Menü

Aktuelles

19. Januar 2022

Neues Online-Format: DGQ-Leadership-Dialog „Digitalisierung QM“

Die DGQ hat gemeinsam mit ihrem Digitalisierungspartner, der corporate momentum GmbH, ein neues, spannendes Online-Angebot für Qualitätsmanager entwickelt. Das Webinar richtet sich gezielt an QM-Führungskräfte und gibt Antworten auf zentrale Fragen zur Digitalisierung des Qualitätsmanagements. Es informiert Qualitätsverantwortliche über die drängendsten Handlungsfelder und die richtigen Schritte in die Zukunft. Dafür bietet es einen professionellen Austausch mit Experten zu Potenzialen, Lösungen und Fallstricken. In thematisch zugeschnittenen Online-Modulen gehen die Teilnehmenden nach einem kurzen Impulsvortrag mit einem QM-Digitalisierungs-Experten in die Diskussion. Die Besonderheit des Webinars: Die Teilnehmer haben die Gelegenheit, sich direkt und intensiv mit diesem hochkarätigen Fachexperten im Dialog auf Augenhöhe auszutauschen. Die fundierten und erprobten Best-Practice-Beispiele unterstützen sie bei der Entwicklung eigener Digitalisierungsideen. Mittels eines Einstiegsvideos können sich Interessenten vorab über die konkreten Inhalte informieren. Dr. Thomas Endres, Digitalisierungsexperte mit langjähriger QM-Erfahrung, und Andreas Heinz, Leiter Produktmanagement bei der DGQ Weiterbildung, geben einen Einblick in den neuen Online-Leadership-Dialog der […]

17. Dezember 2021

Relaunch der QM-Lehrgänge erfolgreich gestartet

Pünktlich zum Nikolaustag startete am 6. Dezember 2021 die Ausbildung zu DGQ-Qualitätsbeauftragten mit einem neuen Lehrgangskonzept. In der DGQ-Geschäftsstelle in Frankfurt ging es vier Tage lang um das Thema "Qualitätsmanagement I-Grundlagen". Mitte Februar wird das zweite Modul des grundlegend überarbeiteten Lehrgangs beginnen, bei dem sich einige der Teilnehmenden auf ein Wiedersehen in Frankfurt freuen. Schnell stiegen die 14 Teilnehmenden – größtenteils neu im Qualitätsmanagement – ins Thema ein und sorgten direkt für eine gute Stimmung der Gruppe. Die neue inhaltliche Struktur der Lehrgänge orientiert sich an den Grundsätzen des Qualitätsmanagements. Hiermit wird ein Mindset gestärkt, in dem das Qualitätsmanagement für sich und gegenüber anderen Bereichen deutlich macht, dass es als Treiber des Organisationserfolgs agiert. Neben dem grundsätzlichen Verständnis des Qualitätsbegriffs zählen auch die Themen Kundenanforderungen verstehen, Führung, Mitarbeiter und Schnittstellen einbeziehen, Prozessorientiert handeln, Verbesserungen umsetzen und Entscheidungsfindung mithilfe von Kennzahlen zum Schwerpunkt der Lehrgänge. Nach intensiver Konzeptionsphase war die […]

10. Dezember 2021

DGQ erweitert das E-Trainingsangebot in der Qualitätssicherung

Die DGQ erweiterte auch in diesem Jahr ihr Angebot an Online-Lehrgängen und -Seminaren im Portfolio der Qualitätssicherung. Das aktuelle Highlight dazu, ist die erfolgreiche Pilotierung des dritten Moduls der QS-Lehrgangsreihe, „Verbesserungsmethoden im Produktionsumfeld wertschöpfend einsetzen“, als E-Training Anfang November. Damit umfasst das Angebot an E-Trainings der Lehrgangsreihe Qualitätssicherung folgende Module: Modul 1: Qualitätssicherung im Produktionsumfeld - Grundlagen Modul 2: Statistische Daten im Produktionsumfeld erheben, auswerten und vermitteln Modul 3: Verbesserungsmethoden im Produktionsumfeld wertschöpfend einsetzen Die dazugehörigen Prüfungen zu den Zertifikatsabschlüssen „DGQ-Fachkraft Qualitätssicherung“ und „DGQ-Spezialist Qualitätssicherung“ sind begleitend zur Transformation der Lehrgänge in ein E-Prüfungsformat überführt. Die Kundinnen und Kunden der DGQ stehen damit die ersten drei Module der Lehrgangsreihe Qualitätssicherung inklusive der Prüfungen in Präsenz oder auch Online zur Verfügung. Die Teilnehmenden der Lehrgangsreihe haben die Möglichkeit während der Ausbildung zwischen dem Präsenz- und E-Format bei Training und Prüfung zu wechseln. Digitalisierung und Präsenz schließen sich nicht aus. So […]

24. November 2021

Umfrage zur Integration von Frühwarnsystemen in Qualitätsaudits nach ISO 9001 sucht noch Teilnehmende

Im Rahmen einer Bachelor-Thesis an der Hochschule Esslingen wird die Expertise von Auditorinnen und Auditoren beim Thema „Integration von Frühwarnsystemen in Qualitätsaudits nach DIN EN ISO 9001“ benötigt. Frühwarnsysteme sind spezielle Arten von Informationssystemen, die frühzeitig für mögliche positive oder negative Entwicklungen sensibilisieren können. Zweck dieser Online-Umfrage ist es herauszufinden, welche Frühwarnindikatoren in Qualitätsaudits integriert werden können, um den Auditoren bei zukünftigen Audits weiterhelfen zu können. Die Ergebnisse werden zur Erstellung eines optionalen Fragenkatalogs für Auditorinnen und Auditoren dienen. Die Umfrage ist noch bis zum 8. Dezember 2021, 18:30 Uhr geöffnet. Die Ausfüllzeit beträgt circa fünf Minuten. Alle Antworten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und vollkommen anonym ausgewertet. Zu Umfrage geht es […]

19. November 2021

FQS-Forschungsvorhaben zur Qualifizierung von KI-Systemen in der industriellen Qualitätsprüfung sucht Industriepartner für projektbegleitenden Ausschuss

KI-Technologien erhalten zunehmend Einzug in das industrielle Umfeld, auch im Rahmen von visuellen und bildbasierten Qualitätskontrollen. Bis Anfang der 2000er Jahre basierten KI-Systeme in der Industrie meist auf experten- oder regelbasierten Systemen. Datengetriebene Ansätze aus dem Bereich des Machine Learning (ML) fanden dagegen nur selten Anwendung. Mit der fortschreitenden Digitalisierung, die eine Fülle an Daten, Rechenleistung und verbesserten ML-Algorithmen liefert, rücken ML-Ansätze nun verstärkt in den Fokus. Auf ML basierende KI-Systeme werden häufig vollständig auf Daten trainiert, ohne dass explizite Regeln durch den Menschen vorgegeben werden müssen. Bedenken hinsichtlich Zuverlässigkeit oder Genauigkeit solcher Systeme verhindern jedoch bisher deren breiten industriellen Einsatz. Es fehlen geeignete Standards und Entwicklungsmethoden, um die Eignung/Qualifizierung eines ML-basierten KI-Systems nachzuweisen. In dem geplanten FQS-Forschungsvorhaben AIQualify soll ein Vorgehensmodell mit Software-gestützten Methoden und Werkzeugen für ML-basierte KI-Systeme in der Qualitätsprüfung entwickelt werden. Es wird die Ermittlung und Formulierung von Prüf- und Bewertungskriterien erlauben. Ziel des Projekts […]

12. November 2021

Die Sustainability Heroes Awards 2021: Sechs Unternehmen für ihre Vorreiterrolle in Nachhaltigkeit ausgezeichnet

  Um aktives Engagement in der Wirtschaft weiter anzuspornen, werden von der DQS und DGQ jährlich die Sustainability Heroes Awards ausgeschrieben. Im Rahmen der Sustainability Heroes Konferenz, die am 26., 27. und 28. Oktober 2021 stattgefunden hat, wurden die diesjährigen Preisträger ausgezeichnet. Insgesamt wurden in den sechs Kategorien 212 Bewerbungen eingereicht. Entsprechend schwer fiel es der Jury, aus den vielen inspirierenden Initiativen sechs Gewinner zu küren. Um eine objektive Beurteilung zu gewährleisten, wurden die Bewerbungen von unabhängigen Nachhaltigkeitsexpertinnen- und experten bewertet. Simone Busch (IHK Düsseldorf), Prof. Dr. Bettina Stoll (Hochschule Fulda), Franziska Honheiser (IHK Frankfurt), Patrick Bungard (M3TRIX-Institut) und Behzad Sadegh (DQS CFS GmbH) bildeten gemeinsam die Jury. Folgende Preisträgerinnen 2021 haben in diesem Jahr gewonnen: Nachhaltigkeitsstrategie: Gerresheimer AG Sustainability Innovation: Epson Deutschland GmbH Circular Economy: Spoontainable GmbH Biodiversität: PERÚ PURO GmbH Carbon Footprint: Port International GmbH Soziales Engagement: Symrise AG Weiter Informationen zur 7. Sustainabilty Heroes Konferenz sowie […]

26. Oktober 2021

Umfrage zu FQS-Projekt: Crowdworking und -sourcing in KMU

Unter dem Motto "Crowdworking/-sourcing goes KMU – als KMU qualitätsorientiert von der Kompetenz der Menge profitieren" führt die Universität Kassel seit April 2021 ein FQS-Forschungsprojekt zur Unterstützung von KMU bei der effizienten und qualitätsgesteuerten Nutzung crowdbasierter Mechanismen durch. Crowdworking und -sourcing bietet Unternehmen die Möglichkeit, bestimmte Aufgaben gezielt an eine Gruppe von (externen) Internet-Nutzenden auszulagern, um Arbeitskraft, Wissen und Kreativität einer großen Masse an Individuen in die betriebliche Leistungserstellung einzubinden. Das Spektrum der ausgelagerten Tätigkeiten ist breit gefächert: Es umfasst sowohl einfache Tätigkeiten (z. B. Markieren von Bildern) als auch komplexe, kreative Tätigkeiten (z. B. Ideengenerierung, Produkt- und Softwareentwicklung) und schwer automatisierbare Tätigkeiten (z. B. Verfassen von Produktbeschreibungen oder Übersetzen und Transkribieren von Texten). Trotz der Vorteile, insbesondere bei begrenzten Ressourcen, wird diese innovative Form der digitalen Arbeitsorganisation von KMU kaum genutzt. Eine zentrale Herausforderung stellt das Qualitätsmanagement der eingereichten Arbeiten dar. So stellt sich unter anderem die Frage […]

20. Oktober 2021

Qualitätsmanager werden zu Brückenbauern im Unternehmen

Ein Qualitätsmanagement, das sich in die Unternehmensstrategie integriert, ist der erste wichtige Schritt, um nachhaltig wirtschaftliche Erfolge zu erzielen. Qualitätsmanager arbeiten dabei eng mit den Führungskräften zusammen und werden zu internen […]

19. Oktober 2021

Digitaler Wandel im Reklamationsmanagement – ein Besuch bei der VDMA-Tagung

Ganz im Zeichen der Digitalisierung stand die diesjährige VDMA-Tagung zum Reklamationsmanagement mit dem Motto "Mit digitalem Beschwerdemanagement beim Kunden punkten". 88 Teilnehmer aus dem Anlagen- und Maschinenbau nutzten die Möglichkeit zum Austausch und verfolgten die sechs abwechslungsreichen Beiträge. Redner mit ganz unterschiedlichem Fokus wie Qualitätsmanagement, IT, Recht und Data Analytics waren eingeladen und ermöglichten so einen umfassenden Blick auf das Thema aus verschiedenen Perspektiven. So wurde von führenden Unternehmen ganz praxisnah demonstriert, wie die digitale Transformation der Reklamationsprozesse schon heute gelingt. Einen Blick aus der Vogelperspektive auf die Kennzahlen im Reklamationsmanagement gab es direkt aus erster Hand vom VDMA. Wie künstliche Intelligenz und Software im europäischen Recht verstanden werden, war für viele Besucher sicher eine ganz neue Perspektive. Auch die Deutsche Gesellschaft für Qualität war mit dem Beitrag "Wie Sie mit Data Analytics Reklamationen vorhersagen" des DGQ-Trainers Dr. Gregor Bartsch vertreten. Herr Bartsch zeigte auf, wie das Thema sich […]

15. Oktober 2021

Pflege im Fokus: Gesundheitsrisiken im OP verringern

Risiken für die Gesundheit durch kleine Partikel Die Pandemie hat auch Themen in das öffentliche Bewusstsein katapultiert, die früher allenfalls eine kleine Wissenschaftsgemeinde interessiert haben. Dazu gehören die großen Gefahren, die von winzigen Partikeln in unserer Umgebungsluft ausgehen können. Aerosole sind ein potentielles Gesundheitsrisiko und die flüssigen oder festen Inhaltsstoffe in dem Luftgemisch können Krankheitserreger enthalten. Durch die Presse gingen im vergangenen Jahr zum Beispiel mehrere Fälle von sogenannten „Superspreader“-Ereignissen in Chören, wo jeweils eine einzige infizierte Person viele andere Menschen ansteckte (aerzteblatt, 2020). Dabei war die Dauer der Zusammenkünfte häufig relativ kurz. Sogar die Säle, in denen die entsprechenden Gesangsproben stattfanden, waren alles andere als klein. Nicht zu vergleichen jedenfalls mit der Enge vieler Operationsräume, in denen die Gefahr noch verstärkt wird durch das Arbeitsgeschehen. Denn die Menschen operieren einander zugewandt auf engstem Raum und häufig […]

11. Oktober 2021

British Standards Institution bietet kostenlose Webinare über die Zukunft des QM und von ISO 14001 an

Jetzt heißt es schnell anmelden - bereits am 14. Oktober 2021 führt die British Standards Institution (BSI) drei kostenlose Webinare über die Zukunft des Qualitätsmanagements durch. Internationale Experten des Technischen Komitees für Qualitätsmanagement ISO/TC 176 werden in drei separaten Webinaren über dieses Thema sowie das Normenportfolio des Komitees diskutieren. Die drei Webinare haben folgende Schwerpunkte: The future of quality management standards Emerging themes in quality management Using ISO 9001-based standards to manage quality in key sectors Die Veranstaltungen sind in englischer Sprache und werden ausschließlich von Mitgliedern von TC 176 durchgeführt - Diskussionen sind erwünscht. Zur Anmeldung geht es hier: Webinar über 25 Jahre ISO 14001 Am 1. November 2021 findet ein weiteres Webinar des BSI statt. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001 wird die virtuelle Veranstaltung zunächst einen Blick auf die Wirkung der Norm seit 1996 werfen. Zudem greift das Webinar die Frage auf, wie […]

8. Oktober 2021

Nutzer für Umfrage zur ISO 14001 und ISO 14004 gesucht

Alle fünf Jahre überprüft das Komitee ISO/TC 207/SC 1 „Environmental management systems“, ob eine Anpassung der ISO 14001 und der ISO 14004 für notwendig befunden wird. Um nun den Verbesserungsbedarf der weltweit gültigen Umweltmanagementnorm zu prüfen, wurde eine Nutzerumfrage entwickelt. Interessierte Stakeholder haben noch bis zum 13. November 2021 die Möglichkeit, durch eine Beteiligung ihre Sichtweise einzubringen. Dies unterstützt künftige Überarbeitungen von ISO 14001 und ISO 14004 sowie anderer verwandter ISO-Normen. Die Umfrage berücksichtigt Schlüsselthemen und wahrgenommene zukünftige Herausforderungen für das Umweltmanagement mit dem Ziel der kontinuierlichen Verbesserung. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert etwa 20 Minuten. Alle Antworten werden vertraulich behandelt und die einzelnen Befragten nicht identifiziert. Die Ergebnisse der Umfrage werden auf der Website des ISO/TC 207/SC 1 veröffentlicht und gehen auch in die Arbeiten der nationalen Gremien, hier dem DIN NAGUS NA 172-00-02 AA Umweltmanagement/Umweltaudit, ein. Zur Umfrage geht es […]

5. Oktober 2021

European Cyber Security Month 2021: DGQ beteiligt sich mit kostenfreiem Online Tutorial

Im Oktober 2021 findet erneut der European Cyber Security Month (ECSM) statt. Der ECSM sensibilisiert seit 2012 europaweit Bürger sowie Organisationen für den verantwortungsbewussten Umgang im Internet und mit digitalen Medien. Zum ESCM bieten die Mitgliedstaaten der Europäischen Union unter Federführung der europäischen IT-Sicherheitsbehörde European Union Agency for Network and Information Security (ENISA) verschiedene Veranstaltungen, Informationen und andere Aktionen an. In Deutschland unterstützt und koordiniert das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Aktivitäten. In diesem Jahr sensibilisiert das BSI u. a. zu den Schwerpunktthemen "Sicheres digitales Zuhause" und "Erste Hilfe für den Digitalen Notfall" für das Thema Cyber-Sicherheit. Nicht nur beim Onlineshopping und der Absicherung von Social-Media-Accounts im privaten Umfeld, sondern auch in Unternehmen ist schnelles Handeln im „Digitalen Notfall“ gefragt. Ein erster Schritt ist es, sich  über die Risiken, Typen von Angreifern und verbreiteten Mythen über Cyber Security in der Industrie 4.0 zu informieren. Die DGQ […]

30. September 2021

„Qualität beinhaltet für mich immer auch eine Dimension der Eigenverantwortung“

Ende April wurde Prof. Dr. Robert Schmitt zum neuen Präsidenten der DGQ gewählt. Im Interview erläutert er seine Sicht auf Qualität. Außerdem erklärt er, was ihn nach der langjährigen Vorstandstätigkeit bei der DGQ motiviert hat, auch dieses Amt zu übernehmen und welche Schwerpunkte er setzen möchte. Wie sind Sie mit der DGQ in Berührung gekommen? Wie war Ihr Weg in den Vorstand der DGQ? Nach meinem Studium der Elektrotechnik in Aachen kam ich bereits im Rahmen meiner Promotion, anschließend durch meine berufliche Tätigkeit bei MAN mit QM-relevanten Fragen in Kontakt. Als dort ein neues Fahrzeug auf die Straße gebracht werden sollte, ging es vor allem darum, wie sich viele Technologien verbraucherfreundlich und sicher zuverlässig verbinden lassen. Der Einsatz elektronischer und informationstechnischer Komponenten damals erhöhte die Komplexität deutlich. In meiner späteren Leitungsaufgabe in der Montage habe ich dann erfahren, wie wichtig es ist, verschwendungsarm zu produzieren. Qualität bedeutet hier nicht […]

20. September 2021

European Organization for Quality: Hohe Auszeichnung für früheren DGQ-Präsidenten Udo Hansen

Der ehemalige DGQ-Präsident Udo Hansen hat den EOQ Georges Borel Award der European Organization for Quality (EOQ) erhalten. Die EOQ ehrt mit dieser Auszeichnung Persönlichkeiten, die einen herausragenden Beitrag zur Umsetzung der EOQ-Mission und zur Entwicklung des Qualitätsgedankens auf europäischer Ebene geleitstet haben. Die Verleihung des Awards erfolgte online im Rahmen der EOQ-Sitzung am 15. September 2021. In seiner Laudatio bezeichnete Torolf Paulshus, Präsident der EOQ, den Preisträger als eine visionäre Führungspersönlichkeit, die sich maßgeblich bei der Transformation der EOQ zu einer modernen und lebendigen Organisation mit klarem strategischen Fokus eingebracht habe. Bereits 2016 habe der frühere DGQ-Präsident betont, dass eine Erneuerung der EOQ erforderlich sei und dieses Ziel vorangetrieben. Durch seine Analysen, Argumente und Statements habe er die neue strategische Ausrichtung der EOQ nachhaltig mitgestaltet. Neben dem EOQ Georges Borel Award wurde Hansen auch zum Ehrenmitglied der EOQ ernannt. Erst im April dieses Jahres hatte Hansen den Staffelstab […]

20. September 2021

DGQ: Relaunch zentraler Lehrgänge zum Qualitätsmanagement – Enge Orientierung an aktuellen Marktanforderungen

Frankfurt am Main, 16. September 2021 – Sie gehört zum Kern des Weiterbildungsangebots der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ): die Ausbildung zu Qualitätsbeauftragten. Auf dem Weg dorthin absolvieren die künftigen Qualitätsfachleute zwei Grundlagenlehrgänge zum Qualitätsmanagement. Nach bestandener Prüfung erwerben sie das DGQ-Zertifikat „DGQ-Qualitätsbeauftragter (w, m, d)“. In zahlreichen Branchen steht dieser Abschluss schon seit vielen Jahren für eine profunde Ausbildung, mit der die Absolventinnen und Absolventen ihre hohe Kompetenz im Qualitätsmanagement nachweisen. Beide Module hat die DGQ nun grundlegend überarbeitet. Damit antwortet sie konsequent auf den Wandel im Qualitätsmanagement und die sich daraus ergebenden veränderten Anforderungen des Marktes an die Kompetenzen des Qualitätsfachpersonals. Die DGQ befragte zahlreiche Fachleute und Qualitätspraktiker aus ihrem Netzwerk. Eine weitere Grundlage des Relaunchs bildete die branchenübergreifende Analyse von über 200 Stellenanzeigen. „Mit bald 70 Jahren Erfahrung sind wir einer der führenden Anbieter von Weiterbildung und Personenzertifizierung im Qualitätsmanagement. Diese Stellung im Markt konnten wir […]

15. September 2021

Ein QM im Wandel benötigt auch neue Kompetenzen

Dank ihres einzigartigen Netzwerks und einer kontinuierlichen Markbeobachtung ist die DGQ mit ihren Themen rund um Qualität stets am Puls der Zeit. Die vielfältigen Impulse finden auch Eingang in die Trainings der DGQ Weiterbildung und sorgen für eine regelmäßige Anpassung der Lerninhalte. Ganz aktuell hat die DGQ auf dieser Basis zwei ihrer Grundlagenlehrgänge in der QM-Ausbildung überarbeitet. Im Interview sprechen Oliver Schneider und Andreas Heinz über ein QM und QS im Wandel und stellen das Konzept der neuen Trainings vor.   Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung befinden sich im Wandel. Was ändert sich aus Ihrer Sicht und was bleibt gleich? Oliver Schneider: „Das Einführen und Weiterentwickeln eines QM-Systems nach DIN EN ISO 9001 bleibt fraglos weiterhin die grundlegende Aufgabe von Qualitätsbeauftragten. Die Art und Weise, wie dies umgesetzt wird, ändert sich jedoch. Zentrale gesellschaftliche Entwicklungen und Megatrends wirken sich auch auf QM und QS aus.“ Andreas Heinz: „Wandel hat es immer […]

14. September 2021

Bergisches Qualitätsforum am 1. Oktober – kostenlose Anmeldung noch möglich

Es ist die Plattform zum Austausch und zur Vernetzung zwischen Praxis und Wissenschaft über aktuelle Herausforderungen zum Thema „Qualität“ in Nordrhein-Westfalen – das Bergische Qualitätsforum. Am 1. Oktober 2021 findet die Veranstaltung bereits zum 14. Mal statt. Die DGQ gehörte unter der Federführung des DGQ-Regionalkreises Wuppertal zu den Initiatorinnen und Initiatoren der ersten Stunde. Beim 14. Bergischen Qualitätsforum engagieren sich neben der DGQ  unter anderem die Bergische Universität Wuppertal, der Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI), das Institut für Qualitäts- und Zuverlässigkeitsmanagement sowie automotiveland.nrw. Die Kernthemen werden in diesem Jahr „IATF und ISO 9001 – Stand der Technik und Haftungsfragen“, „Nachhaltigkeit in der Lieferkette“ sowie „Fehlerkultur und Reklamationsprozesse“ sein. Die DGQ ist unter anderem durch Dr. Benedikt Sommerhoff, Leiter des Bereichs Innovation, Transformation und Themenmanagements bei der DGQ, mit einer Keynote vertreten. Der Titel: „Lieferkette, Fehlerkette? Wie wir unsere Fehlerkultur weiterentwickeln“. Kurzentschlossene können sich hier noch zu der kostenlosen Veranstaltung […]

14. September 2021

Medizinprodukte – Die zwei Dimensionen des Risikomanagements

Die Pandemie hat es gnadenlos offengelegt: Es reicht heute nicht mehr aus, Medizinprodukte so zu entwickeln und zu fertigen, das von ihnen bei bestimmungsgemäßem Gebrauch und bei vernünftigerweise vorhersehbarer Fehlanwendung keine Gefahr für Patientinnen und Patienten, Anwendende und Dritte entsteht. Diese Aspekte werden traditionell über das Risikomanagement nach der ISO 14971 abgedeckt und fokussieren sich im Wesentlichen auf die Produktentstehung: Safety by Design. Die seit dem 26.05.2021 gültige Medizinprodukte-Verordnung VO (EU) 2017/745 MDR geht einen Schritt weiter. Sie erweitert die Aktivitäten des Medizinprodukte-Herstellers auf den gesamten Produktlebenszyklus und bezieht damit inhärent Aspekte des Kontinuitätsmanagements in die Risikobetrachtung mit ein. Ein Medizinprodukt, das nicht in bedarfsgerechten Mengen zum Zeitpunkt der Behandlung am Point of Care zur Verfügung steht, kann seine Zweckbestimmung nicht erfüllen. Damit müssen Herstellende den Warenfluss vom Rohmaterial bis zum Fertigerzeugnis über die gesamte Logistik-Kette vom Werk bis zum Anwendenden betrachten, die damit verbundenen Risiken identifizieren, bewerten und […]

27. August 2021

Risikominimierung durch Rückverfolgbarkeit: FQS-Band zur Auswahl eines Traceability-Systems für KMU geplant

Rückrufaktionen und Schadensersatzansprüche aufgrund von Qualitätsmängeln können schnell Kosten in Millionenhöhe verursachen und einen massiven Imageverlust für Unternehmen nach sich ziehen. Zur lückenlosen Rückverfolgbarkeit von Produkten entlang von Wertschöpfungsprozessen werden daher heute Traceability-Systeme eingesetzt, die es ermöglichen, Bauteile eindeutig ihren Produktionsbedingungen zuzuordnen. So können Fehlerursachen schneller und unmittelbarer identifiziert und Qualitäts- und Kostenrisiken vermieden werden. Während der Einsatz in Großunternehmen bereits etabliert ist, ist der Verbreitungsgrad in KMU nach wie vor sehr gering. Gründe liegen unter anderem in der fehlenden Markttransparenz und einem Mangel an personellen und fachlichen Ressourcen. Um Hemmnisse bei der Auswahl und Implementierung von Traceability-Systemen insbesondere bei KMU abzubauen, haben die Fachgebiete Qualitäts- und Prozessmanagement sowie Produktionsorganisation und Fabrikplanung an der Universität Kassel in einem über zwei Jahre laufenden Forschungsprojekt der Forschungsgemeinschaft Qualität e.V. (FQS) ein speziell für KMU geeignetes Instrumentarium zur anwenderspezifischen Auswahl und Einbindung eines leistungsfähigen Traceability-Systems erarbeitet. Die entwickelte Methodik soll nun in […]