Menü

4. August 2023

Vorzeitige Revision der ISO 9001 beschlossen

Die Internationale Organisation für Normung (ISO) hat eine vorzeitige Revision der Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 angekündigt. Die zuständigen Mitglieder des Normungskommittees ISO/TC 176/SC 2 votierten mit einfacher Mehrheit für eine vorzeitige Überarbeitung. Ihre letzte Änderung hatte die ISO 9001 im Jahr 2015 erfahren.

„Mit der vorzeitigen Revision sollen unter anderem die Auswirkungen der globalen Veränderungen – sprich die zunehmende Komplexität und Dynamik im Umfeld von Unternehmen – sowie Veränderungen in der QM-Anwendung und durch den Einsatz neuer Technologien berücksichtigt werden“, erklärt Thomas Votsmeier, Leiter Themenfeld Normung bei der DGQ und fachliche Leitung des DIN-Gremiums NA 147 00 01 AA Qualitätsmanagement. Überlegungen gibt es unter anderem zu Anpassungen der Norm mit Blick auf die Aspekte Resilienz, Lieferkettenmanagement, Veränderungsmanagement, Nachhaltigkeit, Umgang mit Risiken, Wissen der Organisation. Die Struktur und der Anwendungsbereich werden jedoch voraussichtlich erhalten bleiben. Die Verantwortlichen erkennen an, dass Kontinuität in der Anwendung durch die Nutzer bedeutend ist. Formale Anpassungen wie die zur Berücksichtigung der Vorgaben aus der aktuellen „Harmonized Structure Annex SL“ der ISO Directives sind zu erwarten.

Nächste Schritte

Ausschlaggebend für den identifizierten Revisionsbedarf ist eine Auswertung der Arbeitsgruppe ISO/TC 176/SC 2/TG 5, die unter anderem auf Input in Form von Umfragen und Zukunftsstudien basiert. Auf dieser Grundlage hat die Arbeitsgruppe einen Entwurf einer „Design Spezifikation“ für das Projekt erstellt, die Ziel und Umfang einer Überarbeitung festhält.

Als nächster Schritt steht die Einrichtung einer neuen Arbeitsgruppe für die Revision und die Ernennung eines Convenors/Projektleiters an. Der von der Arbeitsgruppe TG5 erarbeitete Entwurf der Design Spezifikation wird an die Mitglieder des Normungskommittees SC 2 zur Stellungnahme weitergeleitet und im Anschluss aktualisiert. Weitere Schritte einschließlich Beschluss über Beibehaltung des Anwendungsbereiches, die finale Spezifikation und den Zeitplan für die Revision legen die Verantwortlichen dann in der Folge fest. Durch Mitarbeit im entsprechenden Normenausschuss beim Deutschen Institut für Normung (DIN) begleitet die DGQ die aktive Mitwirkung in den relevanten Arbeitsgruppen bei ISO TC 176.

Hintergrund

Bei der letzten Abstimmung über eine mögliche vorzeitige Revision der internationalen Qualitätsmanagement-Norm im Jahr 2020 hatte sich eine knappe Mehrheit für eine Bestätigung der ISO 9001:2015 ausgesprochen. Auch eine ISO-Nutzerumfrage aus demselben Jahr war zum gleichen Ergebnis gekommen. Aufgrund des knappen Ergebnisses wurde vereinbart, ein Projekt zu starten, um mögliche Anhaltspunkte für eine Überarbeitung der Norm vor der nächsten geplanten systematischen Überprüfung zu ermitteln.

Aktuelle News zur Entwicklung in den ISO-Gremien finden Sie auch unter https://committee.iso.org/home/tc176sc2

Deutsche Gesellschaft für Qualität hat 4,56 von 5 Sternen 135 Bewertungen auf ProvenExpert.com