Menü

Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen für E-Learnings und Webinare der Deutschen Gesellschaft für Qualität DGQ Weiterbildung GmbH („DGQ WEITERBILDUNG“)

Geltungsbereich
Die nachstehenden Regelungen gelten für alle registrierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer an sowie für Nutzer mit Gastzugängen von E-Learning Kursen auf der Lernplattform Moodle sowie Webinaren auf der Citrix-Plattform der DGQ WEITERBILDUNG (im Folgenden einheitlich „Nutzer“ genannt).

Ein E-Learning: ist ein online bereitgestelltes, auf Abruf verfügbares, in der Regel in der Nutzungsdauer beschränktes Training, das im Selbststudium zeit- und ortsunabhängig vom Nutzer durchgearbeitet werden kann. Das Training besteht aus elektronischen Dateien, Präsentationen, Aufgaben und weiteren Lernmitteln.

Ein Webinar: ist ein live Training, das online zu einem bestimmten Zeitpunkt und in einer vorher festgelegten Dauer in der Regel durch einen Trainer durchgeführt wird. Die Teilnehmer sind ortsunabhängig und interagieren über das Internet mit dem Trainer und dem Training an sich.

Registrierung, Authentifizierung und Anmeldung
Für die Anmeldung zu unseren E-Learning- und Webinarangeboten ist eine Onlinebuchung auf unserer DGQ Webshop-Seite notwendig. Die Einzelheiten über die Buchung, Durchführung und Bezahlung von Kursen sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der DGQ WEITERBILDUNG geregelt. Nach erfolgreichem Bestellprozess erhalten Nutzer die entsprechenden Zugangsdaten, die für die Teilnahme am jeweils gebuchten Kurs notwendig sind.

Für die Teilnahme an E-Learnings ist eine einmalige Registrierung auf der Lernplattform Moodle, eine wiederholte, bei jedem Nutzungsbeginn durchzuführende Authentifizierung (Login) sowie eine Anmeldung zum jeweiligen Kurs erforderlich.

Für die Teilnahme an Webinaren ist eine Registrierung auf der Citrix-Plattform sowie eine Authentifizierung (Login) bei Beginn des Webinars erforderlich.

Die Registrierung erfordert jeweils die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse des Nutzers als Benutzernamen und die Auswahl eines Passworts sowie die Angabe des Vor- und Nachnamens. Der Nutzer ist verpflichtet, ausschließlich wahrheitsgemäße Angaben bei der Registrierung zu machen und seine Registrierungsdaten stets aktuell zu halten bzw. diese bei Bedarf zu aktualisieren. Darüber hinaus ist der Nutzer verpflichtet, im Rahmen der Registrierung diese Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung der DGQ WEITERBILDUNG zu akzeptieren.

Die Anmeldung zu einem gebuchten Kurs erfolgt i.d.R. mittels eines Zugangsschlüssels, den die DGQ WEITERBILDUNG dem Nutzer gesondert mitteilt.

Der Nutzer ist verpflichtet, sämtliche Zugangsdaten, d.h. seinen Benutzernamen und das Passwort sowie den von der DGQ WEITERBILDUNG mitgeteilten Zugangsschlüssel, geheim zu halten und nicht an Dritte weiterzugeben. Sofern der Nutzer Kenntnis davon erlangt, dass Dritte unbefugt Zugang zu seinem Account bzw. Zugriff auf die unter seinem Account zur Verfügung gestellten Kursmaterialien der DGQ WEITERBILDUNG haben, hat der Nutzer die DGQ WEITERBILDUNG hierüber unverzüglich in Kenntnis zu setzen und sich ein neues Passwort zu vergeben.

Allgemeine Pflichten des Nutzers
Mit seiner Registrierung und Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung der DGQ WEITERBILDUNG erhält der Nutzer das Recht, die Lernplattformen der DGQ WEITERBILDUNG zu nutzen, den ihm aufgrund seiner Anmeldung zur Verfügung gestellten Speicherplatz zu nutzen, eigene Inhalte bzw. Beiträge zu erstellen und die von der DGQ WEITERBILDUNG zur Verfügung gestellten Kursmaterialien zu nutzen. Art und Umfang der berechtigten Nutzung sind unten in dem Abschnitt „Urheberrechte“ näher erläutert.

Dem Nutzer zur Verfügung gestellter Speicherplatz darf ausschließlich zur Abspeicherung der selbst erstellten Inhalte genutzt werden. Alle Nutzer sind verpflichtet, personenbezogene Daten anderer Nutzer, die Ihnen aufgrund der Kursteilnahme zugänglich werden sollten, streng vertraulich zu behandeln und diese grundsätzlich nicht an Dritte weiterzugeben. Dies gilt insbesondere für die Namen und E-Mail-Adressen anderer im System registrierter Nutzer.

Die Lernplattformen der DGQ WEITERBILDUNG dienen ausschließlich der Erstellung und Durchführung von E-Learnings der DGQ WEITERBILDUNG sowie der internen Kommunikation zwischen Trainern und Teilnehmern bzw. zwischen Trainern untereinander und zwischen Trainern und der DGQ WEITERBILDUNG. Jede anderweitige Nutzung der Plattformen, z.B. für sonstige private und/oder gewerbliche Zwecke, ist nicht zulässig. Alle Nutzer sind verpflichtet, die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere die Bestimmungen des Urheberrechts und des Datenschutzes einzuhalten.

Wenn ein Nutzer Links auf externe Internetseiten setzt, muss er vorab überprüfen, dass die so verlinkten externen Webseiten keine rechtswidrigen Inhalte haben oder gegen Rechte Dritter verstoßen.

Grundsätzlich ist es allen Nutzern auf der Lernplattform untersagt

  • Daten und/oder Kursmaterialien unbefugt zu verändern, zu löschen, zu unterdrücken, unbrauchbar zu machen und/oder sie anders als ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch entsprechend zu verwenden;
  • verletzende, beleidigende oder verleumderische Aussagen über andere zu tätigen, insbesondere Material rechtswidriger Organisationen bzw. deren Gedankengut zu verbreiten;
  • das Ansehen der DGQ WEITERBILDUNG in sonstiger Art und Weise zu schädigen.

Die Durchführung der E-Learnings basiert auf technisch aktueller Hard- und Software. Ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Smartphone, Tablets beispielsweise), einen Internetzugang sowie die gängigen und aktuellen Browser und Zusatzsoftware (insbesondere Software für Ton- und Videowiedergabe, aber auch PDF-Reader sowie gängige Text- und Tabellenkalkulationsprogramme) sind durch den Nutzer selbst bereitzustellen. Hindernisse beim Aufruf des E-Learnings, insbesondere durch Firewalls, Internetabbrüche, Fehlfunktionen auf Anwenderseite oder Konfigurationsaspekte sind nicht durch die DGQ WEITERBILDUNG zu verantworten.

Obwohl die DGQ WEITERBILDUNG zumutbare Schutzmaßnahmen ergreifen wird, um die Verbreitung von Schadsoftware möglichst zu vermeiden (z.B. durch die Nutzung von Anti-Virenprogrammen), obliegt es dem Nutzer, an seiner Hard- und Software geeignete und ausreichende Sicherungsmaßnahmen zum Schutz der eigenen Dateien und Programme vor Verlust, Zerstörung oder Beschädigung vorzunehmen.

Urheberrechte
Die von der DGQ WEITERBILDUNG zur Verfügung gestellten Lernplattformen sowie die Kursmaterialien, wie z.B. Trainingsunterlagen, Vorlagen, Dateien, Auszüge aus anderen Dokumenten, Bilder, Videos, Tonspuren, etc., die in den E-Learnings Verwendung finden, unterliegen dem Schutz des Urheberrechtes. Die DGQ WEITERBILDUNG ist Urheberin bzw. Inhaberin der ausschließlichen Nutzungsrechte an diesen Materialien. Mit seiner Anmeldung zu dem jeweils gebuchten Kurs und Zahlung der hierfür fälligen Teilnahmegebühr erhält der Nutzer ein einfaches, nicht übertragbares, nicht unterlizensierbares, zeitlich, räumlich und inhaltlich auf die Kursteilnahme beschränktes Recht zur Nutzung der Lernplattformen sowie der jeweils zur Verfügung gestellten Kursmaterialien. Die urheberrechtlich geschützten Kursmaterialien dürfen grundsätzlich nicht außerhalb des E-Learnings an Dritte weitergegeben werden.

Dies gilt insbesondere für Materialien, die von Trainern erstellt wurden, und für urheberrechtlich schutzfähige Beiträge, die im Verlauf eines E-Learnings durch Teilnehmer einzeln oder gemeinsam erbracht werden.

Eine Weitergabe an Dritte und/oder eine Verwendung außerhalb der Moodle-Plattform ist ausdrücklich nur mit schriftlicher Zustimmung des Urhebers bzw. der DGQ WEITERBILDUNG zulässig. Alle Nutzer erklären sich jedoch ausdrücklich damit einverstanden, dass alle von ihnen persönlich erstellten Beiträge, unbeachtlich deren urheberrechtlichen Schutzfähigkeit, für die Zwecke des Kurses genutzt werden dürfen.
Die DGQ WEITERBILDUNG behält sich das Recht vor, einzelne E-Learnings, Accounts oder die gesamte Plattform und alle darin befindlichen Inhalte jederzeit endgültig zu löschen, sofern alle bis zu diesem Zeitpunkt gebuchten Kurse erbracht wurden und die entsprechenden Verträge mit den Nutzern vollständig erfüllt sind. Sofern die DGQ WEITERBILDUNG eine solche Löschung beabsichtigt, wird sie die betroffenen Nutzer hierüber mit angemessener Frist informieren, um den Nutzern die Möglichkeit zu geben, ihre selbst erstellen Beiträge und sonstigen eigenen Inhalte durch Anfertigung von Sicherungskopien auf externem Speicherplatz zu sichern.

Ausschluss von der Nutzung / Löschung von Accounts
Bei Verstößen gegen diese Nutzungsbedingungen können betreffende Nutzer von der Nutzung der Lernplattform ausgeschlossen werden. Sofern der vom Nutzer begangene Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen derart gravierend ist, dass der DGQ WEITERBILDUNG ein Festhalten am Vertrag mit dem Nutzer nicht mehr zumutbar ist, ist die DGQ WEITERBILDUNG zur fristlosen Kündigung des Vertrags über die Teilnahme des Nutzers am E-Learning-Angebot der DGQ WEITERBILDUNG und zum dauerhaften Ausschluss von der Lernplattform berechtigt. Der Ausspruch einer solchen fristlosen Kündigung setzt voraus, dass die DGQ WEITERBILDUNG dem Nutzer zuvor erfolglos eine angemessene Frist zur Abhilfe seines rechtswidrigen Verhaltens gesetzt hat. Im Übrigen gilt § 314 Abs. 2 S. 2 f. BGB.
Zum Ausschluss berechtigt sind grundsätzlich die Administratoren der Plattform sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DGQ WEITERBILDUNG. Bereits ausgeschlossene Nutzer können gegebenenfalls wieder zugelassen werden.

Darüber hinaus behält sich die Administration das Recht vor, Nutzer, die über einen Zeitraum von einem (1) Jahr nicht mehr auf der Plattform aktiv waren, aus dem System zu löschen. Dabei werden sämtliche mit diesem Account verknüpften Daten ebenfalls gelöscht.

Haftung
Die DGQ WEITERBILDUNG übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch höhere Gewalt (z.B. Stromausfälle, Naturereignisse, Arbeitskämpfe oder Verkehrsstörungen, Netzwerk- und Serverfehler, Leitungs- und Übertragungsstörungen, Viren oder sonstige Unwägbarkeiten des täglichen Lebens) entstanden sind.

Die DGQ WEITERBILDUNG haftet nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit unbeschränkt. Im Falle der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten haftet die DGQ WEITERBILDUNG auch bei leichter Fahrlässigkeit. In diesem Fall ist die Ersatzpflicht jeweils auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden beschränkt. Unter wesentlichen Vertragspflichten, auch sog. Kardinalpflichten im Sinne der Rechtsprechung, sind solche Pflichten zu verstehen, die die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Erfüllung der Nutzer vertrauen darf. Jede weitergehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen.

Die DGQ WEITERBILDUNG haftet nicht für Schäden, die daraus entstehen, dass der Nutzer die ihm überlassenen Materialien, Dokumente oder Informationen verändert oder verfälscht hat.
Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter, Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen der DGQ WEITERBILDUNG. Diese Haftungsbeschränkungen bzw. Haftungsausschlüsse gelten nicht für die Haftung aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, nach § 44a TKG oder im Falle der Übernahme einer Garantie oder der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

Art und Umfang der Datenverarbeitung
Bei der Registrierung auf der Lernplattform Moodle werden neben den Bestandsdaten (Namen, Mailadressen, Benutzername, Passwort) zusätzlich ab dem Zeitpunkt der Registrierung von Nutzern freiwillig eingegebene und bei der Nutzung anfallende Daten, so genannte Nutzungsdaten, elektronisch gespeichert. Dazu gehören automatisch anfallende (wie IP Adressen, Datum und Zeitpunkt) und eingegebene Informationen wie beispielsweise Name und Mailadressen. Bei Webinaren wird die gesamte Sitzung (Bild, Ton, Dateien, anonymisierte Fragen und Kommentare) aufgezeichnet und im Nachgang veröffentlicht. Nicht veröffentlicht werden Teilnehmerdaten. Weiterhin wird protokolliert, zu welcher Zeit ein Nutzer auf welche Bestandteile der Lernplattform zugegriffen hat und welche Aktivitäten durchgeführt wurden. Teilnehmer haben keinen Zugriff auf diese Protokolldateien und die Datenbank. Die Daten werden erhoben und gespeichert, um nachweisen zu können, dass ein einzelner Teilnehmer Zugriff zu dem jeweiligen E-Learning hatte, bzw. als Grundlage zur Ausgabe einer Teilnehmerbescheinigung. Die Speicherung dieser Daten endet mit dem Löschen des E-Learningaccounts oder mit dem Löschen des E-Learning-Angebots. Bei Webinaren endet die Speicherung mit dem Löschen des Kurses und der Webinaraufzeichnung. Die Daten werden hierbei unwiederbringlich ebenfalls gelöscht.

Die mit der technischen Verwaltung der Moodle-Plattform sowie des Datenbank- und Webservers betrauten Personen haben Zugriff auf alle im System gespeicherten personenbezogenen Daten. Sie dürfen diese Daten ausschließlich insoweit verarbeiten, wie dies zur Gewährleistung des Betriebs von Moodle erforderlich ist.

Im Übrigen gilt die Datenschutzerklärung der DGQ WEITERBILDUNG.

Änderung der Nutzungsbedingungen
Die DGQ WEITERBILDUNG behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und zu ergänzen, wenn wirtschaftliche oder rechtliche Gründe eine Anpassung erforderlich machen und dem Nutzer die Änderungen unter Berücksichtigung der Interessen der DGQ WEITERBILDUNG zumutbar sind. Die Änderungen werden für laufende Vertragsbeziehungen mit Nutzern erst wirksam, wenn der Nutzer diesen Änderungen zustimmt. Widerspricht der Nutzer den Änderungen der Nutzungsbedingungen nicht innerhalb von zwei Wochen, nachdem er über die jeweiligen Änderungen und die Folgen eines unterbliebenen Widerspruchs durch die DGQ WEITERBILDUNG benachrichtigt wurde, gilt die Zustimmung zu den Änderungen als erteilt. Die Benachrichtigung durch die DGQ WEITERBILDUNG erfolgt per E-Mail an die bei der DGQ WEITERBILDUNG hinterlegte E-Mail-Adresse des Nutzers.

Sofern der Nutzer den Änderungen fristgemäß widerspricht, kann er die Lernplattformen der DGQ WEITERBILDUNG nicht weiter nutzen. In diesem Fall sind beide Parteien zu einer außerordentlichen Kündigung des Nutzungsvertrages berechtigt. Für den Fall, dass der Nutzer bereits die Teilnahmegebühren für noch ausstehende E-Learnings gezahlt hat, an denen der Nutzer dann aus diesem Grund nicht mehr teilnehmen kann, wird die DGQ WEITERBILDUNG ihm diese Gebühren erstatten.

Schlussbestimmungen
Auf diese Nutzungsbedingungen und die mit den Nutzern abgeschlossenen Verträge über die Nutzung der Lernplattformen findet deutsches Recht Anwendung unter Ausschluss der Vorschriften des UN-Kaufrechts.

Die Europäische Kommission stellt gemäß Online-Streitbeilegungsverordnung (Verordnung (EU) Nr. 524/2013) eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher bereit, die der Nutzer unter hier
finden kann. Die DGQ WEITERBILDUNG ist nicht verpflichtet und nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleiben die Nutzungsbedingungen im Übrigen wirksam. Im Falle einer solchen Unwirksamkeit wird die unwirksame Regelung durch die entsprechende gesetzliche Bestimmung ersetzt.

Stand: Februar 2017