Menü

News

16. Oktober 2017

DGQ-Talk Webinar: „Kundenbindung durch Service“ am 27. Oktober 2017

- Guter Service ist eine Selbstverständlichkeit für Qualitätspersonal und Geschäftsführung. Daher ist die Kundenorientierung in der ISO 9001:2015 ein wichtiges Gut. Doch ist dies in der Realität wirklich so? Wird dies im gesamten Unternehmen so konsequent gesehen? Insbesondere Service in produzierenden Unternehmen hat echtes Potenzial: häufig werden hier Dienstleistungen nicht strategisch vollständig betrachtet, sondern eher „nebenbei“ erbracht. Eine Chance also für alle produzierenden Unternehmen, sich damit zu beschäftigen! Im kommenden DGQ-Talk Webinar am Freitag, den 27. Oktober 2017, von 12-13 Uhr erfahren Sie die wesentlichen Stellhebel, mit denen Sie die Effizienz und Qualität produktbegleitender Dienstleistungen verbessern können. Wir beantworten unter anderem Fragen wie: Welche Vertriebschancen bieten Dienstleistungen? Was können Begeisterungselemente sein? Und was macht das 40 Jahre alte „Kano-Modell“ gerade heute aus? Zum Webinar >>
13. Oktober 2017

Wieso gibt es eigentlich Normen? Ein Blick auf die Welt der Standards zum Weltnormentag 2017

- Am kommenden Samstag, dem 14. Oktober 2017, wird wieder der Weltnormentag begangen. Ins Leben gerufen wurde dieser Gedenktag  von der Internationalen Organisation für Normung (ISO), der International Electrotechnical Commission (IEC) und der Internationalen Fernmeldeunion (ITU). Grund für diesen Termin war der Beschluss am 14. Oktober 1946 von Delegierten aus 25 Ländern, eine internationale Organisation zur Erleichterung der Standardisierung zu schaffen. Ein Jahr später wurde die ISO gegründet. Anlässlich dieses Tages wollen wir einen detaillierten Blick auf die Welt der Standards werfen: Warum gibt es überhaupt Normen? Welchen Zweck erfüllen sie und welche Bedeutung haben sie für unser tägliches Leben? Mehr dazu erfahren Sie im aktuellen Blogbeitrag: Wieso gibt es Normen? Ein Blick auf die Standards
13. Oktober 2017

Wissensmanagement MOOC 2017

- Am 3. Oktober ist der WMOOC , ein kostenfreier massive open online course zum Thema Wissensmanagement, zum zweiten Mal gestartet. Nach der erfolgreichen Durchführung mit mehr als 500 eingeschriebenen Teilnehmern im letzten Jahr, haben sich die beiden Macher, Gabriele Vollmar und Dirk Liesch, entschlossen, den WMOOC auch in diesem Jahr wieder durchzuführen. Beide Experten sind auch im DGQ-Fachkreis Wissensmanagement und Qualitätsmanagement aktiv. Wie schon im letzten Jahr geht es darum, Wissensmanagement in seinen Grundlagen zu verstehen, wertvolle Unterstützung für die eigene Entwicklung eines ganzheitlichen Strategie-Konzepts zu erhalten und schließlich zahlreiche Praxisbeispiele kennenzulernen. Neu in diesem Jahr ist dabei der Schwerpunkt „Umgang mit Wissen in der ISO 9001“. Was gibt es außerdem Neues für diejenigen, die im letzten Jahr schon dabei waren? Zahlreiche Live Sessions mit neuen spannenden Inhalten und Input-Gebern sowie weitere Praxisbeispiele. Eine erneute (partielle) Teilnahme ist also auch für „alte WMOOC-Hasen“ interessant. Zum WMOOC anmelden
12. Oktober 2017

METAV 2018 – 20. Internationale Messe für Technologien in der Metallbearbeitung

- Die METAV 2018 – 20. Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung findet vom 20. bis 24. Februar 2018 in Düsseldorf statt. Die MEATV zeigt Besuchern aus allen metallverarbeitenden Industriezweigen das komplette Spektrum der Fertigungstechnik. Schwerpunkte sind u.a. Werkzeugmaschinen, Fertigungssysteme, Präzisionswerkzeuge und Computertechnologie. Die neuen Themen Moulding, Medical, Additive Manufacturing und Quality sind in so genannten Areas fest im METAV-Ausstellungsprogramm verankert. Zur Besucherzielgruppe der METAV gehören insbesondere der Maschinen- und Anlagenbau, die Automobil- und Zulieferindustrie, Luft- und Raumfahrt, Elektroindustrie, Energie- und Medizintechnik, der Werkzeug- und Formenbau sowie Metallbearbeitung und Handwerk. Auch im nächsten Jahr sind DGQ und DQS als Partner der Quality Area auf der METAV vertreten. Die Quality Area zeigt, dass Messtechnik mit der industriellen Fertigung untrennbar verbunden ist. Durch die digitale Transformation gewinnt Qualitätssicherung noch mehr an Gewicht. Vor allem die Mess- und Prüftechnik wird zur tragenden Säule für Smart und Big Data-Konzepte. Workshopthemen von DGQ und DQS ISO 9001:2015 – Eine Revision mit markanten Eckpunkten. Welche neuen Anforderungen haben Auswirkungen auf Ihr Unternehmen – und welche Chancen sind damit verbunden? Energiemanagement – „handle with care“: SpaEfV, EEG oder EDL-G: Wer diesen gesetzlichen Anforderungen nachkommen muss, erhält in Workshops wichtige Informationen. Informationssicherheit in digitalisierten Märkten Wir sensibilisieren Sie für […]
11. Oktober 2017

Die DGQ trauert: Prof. Dr. Walter Geiger verstorben

- Die Deutsche Gesellschaft für Qualität trauert um ihr Ehrenmitglied Prof. Dr. Walter Geiger, geb. 1921. Zunächst studierte er Allgemeine Elektrotechnik und später Hochfrequenz- und Fernmeldetechnik. Letzteres an der TU München, wo er 1961 promovierte. Bis 1981 bekleidete Walter Geiger verschiedene, meist qualitätsbezogene Führungspositionen in der Wirtschaft. Seit 1982 war er als beratender Ingenieur für das Spezialgebiet Qualitätsmanagement tätig. Seine besonderen Aktivitäten galten der nationalen und internationalen Vereinheitlichung von Verfahren und Begriffen auf diesem Gebiet. Von 1972 bis1987 hielt er zum Fachgebiet Qualitätslehre Vorlesungen an der Universität Hannover. Auch als Autor von Fachbüchern machte sich Walter Geiger einen Namen. Darüber hinaus war er erster Obmann des terminologischen Normungsgremiums im DIN und ist Träger der goldenen DIN-Ehrennadel für Verdienste um die Normung. 1994 wurde er zum Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ) ernannt. Zu seiner Passion für wissenschaftlich genaue Begriffsdefinitionen befragt, äußerte Walter Geiger in einem QZ-Interview: „Ich habe das Pech und das Glück, dass mein Beruf zugleich meine Berufung und mein Hobby ist.“ Im NQSZ des DIN hat er seit dessen Gründung 1972 qualitätsbezogene Begriffe und Verfahren maßgeblich geprägt. Mit seiner Rubrik „Terminus technicus“, die in der Fachzeitschrift QZ über viele Jahre regelmäßig erschien, regte Walter Geiger bis 2010 die […]
11. Oktober 2017

DGQ führt Markenmessung durch: Telefonische Befragung startet Ende Oktober

- Welche Werte assoziieren Kunden und Mitglieder mit der Deutschen Gesellschaft für Qualität? Wie bewerten sie ihre Angebote und Leistungen? Welche Services werden überzeugen und wo gibt es Verbesserungspotenzial? Diesen und weiteren Fragen geht die DGQ regelmäßig im Rahmen einer telefonischen Befragung – der so genannten Markenmessung – auf den Grund. Für die nächste Messung, die Ende Oktober startet, haben wir das neutrale Marktforschungsinstitut Explorare in Bielefeld beauftragt. Die telefonischen Interviews nehmen etwa 15 Minuten Zeit in Anspruch. Sollte ein Mitarbeiter von Explorare mit Ihnen telefonisch Kontakt aufnehmen, bitte wir Sie herzlich um Ihre Teilnahme. Wenn Sie nicht befragt werden möchten, teilen Sie es bitte bei dem Anruf mit. Selbstverständlich werden alle Regeln des Datenschutzes gewährleistet und Ihre Angaben streng vertraulich behandelt.
10. Oktober 2017

Neuer FQS-Leitfaden hilft beim automatisierten Monitoring von Ressourcenverbräuchen

- Durch voranschreitenden Klimawandel und weltweit steigende Energie- und Rohstoffkosten findet ein Umdenken in der Gesellschaft statt – ein nachhaltiges Wirtschaften ist zunehmend gefordert. Um dieser Entwicklung gerecht zu werden und eine ressourceneffiziente, umweltschonende Herstellung von Produkten zu gewährleisten, wird eine höhere Transparenz des Ressourceneinsatzes erforderlich. Die Forderungen der Kunden nach ökologisch nachhaltigen Produkten und die Möglichkeit zur positiven Außendarstellung liefern Gründe für Optimierungsmaßnahmen. Nicht zuletzt lassen sich durch eine effizientere Produktion auch Kosten senken. Vor diesem Hintergrund hat die FQS einen „Anwenderleitfaden zum automatisierten Monitoring von Ressourcenverbräuchen“ über die Ergebnisse eines aktuellen Projektes veröffentlicht. Die entwickelte Software >>ecoIN<<unterstützt kleine und mittlere Unternehmen dabei, die ökologischen Leistungsindikatoren ihrer Produkte und Prozesse zu erfassen und zu bewerten. Diese wiederum können bei der Erstellung einer normkonformen Sachbilanz für die Ökobilanzierung unterstützen. Sie können optional in eine LCA-Software eingebunden werden, um dort eine Wirkungsabschätzung von Produkten vorzunehmen und so eine Aussage über die Umweltauswirkungen des Produkts zu erhalten. Die Software ist als Stand alone-Lösung gedacht und kann optional über Schnittstellen mit gängigen LCA-Software-Paketen interagieren. Das bedeutet konkret: Möchte ein Unternehmen die ökologischen Leistungsindikatoren seiner Produkte automatisiert aus den Daten der Produktionssysteme erheben, kommt die Software zum Einsatz. Soll darüber hinaus eine Wirkungsabschätzung der Produkte […]
9. Oktober 2017

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) veranstaltet European Cyber Security Month

- Im Oktober 2017 findet erneut der European Cyber Security Month (ECSM) statt. Jede Woche steht hierbei unter einem eigenen Motto. Den Auftakt bildete das Thema „Cyber-Sicherheit am Arbeitsplatz“. Im Zeitraum vom 09. – 15. Oktober 2017 steht das Thema „Sicherheit und Schutz persönlicher Daten“ im Mittelpunkt. Der ECSM sensibilisiert seit 2012 europaweit Bürgerinnen und Bürger sowie Organisationen für den verantwortungsbewussten Umgang im Internet und mit digitalen Medien. Zum ESCM bieten unter Federführung der europäischen IT-Sicherheitsbehörde European Union Agency for Network and Information Security (ENISA) die Mitgliedstaaten der Europäischen Union verschiedene Veranstaltungen, Informationen und andere Aktionen an. In Deutschland unterstützt und koordiniert das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Aktivitäten. Weitere Informationen zum ECSM finden Sie auf der Aktionsseite des BSI. Alle Aktionen (on- und offline) für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Verwaltungen und Interessenten aus der Wissenschaft finden Sie im Veranstaltungskalender auf der Aktionsseite.   Sie möchten mehr über das Thema Datenschutz und Digitalisierung erfahren? Auf unserer Themenseite Datenschutz und Compliance finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, Whitepaper und Checklisten zu diesem Thema.
6. Oktober 2017

„Made in Germany“ und „Made in China“ – so werden die beiden Exportmächte bewertet

- Repräsentative Studie der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ) spiegelt die Einschätzungen über Chancen und Herausforderungen im Wirtschaftsverhältnis der Exportmächte Deutschland und China wider 54 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die Konkurrenz aus China den deutschen Markt und die Innovationskraft deutscher Unternehmen beflügeln und steigern kann Das Verhältnis der Handelspartner Deutschland und China wird aktuell viel diskutiert. Dies liegt auch am gegensätzlichen Image der Gütesiegel beider Länder. Für zusätzliche Brisanz sorgt die „Made in China 2025“-Strategie der chinesischen Regierung. Vor diesem Hintergrund hat die DGQ in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Innofact im September 2017 eine Verbraucherumfrage zu den Produktkennzeichnungen „Made in China“ und „Made in Germany“ durchgeführt. Befragt wurden rund 1.010 Personen in Deutschland zwischen 18 und 69 Jahren. Das Ergebnis ist ein repräsentatives Meinungsbild zur wirtschaftlichen Beziehung beider Länder sowie zur Imagewahrnehmung der Gütesiegel. Individuelle Stärken eröffnen Kooperationsmöglichkeiten 82 Prozent der Befragten bewerten den Wirtschaftsstandort China als Konkurrenten für deutsche Unternehmen. Vor allem bei Fähigkeiten in den Bereichen Digitalisierung und Informationstechnologie sehen 64 Prozent China vor Deutschland. Dahinter folgt Elektromobilität mit 41 Prozent. Hingegen nimmt China für nur 30 Prozent eine Vorreiterrolle im Themenfeld Forschung und Entwicklung ein. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass Deutschland und China klar abgrenzbare Stärken […]
28. September 2017

Erste zertifizierte DGQ-Manager Qualitätssicherung schließen neue Lehrgangsreihe ab

- Nach insgesamt 18 Lehrgangstagen haben 13 Teilnehmer Ende September die neue Reihe „Qualitätssicherung“ mit der Prüfung zum DGQ-Manager Qualitätssicherung abgeschlossen. Das Arbeitsumfeld und die Bedürfnisse von Mitarbeitern und Führungskräften in der Qualitätssicherung von produzierenden Unternehmen haben sich im Zuge der Globalisierung und Digitalisierung sehr verändert. Neben der Vertiefung und Erweiterung der reinen Fachkenntnisse rücken sozial-kommunikative Kompetenzen ausgesprochen deutlich stärker in den Fokus. Um diese interdisziplinären Fähigkeiten verstärkt vermitteln zu können und den gewachsenen Anforderungen seitens Teilnehmern und Unternehmen gerecht zu werden, hat die DGQ Weiterbildung GmbH die Lehrgangsreihe „Qualitätssicherung“ 2017 komplett neu strukturiert und inhaltlich weiterentwickelt. Neben der inhaltlichen Erweiterung um weitere notwendige Soft Skills und deren Integration in die Fachtrainings wurde die Lehrgangsreihe kompakter strukturiert, um kürzere Abwesenheitszeiten der Mitarbeiter zu ermöglichen. Nach bereits fünf Tagen können Teilnehmer das Grundlagen-Zertifikat „DGQ Fachkraft Qualitätsprüfung“ erwerben. Nach weiteren acht Tagen kann die Prüfung zum „DGQ-Spezialist Qualitätssicherung“ abgelegt werden. Im letzten Schritt erfolgt die Prüfung zum „DGQ-Manager Qualitätssicherung“. Die Titel der Zertifikate wurden ebenfalls entsprechend der neuen Lehrgangsinhalte angepasst und ersetzen die vorherigen Zertifikate „DGQ-Qualitätsfachkraft“, „DGQ-Qualitätsassistent Technik“ und „DGQ-Beauftragter Qualitätssicherung“. Diese neuen Titel werden sich am Markt schnell etablieren, denn sie betonen deutlich mehr die hohen Anforderungen, die an Mitarbeiter in der […]

 

Ältere News finden Sie in unserem Newsarchiv.