Menü

News

1. August 2017

Checkliste: Die ersten 100 Tage als Datenschutzbeauftragte/r

- Sind Sie ganz frisch zum/zur Datenschutzbeauftragten  bestellt worden oder sollen diese verantwortungsvolle Aufgabe in Zukunft ausführen? Um die ersten 100 Tage als Datenschutzbeauftragter erfolgreich zu meistern, sollten Sie möglichst schnell mit der Implementierung eines Datenschutzmanagementsystems (DSMS) beginnen bzw. das bestehende DSMS an die Anforderungen der EU-DSGVO anpassen. Denn ein durchdachtes DSMS verhindert nicht nur hohe Bußgelder, sondern stellt auch ein Qualitätsmerkmal eines Unternehmens für Geschäftspartner und Kunden dar. Welche weiteren Schritte auf Sie warten, haben wir im aktuellen Beitrag Checkliste: Die ersten 100 Tage als Datenschutzbeauftragte/r für Sie zusammengefasst. Die Checkliste steht Ihnen darüber hinaus zum Download bereit und benennt Ihre wichtigsten Aufgaben in den ersten Tagen.
26. Juli 2017

Fristen für Automotive-Upgrade-Schulungen IATF 16949 und VDA 6.3 (2016)

- IATF 16949:2016 Am 1. Oktober 2016 hat die International Automotive Task Force (IATF) die neue Norm für Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie IATF 16949:2016 veröffentlicht und damit ISO/TS 16949 abgelöst. Ab dem 1. Oktober 2017 müssen Audits auf Grundlage der neuen Norm durchgeführt werden. Zertifikate, die auf ISO/TS 16949 ausgestellt wurden, verlieren am 14. September 2018 ihre Gültigkeit. Die Audit-Upgrade-Qualifikation sollte daher ebenfalls bis zu diesem Zeitpunkt abgeschlossen sein. Eine frühzeitige Re-Qualifizierung (Re-Zertifizierung) gibt Ihnen und Ihrem Unternehmen mehr Planungssicherheit für die Umstellung. Bei der DGQ haben Sie als 1st/2nd party Auditor noch bis September 2018 die Möglichkeit, an der IATF 16949:2016 – Upgrade-Schulung für 1st/2nd party Auditoren im Rahmen der Re-Qualifizierung teilzunehmen. VDA 6.3 (2016) Der etablierte Auditstandard VDA 6.3 wurde mit der Ausgabe 2016 durch den Ausschuss „Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie“ (QMA) aktualisiert und optimiert. Für die Anwendung des VDA 6.3 (2016) wurde ein Übergangszeitraum von maximal 18 Monaten bis spätestens zum 30. Juni 2018 festgelegt. Prozess-Auditoren mit VDA 6.3 (2010)-Zertifikaten sollten Ihre Kenntnisse innerhalb dieser Frist im Rahmen der VDA 6.3 – Upgrade-Schulung: von VDA 6.3 (2010) zu VDA 6.3 (2016) erweitern. Die letzte Upgrade-Schulung bei der DGQ findet Ende Juni 2018 statt.
24. Juli 2017

So definieren und steuern Sie Kennzahlen für Ihr QM-System

- Kennzahlen sind unverzichtbar, um die Prozessleistungen in einem Unternehmen beurteilen und Prozesse laufend verbessern zu können. So fordert auch ISO 9001:2015, dass Unternehmen die wichtigsten Prozesse definieren und diese mit Hilfe von Kennzahlen messbar machen müssen. Wie ermittelt man aber relevante Kennzahlen? Welche „Eigenschaften“ sollte eine Kennzahl haben? Und wie lassen sich die definierten Kennzahlen am besten steuern? Im aktuellen Blogbeitrag „So definieren und steuern Sie Ihre QM-Kennzahlen“ geben wir Ihnen Antworten auf diese Fragen.
20. Juli 2017

DGQ-Talk Sommerspecial „Innovation, QM und Unternehmenskultur“ via Facebook Live

- Nach dem erfolgreichen Start der DGQ-Talk Webinarreihe anfang des Jahres, setzen wir diese auch während der Sommerzeit fort. Am 25. August 2017 erwartet Sie daher ein „Sommerspecial“ – diesmal nicht über unser Webinar-System, sondern via Facebook Live. In diesem Special spricht Moderator Ansgar Carbow mit Dr. Markus Reimer über das Thema „Innovation, QM und Unternehmenskultur“. Freuen Sie sich auf eine lockere Atmosphäre und spannende Thesen. Auch in diesem Special haben Sie wie gewohnt die Möglichkeit, sich durch Ihre Fragen und Argumente aktiv zu beteiligen. Hierfür nutzen Sie dann bitte die Kommentarfunktion unterhalb des Live-Streams auf Facebook. Weitere Informationen erhalten Sie hier: DGQ Talk: Webinar Sommerspecial
19. Juli 2017

Industriepartner für Forschungsvorhaben gesucht

- In Großunternehmen haben sich zur lückenlosen Rückverfolgbarkeit/Traceability von Produkten entlang ihres Wertschöpfungsprozesses in der jüngeren Vergangenheit Traceability-Systeme etabliert. Sie ermöglichen es, Fehler unter Zuhilfenahme verschiedener technischer Lösungen unmittelbar und eindeutig den fehlerverursachenden Herstell- und/oder Bearbeitungsvorgängen zuzuordnen. In kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) ist der Verbreitungsgrad von Traceability-Systemen jedoch noch gering. Hier setzt ein Forschungsvorhaben an, das die Fachgebiete Qualitätsmanagement, Prozessmanagement, Produktionstechnik und Logistik der Universität Kassel initiiert haben. Ziel ist es, in KMU ein Bewusstsein für die Notwendigkeit von Traceability-Lösungen zur Sicherung und zum Ausbau der eigenen Wettbewerbsfähigkeit zu schaffen. Darüber hinaus soll das Projekt KMU fallbezogen die Vorteile von Tracebility-Lösungen aufzeigen und sie bei der Auswahl und Beschaffung eines geeigneten Traceability-Systems unterstützen – durch eine speziell auf KMU abgestimmte Methodik und unter Berücksichtigung KMU-spezifischer Restriktionen. Für weitere Informationen zum Projekt und bei Interesse an einer Projektbeteiligung steht Christian Kern zur Verfügung (E-Mail: kern@uni-kassel.de).
19. Juli 2017

Der ISO 9001-Leitfaden speziell für kleine Unternehmen – Hinweise von ISO/TC 176

- Besonders in kleinen Unternehmen muss jede unternehmerische Maßnahme aus finanziellen und personellen Gründen genau überlegt werden. Das gilt auch bei der Installation und Pflege eines Qualitätsmanagementsytems nach ISO 9001:2015. Eine Orientierungshilfe dafür ist der praktische Leitfaden „ISO 9001:2015 – Anleitung für kleine Unternehmen“, weil er den Umgang mit der Norm erheblich erleichtert. Das sind die Inhalte Wortlaut der einzelnen Anforderungen aus der Norm. Wie ist die ISO 9001:2015 anzuwenden? Konkrete Beispiele aus verschiedenen Branchen auch der Dienstleistung In klarer Sprache geschrieben (übersetzt von Mitarbeitern des NQSZ und der DGQ), trägt das Buch zum Verstehen und zur wertschöpfenden Umsetzung der QM-Anforderungen im Unternehmen bei. E-Book und Buch sind beim Beuth-Verlag erhältich und kosten 48 Euro. Buch bestellen
17. Juli 2017

Whitepaper: Fragen eines Auditors zu ISO 9001:2015

- Immer mehr Unternehmen beschäftigen sich nun mit der Re-Zertifizierung ihres Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001:2015. Dieser Übergang auf die revidierte ISO-Norm kann nur auf Basis eines Audits erfolgen. Unser Whitepaper „Fragen eines Auditors zu ISO 9001:2015“ enthält exemplarische Fragen eines externen Auditors und gibt Ihnen einen Überblick darüber, ob Ihr QM-System schon für das Audit bereit ist. Das Whitepaper können Sie auf der neu gestalteten Themenseite „Audit“ downloaden. Zum Whitepaper >>
7. Juli 2017

Neue Rahmenbedingungen für zertifizierte Energiemanagementsysteme

- Grundsätzlich ist ISO 50003:2014 eine Norm für Zertifizierungsstellen, die Energiemanagementsysteme nach ISO 50001 zertifizieren. Nun hat die Deutsche Akkreditierungsstelle diese als verbindlich festgelegt – mit Auswirkungen auf Zertifizierungsverfahren. So wird sich die Auditdauer verändern, Stichprobenverfahren sind anzupassen, die energiebezogene Leistung muss sich messbar verbessern. Themen wie Messsicherheit, Bewertungsverfahren und Entwicklung von Energieleistungskennzahlen gewinnen deswegen für Unternehmen mit ISO-Zertifizierung 50001 schlagartig an Bedeutung. In der zweitägigen Weiterbildung Energierefresher vom 02.-03.11.2017 in Frankfurt am Main, erhalten Sie einen Überblick über die neuen Normen und Rahmenbedingungen für zertifizierte Energiemanagementsysteme. Das DGQ-Training interpretiert die neuen Anforderungen an Praxisbeispielen und zeigt die nächsten Schritte für Ihr Unternehmen auf.
7. Juli 2017

Kurzpapiere zur Anwendung der EU-DSGVO veröffentlicht

- Nach der Übergangsphase von 2 Jahren tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25. Mai 2018 in Kraft. Die unabhängigen Datenschutzbehörden von Bund und Ländern befassen sich nun intensiv mit den neuen Anforderungen und veröffentlichen Kurzpapiere als erste Ergebnisse. Die Kurzpapiere dienen der ersten Orientierung zur praktischen Anwendung der EU-DSGVO. Die ersten Kurzpapiere können bei den Aufsichtsbehörden abgerufen werden: Kurzpapier Nr. 1 – Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten (PDF-Datei, 300 kB) Kurzpapier Nr. 2 – Aufsichtsbefugnisse/Sanktionen (PDF-Datei, 295 kB) Kurzpapier Nr. 3 – Verarbeitung personenbezogener Daten für Werbung (PDF-Datei, 300 kB)
26. Juni 2017

DGQ-Webinar „Machen Sie Ihre Kunden zu Fans“ – Mit System zur Steigerung der emotionalen Kundenbindung

- Exzellenter Kundenservice – wo stehen wir heute in Deutschland und welche Verbindungen zum Service im Qualitätsmanagement gibt es? Dieses Thema stellt Ihnen Christian Ziebe, Fachkreisleiter „Exzellenter Kundenservice“ der DGQ, im ersten Teil des Webinars vor. Warum Kundenzufriedenheit allein als Mess- und Steuerungsgröße für Kundenbeziehungsqualität nicht mehr ausreicht und wie Sie Ihre Kunden zu Fans machen, erklärt Nina Bollig, Beraterin beim Mainzer Marktforschungs- und Beratungsinstitut forum! Für beste Beziehungen im Anschluss-Vortrag. Sie stellt zudem aktuelle Ergebnisse aus dem Unternehmenswettbewerb Deutschlands Kundenchampions vor, der von forum! ausgerichtet und durch die DGQ als Mitinitiator unterstützt wird. Zeit für Ihre Fragen per Chat räumen Ihnen die Referenten ausreichend ein. Datum und Uhrzeit: 30. Juni 2017, 11:00 Uhr – 12:00 Uhr Zum Webinar anmelden

 

Ältere News finden Sie in unserem Newsarchiv.