Menü

Jahresberichte

Fazit 2023

2023 – Zeit für Zukunft

2023 war für die DGQ das Jahr, um sich wieder verstärkt „Zeit für Zukunft“ zu nehmen. Warum 2023? Dies zeigt der Rückblick auf die Jahre 2020-2022. Denn 2023 war für uns der perfekte Zeitraum, um nach überstandener Corona-Pandemie, geglückter Digitalisierung und ersehnter Wiederbegegnung in Präsenz nach vorne zu schauen, um zu fragen, wie sich die DGQ für die Zukunft aufstellen möchte. Welche Weichen gilt zu stellen, welche politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen gilt es vorausschauend in den Blick zu nehmen, damit die die DGQ auch künftig ein möglichst nutzenstiftendes Angebot für Mitglieder, Kunden und Interessenten bereitstellen kann. Es ist ein Prozess, der noch nicht abgeschlossen ist, und den die DGQ auch 2024 weiterführen und konkretisieren wird.

DGQ-Veranstaltungen – Herzstück eines lebendigen Netzwerks

Die Fachinformation und der Austausch mit anderen Qualitätsbegeisterten – Mitglieder und Interessierte profitierten auch 2023 von der Vielfalt des DGQ-Veranstaltungsangebots. Der Austausch auf digitalem Weg ist dabei mittlerweile zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Das vergangene Jahr hat jedoch auch gezeigt: Auf die richtige Balance zwischen online und Präsenz kommt es an. Der infolge der Coronapandemie erfolgte Digitalisierungsschub hat auch Themen rund um Künstliche Intelligenz (KI) in den Fokus gerückt. Nicht nur in der Q-Community herrscht diesbezüglich Aufbruchstimmung: Entsprechend groß ist das Bedürfnis, sich auf eine KI-geprägte Zukunft vorzubereiten. Dies spiegelte sich 2023 unter anderem in den Teilnahmezahlen für DGQ-Webinare und -Veranstaltungen wider: Diese stiegen auf Rekordhöhen, Veranstaltungen wurden zum Teil wegen der hohen Nachfrage 1:1 wiederholt.

Online unterwegs auf DGQplus: mittendrin im Netzwerk

Seit mehr als drei Jahren am Start und mittlerweile nicht mehr wegzudenken: Die Mitgliederplattform DGQplus hat sich erfolgreich als digitaler Treffpunkt für das DGQ-Netzwerk etabliert. 2023 erfolgte mit der Nominierung für den mediaV-Award auch eine externe Anerkennung. Ganz im Sinne einer gelebten Netzwerkarbeit kommen Qualitätsexpert:innen und -interessierte regelmäßig zum Austausch auf DGQplus zusammen, teilen ihr Know-how und erarbeiten gemeinsame Lösungen. So wird das gesammelte Wissen für die gesamte Community nutzbar. Diese Formel hat 2023 auch eine externe Jury überzeugt: Beim mediaV-Award kam DGQplus unter die Top 3 der Verbands-Apps. Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre vom „Verbändereport“ für herausragende Kommunikationsleistungen an Verbände, Agenturen und Medienschaffende vergeben.

Trainings, Inhouse & Consulting und Personenzertifizierung

Den gesellschaftlichen Megatrend „Nachhaltigkeit“ gilt es aus Unternehmenssicht genauso systematisch zu managen, wie die Anforderungen an Qualität. Die DGQ Weiterbildung hat 2023 ihr Angebot in diesem Bereich entsprechend ausgebaut. Neben den freien Trainings bietet die DGQ Weiterbildung ihren Kunden auch Inhouse-Trainings- und Consulting-Leistungen an. 2023 war für die Bereiche DGQ-Consulting und Inhouse-Training wieder ein ausgesprochenes erfolgreiches Jahr. Der Bereich konnte sich erneut über weitere Geschäftszuwächse freuen. Die DGQ ist eine von zwölf Personenzertifizierungsstellen in Deutschland und national sowie international anerkannt. Im Bereich QM-Fachpersonal ist sie nach DIN EN ISO 17024 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditiert. Die Akkreditierung wurde 2023 erfolgreich bestätigt.

DGQ-Jahresbericht 2023 als PDF herunterladen »

Zur Online-Variante »

Fazit 2022

2022 – Jahr der Begegnung

2022 war das Jahr, in dem in der DGQ auch Präsenzveranstaltungen wieder möglich waren. Bei allen Fortschritten der digitalen Kommunikation ist der Austausch in gegenseitiger, persönlicher Anwesenheit für die DGQ nach wie vor überaus wichtig. Dies zeigt sich beispielsweis beim DGQ-Qualitätstag und auch beim DGQ-Aktiventag. Gleichzeitig entwickelt die DGQ auch ihr digitales Angebot weiter und verbindet die Vorteile beider Welten. So hat die DGQ im vergangenen Jahr insgesamt 528 Veranstaltungen ins Netzwerk gebracht, Online und vor Ort. Insgesamt rund 15.000 Teilnehmer:innen freuten sich über das Angebot aus Regionalkreisen, Fachkreisen, QM-Youngsters und „Frauen im QM“, fach- und branchenspezifische Veranstaltungen sowie die mitgliederexklusiven Webinare.

DGQ-Qualitätstag: Erfolgreiches Comeback nach drei Jahren

Information, Austausch und Vernetzung vor dem Hintergrund eines abwechslungsreichen Programms – so lautete 2022 wieder das Erfolgsrezept des DGQ-Qualitätstags. Drei Jahre hatte die Qualitätscommunity zuvor auf ihren zentralen Branchentreff warten müssen. Der DGQ-Qualitätstag bot bei seiner Rückkehr eine große Neuerung: Erstmals fand das Event als Hybrid-Veranstaltung statt. Eine Teilnahme war daher sowohl vor Ort im House of Logistics and Mobility (HOLM) am Frankfurter Flughafen als auch online möglich. 350 Teilnehmende in Präsenz und 120 Online bestätigten das neue Konzept. Neben dem inhaltlichen Programm war es vor allem ein Tag des Wiedersehens und der Begegnung: Viele der Teilnehmenden waren sich zuletzt beim DGQ-Qualitätstag 2019 persönlich begegnet und freuten sich daher über die Möglichkeit dieses Austauschs.

Digitale Begegnung auf der Netzwerkplattform DGQplus

Erfolgreiche Vor-Ort-Veranstaltungen wie der DGQ-Qualitätstag 2022 haben gezeigt, wie wichtig die persönliche Begegnung für die DGQ-Community ist. Doch auch im digitalen Raum findet weiterhin ein intensiver Austausch statt. Hier ist die Netzwerkplattform DGQplus der Dreh- und Angelpunkt dieser digitalen Begegnung. 2022 hat sich die positive Entwicklung der noch jungen Plattform fortgesetzt: Knapp 1.000 Neuregistrierungen in einem Jahr, über 3.500 Log-Ins und 1.800 Aktivitäten pro Monat – mittlerweile ist DGQplus mit 5.000 registrierten Nutzern den Kinderschuhen endgültig entwachsen. Und auch die Optik hat sich verändert, denn zum Ende des Jahres 2022 hat das DGQplus-Design ein Update bekommen:Die neue Optik trägt dazu bei, die Navigation und Übersichtlichkeit zu verbessern.

DGQ-Weiterbildung: Gelungener Mix aus Präsenz und digital

Die Digitalisierung der Weiterbildungsbranche schreitet voran. So lautete eines der Ergebnisse der Trendstudie 2022 des Bundesverbands betriebliche Weiterbildung Wuppertaler Kreis. In diesem Bereich hat die DGQ ihr Weiterbildungsangebot konsequent ausgebaut und neben den Lehrinhalten ihre Trainer:innen und Prüfer:innen auf die geänderten Anforderungen der digitalen Welt vorbereitet. Auf der anderen Seite war auch für das umfangreiche Trainingsangebot der DGQ Weiterbildung 2022 das Jahr der (Wieder-)Begegnung in Präsenz. Und auch bei der Weiterbildung zeigt sich, die richtige Mischung aus digitalen und Präsenzeinheiten bringt den größten Nutzen für die Teilnehmenden.

Um beim DGQ-Jahresbericht nachhaltig zu handeln, hat die DGQ auf eine gedruckte Version verzichtet.

DGQ-Jahresbericht 2022 als PDF herunterladen »

Zur Online-Variante »

Fazit 2021

Netzwerk im Wandel

Die Gesellschaft ist im Wandel. Das Qualitätsmanagement ist im Wandel. Und damit ist auch das DGQ-Netzwerk im Wandel. Und diese Diagnose ist alles andere als trivial. Denn im Netzwerk bilden sich die Kontakte, Synergien, Kooperationen und Inhalte, welche die DGQ zu der zentralen deutschen Qualitätsgesellschaft und zur Plattform für alle Qualitätsbegeisterten machen. Durch das Netzwerk und die damit zusammenhängende Vielseitigkeit aus Verein, Weiterbildung und Forschungsförderung differenziert sich die DGQ von allen anderen Qualitätsanbietern in Deutschland. Mit dem Wandel ändern sich auch die Bedarfe der Mitglieder des Netzwerks. Die DGQ hat auch 2021 ihr Angebot kontinuierlich weiterentwickelt und ist damit den sich wandelnden Anforderungen gerecht geworden.

Gezielte Themen und Inhalte für alle interessierten Parteien

Die Unterscheidung zwischen klassischen Kernthemen auf der einen und neu besetzten Fokusthemen auf der anderen Seite ist wesentlich, wenn es darum geht, das Querschnittsthema „Qualität“ sinnvoll zu segmentieren. Dies schafft den Orientierungsrahmen, der es ermöglicht, Impulse aus dem Netzwerk zu verwerten, dadurch Wissen zu stimulieren und zu generieren. Für die Mitglieder bedeutet dies einen Wissensvorsprung und damit einen klaren Nutzen. Die DGQ erfüllt damit auch ihren satzungsgemäßen Auftrag, den Qualitätsgedanken zu fördern. Nicht zuletzt eröffnet sich die Möglichkeit, neue Öffentlichkeitsbereiche zu erschließen und sie für die Bedeutung von „Qualität“ zu sensibilisieren.

Umfrage: Netzwerk der Zukunft

Eine wichtige Quelle der Weiterentwicklung und Verbesserung des DGQ-Angebots bildet das Feedback aus dem Netzwerk. Dies ist insbesondere für eine Zeit nach der akuten Coronapandemie interessant, in der der Trend von digitalen zu hybriden Formaten geht. Zudem erfährt die DGQ, ob sie mit den neuen digitalen Angeboten schon auf einem guten Weg ist, um den Anforderungen der Mitglieder und Interessenten gerecht zu werden. Aus diesem Grund hat die DGQ von Ende Dezember 2020 bis Februar 2021 eine repräsentative Umfrage unter verschiedenen Zielgruppen durchgeführt. Die Einteilung erfolgte nach Mitgliedern, Neumitgliedern mit Eintrittsdatum im Jahr 2020, Youngsters (Mitglieder und Nichtmitglieder unter 35 Jahren) sowie Nichtmitgliedern über 35 Jahre. Insgesamt umfasste der Adressatenkreis rund 9.863 Personen. Die Ergebnisse sind aufschlussreich und liefern wertvolle Hinweise.

QM-Kernangebot mit neuem Konzept erfolgreich gestartet

Sie gehört zum Kern des Weiterbildungsangebots der DGQ: die Ausbildung zum/zur Qualitätsbeauftragten. Auf dem Weg dorthin absolvieren die künftigen Qualitätsfachleute zwei Grundlagenlehrgänge. Nach bestandener Prüfung erwerben sie das DGQ-Zertifikat „DGQ-Qualitätsbeauftragter (w/m/d)“. In zahlreichen Branchen steht dieser Abschluss schon seit vielen Jahren für eine profunde Ausbildung, mit der die Absolventinnen und Absolventen ihre hohe Kompetenz im Qualitätsmanagement nachweisen. Beide Module hat die DGQ Weiterbildung GmbH nun grundlegend überarbeitet. Die hundertprozentige Tochter der DGQ antwortet damit konsequent auf den Wandel im Qualitätsmanagement und die sich daraus ergebenden veränderten Anforderungen des Marktes an die Kompetenzen des Qualitätsfachpersonals.

Um beim DGQ-Jahresbericht nachhaltig zu handeln, hat die DGQ erstmals auf eine gedruckte Version verzichtet.

DGQ-Jahresbericht 2021 als PDF herunterladen »

Zur Online-Variante »

QR-Code scannen

Fazit 2020

Digital vernetzt – Qualität vereint

Im Netzwerk liegt die Stärke der DGQ – ganz gleich, ob man als Mitglied, Kundin, Kunde oder Partnerorganisation mit der DGQ in Berührung kommt. Es ist das Netzwerk, das Menschen zusammenbringt, die dieselbe Ansicht teilen, dass Qualität nicht nur eine Frage der wirtschaftlichen Notwendigkeit, sondern auch der grundsätzlichen Überzeugung ist. Die Corona-Pandemie hat abrupt unterbrochen, was wesentlich für ein solches Netzwerk erschien – den Austausch bei persönlicher Präsenz. Der DGQ ist es jedoch gelungen, wesentliche Teile ihres Netzwerks in den virtuellen Raum zu überführen. Und dieser Erfolg kommt in dem Motto für den Jahresbericht 2020 zum Ausdruck: Digital vernetzt – Qualität vereint.

Themenarbeit transportiert DGQ-Strategie

Die Umsetzung von Strategie – dies bedeutet für die DGQ vor allem die Arbeit an Themen. Von zentraler Bedeutung ist dabei eine Unterscheidung: Klassischen Kernthemen, welche die DGQ traditionell bearbeitet, stehen neu zu besetzende Fokusthemen gegenüber, die aufgrund ihrer grundsätzlichen Gesellschaftsrelevanz neue Öffentlichkeiten und Zielgruppen erschließen. Die DGQ weitet damit ihren Fokus als Fachgesellschaft für Qualitätsmanagement. Sie öffnet sich für ein größeres Themenspektrum und stellt in ihrer Arbeit breitere gesamtgesellschaftliche Bezüge her. Die zentrale deutsche Qualitätsgesellschaft möchte sich dadurch stärker für gesellschaftsrelevante Themen engagieren und bei der vorpolitischen Meinungsbildung mitwirken.

QM und QS im Wandel

Moderne Fachgesellschaft – dies bedeutet auch, klassische Kernthemen immer wieder neu aufzuladen und inhaltlich weiterzuentwickeln. Hier stellen sich immer die Fragen, worauf sich Qualitätsmanagement (QM) und Qualitätssicherung (QS) einstellen sollten, was sie nutzen und was sie beitragen können. Im Ergebnis bleibt nur, Kernthemen wie „QM“ und „QS“ im Wandel zu betrachten. Dies ist nicht vor allem als Risiko, sondern als Chance zu sehen. Aus diesem Grund hat die DGQ unter der Federführung von Dr. Benedikt Sommerhoff eine Beitragsserie gestartet, die dieses Thema auf vielfältige Weise aufgreift. Begleitet von diversen Blog-Beiträgen hat der Leiter Innovation, Transformation, Themenmanagement bei der DGQ 2020 mit der Veröffentlichung einer Reihe von überwiegend für Mitglieder exklusiven Impulspapieren begonnen.

DGQ Weiterbildung: Aus P mach E im Eiltempo

Die Digitale Transformation der Präsenzveranstaltungen bildete 2020 den Schwerpunkt für die DGQ Weiterbildung. In kürzester Zeit entstand ein breites Spektrum im neuen Format des E-Trainings in gewohnter DGQ-Qualität. Das Angebot an solchen digitalen Veranstaltungen wird kontinuierlich ausgebaut. Bereits vor der Pandemie hatte das Angebot der DGQ Weiterbildung digitale Formate beinhaltet, doch 2020 galt es, „P“ in „E“, also Präsenz-in E-Trainings, zu verwandeln. Und dies gelang im Eiltempo. Im Ergebnis können die Kundinnen und Kunden heute sowohl Eintagesveranstaltungen und mehrtägige Trainings als auch Lehrgänge mit einem Umfang von 18 Tagen als E-Trainings buchen.

DGQ-Jahresbericht 2020 herunterladen

Fazit 2019

Qualität vereint

Die Markenbotschafter der DGQ haben im vergangenen Jahr damit begonnen, dieses Motto in die Qualitäts-Community zu tragen. Qualität vereint – diese Botschaft verdeutlicht, wofür die DGQ mit ihren Mitgliedern, Kunden und Partnern sowie ihrem gesamten Netzwerk
steht. Es bedeutet, dass Qualität eine Frage der Überzeugung ist, die uns im Verein zusammenbringt. Denn hier ist die passende Plattform, um sich zu informieren, auszutauschen, zu vernetzen, voneinander zu lernen und gemeinsam das Thema voranzutreiben, das bewegt und verbindet. Hier findet jeder Qualitätsinteressierte
das passende Angebot für sich und kann sich in vielfältiger Weise engagieren.

Themenfokus der DGQ

Ihre Kernthemen als Fachgesellschaft für Qualitätsmanagement hat die DGQ breit und tief erschlossen. Sie behält dabei wichtige Trends und Entwicklungen für ihre Fachdisziplin im Blick und integriert sie in ihre Arbeit für und mit der DGQ-Community. Mit diesen Aktivitäten sorgt sie dafür, die bestehenden Fachthemen neu aufzuladen und das Qualitätsmanagement insgesamt auf die Zukunft auszurichten.
Über diesen Fokus als Fachgesellschaft hinaus erweitert die DGQ ihr Spektrum um Themen, die sie für sich als zukünftige Handlungsfelder identifiziert hat. Dies bedeutet in erster
Linie, dass sich die DGQ stärker zu gesellschaftsrelevanten Themen engagieren und bei der vorpolitischen Meinungsbildung mitwirken möchte. Die DGQ schlägt dabei stets die Brücke zur Qualität und fügt damit den bestehenden gesellschaftlichen Diskursen eine neue Sichtweise hinzu.

Vereint im Netzwerk

Was wäre ein Verein ohne Mitglieder, Ehrenamtliche, Unterstützer, Multiplikatoren und Mitarbeiter? Wo sonst erlebt man das Wir-Gefühl, das Miteinander so deutlich? Zusammen etwas zu erreichen, das Gemeinschaftliche zu stärken, das Fachliche mit dem Persönlichen zu verbinden – das macht das DGQ-Netzwerk, das macht den Verein aus. Sich für die Sache zu engagieren und diese Leidenschaft miteinander zu teilen, das eint die DGQ-Community. Und auch deswegen trägt die multimediale Markenbotschafterkampagne, die im Januar 2019 startete, den treffenden Slogan „Qualität vereint“.

Weiterbildung – ausgezeichnete Leistung

Bestnote für die DGQ Weiterbildung GmbH und zugleich eine Bestätigung für das hervorragende Trainingsangebot der DGQ: In der Kategorie „Berufliche Weiterbildung“ erhielt die DGQ Weiterbildung GmbH in einer Erhebung von FOCUS Business als eine von fünfzehn Organisationen die Note „exzellent“. Im Bereich „Qualitätsmanagement“ und „Qualitätssicherung“ ist die DGQ Weiterbildung GmbH sogar der einzige Anbieter mit dieser Bestnote. FOCUS Business hat das Ranking der 92 TOP-Weiterbildungsanbieter auf Basis einer umfangreichen Online-Analyse von 20.000 Weiterbildungsanbietern erstellt.

DGQ-Jahresbericht 2019 herunterladen

Fazit 2018

Qualität entsteht aus Vernetzung

Das Motto des diesjährigen Jahresberichts bringt den Schwerpunkt des DGQ-Engagements 2018 auf den Punkt. „Qualität entsteht aus Vernetzung“ bedeutet in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung, dass es weniger denn je der Einzelne ist, der Qualität schafft. Vielmehr erfordert es unterschiedliche Akteure, die durch ihren vernetzten Einsatz Qualität erst entstehen lassen. Dies gilt in unterschiedlicher Hinsicht: Beispiele sind die Vernetzung von Menschen, von Maschinen oder über Ländergrenzen hinweg. Dies bleibt nicht ohne Auswirkungen auf das Qualitätsmanagement. Es muss sich wandeln, um innerhalb der Organisation akzeptiert und wirksam zu bleiben.

Themenlandkarte der DGQ

Die DGQ hat 2018 ihren Strategieprozess weiter vorangetrieben. Am Anfang stand 2015 eine Vorstandsklausur in Potsdam. Gemeinsam mit Mitarbeitern der DGQ legte das Führungsgremium das Fundament für eine Vision. 2016 schloss sich ein weiterer Vorstandsworkshop an. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Erarbeitung strategischer Projekte. In einer Weiterentwicklung dieses strategischen Ansatzes hat die DGQ 2018 sechs Handlungsfelder sowie fünf Zukunfts- und Trendthemen definiert. Die Handlungsfelder bilden die Tätigkeitsbereiche der DGQ als Fachgesellschaft ab. Die fünf Zukunfts- und Trendthemen umfassen die neuen Felder, welche die DGQ im Sinne einer Aktionsgemeinschaft für Qualität künftig stärker besetzen möchte.

Die Stärke liegt im Netzwerk

Wenn Qualität aus Vernetzung entsteht, dann ist die Stärke des Netzwerks ein maßgeblicher Faktor. Die DGQ-Community ist in dieser Hinsicht hervorragend aufgestellt. Als zentrale deutsche Qualitätsgesellschaft verfügt die DGQ über ein vielseitiges, umfangreiches und damit starkes Netzwerk. Mit den Querschnittsthemen „Qualität“, „Qualitätsmanagement“ und „Qualitätssicherung“ verbindet sie über 6.000 Mitglieder aus den unterschiedlichsten Branchen und Unternehmen. Sie ist mit rund 60 Regionalkreisen und fünf Geschäftsstellen bundeweit präsent und dabei auch stark in den Regionen vertreten. Vielen verschiedenen Zielgruppen bietet sie eine Plattform, um sich zum Thema Qualität zu informieren, zu beteiligen und zu engagieren.

Weiterbildung – Jahr der Revisionen

ISO 9004, ISO 19011, ISO 50001, ISO 45001, VDA 6.3, IATF 16949:2016 – 2018 war aus operativer Sicht fraglos auch ein Jahr der Revisionen für die DGQ. Dies betrifft in erster Linie das Trainingsprogramm der DGQ Weiterbildung GmbH. Bei Normenrevisionen ist es wichtig, die Trainings schnell und umfassend an die neuen Regularien anzupassen. Die DGQ Weiterbildung kann ihren Kunden dabei einen besonderen Vorteil bieten. So nutzt sie Impulse aus ihrem Netzwerk aus der Normungsarbeit, den Fachkreisen, aus Forschungsvorhaben, die von der FQS gefördert werden, und aus den Unternehmen selbst. Die Qualität des Trainingsangebots entsteht somit auch hier aus Vernetzung.

DGQ-Jahresbericht 2018 herunterladen

Fazit 2017

Mensch im Mittelpunkt – neue Paradigmen für QM

Das QM braucht neue Paradigmen. Bereits 2016 hat die DGQ als Antwort auf neue und sich wandelnde Anforderungen an Unternehmen ein Manifest für agiles Qualitätsmanagement veröffentlicht. In einer Fortschreibung dieser Überlegungen skizzierte sie einen neuen Qualitätsmanagementansatz und stellte ihn auf dem Qualitätstag im November 2017 vor. Ein wichtiger Schritt, um die Herausforderungen, Transformationen und Disruptionen zu meistern, besteht darin, den Mensch in den Mittelpunkt zu stellen. Entsprechend prägt dieses Motiv die Arbeit der DGQ und findet sich in zahlreichen Bereichen wieder.

DGQ-Community ausgebaut – Ehrenamt gestärkt

Die DGQ entwickelte auch 2017 neue Netzwerkformate, um möglichst vielen verschiedenen Zielgruppen die Möglichkeit zu eröffnen, sich zum Thema Qualität zu informieren, zu beteiligen und zu engagieren. Der Netzwerkgedanke beginnt bei der DGQ schon bei der internen Organisation. Geschäftsstellen, Mitgliederservice, Community Management, Innovationsmanagement und weitere Abteilungen arbeiten eng zusammen, um den Regionalkreisen und Fachkreisen die besten Voraussetzungen und Inhalte bieten zu können. Eine zentrale Säule der DGQ-Community bildet das Ehrenamt und bietet ein breites Spektrum. Die DGQ wertschätzt das ehrenamtliche Engagement und gestaltete auch im Jahr 2017 durch gezielte Maßnahmen attraktive Rahmenbedingungen.

Internationalisierung vorantreiben

Die DGQ trieb 2017 ihre Internationalisierung konsequent voran: So erschließt sie neue Märkte für die Weiterbildung und Personenzertifizierung. Außerdem ist sie durch Kooperationen im internationalen Netzwerk der Qualitätsgesellschaften und in der internationalen Normungsarbeit aktiv. Damit wird die DGQ ihrem Anspruch als zentrale deutsche Qualitätsgesellschaft gerecht. Internationalisierung dient als Mittel, um Nutzen für Mitglieder, Kunden und Partner zu stiften. Als Fachgesellschaft beeinflusst die DGQ maß­geblich die Standards bei Themen rund um Qualität und Management.

DGQ-Weiterbildung nah am Kunden

Die DGQ steht für aktuelle und hochwertige Weiterbildung rund um Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung und thematisch angrenzende Bereiche. Auch 2017 hat die DGQ Weiterbildung GmbH zum einen ihr Kerngeschäft konsequent weiterentwickelt und hält es auf dem aktuellen Stand. Darüber hinaus entwickelt sie Lösungen für Arbeitsgebiete, die qualitätsrelevante Anforderungen stellen, aber nicht durch klassisches Qualitätsmanagement oder Qualitätssicherung abgedeckt werden. Darüber hinaus arbeitete die DGQ Weiterbildung 2017 weiter an ihrer Digitalisierungsstrategie und baute ihr internationales Geschäft aus.

Jahresbericht 2017 herunterladen

Fazit 2016

Agilität als Leitmotiv

Das Jahr 2016 stand besonders im Zeichen der Agilisierung. Die DGQ setzt in verschiedenen Tätigkeitsfeldern auf das Prinzip Agilität und liefert, damit im Sinne ihrer Mitglieder, Kunden und Kooperationspartner wichtige Impulse. Ihren Ausdruck findet diese Ausrichtung auch im Manifest für ein agiles Qualitätsmanagement, das die DGQ unter Mitwirkung des Fachkreises QM und Organisationsentwicklung 2016 verfasst und veröffentlicht hat.

Zahlreiche Zugänge zum Netzwerk

Als die nationale Qualitätsgesellschaft ist die DGQ der vielseitigste Akteur auf dem Feld der Qualität. Verein, Weiterbildung und die Forschungsvereinigung FQS schaffen unterschiedliche Formen der Beteiligung und Möglichkeiten der Kooperation. Regional und bundesweit bietet die DGQ die Plattform für Praktiker, das Netzwerk für Fachleute und Wissenschaft sowie Formate speziell für den QM-Nachwuchs oder Qualitätsfachfrauen. Diese Kombination ist in Deutschland einzigartig.

DGQ-Strategie auf Delegiertenversammlung vorgestellt

Vorstand und Geschäftsführung präsentierten auf der Delegiertenversammlung 2016 die Pläne für die zukünftige Ausrichtung der DGQ. Dabei ging es um Vision, strategische Richtung und den Stand der Umsetzung. Dafür erhielten sie viel Zustimmung von den Delegierten, die den neuen Weg durch ihr Votum unterstützten. In je einer Vorstandsklausur 2015 und 2016, den dazwischenliegenden Vorstandssitzungen und eigenen Themenworkshops hatten Vorstand und Mitarbeiter zuvor gemeinsam eine neue Vision und strategische Meilensteine erarbeitet.

DGQ mit erweitertem Trainingsprogramm

Die DGQ Weiterbildung GmbH hat ihr Trainingsangebot 2016 weiterentwickelt und ausgebaut. Im Mittelpunkt stand die vollständige Überarbeitung der Lehrgänge im Bereich Qualitätssicherung. Die Beschäftigten im Qualitätswesen können sich dadurch noch besser auf zunehmend anspruchsvollere Aufgabenbereiche einstellen. Ein weiterer Schwerpunkt lag auf der Entwicklung neuer Lehrgänge, Seminare und Workshops zu Themen, die Unternehmen momentan besonders bewegen – wie Compliance, Datenschutz und Prozessmanagement.

Jahresbericht 2016 herunterladen

Fazit 2015

Revision ISO 9001:2015 grundsätzlich gelungen

Die revidierte Norm ISO 9001:2015 hat sich als ein praktikables Instrument zur Gestaltung von Managementsystemen gezeigt. Es nimmt Anregungen aus der Praxis auf und erweitert den Fokus über die Kunden und die Konformität der Produkte hinaus auf wichtige Interessensgruppen und das Erreichen der Unternehmensziele. Die neue High-Level-Struktur ist allgemein begrüßt worden, denn sie erleichtert den Praktikern das Zusammenführen der verschiedenen Teilführungssysteme in ein wirksames Managementsystem der Unternehmen.

DGQ berücksichtigt die Auswirkungen

Die Auswirkungen daraus hat die DGQ in ihren Weiterbildungsangeboten sowie mit neuen Jobprofilen ihrer Personenzertifikate brücksichtigt. Dort liegt der Fokus jetzt auf Kompetenznachweisen. Auch das künftige Berufsbild der Qualitätsmanager und Qualitätssicherer muss mit weiterentwickelten Aufgaben neu definiert werden. Dies vor allem mit der Bedeutung von QS 4.0 vor dem Hintergrund der Industrie 4.0.

Lösungsansatz Design Thinking

Einen neuen Lösungsansatz für interne und externe Projekte mit Kunden und Partnern hat die DGQ in Anlehnung an das „Design Thinking“ realisiert: Interdisziplinäre Teams erarbeiten in kreativer Atmosphäre und einem strukturierten Prozess Lösungen mit besonderem Blick für die Nutzer. Unter dem Leitgedanken „Von der Fachgesellschaft für Qualitätsmanagement zur Aktionsgemeinschaft für Qualität“ haben DGQ-Vorstand und Mitarbeiter 2015 eine wichtige Transformation des Vereins eingeleitet.

Netzwerken national/ international

Weg vom klassischen Konferenzformat, hin zu einer offenen, interaktiven Netzwerkveranstaltung mit Workshops. Mit ihrem neuen Format des Q-Tags war die DGQ einerseits Plattform und Treiber für ihre Fachkreisarbeit, andererseits vermittelte sie den Teilnehmern praxisrelevante Inhalte und gewinnt und bindet auf diese Weise Mitglieder. Neben nationalen Partnerschaften setzte die DGQ auch verstärkt auf internationale Kooperationen mit starken Partnerorganisationen aus Indien, China und Shanghai – auch dies im Bestreben, Qualität neu zu denken und zu handeln.

Jahresbericht 2015 herunterladen

Fazit 2014

Qualitätsleitbild vorgestellt

Inhaltlicher Schwerpunkt der Vereinsarbeit war die Veröffentlichung des Qualitätsleitbildes für Deutschland. Vorgestellt wurde es während des Qualitätstags der DGQ am 19. November 2014. Es formuliert eine Vision für die Qualität der Zukunft. Vier zentrale Handlungsfelder wurden identifiziert, die maßgeblich zur Zukunftsfähigkeit des Erfolgsfaktors Qualität beitragen: Die Marke „Made in Germany“, die Kraftfelder Qualität und Innovation, das Berufsbild des Qualitätsmanagers und die Qualitätskompetenz der Konsumenten.

Weiterbildung nachgefragt

Ihren Erfolgskurs fortgesetzt hat 2014 die DGQ Weiterbildung. Wesentlich zum Wachstum beigetragen haben einerseits der Bereich „Inhouse“, der kundenspezifische Trainings für Unternehmen bietet, sowie andererseits die beratenden Dienstleistungen für Unternehmenskunden. Da 2014 auch im Zeichen der Revisionen zu DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 14001 stand, informierte die DGQ über ihre Weiterbildung zusammen mit dem Deutschen Institut für Normung e.V. (DIN) und der DQS exklusiv über deren aktuellen Stand.

Personenzertifizierung wächst

Bei knapp 8000 vergeben Zertifikaten hat die Personenzertifizierungsstelle (PZ) der DGQ e.V. insgesamt rund 20 Prozent mehr Zertifikate verlängert als im Vorjahr. Rezertifizierungsverfahren haben wesentlich an Bedeutung gewonnen. Wachstumsbereiche waren vor allem Prüfungen, die über Kooperationen mit Hochschulen und durch Inhouse-Veranstaltungen erzielt wurden.

Forschungsprojekte finanziert

Die FQS Forschungsgemeinschaft Qualität e.V. blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurück. Die Höhe der Fördermittel, die den Forschungsinstituten über die FQS für die Projektdurchführung zur Verfügung gestellt wurden, belief sich im Jahre 2014 auf 963.000 Euro. Hieraus wurden auf nationaler Ebene zehn und auf EU-Ebene zwei Projekte finanziert. Die FQS bietet die Ergebnisse der Forschungsprojekte unter anderem als Workshops an, um die Umsetzung in die unternehmerische Praxis leichter zu ermöglichen.

Jahresbericht 2014 herunterladen

Fazit 2013

Mitgliederbindung gestiegen

Die Aktivierung der Vereinsarbeit hat 2013 unter anderem zu einer spürbar gestiegen Bindung unserer Funktionsträger geführt. Parallel dazu bewerten unsere Mitglieder Fragen nach der Zufriedenheit mit dem Verein mit deutlich positiven Noten. Dies alles – kombiniert mit der gewachsenen Markenreputation einer kompetenten Fachgesellschaft – hat bewirkt, dass sich immer mehr Mitglieder in einer modernen DGQ zu Hause fühlen.

Fachkreise liefern schneller Ergebnisse

2013 stand aber auch im Zeichen des Umbaus unserer Gemeinschaftsarbeit von Arbeitsgruppen zu Fachkreisen. Durch diese Organisationsform können insgesamt deutlich mehr Personen an der thematischen Arbeit teilhaben. Am Ende einer Arbeit steht immer ein fertiges Kleinprodukt. Dadurch entstehen für die Mitglieder sehr viel schneller Ergebnisse in Form von Fachwissen.

Umfangreiches Weiterbildungsprogramm

Die Eckdaten unserer Weiterbildung im Jahr 2013 umfassen insgesamt ein Angebot von zehn Lehrgangsblöcken mit über 50 Einzelmodulen mit mehr als 800 Trainings. Hinzu kommen mehr als 250 Lizenzlehrgänge, mehr als 200 Seminare zu fachspezifischen Themen und mehr als 250 Inhouse-Trainings. Die Angebote aus unserem Weiterbildungsprogramm haben weit mehr als 10.000 Kunden angenommen. Weitere Teilnehmer nutzten Lizenz- oder Kooperationsveranstaltungen sowie Fachforen und Kongresse, um sich in Fragen der Weiterbildung zu profilieren.

Forschungsergebnisse umgesetzt

Auch unsere Forschungsgemeinschaft Qualität e. V. (FQS) blickt auf ein erfolgreicheres Jahr zurück. Die Höhe der Fördermittel, die den Forschungsinstituten über die FQS für die Projektdurchführung zur Verfügung gestellt wurden, belief sich im Jahr 2013 auf 1,3 Millionen Euro. Hieraus wurden auf nationaler Ebene zwölf und auf EU-Ebene drei Projekte finanziert. Als Umsetzung der FQS-Forschungsergebnisse haben wir 2013 in einer Workshop-Reihe die Themen Effektives Risikomanagement für komplexe Produkte, Motiviertes Qualitätsmanagement und CHANGE Management unter Berücksichtigung der Unternehmenskultur aufgelegt.

Jahresbericht 2013 runterladen [PDF, 9mb]

Fazit 2012

Die Zukunft von Qualität „Made in Germany“

Das Jahr 2012 stand ganz im Zeichen unseres 60-jährigen Jubiläums, das wir mit der Kombination aus DGQ-Fachtagung, FQS-Forschungstagung und EOQ-Kongress entsprechend gewürdigt haben. Anlässlich unseres 60-sten haben wir die Initiative „Qualitätsleitbild für Deutschland“ gestartet, deren Ergebnisse wir Ende 2014 präsentieren. Während der Tagung haben wir den Teilnehmern bereits sieben Leitthesen für die Zukunft von Qualität Made in Germany vorgesellt, die aus unserer Befragung 70 führender Köpfe aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft resultieren.

Bildung ist Basis für den Erfolg

In einer gemeinsamen Studie mit dem Marktforschungsinstitut Forsa haben wir das Thema „Weiterbildung und Personenzertifizierung im Qualitätsmanagement“ beleuchtet: Befragt wurden 500 Personalverantwortliche unter anderem nach dem Stellenwert von Qualitätsmanagement im Fortbildungsbereich der Unternehmen. Dabei kam heraus, dass die Befragten Arbeitsschutz (91 Prozent), Qualitätsmanagement (83 Prozent) und Qualitätssicherung (80 Prozent) als die Top 3-Themen für QM-orientierte Weiterbildungen einstuften. Die Ergebnisse aus dem DGQ-Weiterbildungsbarometer zeigen auf, dass Bildung eines der wichtigsten und wertvollsten gesellschaftlichen Güter und gleichzeitig Basis für die Entwicklung und den Erfolg von Unternehmen ist.

Nationale und internationale Normungsarbeit

Bezüglich des Normungsgeschehens sind wir schwerpunktmäßig beim Deutschen Institut für Normung e.V. (DIN) in diversen vertreten. Darüber hinaus sind DGQ-Repräsentanten im Deutschen Rat für Konformitätsbewertung, in der Kommission Managementsysteme oder im Beirat NA 147 aktiv. Ebenso sind wir international in diversen ISO-Gremien vertreten. So leisten wir vergleichbare Normungsaktivitäten in Vorstand und Arbeitskreisen der International Personnel Certification Association (IPC), die Mitglied im International Accreditation Forum (IAF) ist. Das IAF erarbeitet Regeln und setzt Rahmenbedingungen für die Konformitätsbewertung von Managementsystemen, Produkten und Personen.

Wachsendes Folgegeschäft der Beratung

Erfolgsfaktor für das Umsatzwachstum unserer Beratung ist ein stabiles und wachsendes Folgegeschäft. Besonders hervorzuheben ist ihre Kompetenz in der Offshore Windindustrie, die sie aktuell per Interimsmanagement und Langzeitprojekten belegt. Zusätzlich etabliert sie sich mit spezifischen Beratungsleistungen für Einrichtungen des Gesundheitswesens im Markt und forciert Organisationsentwicklung mit dem EFQM-Ansatz. Das Gesundheitswesen unterstützt sie dabei, sich gegen Risiken abzusichern und Anforderungen von Kostenträgern und Gesetzgebern effizient zu erfüllen.

Forschung mit Rekordergebnis

Über die FQS Forschungsgemeinschaft Qualität e.V. haben wir qualitätsrelevante Forschung für die KMU-Wirtschaft erfolgreich realisiert. Die Höhe der Fördermittel, die den Forschungsinstituten über die FQS für die Projektdurchführung zur Verfügung gestellt wurden, belief sich 2012 auf das FQS-Rekordergebnis von 1,784 Mio. Euro. Hieraus wurden auf nationaler Ebene acht und auf EU-Ebene vier Projekte finanziert. Die Ergebnisse der Forschungsprojekte haben wir als Forschungsbericht in der FQS-/ DGQ-Schriftenreihe veröffentlicht.

Jahresbericht 2012 runterladen [PDF, 3mb]

Fazit 2011

Leistungsstarkes Netzwerk

Eine der Stärken unseres Vereins ist das dichte bundesweite Netz von 62 Regionalkreisen mit ihren rund 450 Veranstaltungen und 12.000 Teilnehmern im Jahr 2011. Damit steht unseren rund 6.500 persönlichen und Firmenmitgliedern, aber auch Interessenten ein leistungsstarkes Netzwerk für den Austausch von Erfahrungen und konkretem Know-how im Qualitätsmanagement zur Verfügung.

Weiterbildung wächst

In unserer Weiterbildung verzeichnen wir 2011 ein positives Wachstum und konnten sogar die Boomphase der vergangenen beiden Jahre übertreffen. Unser Angebot umfasste neun Lehrgangsblöcke mit insgesamt 50 Einzellehrgängen, diverse Seminarcluster zu relevanten Themen rund um das Thema Qualität, 220 Lizenzlehrgänge und etwa 250 Inhouse-Veranstaltungen. Neue Angebote – der Anteil der neuen Formate und Produkte beläuft sich immerhin auf 15 bis 20 Prozent des Umsatzes – das Optimieren bewährter Weiterbildungsinhalte sowie die Stärkung unseres Inhouse-Angebots haben wesentlich zu diesem Erfolg beigetragen.

Zertifikate: Tendenz steigend

In unserer Personenzertifizierungsstelle stellen wir mit einer Anzahl von rund 9000 erteilten Zertifikaten gegenüber dem Vorjahr eine steigende Tendenz fest. Der Tätigkeitsschwerpunkt lag 2011 vorrangig auf der Weiterentwicklung vorhandener Zertifizierungsprogramme im Qualitätsmanagement. Das bedeutet in der Praxis die Qualifikation zum Prozess-Auditor VDA 6.3 als Ergänzung der Automotive-spezifischen Zertifizierungen, die Zertifizierung zum DGQ-Informationssicherheitsbeauftragten, die Zertifizierungsprogramme Six Sigma Green Belt+Lean und Black Belt+Lean, die Qualifikation zum DGQ-Audit Methodenspezialisten als Alternative zum zertifizierten Auditor sowie das neue Zertifizierungsprogramm zum DGQ Energy Management Expert.

Beratung auf hohem Niveau

Auf hohem Niveau lässt sich das Geschäftsjahr 2011 für unsere Beratung zusammenfassen. Ein Umsatzwachstum von rund 50 Prozent, die Gewinnung namhafter Neukunden sowie die intensive Einbindung der Berater des DGQ-Netzwerkes prägten das erfolgreichste Geschäftsjahr seit ihrer Gründung. Der Mehrwert für den Kunden resultierte dabei im Wesentlichen aus den mit dem Kunden individuell abgestimmten Vorgehensweisen vom persönlichen Coaching des Managementbeauftragten über die Auswahl von einzelnen DGQ-Bausteinen bis zum DGQ-Gesamtpaket inklusive Projektmanagement. Erhebliche Kosteneinsparungen erzielten Mittelstandsunternehmen durch unsere Beratungsprojekte zur Erhöhung der Materialeffizienz. Und über die Levels of Excellence hat die Beratung im organisierten Sport, im öffentlichen Dienst sowie im Sozial- und Gesundheitswesen individuelle Qualitätsmodelle zur Professionalisierung der Organisation und Unterstützung von Qualitätsoffensiven eingeführt.

Jahresbericht 2011 runterladen [PDF, 1.4mb]

Deutsche Gesellschaft für Qualität hat 4,58 von 5 Sternen 128 Bewertungen auf ProvenExpert.com