Menü

DGQ-Regionalkreis Märkische Region

Herzlich willkommen beim DGQ-Regionalkreis Märkische Region!

Unser DGQ-Regionalkreis Märkische Region umfasst räumlich das Gebiet der Stadt Hagen, des Märkischen Kreises sowie des südlichen Ennepe-Ruhr-Kreises. Er richtet sich insbesondere an den Interessen der überwiegend mittelständisch geprägten Unternehmen der Region aus.

Bei den regelmäßigen Treffen der Gruppe behandeln die Hauptvorträge überwiegend Themen von eher grundsätzlicher Bedeutung, wie z. B. zukünftige Entwicklungen und Trends des modernen Qualitätsmanagements. Daneben werden in zusätzlichen Kurzvorträgen auch Themen aus der aktuellen, betrieblichen Praxis, wie z. B. Qualitätstechniken, aktuelle Audit- und Zertifizierungsfragen, aufgegriffen. Breiten Raum nimmt dabei immer der gemeinsame Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander ein. Außerdem werden vom Regionalkreis auch Werksbesichtigungen angeboten. Darüber hinaus besteht eine enge Verzahnung zu dem breiten Lehrgangs- und Seminarangebot der SIHK zu Hagen (auch DGQ-Lizenzlehrgänge).

Nutzen Sie das Netzwerk der DGQ. Wir laden Sie herzlich ein, uns kennen zu lernen.

Besuchen Sie unsere Regionalkreis-Veranstaltungen

Die Veranstaltung wird in zwei Vortäge unterteilt:

1. Vortragsschwerpunkt: "Die Digitalisierung erhält zunehmend Einzug in unseren Alltag sowie wie in unternehmerische Abläufe. Auch im Qualitätsmanagement führen datenbasierte Technologien dazu, dass viele Aufgaben schneller und einfacher erledigt werden können. Doch welche Folgen ergeben sich aus der Digitalisierung für den Qualitätsmanager? Im Rahmen des Vortrags "Quality Intelligence" wird anhand von praktischen Fallbeispielen aufgezeigt, welche Chancen die Digitalisierung für das Qualitätsmanagement beinhaltet und wie Unternehmen darauf reagieren können."

 2. Vortragsschwerpunkt: "Im Zuge digitalisierter Prozesse fallen in verschiedenen Unternehmensbereichen wie auch der Qualitätssicherung große und komplexe Datensätze an. Mit Einzug dieses Big-Data-Phänomens wächst die Bedeutung moderner Datenanalysemethoden wie die der Künstlichen Intelligenz. Ein sehr wichtiger Datentyp in diesem Zuge sind Bilder. Sei es in Inspektionsprozessen sicherheitskritischer Bauteile oder in der Qualitätskontrolle bei der End-of-Line-Prüfung, in vielen Fällen werden bereits große Zahlen an Bildern erzeugt, welche ausgewertet werden müssen. Dies geschieht meist manuell von Menschenhand. Künstliche Intelligenz kann helfen, diese Prozesse zu automatisieren und sicherer zu machen. Im Rahmen des Vortrags werden einige praktische Beispiele genannt, wie KI in der Analyse von Bildern eingesetzt werden kann, sowie einige KI-Grundlagen erläutert. Dabei wird gezielt auf den Anwendungsfall Qualitätssicherung Bezug genommen und die Gesamtbedeutung für das Qualitätsmanagement unterstrichen."

Referent: Christian Els, Business Development, Co-Founder der sentin GmbH

Hier noch einmal die Eckpunkte zur Veranstaltung:
Datum:
01. Oktober 2019 ab 15:00 Uhr
Ort: Sitzungssaal der SIHK zu Hagen
        Bahnhofstr. 18
        58095 Hagen.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir bitten um Ihre Anmeldung und freuen uns auf Ihre Teilnahme. Wir benötigen Ihre Anmeldung, um die Teilnehmerzahl einschätzen zu können und Sie im Falle eines Falles (Absage bei Erkrankung etc.) erreichen zu können.

Wir freuen uns, wenn es noch interessierte Kollegen/innen aus Ihrem Unternehmen gibt, die auch an der Sitzung teilnehmen wollen. Bitte melden Sie diese ebenfalls vorab namentlich an. Gerne begrüßen wir Sie wieder persönlich zur Sitzung in unserem Haus.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Karin Schulze                gez. Claus Hegewaldt

Ihr Regionalkreisteam Märkische Region

Anmeldeverfahren zu unseren Regionalkreisveranstaltungen
Um Ihnen die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen zu erleichtern, laufen diese über den DGQ Webshop. Nach einmaliger Registrierung und Eingabe Ihre Daten können Sie sich einfach und unkompliziert mit Kennung und Passwort zu weiteren Veranstaltungen anmelden. Sie haben bereits einmal eine DGQ Weiterbildungsveranstaltung per Webshop gebucht? Dann können Sie sich mit Ihrer persönlichen Kennung und Passwort hierfür auch zu unseren Regionalkreisveranstaltungen anmelden (Passwort nicht zur Hand? Neues Passwort anfordern). Sie möchten Kollegen zu unseren Regionalkreisveranstaltungen mitbringen? Melden Sie sich mit Ihrer Firmenadresse an und fügen Sie weitere Teilnehmer hinzu.

DGQ-Mitglied?
Bitte registrieren Sie sich ebenfalls ggf. neu für den Webshop, das Log-In für DGQaktiv und für den Webshop sind leider nicht identisch.

Noch keine Mitgliedschaft in der DGQ?
Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen, unsere Regionalkreisveranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, freuen wir uns natürlich über Ihr Commitment und Ihre Unterstützung in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ (Info Mitgliedschaft). Mit unserem Angebot einer persönlichen Schnuppermitgliedschaft können Sie die DGQ 3 Monate beitragsfrei mit vollen Mitgliedsrechten kennenlernen.

Unser Regionalkreis im Internet:
Hier können Sie sich informieren. Gerne nehmen wir Sie in den Einladungsverteiler des Regionalkreises auf. Nutzen Sie hierzu unser Kontaktformular auf der Internetseite des Regionalkreises oder senden Sie uns eine Mail an duesseldorf@dgq.de.

Die "Kundenzufriedenheit" ist ein vielfältig diskutiertes Thema: Wieviel muss nach
DIN EN ISO 9001:2015 ermittelt und bewertet werden? Wie sieht die Gestaltung nach den Anforderungen der IATF aus? Dabei interessieren zumeist die Grenzen der Erfassung und die erforderliche Intensität der Auswertung.

Den Ansatz, den die Otto Fuchs KG hierzu gewählt hat, wird uns unser Gruppenmitglied Herr Dieter Rudolph, Leiter des dortigen Qualitätsmanagements, vorstellen. Es ist vorgesehen, dass wir in der Diskussion über weitere mögliche Wege und erforderliche Ergebnisse sprechen, damit jede/r Teilnehmer/in aus dieser Sitzung gute Ideen und Ansätze für das eigene Unternehmen mitnehmen kann.

Die Sitzung findet statt am

        Dienstag, 9. Juli 2019, Beginn 15:00 Uhr,
        Sitzungssaal der SIHK zu Hagen,
        Bahnhofstr. 18, 58095 Hagen.

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis Mittwoch, 3. Juli 2019, an.

Wir freuen uns, wenn es noch interessierte Kollegen/innen aus Ihrem Unternehmen gibt, die auch an der Sitzung teilnehmen wollen. Bitte melden Sie diese ebenfalls vorab namentlich an. Gerne begrüßen wir Sie wieder persönlich zur Sitzung in unserem Haus.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Karin Schulze                gez. Claus Hegewaldt

Ihr Regionalkreisteam Märkische Region

 

PS: Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen, unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt und Sie sich regelmäßig beteiligen, dann freuen wir uns natürlich über Ihr Commitment und Ihre Unterstützung in Form einer Mitgliedschaft bei der DGQ. (>Info Mitgliedschaft)


Lieferantenentwicklung - ein neues großes Schwerpunktthema der IATF 16949 und damit ganz oben auf der Wunschliste unserer Teilnehmer. Diesem Wunsch entsprechen wir in unserer nächsten Sitzung des DGQ Regionalkreis im April.

Herr Thomas Stöber, Vice President Management Systems, WKW.group, und ein Kollege werden vorstellen, was seitens der DIN EN ISO 9001:2015 sowie der IATF 16949 zur "Steuerung von externen bereitgestellten Prozessen, Produkten und Dienstleistungen” gewünscht wird.

Anhand von Unternehmensbeispielen wird die mögliche praktische Umsetzung gezeigt und sicherlich lebhaft diskutiert werden.

Die Sitzung findet statt am: Dienstag, 2. April 2019, Beginn: 15:00 Uhr in der SIHK zu Hagen, Bahnhofstr. 18, 58095 Hagen.

Das Programm gestaltet sich wie folgt:

1. Begrüßung
2. Lieferantenmanagement / Lieferantenentwicklung - Forderungen aus den Regelwerken Thomas Stöber, Vice President Management Systems, WKW.group
3. Diskussion

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir benötigen Ihre Anmeldung um einerseits die Teilnehmerzahl einschätzen zu können oder um die angemeldeten Teilnehmer im Ausnahmefall einer kurzfristigen Absage erreichen zu können. Zur besseren Planung bitten wir Sie um Ihre Anmeldung bis zum 28.03.2013 und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Wir freuen uns, wenn wir mit dem Thema und dem Referenten wieder Ihr Interesse wecken können und Sie persönlich als Gast begrüßen dürfen.

Ihr Regionalkreisteam Märkische Region
& Kooperationspartner SIHK

 

PS: Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen, unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt und Sie sich regelmäßig beteiligen, dann freuen wir uns natürlich über Ihr Commitment und Ihre Unterstützung in Form einer Mitgliedschaft bei der DGQ. (>Info Mitgliedschaft)

 

DGQ, SIHK zu Hagen und das Team der Regionalkreisleitung wünschen Ihnen gemeinsam für das neue Jahr alles Gute sowie Gesundheit, Erfolg und Zufriedenheit..

Auf Grund der Umfrage zu Ihren Erfahrungen zu den neuen Normen wollen wir in diesem Jahr einige daraus generierte Themenwünsche näher beleuchten. In unserer ersten Sitzung werden wir uns eingehender mit dem Thema Notfallpläne beschäftigen. Unter anderem wird uns Herr Thomas Allebrodt den Notfallplan des Unternehmens Otto Lynker GmbH, Halver, vorstellen. Hiebei wird er uns den Weg zu diesem Notfallplan erläutern und die Beweggründe erklären. Die Otto Lynker GmbH ist ein traditionsreiches Unternehmen aus dem Märkischen Kreis, das technische Kunststoffteile mit Stückgewichten zwischen 0,5 bis 1300 Gramm herstellt und seit 1919 besteht.

Im Anschluss an diesen Vortrag werden wir uns im World Café mit den Anforderungen und der Notwendigkeit des Notfallplans aus Sicht der IATF 16949 und ISO 9001 auseinandersetzen.

Hier die Eckpunkte zur Veranstaltung:
Datum: Dienstag, 5. Februar 2019
Uhrzeit: 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: SIHK zu Hagen, Bahnhofstr. 18 in 58095 Hagen.

Bitte zeigen Sie uns Ihre verbindliche Teilnahme an der Sitzung über unseren Webshop oder per E-Mail (an Martina Schillo schillo@hagen.ihk.de) bis Mittwoch, 30. Januar 2019, an. Sollten Sie interessierte Kollegen/innen aus Ihrem Unternehmen zu dieser Sitzung mitbringen wollen, so bitten wir darum, diese ebenfalls vorab namentlich anzumelden. Wir freuen uns, wenn wir Sie wieder als Gast in unserem Haus persönlich begrüßen dürfen.

Ihr Regionalkreisteam Märkische Region
& Kooperationspartner SIHK

Die letzte Sitzung des Jahres im Regionalkreises Märkische Region nähert sich. Wie jedes Jahr wollen wir hier eine besondere Veranstaltung organisieren.

Fast alle Teilnehmer aus unserem Kreis haben sich in den letzten beiden Jahren intensiv mit der Umsetzung der neuen Normen beschäftigt. Wir haben unsere Treffen in dieser Zeit dem praktischen Umgang mit diversen Normthemen gewidmet. Jetzt haben Sie selbst Erfahrung gesammelt. Diese werden im Mittelpunkt der nächsten Sitzung stehen.

Bernd Mirbach, aus unserem Leitungsteam, hat die Normanforderungen der DIN EN ISO 9001 und IATF16949 in kleine Fragebögen gegossen. Aus Ihrer Antwort wird sich das Themenspektrum der nächsten Sitzungen generieren: die Themen, zu denen vertiefte Informationen gewünscht werden, greifen wir auf. Ergänzt wird die Erfahrung mit dem risikobasierten Auditieren nach neuer DIN EN ISO 19011 bzw. eine Info zum GAP der jetzt erschienenen neuen Norm.

Programm:
1. Begrüßung
2. Die neue DIN EN ISO 19011:2018 Karin Schulze
3. Impuls: Ergebnisvorstellung Fragebogen-Auswertung Bernd Mirbach
4. Diskussion und Erfahrungsaustausch zu einem der gewählten Themen
5. Verschiedenes
6. Gelegenheit für weitere Gespräche bei einem kleinen Imbiss

Zur Vorbereitung auf diese Sitzung bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Damit Herr Mirbach, wie unter
Tagesordnungspunkt 3 angekündigt, Ihnen einen guten und aussagefähtigen Überblick geben kann,
bitten wir Sie, die Anlage in Form von Fragebögen auszufüllen und uns möglichst kurzfristig wieder zukommen zu lassen. Mit Hilfe der ebenfalls als Anlage beigefügten Handhabung dauert die Beantwortung nur wenige Minuten.

  • Handhabung Fragebogen:
  • Fragebogen 1: 9001:2015 
  • Fragebogen 2: IATF 16949

Wenn Sie den Fragebogen beantwortet haben, senden Sie diesen bitte bis 13.11.2018 an Martina Schillo.

Wir freuen uns, wenn wir Sie am Veranstaltungstag wieder als Gast in unserem Haus begrüßen dürfen. Interessierte Kollegen/innen aus Ihrem Unternehmen sind auch zu dieser Sitzung wieder herzlich willkommen. Wir bitten darum, diese ebenfalls vorab namentlich anzumelden.

Traditionell laden wir Sie im Anschluss an die Jahresabschlusssitzung im Namen der SIHK zu einem
kleinen Imbiss ein. In den zurückliegenden Jahren war dies immer eine gute Gelegenheit, den begonnenen Gedanken- und Meinungsaustausch fortzusetzen. Wir bitten Sie, dies in Ihrer Zeitplanung zu
berücksichtigen.

Hier die Eckpunkte zur Veranstaltung:
Datum: Dienstag, 20. November 2018
Uhrzeit: 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: SIHK zu Hagen, Bahnhofstr. 18 in 58095 Hagen.

PS: An die Teilnehmer der Draft-Schulung 19011 vom 3. Juli 2018: diese Sitzung gehört zu den 4 Teilnah-men, die für eine Teilnahmebestätigung der DGQ erforderlich sind.

 

 

 



 

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Die Methode der FMEA unterliegt schon seit einiger Zeit einer grundsätzlichen Änderung. Neben der Angleichung der VDA- und AIAG-Sicht soll das System auch grundsätzlich überdacht werden. Doch noch ist keine endgültige neue Ausgabe erschienen. Trotzdem wollen wir uns in der nächsten Sitzung des DGQ-Regionalkreis Märkische Regionder gemeinsam mit der Erfa-Gruppe Qualitätsmanagement schon einmal mit den zu erwartenden Neuerungen näher befassen.

Als profunden Referenten zu diesem Thema konnten wir erneut Dr.-Ing. Alexander Schloske vom Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) für uns gewinnen. Dr. Schloske war schon einmal im Jahr 2013 als Referent zum Thema FMEA bei uns im Kreis zu Gast und konnte die Teilnehmer/innen mit seinem breiten Erfahrungs- und Wissensschatz mehr als überzeugen. Im Anschluss an den Vortrag soll es zur Vertiefung wieder kollegiale Gruppenarbeit im World-Café-Format geben.

Die Sitzung findet statt am: Dienstag, 25. September 2018, Beginn: 15:00 Uhr in der SIHK zu Hagen, Bahnhofstr. 18, 58095 Hagen.

Das Programm gestaltet sich wie folgt:

1. Begrüßung
2. "Was gibt es Neues durch die Revision zur FMEA-Norm?" Dr.-Ing. Alexander Schloske, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung
3. Workshop im Rahmen eines "World-Cafés"
4. Diskussion

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir benötigen Ihre Anmeldung um einerseits die Teilnehmerzahl einschätzen zu können oder um die angemeldeten Teilnehmer im Ausnahmefall einer kurzfristigen Absage erreichen zu können. Zur besseren Planung bitten wir Sie um Ihre Anmeldung bis zum 21.09.2018 und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen, unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt und Sie sich regelmäßig beteiligen, dann freuen wir uns natürlich über Ihr Commitment und Ihre Unterstützung in Form einer Mitgliedschaft bei der DGQ. (>Info Mitgliedschaft)

Wir freuen uns, wenn wir mit dem Thema und dem Referenten wieder Ihr Interesse wecken können und Sie persönlich als Gast begrüßen dürfen.

Ihr Regionalkreisteam Märkische Region
& Kooperationspartner SIHK

 


Seit 2015 kennen wir die High-Level-Struktur in der Normenwelt. Bereits in mehreren Veranstaltungen haben wir uns als Erfa-Gruppe Qualitätsmanagement SIHK / DGQ Regionalkreis Märkische Region mit der Struktur und den Inhalten der neuen DIN EN ISO 9001:2015 und der IATF 16949 auseinanderge-setzt. Jetzt wird auch die DIN EN ISO 19011, die Grundnorm aller Auditoren, auf die High-Level-Struktur umgestaltet. Zurzeit ist sie allerdings nach wie vor nur als Draft erhältlich. Die Revision ist seit längerem angekündigt, wurde jedoch immer wieder verschoben.

Gerade auch mit Blick auf die internen Auditoren unter uns wollen wir nun eine Draft-Informationsveranstaltung als Auffrischung der 19011 anbieten. In Verbindung mit einer noch folgenden Information nach Erscheinen der Norm durch einen Zertifizierungs-Auditor und dem Besuch zweier weiterer Veranstaltungen aus unserer Reihe, die sich ebenfalls mit der neuen High-Level-Struktur be-fassen bzw. befassten, kann diese Kombination dann als Fortbildung zur neuen 19011 gewertet wer-den. Teilnahmebescheinigungen zu den Treffen bei der SIHK können sowohl beim Unterzeichner als auch der DGQ abgerufen werden.

Nachfolgend noch einmal die Eckdaten im Überblick:
Datum: 3.07.2018
Zeit: 15:00 bis 17:00 Uhr
Thema: Draft-Informationsveranstaltung als Auffrischung der 19011
Ort: Sitzungssaal der SIHK zu Hagen, Bahnhofstr. 18 in 58095 Hagen

Anmeldung:
Wir bitten um Ihre Anmeldung und freuen uns auf Ihre Teilnahme. Wir benötigen Ihre Anmeldung, um die Teilnehmerzahl einschätzen zu können und Sie im Falle eines Falles (Absage bei Erkrankung etc.) auch einmal erreichen zu können.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Regionalkreisleitung Märkische Region

Sitzungssaal der SIHK zu Hagen,
Bahnhofstr. 18, 58095 Hagen.

Hiermit laden wir Sie zur nächsten Veranstaltung im Regionalkreis Märkische Region ein. Zunächst wird die Wahl des DGQ-Leitungsteams erfolgen und im Anschluss das wichtige Thema "Wissensmanagement" bearbeitet - mit einem Impulsvortrag und der Arbeit in kleinen Gruppen (World-Cafe-Format).

Die Wahl
Die Wahl des Leitungsteams ist für das Fortbestehen des Regionalkreises von essentieller Bedeutung. Wir bitten daher alle wahlberechtigen DGQ-Mitglieder, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und möglichst zahlreich zu erscheinen. Wenn Sie Lust haben, das Team "Regionalkreis" zu unterstützen, so können Sie sich gern mit uns in Verbindung setzen. Wir freuen uns auf Sie.

Zur Wahl für die Übernahme der Leitungsfunktion im DGQ-Regionalkreis Märkische Region stellen sich:

  • Karin Schulze
  • Bernd Mirbach

Der Impulsvortrag und World-Cafe
Im Impulsvortrag werden folgende Thematiken angesprochen.

  • Ein Beispiel zur Darstellung der Wissensbestände, deren Schutzmaßnahmen und möglicher Maß-nahmen für die Zukunft
  • Erfassung und Bewertung der Wissensstände der Mitarbeiter (Wo liegt das Wissen und wer benötigt es?)
  • Wege zur Weitergabe von klassisch (Schulungspläne) bis modern (WhatsApp)

Sollten Sie in Ihrem Unternehmen bereits konkrete Fälle vorliegen haben, zu denen Ihnen die Lösungsansätze fehlen, so können Sie uns diese im Vorfeld mitteilen. Aus diesen werden wir dann ent-sprechende Beispiele auswählen.

Nachfolgend noch einmal die Eckdaten im Überblick:
Datum: 8.04.2018
Zeit: 15:00 bis 17:00 Uhr
Thema: Wissensmanagement
Ort: Sitzungssaal der SIHK zu Hagen, Bahnhofstr. 18 in 58095 Hagen

Anmeldung: Wir bitten um Ihre Anmeldung und freuen uns auf Ihre Teilnahme. Wir benötigen Ihre Anmeldung, um die Teilnehmerzahl einschätzen zu können und Sie im Falle eines Falles (Absage bei Erkrankung etc.) auch einmal erreichen zu können.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Regionalkreisleitung Märkische Region

Sehr geehrte Damen und Herren,

auch im Neuen Jahr werden uns die Normen aus verschiedenen Blickwinkeln begleiten. Beginnen möchten wir mit dem Thema "Datensicherheit aus Sicht der Normen".

Gemeinhaltung, Datenschutz und Datensicherheit sind ein allgegenwärtiges Pflichtthema und gewinnen immer mehr an Bedeutung. Die diesbezüglichen Forderungen der DIN EN ISO 9001 werden oft überle-sen oder in ihrer Bedeutung nicht erkannt. Dies wird Dr. Holger Grieb, u.a. ISMS-Auditor, DGQ-Trainer und DGQ-Prüfer uns mit seinem Vortrag "Wie organisiere ich Geheimhaltung?" näher bringen. Freuen Sie sich auf einen beeindruckenden und sehr unterhaltsamen Vortrag!

Hier noch einmal die Eckdaten der Veranstaltung:
Datum: 20.02.2018
Zeit: ab 15:00 Uhr
Ort: Sitzungssaal der SIHK zu Hagen, Bahnhofstr. 18 in 58095 Hagen
Referent: Dr. Holger Grieb (KSI Consult Ltd. & Co. KG, Düsseldorf)

Bitte zeigen Sie uns Ihre verbindliche Teilnahme an der Sitzung per E-Mail (an Martina Schillo schillo@hagen.ihk.de) bis Montag, 12. Februar 2018, an. Sollten Sie interessierte Kollegen/innen aus Ihrem Unternehmen zu dieser Sitzung mitbringen wollen, so bitten wir darum, diese ebenfalls vorab namentlich anzumelden. Wir freuen uns, wenn wir Sie an dem Veranstaltungstag wieder als Gast in unserem Haus begrüßen dürfen.

Ihr Regionalkreis Märkische Region


Das Thema "Lieferantenentwicklung" nimmt in der neuen IATF 16949 einen hohen Stellenwert ein. Ob man selbst z.B. nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert ist und vom IATF-Kunden auditiert wird oder selbst dabei ist, ein Lieferantenmanagement nach IATF aufzubauen: Jeder in der Lieferkette Automotive ist davon betroffen.

Was konkret auf die Unternehmen zukommt und wie man praktikabel vorgehen kann, wird uns Herr Christian Frisch erläutern. Herr Frisch ist Zertifizierungsauditor und hat sich u. a. auf Lieferantenentwicklung spezialisiert.

Die Sitzung findet statt:
am Dienstag, 28. November 2017, Beginn 15:00 Uhr,
Sitzungssaal der SIHK zu Hagen (Bahnhofstr. 18, 58095 Hagen)

Gerne laden wir Sie im Anschluss an die Sitzung im Namen der SIHK zu einem kleinen Imbiss ein. In den zurückliegenden Jahren war dies immer eine gute Gelegenheit, den begonnenen Gedanken- und Meinungsaustausch fortzusetzen. Wir bitten Sie, dies in Ihrer Zeitplanung zu berücksichtigen.

Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist für Sie kostenlos. Sollten Sie interessierte Kollegen/innen aus Ihrem Unternehmen zu dieser Sitzung mitbringen wollen, so bitten wir darum, diese ebenfalls vorab namentlich anzumelden. Für unsere Planungen bitten wir Sie, sich über den Webshop anzumelden. Falls Sie noch keinen eigenen Zugang zum Webshop haben, bitten wir Sie, sich dort einmalig zu registrieren. Danach können Sie sich zukünftig schnell und bequem über Ihre Login-Daten anmelden und Ihre Veranstaltungsteilnahmen sichern.

Ihr Regionalkreisteam Märkische Region

Unternehmen stehen mehr denn je vor der Herausforderung, immer auftragsspezifischere Entwicklungen in immer kürzerer Zeit zu realisieren. In diesem Spannungsfeld benötigen vor allem kleine und mittlere Unternehmen mit sehr innovativen, technischen Neuentwicklungen eine objektive, technische Beurteilungsmöglichkeit, inwieweit das Produkt bei Serienstart voraussichtlich die definierten Anforderungen erfüllen wird. Somit können im Idealfall durch die Identifizierung möglicher Unsicherheiten und technischer Risiken frühzeitiger als bisher verbessernde Maßnahmen eingeleitet und unnötige Kosten vermieden werden.

Im Rahmen des Forschungsprojekts RAPIDO wurde gemeinsam von der FH Südwestfalen, dem Fraunhofer IPT und neun Unternehmen eine Systematik entwickelt, mit der die voraussichtliche Produktreife bei Serienstart schon in frühen Entwicklungsphasen systematisch ermittelt werden kann. Technische Herausforderungen und Verbesserungsmöglichkeiten können frühzeitig erkannt und so die Produktreife erhöht sowie das Risiko reduziert werden. Die Systematik erlaubt es, Aussagen über technische Lösungen und Risiken valider zu gestalten. Dadurch wird gewährleistet, dass am Ende des Entwicklungsprojekts ein Produkt entsteht, das die erforderliche Reife aufweist, um die Kundenanforderungen zu erfüllen.

Prof. Dr.-Ing. Karsten Fleischer von der Fachhochschule Südwestfalen wird uns in der nächsten Sitzung zum Thema "Produktreifemanagement in frühen Entwicklungsphasen" vortragen. Er ist an der FH SWF im Fachbereich Technische Betriebswirtschaft im Bereich allgemeiner Maschinenbau insbesondere Qualitätsmanagement tätig und schon seit vielen Jahren Mitglied unserer Gruppe / unseres Regionalkreises.

Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist für Sie kostenlos. Sollten Sie interessierte Kollegen/innen aus Ihrem Unternehmen zu dieser Sitzung mitbringen wollen, so bitten wir darum, diese ebenfalls vorab namentlich anzumelden. Für unsere Planungen bitten wir Sie, sich über den Webshop anzumelden. Falls Sie noch keinen eigenen Zugang zum Webshop haben, bitten wir Sie, sich dort einmalig zu registrieren. Danach können Sie sich zukünftig schnell und bequem über Ihre Login-Daten anmelden und Ihre Veranstaltungsteilnahmen sichern.

Nachfolgend noch einmal die Eckdaten zur Veranstaltung:
Datum:
Dienstag, 19. September 2017
Zeit: 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: SIHK Hagen, Bahnhofstr. 18, 58095 Hagen, Sitzungssaal der SIHK
Programm:

  • Begrüßung
  • "Produktreifemanagement in frühen Entwicklungsphasen" Prof. Dr.-Ing. Karsten Fleischer, Fachhochschule Südwestfalen
  • Diskussion

Wir würden uns freuen, Sie zu der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Regionalkreisteam Märkische Region
Karin Schulze und Claus Hegewaldt

Sehr geehrte Damen und Herren,

in unserer letzten Sitzung standen die neue inhaltliche Ausrichtung und Bedeutung von Prozesskennzahlen im Sinne der Revision der DIN EN ISO 9001 und speziell auch der IATF 16949 im Fokus. Im Nachgang zu diesem Treffen haben sich nicht wenige Teilnehmer der Sitzung auch über den ausgelegten Fragebogen eine vertiefende Behandlung des Themas "Kontext und interessierte Parteien" ebenfalls aus dem Blickwinkel der revidierten Normen und der damit verbundenen neuen Denkweise gewünscht. Diesem Wunsch wollen wir gerne nachkommen.

Zu Beginn der Arbeit an einem Managementsystem der Organisation ist nun der Kontext zu ermitteln und sind die Erfordernisse und Erwartungen interessierter Parteien zu bewerten. Abgeleitet hieraus ist dann der Anwendungsbereich des Managementsystems zu bestimmen.

Diesen Vortrag wollen wir gemeinsam mit Ihnen aus unserem eigenen Kreis heraus gestalten. Unsere Gruppenvorsitzende und Regionalkreisleiterin Karin Schulze wird uns mit dem fachlichen Input zum Thema versorgen. Wie immer sind das ergänzende Wissen und der Erfahrungsschatz von Ihnen, dem Teilnehmerkreis, sehr willkommen und wird den Nutzen des Treffens für alle noch mehr erhöhen.

Hier noch einmal die Eckdaten zu der Veranstaltung:
Dienstag: 20. Juni 2017 ab 15:00 Uhr
Ort: Sitzungssaal der SIHK zu Hagen, Bahnhofstr. 18 in 58095 Hagen

Und das ist unser Programm:
1. Begrüßung
2. "Kontext und interessierte Parteien" im Zusammenhang mit der Revision der DIN EN ISO 9001:2015 und der IATF 16949 Karin Schulze, ASBANDUS GmbH
3. Diskussion

Wir freuen uns, wenn wir Sie an dem Veranstaltungstag wieder als Gast in unserem Haus begrüßen dürfen.

Ihr Regionalkreisteam Märkische Region

Leider ausgebucht, Anmeldung nicht mehr möglich!

Dieses Jahr wollen wir während der Sitzungen der Erfahrungsaustauschgruppe Qualitätsmanagement / des DGQ-Regionalkreises Märkische Region dazu nutzen, die zahlreichen Normenänderungen und deren Umsetzung in die betriebliche Praxis näher zu betrachten.

So hat zum Beispiel das Thema Prozesskennzahlen mit der Revision der DIN EN ISO 9001 und speziell auch der IATF 16949 eine neue Bedeutung und Ausrichtung bekommen. Die IATF 16949 spricht von Effektivitäts- und Effizienzkennzahlen. Der Umgang mit dieser Anforderung wird Thema unserer Sitzung sein.

Frau Ulrike Schmidt-Landeck und Detlev Ganz, beide Auditoren bei der TÜV NORD CERT GmbH am Standort Hagen, werden uns als fachkundige und erfahrene Zertifizierungsauditoren aus ihrer täglichen Praxis berichten. Mit Sicherheit wird es bei diesem komplexen Thema eine lebhafte Diskussion geben, denn, wie uns berichtet wurde, gab es in den ersten Zertifizierungsaudits nach neuen Normen unterschiedliche Sichtweisen zur Auslegung dieser Anforderung.

Datum: Dienstag, 25. April 2017, Beginn: 15:00 Uhr,
Ort: SIHK Hagen, Bahnhofstr. 18, 58095 Hagen, Sitzungssaal der SIHK

Das Programm gestaltet sich wie folgt:
1. Begrüßung
2. Umgang mit Wirksamkeit und Effizienz - Leistungsparameter von Prozessen Detlev Ganz und Ulrike Schmidt-Landeck Auditoren bei der TÜV NORD CERT GmbH, Hagen
3. Diskussion

Bitte melden Sie sich bei Interesse bis spätestens 18. April 2017 an.

Die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ist für Sie kostenlos. Sollten Sie interessierte Kollegen/innen aus Ihrem Unternehmen zu dieser Sitzung mitbringen wollen, so bitten wir darum, diese ebenfalls vorab namentlich anzumelden. Für unsere Planungen bitten wir Sie, sich über den Webshop anzumelden. Falls Sie noch keinen eigenen Zugang zum Webshop haben, bitten wir Sie, sich dort einmalig zu registrieren. Danach können Sie sich zukünftig schnell und bequem über Ihre Login-Daten anmelden und Ihre Veranstaltungsteilnahmen sichern. Eine gesonderte Anmeldebestätigung senden wir Ihnen nicht zu.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen neue Erkenntnisse sowie einen regen Gedankenaustausch.

Ihr Regionalkreis Märkische Region

 


Hinweis: Leider werden zu dieser Sitzung sowohl die Regionalkreisleiterin als auch ihr Stellvertreter nicht persönlich anwesend sein und somit diese auch nicht moderieren können. Da wir den bekannt gegebenen Sitzungstermin jedoch nicht verlegen wollten, haben wir unser langjähriges Gruppenmitglied Ansgar Butterwegge, der auch Zertifizierungsauditor der DQS-MED ist, gewinnen können, diese Sitzung in Vertretung zu leiten. Wir gehen davon aus, dass dies in Ihrem Interesse ist.

Leider ausgebucht, Anmeldung nicht mehr möglich!

Dieser Termin wurde von uns für das Jahr 2017 als erster geplant. Weitere Informationen folgen. 

Im September letzten Jahres ist die DIN EN ISO 9001:2015 erschienen und die Umstellung auf die neuen Anforderungen (etwa der Kontextanalyse, Betrachtung der interessierten Parteien, der Ermittlung der individuellen Chancen und Risiken sowie der Umsetzung in eine passende Prozesslandschaft mit wirksamem Prozessmanagement) hat in vielen Unternehmen begonnen. Die High-Level-Structure vereinheitlicht nicht nur die Normenstrukturen sondern bildet eine neue Denkweise ab. Bereits im letzten Jahr haben wir uns mit den Änderungen in der Theorie befasst. Jetzt geht es um konkrete Umsetzungsmöglichkeiten.

Kai-Uwe Behrends, Leiter der Landesgeschäftsstelle Nord der DGQ, wird mit uns über erste Praxiserfahrungen diskutieren.

Bitte bringen auch Sie Ihre Beispiele mit, auf welche Art die neuen Forderungen erfüllt werden.

15. März 2016 ab 15:00 Uhr

Sitzungssaal der Süfwestfälischen IHK

Bahnhofstraße 18

58095 Hagen

Anmeldung: Bitte an schillo@hagen.ihk.de

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die zweite Exkursion in diesem Jahr führt uns zum Unternehmen HAWKER GmbH in Hagen. Wir freuen uns, Sie im Namen des Unternehmens einladen zu dürfen.
Nach mehrfachen Eigentümerwechseln gehört die HAWKER GmbH heute zum EnerSys-Konzern, der nach eigenen Angaben zu den Weltmarktführern für Industriebatterien zählt. Das Unternehmen produziert und liefert komplette Energiespeicher- und Servicelösungen für die Anwendungsbereiche Antriebsbatterien, Notstromversorgung und Sonderbatterien.

Parkmöglichkeiten bestehen auf dem Parkplatz an der Pforte sowie in der näheren Umgebung.
Folgender Programmablauf ist für den Nachmittag vorgesehen:

  • Begrüßung und Vorstellung des Unternehmens
  • Vortrag: Entwicklung des Qualitätsmanagementsystems hin zum integrierten Managementsystem bei der HAWKER GmbH (Karl-Ernst Kreft, Leiter Qualitätsmanagement HAWKER GmbH)
  • Diskussion
  • Betriebsrundgang

Bitte melden Sie sich bis spätestens Mittwoch, 16. September 2015, mit dem beiliegenden
Antwortfax oder per E-Mail bei Frau Martina Schillo (schillo@hagen.ihk.de) an.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karin Schulze             Claus Hegewaldt

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

 

Die Überarbeitung der ISO 9001 geht auf die Zielgerade: Die ISO hat den "Draft International Standard" (DIS) an das zuständige deutsche Normungsgremium DIN zur Übersetzung ins Deutsche übermittelt. Nach Lage der Dinge wird die Norm praxisnäher, das heißt reduzierter - nach dem Motto "Weniger ist mehr"

In dem Entwurf zeichnen sich einige Neuerungen ab:

  • Eine neue Struktur, die zukünftig für alle neuen Managementnormen verbindlich sein wird
  • Die Bestimmung, Festlegung und ggfs. Aktualisierung der relevanten interessierten Parteien (Stakeholder) und das Verständnis ihrer Erwartungen und Bedürfnisse soll jetzt eine konkrete Anforderung der Norm werden,
  • Der prozessorientierte Ansatz soll stärker verdeutlicht werden.
  • Mit dem risikobasierten Ansatz wird der vorbeugende Charakter von QM-Systemen betont und verstärkt.
  • Statt Vorgabe- und Nachweisdokumenten gibt es eine Vereinfachung zu "Dokumentierten Informationen", jetzt auch ohne QM-Handbuch.

Diskutieren Sie mit uns die Bedeutung der Änderungen auch anhand praktischer Anwendungsbeispiele der Firma ENO-PLAN Managementsysteme GmbH, Meinerzhagen. Welche Änderungen sind Ihnen wichtig? Welche Möglichkeiten lassen sich damit erschließen? 

Referenten:
Michael Weubel, Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V., Leiter Landesgeschäftsstelle Mitte
Karin Schulze , ENO-PLAN GmbH, Geschäftsführerin und Regionalkreisleiterin

Veranstaltungsort:
SIHK zu Hagen
Bahnhofstrasse 18
58095 Hagen

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen, unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt und Sie sich regelmäßig beteiligen, dann freuen wir uns natürlich über Ihr Commitment und Ihre Unterstützung in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ. (> Info Mitgliedschaft)

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Qualität,

in unserer nächsten Sitzung stellt Herr Dr. Bodo Wiegand, Geschäftsführer der Lean Management Institut GmbH, das Thema "Sehen lernen - Wertstromdiagramm" vor. Hierbei geht es um eine systematische Prozessdarstellung mittels Wertstromdiagramm. Diese Methode ist sehr gut geeignet zur Prozessanalyse und Optimierung. Darüber hinaus wird er das Thema "Gehen lernen" vorstellen. Dies beschreibt den Weg vom Sehen zum Handeln.

Termin: Dienstag, 24. Juni 2014, Beginn: 15:00 Uhr,
Veranstaltungsort: Sitzungssaal der SIHK zu Hagen, Bahnhofstr. 18, 58095 Hagen

Programm:
1.        Begrüßung
2.        Vortrag: "Sehen lernen - Wertstromdiagramm"
                    Referent: Dr. Bodo Wiegand, Lean Management Institut GmbH, Mülheim
3.        Verschiedenes
                Rückblick: Exkursion zur Wilhelm Alte GmbH

Bitte zeigen Sie uns Ihre verbindliche Teilnahme an der Sitzung per E-Mail (an Janine Koch, koch@hagen.ihk.de) bis Montag, 16. Juni 2014, an. Wir freuen uns, wenn wir Sie an dem Veranstaltungstag wieder als Gast in unserem Haus begrüßen dürfen.

Die Handouts früherer Sitzungen sind für Sie weiterhin per Mail ebenfalls bei Janine Koch, koch@hagen.ihk.de, abrufbar.

Mit freundlichen Grüßen
       
gez. Karin Schulze    Claus Hegewaldt

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V.,

auf Einladung der ERFA-Gruppenmitglieds Artur Cremer werden wir die Gelegenheit bekommen, die Wilhelm Alte GmbH in Plettenberg kennenzulernen.

Schwerpunkte der 1945 gegründeten Wilhelm Alte GmbH sind die Geschäftsfelder Anlagenbau im Segment Industrieöfen und die Wärmebehandlung von Werkzeugen und Massenteilen. Neben allen klassischen Behand-lungsverfahren in der Anwendung für legierte und unlegierte Stähle, hat sich das Unternehmen seit vielen Jahren auch auf die Wärmebehandlung von aushärtbaren Aluminiumlegierungen spezialisiert. Für den Werk-zeug- und Formenbau werden als zusätzliche Dienstleistung seit einigen Monaten zudem auch die Verfahren Laserstrahlhärten und Laserauftragsschweißen angeboten.

Das Unternehmen ist nach DIN EN ISO 9001:2008, nach DIN EN ISO 14001:2009, nach ISO 50001:2011 sowie nach ISO / TS 16949:2002 zertifiziert.

Der weitere Programmablauf für den Nachmittag ist wie folgt vorgesehen:

  • Eintreffen der Teilnehmer/innen
  • Begrüßung und Unternehmensvorstellung durch Frank Schmidt (Geschäftsführer)
  • Vortrag: "Prozessabläufe und Qualitätsaspekte in der Lohnwärmebehandlung", Artur Cremer
  • Austausch und Diskussion
  • Betriebsrundgang
  • Abschluss und Verabschiedung (ca. 16:00 Uhr)

Termin: 6. Mai 2014, um 14:00 Uhr
Veranstaltungsort: Wilhelm Alte GmbH, Am Eisenwerk 18, 58840 Plettenberg.

Parkmöglichkeiten bestehen sowohl direkt vor den Gebäuden sowie in der Umgebung. Im Interesse des Unternehmens und eines reibungslosen Ablaufs bitten wir um pünktliches Erscheinen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus organisatorischen Gründen die Teilnehmerzahl auf
max. 25 Personen beschränken müssen und auch nur diejenigen Personen an der Exkursion teilnehmen können, die sich vorab schriftlich bei uns unter Angabe ihres Namens und des entsendenden Unternehmens angemeldet haben.

Bitte melden Sie sich bis spätestens Freitag, 2. Mai 2014,  per E-Mail bei Herrn Jan Schulz (jan.schulz@hagen.ihk.de) an.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Schulze            Claus Hegewaldt

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V.,

gerne laden wir Sie zur nächsten Veranstaltung des DGQ-Regionalkreises Märkische Region ein. Wir freuen uns, Ihnen zu diesem Thema einen interessanten Beitrag anbieten zu können.

"KVP innerhalb der Nedschroef-Gruppe: Von der Wertstromanalyse zum Kaizen-Board"

Iin den vergangenen Jahren hat die Nedschroef-Gruppe ein starkes Wachstum verzeichnen können und ist heute der wichtigste Lieferant von Befestigungselementen für die europäische Automobilindustrie. Um das Niveau zu halten, startete im Jahre 2008 ein Projekt in Kooperation mit Porsche Consulting namens "Lean Ned-Systems" zur kontinuierlichen Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung. Die positiven Ergebnisse wurden anschließend auf alle Nedschroef-Werke ausgeweitet.

In Plettenberg wird daher jährlich eine Wertstromanalyse durchgeführt, aus der verschiedene Themen für Workshops abgeleitet werden. Aus den Workshops resultiert gegebenenfalls ein Kaizen-Board, das in der jeweiligen Abteilung zur Statusverfolgung von Verbesserungsmaßnahmen und als Kommunikationsmittel genutzt wird.

Vortragender: Fathi Maatalla, NEDSCHROEF PLETTENBERG GmbH
Veranstaltungsort: Sitzungssaal der SIHK zu Hagen, Bahnhofstr. 18, 58095 Hagen.

Bitte zeigen Sie uns Ihre verbindliche Teilnahme an der Sitzung per E-Mail (an Janine Koch, koch@hagen.ihk.de) bis Montag, 17. März 2014, an. Wir freuen uns, wenn wir Sie an dem Veranstaltungstag wieder als Gast in unserem Haus begrüßen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
       
gez. Karin Schulze                  Claus Hegewaldt





Referentin:  Regina von Diemer, IP Industrielle Psychologie, Königstein

Veranstaltungsort: Südwestf. Industrie- und Handelskammer zu Hagen, Bahnhofstraße 18, 58095 Hagen

Referent: Bernd Großmann, OTTO FUCHS KG, Meinerzhagen

Dieser Ansatz wird uns von Herrn Bernd Großmann, Leiter Qualitätsmanagement der OTTO FUCHS KG, vorgestellt. Das Thema Risikomanagement hält spätestens seit der Überarbeitung der EN 9100:2009 als Forderung Einzug in die Welt der Qualitätsregelwerke. Herr Großmann wird uns berichten, welche Regelwerke es in diesem Bereich gibt und welche Forderungen daraus für das betroffene Unternehmen entstehen. Außerdem wird er uns aus der Sicht des Unternehmens OTTO FUCHS Schwerpunkte dieser Thematik aufzeigen und Tipps zur Umsetzung geben.

Veranstaltungsort:
SIHK zu Hagen
Sitzungssaal
Bahnhofstr. 18
58095 Hagen

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referent: Dipl.-Ing. Reiner Krüger, Head of Quality Methods, interner und Lieferantenauditor bei der Grohe AG, Hemer

Veranstaltungsort:
SIHK-Bildungszentrum Hagen
Eugen-Richter-Str. 110
58089 Hagen

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referent: Prof. Osterhoff

"Ich kenne mich am besten selbst" hört man vielerorts, so formuliert es Prof. Osterhoff einleitend. Doch für Führungskräfte oder Unternehmer sind Antworten auf diese Fragen "Wie wirke ich" fast lebensnotwendig, um im verstärkenden Verdrängungswettbewerb überleben zu können. "Wer sich selber kennt, die Kraft und Macht seiner Persönlichkeit entdeckt und bewusst lebt, agiert charismatisch" so Osterhoff weiter.

In einer Welt, in der nur Leistungen und Antworten zählen, ist der Weg ins eigene "Ich"  für viele suspekt, denn er scheint anfänglich mehr Fragen als Antworten liefern zu können. Doch viele Führungskräfte und Unternehmer erkennen bereits das eigene Potential in sich selbst. Wer bewusst seine individuellen Stärken auslebt, ohne anderen zu schaden, lebt im Einklang mit sich und der Umwelt. Ziel ist das Erkennen der eigenen Fülle an Kraft und Macht  der persönlichen Ausstrahlung!  Das Motto lautet: "Je stärker man die eigene Kraft, Macht, Ausstrahlung und Stärken auslebt, desto erfolgreicher ist man - privat und beruflich! Denn, wer sich selbst kennt verwirklicht leichter und schneller seine Lebens- und Berufsziele. So lauten die Kernthesen von Prof. Osterhoff.

Veranstaltungsort:
SIHK.Bildungszentrum Hagen
Konferenzraum
Eugen-Richter-Str. 110
58089 Hagen

Ziel dieses  Vortrages ist es, Führungskräften und Unternehmern einen Überblick über die Elemente des charismatischen Potenzials aufzuzeigen. Denn, "Erfolg ist machbar!", resümiert Prof. Osterhoff abschließend.

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

 
1. Begrüßung
 
2. Vortrag: "Reklamationsmanagement - Chancen erkennen und nutzen",
   
Elmar Strackbein, KEUCO GmbH & Co. KG, Hemer

3. Verschiedenes:
   
- Kurzbericht über die Exkursion zur ESCHA Bauelemente GmbH
      am 11. Juli 2012
 
Ein System zum nutzenorientierten Umgang mit Reklamationen wird uns von Herrn Elmar Strackbein, Leiter Qualitätsmanagement der KEUCO GmbH & Co. KG, vorgestellt. Die konsequente Aufbereitung und Auswertung von Reklamationen dient hier nicht nur als Grundlage zur Beurteilung und Messung der Kundenzufriedenheit, sondern bietet auch eine gute Basis für viele lenkbare Verbesserungen und Vorbeugemaßnahmen. Aufgrund solcher belastbaren Daten sind Maßnahmen mit dem höchsten Nutzenpotential schneller erkenn- und auch bezifferbar. Somit bietet das KEUCO-System eine Grundlage zur Erzielung zukünftiger Erfolge. 

Veranstaltungsort:
SIHK zu Hagen, Sitzungssaal, Bahnhofstr. 18, 58095 Hagen

Wir bitten um Ihre Anmeldung unter Kontaktformular und freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Alternativ finden Sie hier die Einladung mit Faxantwort:

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied?  Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen, unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt und Sie sich regelmäßig beteiligen, dann freuen wir uns natürlich über Ihr Commitment und Ihre Unterstützung in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ. (> Info Mitgliedschaft)

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Das Thema der geeigneten und aussagefähigen Kennzahlen begleitet die Qualitätsbeauftragten seit Jahren. Prozessleistungen so abzubilden, dass auch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihre Leistungen direkt ersehen können, stellt eine echte Herausforderung dar. Wenn geeignete Kennzahlen gefunden wurden, müssen diese konsequent ermittelt und kommuniziert werden. Des weiteren benötigt die Geschäftsleitung Kennzahlen zur Unternehmenssteuerung.

Von ihren Erfahrungen zum Thema "Laufende Kennzahlensteuerung" werden uns zwei Experten berichten:

Dr. Robin Colsmann, Vorstandsmitglied der Enders Colsmann AG aus Werdohl, eröffnet die Sitzung mit einem Impulsvortrag zum Thema "Probleme der Interpretation und Umgang mit Ergebnissen am Beispiel von Prozesskennzahlen".
Nach der anschließenden Diskussion wird uns unser zweiter Referent Olaf Gortat, Quality Manager Europe bei der Lydall Gerhardi GmbH & Co. KG aus Meinerzhagen, sein Kennzahlenboard aus der Produktion unter der Überschrift "Kennzahlensystematik für die Führungsebene und die Fertigung aus Sicht eines Automobilzulieferers" näher bringen und die Diskussionsrunde unter diesem Aspekt fortsetzen.

Veranstaltungsort:
SIHK zu Hagen
Sitzungssaal
Bahnhofstr. 18
58095 Hagen

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Veranstaltungsort:
SIHK zu Hagen
Sitzungssaal
Bahnhofstr. 18
58095 Hagen

Nähre Informationen werden noch bekanntgegeben.

Referent: Prof. Dr. Christian E. Elger, Direktor der Klinik für Epileptologie, Bonn

Dieser Fachvortrag von Herrn Prof. Dr. Elger wird aufzeigen, wie die moderne Neurobiologie
dazu beitragen kann, dass Abläufe im Verhalten des Menschen im Prinzip besser zu verstehen
sind. Durch dieses Verstehen kann die Kommunikation das Motivieren und das Entscheiden
optimiert werden.

Wir bitten Sie, uns anhand der beigefügten Faxantwort oder per E-Mail unter
krause@hagen.ihk.de bis zum 1. März 2012 verbindlich mitzuteilen, ob Sie an dieser Veranstaltung
teilnehmen werden.

Wir würden uns freuen, wenn auch dieses ausgewählte Thema wieder Ihr Interesse findet.

Veranstaltungsort:
SIHK-Bildungszentrum Hagen
Konferenzraum
Eugen-Richter-Str. 110
58089

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referent: Stefan Reinhardt, AOB Außenwirtschafts- und Organisationsberatung GmbH, Soest

Veranstaltungsort:
SIHK zu Hagen
Sitzungssaal
Bahnhofstr. 18
58095 Hagen

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Im Rahmen unserer Jahresabschlusssitzung der Erfahrungsaustauschgruppe Qualitätsmanagement laden wir zu einer besonderen Veranstaltung nicht nur für Qualitäter sondern für alle Geschäftsführer und leitenden Mitarbeiter ein: Der Wertschöpfungsfaktor ?Mensch? rückt in den Mittelpunkt des Interesses. Jedem Unternehmer ist klar, dass die Wettbewerbsfähigkeit nicht zuletzt davon abhängt, wie das Humankapital eingesetzt wird. Wie also wird Humankapital wertschöpfungsfähig?

Unser Gast ist Univ.-Prof. Dr. Stein, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Personalmanagement und Organisation an der Universität Siegen. Er wird uns erläutern, warum Mitarbeiter als Vermögenswert zu sehen sind, welchen Einfluss der Mitarbeiter auf die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens hat und wer im Hause des Unternehmens die Steuerung ?Ressource Mensch? zu leisten hat.

Prof. Stein fordert eine datenbasierte, auf klare Handlungsfelder fokussierte Personalbewertung und ?steuerung. Die Führungsaufgaben im Unternehmen sind in dieser Hinsicht neu zu definieren. Weitere Informationen zu dem Veranstaltungsthema sind auch einem Artikel in der Ausgabe 10/2011 der Zeitschrift ?Südwestfälische Wirtschaft? der SIHK zu entnehmen (siehe auch unter www.sihk.de).

Veranstaltungsort: 
SIHK zu Hagen
Bahnhofstr. 18
58095 Hagen

Mit dieser Einladung erhalten Sie beiliegend auch einen Themenvorschlagsbogen für das Jahr 2012. Bitte übermitteln Sie uns hiermit, welche Themen oder Themenfelder im nächsten Jahr durch Vorträge aus Ihrer Sicht behandelt werden sollten. Auch für Tipps zu möglichen Referenten und für Exkursionswünsche oder -angebote sind wir dankbar.

Zum Veranstaltungsausklang laden wir Sie im Namen der SIHK im Anschluss an die Sitzung zu einem kleinen Imbiss ein. In den zurückliegenden Jahren war dies immer eine gute Gelegenheit, den begonnenen Gedanken- und Meinungsaustausch fortzusetzen. Wir bitten Sie, dies in Ihrer Zeitplanung ebenfalls zu berücksichtigen und freuen uns über Ihre Teilnahme.

Referent: Univ.-Prof. Dr. Volker Stein, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, 
                Schwerpunkt Personalmanagement und Organisation, 
Uni Siegen


Kurzvortragsreihe:  Kurzvorstellung des Schwerpunkts Q
ualitätsmanagement an

der Fachhochschule Südwestfalen, Standort Hagen Prof. Dr. Karsten Fleischer Fachhochschule Südwestfalen, Lehrgebiete Allgemeiner Maschinenbau insbes. Qualitätsmanagement Verschiedenes

Gelegenheit für weitere Gespräche und Diskussionen bei einem kleinen Imbiss

Bitte zeigen Sie uns Ihre verbindliche Teilnahme an der Sitzung und dem Imbiss entweder mit dem anhängenden Faxantwortbogen oder aber per E-Mail (an Frau Janine Koch, koch@hagen.ihk.de) bis Dienstag, 29. November 2011, an. Wir freuen uns, wenn wir Sie an dem Veranstaltungstag wieder als Gast in unserem Hause begrüßen können.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referenten:

  1. Dipl.-Ing. Thomas Eulenstein, Geschäftsführer Kunststoff-Institut für die mittelständische Wirtschaft
    NRW GmbH
  2. Dipl.-Ing. Torsten Urban, Bereichsleiter Qualitäts- und Umweltmanagement Kunststoff-Institut für die mittelständische Wirtschaft NRW GmbH

Produkte für die Medizintechnik gewinnen zunehmende Bedeutung für die Industrie. Doch viele Unternehmen lassen sich durch die hohen Anforderungen an die Qualität der Produkte, hohe Investitionen oder lange Markteinführungszeiten davon abhalten, Artikel für den medizintechnischen Bereich herzustellen und sich dadurch ein zweites Standbein zu schaffen.

Unsere Referenten werden uns Einblicke geben, was es bedeutet im Medizinbereich tätig zu sein
und welche Chancen, Risiken und Anforderungen ein Unternehmen dort erwarten.

Veranstaltungsort:
Kunststoff-Institut Lüdenscheid
für die mittelständische Wirtschaft NRW GmbH
Seminarraum A, 2. OG
Karolinenstr. 8
58507 Lüdenscheid

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Das Unternehmen Albrecht Jung GmbH & Co. KG produziert heute mit insgesamt 600 Mitarbeitern an den Standorten Schalksmühle und Lünen elektrische und elektronische Geräte und Systeme für Gebäude, Haus und Wohnung. Gegründet wurde das Unternehmen vor fast 100 Jahren (1912) in Schalksmühle von Albrecht Jung. Auch heute ist das Unternehmen noch im Familienbesitz und wird vom Enkel des Gründers, Herrn Harald Jung, geleitet. Der Leitsatz "Fortschritt als Tradition" kennzeichnet Situation und Herausforderung für das Unternehmen: Ein innovativer Markt fordert, dass Fortschritt und Wandel ein fester - und somit traditioneller - Bestandteil des täglichen Handelns ist.

Der aktuelle Wandel im Hause Jung ist geprägt von den Marktanforderungen: Die Kunden fragen immer komplexere Produkte nach. Somit steht Jung vor der Herausforderung, auf diese Anforderungen mit Lösungen zu antworten, die bei massiv steigendem Komplexitätsgrad dennoch das gleiche Qualitätslevel vorweisen, wie die etablierten Produkte. Wandel ist ein Thema, das für jeden Qualitätsmanager hohe Bedeutung hat: Bei der Exkursion gibt es zunächst einen Produktionsrundgang, bei dem das traditionelle Unternehmen Jung gezeigt wird. Anschließend wird uns das komplexeste, neue Produkt präsentiert (eine High-End-Türkommunikationsanlage). Es wird deutlich werden, dass zwischen den traditionellen und den neuen Produkten Welten liegen. In einem dritten Tagesordnungspunkt wird uns an einem Beispiel aufgezeigt, wie Jung und seine Mitarbeiter den Wandel gestaltet haben. Konkret soll gezeigt werden, wie Jung den Entwicklungsprozess umgebaut hat und wie mit einer besonders aufmerksamkeitsstarken Informationsveranstaltung die Mitarbeiter eingebunden wurden.

Aufgrund der freundlichen Vermittlung unseres Gruppenmitglieds Herbert Prinzen dürfen wir Sie im Namen des Unternehmens zu dieser Exkursion einladen.

Treffpunkt und Veranstaltungsort ist der große Schulungsraum am Hauptsitz in Schalksmühle, Volmestraße 1. Der Schulungsraum befindet sich im Erdgeschoss. Nehmen Sie den Eingang kurz hinter dem Pförtnerhäuschen und gehen Sie von dort den Gang nach links. Am Ende des Ganges ist links der große Schulungsraum. Im Interesse des Unternehmens und eines reibungslosen Ablaufs bitten wir um pünktliches Erscheinen bis 14:00 Uhr.

Hinweise zur Anfahrt und zum Parken: Wie uns der Landesbetrieb Straßen NRW auf Nachfrage mitgeteilt hat, wird die derzeitige Vollsperrung der B 54 im Bereich Linneper Mühle zwischen Lüdenscheid Brügge und Schalksmühle voraussichtlich im Laufe des Monats Juni aufgehoben. Somit wird eine Anfahrt auf der B 54 am Veranstaltungstag auch aus Richtung Brügge kommend möglich sein. Bitte nutzen Sie zum Parken Ihrer Fahrzeuge den neuen Mitarbeiterparkplatz des Unternehmens (aus Richtung Brügge kommend links hinter der Bahnunterführung bzw. aus Richtung Schalksmühle kommend rechts vor der Bahnunterführung).

Bitte melden Sie sich bis spätestens Montag, 27. Juni 2011, mit dem beiliegenden Antwortfax an. Weitere Informationen zum Unternehmen können Sie dem Internet unter www.jung.de entnehmen. Eine Wegbeschreibung finden Sie als Anhang.

Veranstaltungsort:
Albrecht Jung GmbH & Co. KG
Volmestr. 1
58579 Schalksmühle

Faxantwort, Wegbeschreibung

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

in Hagen
Referent: Dipl.-Ing. Carsten Behrens, Geschäftsführer der Modell Aachen UG

Im Mittelpunkt unserer nächsten Sitzung steht das Thema: "Interaktive und integrierte Managementsysteme mit Wiki-Technologie". Hierbei erhält jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, auf einfache Weise die Inhalte des Systems zu verändern und dadurch seine organisatorischen Erfahrungen und Vorschläge einzubringen. Die Freigabe der (neuen) Inhalte wird mittels Workflow gesteuert. Erfahrungen zeigen, dass mit diesem Ansatz Managementsysteme zum Leben erweckt werden können und die Pflege dezentralisiert werden kann. Geeignet ausgestaltet dient ein interaktives System wirkungsvoll dem Konservieren, Austauschen und Entwickeln organisatorischen Wissens. Im Arbeitsalltag stellt es eine große Entlastung dar, da Best-Practise-Prozesse umgesetzt, Suchzeiten reduziert und Erfahrungen systematisch ausgetauscht werden.

Dabei stellen sich unter anderem folgende Fragen:
-   Was sind die Erfolgsfaktoren interaktiver (Prozess-)Managementsysteme 
    auf Wiki-Basis?
-   Wie ist ein Wiki technisch auszugestalten, damit es den heutigen Anforde-
    rungen für gelebtes Prozessmanagement entspricht (Editoren, Tools zur 
    Prozessmodellierung, Dokumenten-management, Anbindungen an be-
    stehende Systeme, Rechtemanagement, etc.)?
-   Wie sind die Inhalte eines solchen Managementsystems hochwertig und 
    mitarbeiternah zu strukturieren und zu gestalten?
-   Wie ist ein interaktives Managementsystem organisatorisch einzuführen 
    und zu verankern?
-   Welches Potenzial bietet die Einführung eines solchen Systems, welchen
    Aufwand erzeugt es?

Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten wir von Dipl.-Ing. Carsten Behrens, Geschäftsführer der Modell Aachen UG. Es handelt sich hierbei um eine Ausgründung der RWTH Aachen und des Fraunhoferinstitutes IPT.

Programm:

1.        Begrüßung
2.        Protokoll der letzten Sitzung vom 10. Mai 2011
3.        Vortrag:     "Interaktive integrierte Management Managementsysteme"
           Referent:   Dipl.-Ing. Carsten Behrens, Geschäftsführer der Modell 
                               Aachen UG
4.        Diskussion
5.        Kurzvortragsreihe:  
                              Kurzvorstellung des Schwerpunkts Qualitätsmanagement an 
                              der Fachhochschule Südwestfalen, Standort Hagen
                              Prof. Dr. Karsten Fleischer, Fachhochschule Südwestfalen,
                              Lehrgebiete Allgemeiner Maschinenbau insbes. Qualitäts-
                              management
6.        Verschiedenes

Bitte zeigen Sie uns Ihre verbindliche Teilnahme an der Sitzung entweder mit dem anhängenden Faxantwortbogen oder aber per E-Mail (an Frau Janine Koch, koch@hagen.ihk.de) bis Mittwoch, 22. Juni 2011, an. Wir freuen uns, wenn wir Sie an dem Veranstaltungstag wieder als Gast in unserem Hause begrüßen können.

Veranstaltungsort: 
SIHK zu Hagen
Sitzungssaal  
Bahnhofstr. 18
58095 Hagen

Faxantwort, Ergebnisprotokoll v. 10.05.2011 

Referent: Christoph Lunau, Produktmanager der DGQ
Weiterbildung GmbH und Master Black Belt / Referent:Peter Feldmann,
QS-Leiter der Gust. Alberts GmbH & Co. KG, Herscheid

Industrieunternehmen aus fast allen Branchen wollen mehr denn je innovative
und variantenreiche Produkte anbieten und ihre Kunden fehlerfrei, termintreu und
flexibel beliefern. Ziele sind dabei unter anderem Durchlauf- und Rüstzeiten zu
verkürzen. Die betriebsspezifische Anwendung neuer Produktionsmethoden und
entsprechende Schulungen können helfen, Fertigungsprozesse innovativ zu
organisieren und zu steuer

Im Rahmen unserer Sitzung haben Sie die Chance, anhand eines kurzen
Planspiels die Möglichkeiten von Lean Management insbesondere mit Blick auf
kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu erleben. Spielerisch fließen Methoden
und Werkzeuge des Lean Managements ein, die Effekte werden deutlich und können
im Anschluss gemeinsam mit dem Referenten diskutiert werden.

Bitte zeigen Sie uns Ihre verbindliche Teilnahme an der Sitzung per E-Mail
(an Frau Janine Koch, koch@hagen.ihk.de)
bis Mittwoch, 4. Mai 2011, an.

Wir freuen uns, wenn wir Sie an dem Veranstaltungstag wieder als Gast in
unserem Hause begrüßen können.

Veranstaltungsort:
Sitzungssaal der SIHK zu Hagen
Bahnhofstr. 18
58095 Hagen

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.