Menü

DGQ-Regionalkreis Schwerin

Herzlich willkommen beim DGQ-Regionalkreis Schwerin

Die Netzwerkarbeit in unserem Regionalkreis lebt vom Engagement der Interessenten. Wenn Sie sich in den Regionalkreis einbringen möchten oder Ideen zur Regionalkreisarbeit haben, steht Ihnen das Team der DGQ-Landesgeschäftsstelle Nord in Hamburg für Rückfragen und weiter Informationen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf aktive ehrenamtliche Mitstreiter in Sachen Qualität im Regionalkreis.

DGQ-Regionalkreisveranstaltungen und Termine in der Region:
DGQ-Regionalkreis Rostock
DGQ-Regionalkreis Schleswig-Holstein
DGQ-Regionalkreis Hamburg

Nutzen Sie das Netzwerk der DGQ. Wir laden Sie herzlich ein, uns kennen zu lernen!

Besuchen Sie unsere Regionalkreis-Veranstaltungen

Einladung zur DGQ- und VDI-Kooperationsveranstaltung

Nach der Sommerpause wollen wir mit einem spannenden und aktuellen Thema starten. Wir lesen in den Medien viel über die VUCA-Welt (volatility, uncertainty, complexity, ambiguity) und mögliche Strategien die Organisation in dieser Welt zu positionieren. An dieser Stelle wird ebenfalls von VUCA (vision, understanding, clarity, agility) gesprochen. Mit den Begriffen Vision, Verstehen und Klarheit können wir schon viel anfangen, jedoch um die Agilität steht es differenziert. Hier wird agiles Handeln mit Flexibilität, schnellen Reaktionen dem SCRUM gleichgesetzt. Wo liegt nun die Wahrheit, wenn wir über Agilität sprechen? Existiert überhaupt die eine Wahrheit? Welche methodischen Ansätze gibt es und wie können wir diese nutzen?

Sie sind dazu herzlich eingeladen mit uns Ihre Erfahrungen sowie Ansichten zu teilen und mögliche Ansätze zu diskutieren oder zu erarbeiten.

Wie immer freuen wir uns über Ihre Teilnahme.


Zur Veranstaltung treffen wir uns,
am: Mittwoch, 11. September, 18:30 Uhr (bis ca. 20:30 Uhr)
im: Restaurant Café Ulrike, Wittenburger Str. 42, 19053 Schwerin.

 

Eine Anmeldung wird bis zum 10. September erbeten.

Bevor es in die kurze Sommerpause geht, möchten wir Sie gerne zum nächsten Teil unser "kleinen Veranstaltungsreihe" rund um das Thema "Messmittelmanagement und Konformitätserklärung" einladen.

Werksbescheinigung, Werkszeugnis oder Abnahmeprüfzeugnis? Was brauche ich wirklich?

Wie weit geht mein Vertrauen in die extern bereitgestellten Produkte und Dienstleistungen?

Wir wollen gemeinsam den Fragestellungen auf den Grund gehen und mit Ihnen erörtern was gut funktioniert und wo es noch Lücken gibt.

Sie sind dazu herzlich eingeladen mit uns die verschiedenen Vorgehensweisen und mögliche Lösungsansätze zu diskutieren oder zu erarbeiten.

Wie immer freuen uns über Ihre Teilnahme.

Zum DGQ und VDI Stammtisch treffen wir uns am
Mittwoch, 12. Juni, 18:30 Uhr (bis ca. 20:30 Uhr)

im 
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Um eine Anmeldung bis zum 11. Juni wird gebeten.

Die Revision der ISO 19011 - und unsere internen Audits?

Ab Mai 2016 wurde der Leitfaden für 1st und 2nd Party-Audits, die DIN EN ISO 19011 vom ISO Projektkomittee technisch revidiert. Das DIN wurde bei ISO durch den DGQ-Experten Thomas Votsmeier, stellv. Obmann des Gemeinschaftsarbeitsausschuss ‚Audits‘ vertreten.

Die Berücksichtigung der Normen-Grundstruktur (HLS) sowie die Kompatibilität der Begriffe mit den revidierten Managementsystem-Normen galten als Schwerpunkte.

Was ist jetzt neu? Was heißt etwa 'risikobasiert auditieren'? 

Diese Revision ist ebenfalls ein guter Anlass, sich mit den Audits in der Organisation grundsätzlich zu beschäftigen.

Negativ ausgedrückt: vielfach sind interne Audits nur vorweggenommene Probeaudits für das Zertifizierungsaudit.

Diese doppelte Konformitätsprüfung ist beim ersten Mal verzeihlich, aber im Kern eher Verschwendung.

Was bringen interne Audits? Was ist der Auditauftrag? Wer ist der Kunde für unsere Audits?

Über die Normrevision informiert und über wirksamere interne Audits diskutiert mit uns
Kai-Uwe Behrends, Leiter Geschäftsstelle Hamburg der DGQ, Auditleiter der DQS

Zur Veranstaltung treffen wir uns am

Mittwoch, 08. Mai, 18:00 Uhr (bis ca. 20:30 Uhr) im

Technologie und Gewerbezentrum Schwerin
Haus 1, Raum 017
Hagenower Straße 73
19061 Schwerin

Vortragsfolien Kai-Uwe-Behrends:


Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Zum zweiten Teil unser „kleinen Veranstaltungsreihe“ rund um das Thema Messen möchten wir Sie gerne einladen.

Was funktioniert gut? Was funktioniert nicht? Worauf müssen wir achten? Wo liegen die Grenzen?

Transparente Strukturen, rechtzeitiges Eingreifen in fehlerbehaftete Prozesse und eine nachvollziehbare Dokumentation entlang der Wertschöpfungskette sind der Idealzustand.

Die Werker-Selbstkontrolle ist dabei ein wichtiger Bestandteil, um Blindleistung in den Prozessen zu vermeiden.

Zu diesem Thema werden zwei Referenten mit einem kurzen Impulsvortrag starten, bevor wir gemeinsam Erfahrungen austauschen und in die Diskussion gehen.

Ein etablierter lokal agierender Lohnfertiger und ein international tätiger Lieferant von komplexen Antriebssystemen werden dabei über Ihre Erfahrungen in der Umsetzung berichten.

Sie sind herzlich eingeladen, mit uns die Vor- und Nachteile und mögliche Lösungsansätze zu diskutieren oder zu erarbeiten.

Wie immer freuen uns über Ihre Teilnahme.

Zum DGQ und VDI Stammtisch treffen wir uns am
Mittwoch, 10. April, 18:30 Uhr (bis ca. 20:30 Uhr)

im 
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Um eine Anmeldung bis zum 08. April wird gebeten.

Einladung zur Gemeinschaftsveranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Qualität - DGQ
Regionalkreis Schwerin und des VDI AK-Maschinenbau zum Thema
"Prüf-/ Messmittelmanagement"

Um die Konformität der Produkte gewährleisten zu können, müssen wir "die richtigen" Messmitteln auswählen und verwenden.

Sehen wir uns im produzierenden Gewerbe um, dann messen wir die zweiten Nachkommastelle und sind bei der Anzahl der Prüfmittel schnell im dreistelligen Bereich.

Wie stellen wir jetzt sicher, dass alle Prüfmittel kalibriert sind? Wie stellen wir sicher, dass ein Prüfmittel für die Messaufgabe geeignet ist? Können wir die Prüfmittel selbst Kalibrieren? Wenn ja, wie muss das Verfahren aussehen?

Für dieses spezielle Thema haben wir zwei praxisnahe Referenten aus der Umgebung gewinnen können, die uns die Möglichkeiten für eine Umsetzung vorstellen.
Wir werden erfahren wie wir den Überblick behalten und worauf wir achten müssen, wenn wir die Kalibrierung selber durchführen wollen.

Wir werden darüber sprechen was technisch möglich ist, wo in der Praxis die Hürden liegen und wie eine softwarebasierte Lösung uns unterstützen kann.

Wie immer freuen wir uns über Ihre Teilnahme und interessanten Beiträge.
Für den kleinen Hunger und den Durst haben wir etwas vorbereitet.

Zur Veranstaltung treffen wir uns am
Mittwoch, 13. März, 18:00 Uhr (bis ca. 20:30 Uhr)

im
Technologie und Gewerbezentrum Schwerin
Haus 1, Raum 017
Hagenower Straße 73
19061 Schwerin

Um eine Anmeldung bis zum 11. März wird gebeten.

Mit unserem DGQ-Stammtisch im Februar wollen wir in ein interessantes und spannendes Jahr 2019 starten.

Auch in diesem Jahr wollen wir mit Ihnen über viele aktuelle Q-Themen diskutieren und in den Austausch gehen.
Dazu wollen wir (qualitätsgetreu) uns gerne Kunden- und Interessenorientiert aufstellen.
Neben „waschechten“ Qualitätern, möchten wir auch gerne Mitarbeiter und Kollegen aus den Vertrieb, der Produktion, der Arbeitsvorbereitung oder der Entwicklung ansprechen, die aus Ihrer Perspektive interessante Ansätze einbringen können.

Wollen Sie die Zufriedenheit der Kunden oder Mitarbeiter ermitteln, Prozessabläufe strukturieren und etablieren, sich mit den Anforderungen der neuen 19011 oder den verschieden Auditarten auseinandersetzen? Oder wollen Sie einfach nur Teilprozesse digitalisieren? Teilen Sie uns mit, welche Themen für Sie aktuell sind oder im Laufe des Jahres 2019 auf Sie zukommen.
Bei welchen Themen kann die QMunity Sie unterstützen oder den Austausch fördern?

Sie sind herzlich eingeladen, uns Ihre Interessen mitzuteilen, damit wir auch Ihre Themen in das Jahr 2019 mit einbinden können.

Wie immer freuen uns über Ihre Teilnahme und interessante Anregungen.

Zum Q-Stammtisch treffen wir uns am
Mittwoch, 13. Februar, 18:30 Uhr (bis ca. 20:30 Uhr)

im 
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Um eine Anmeldung bis zum 11. Februar wird gebeten.

Der letzte Q-Stammtisch im Jahr 2018 fällt leider aus.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Februar 2019 und wünschen allen RK-Interessenten eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr!

Fällt leider aus:
In entspannter und ruhiger Atmosphäre, wollen wir einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2018 werfen.
Was war gut und was können wir verbessern und/oder anders machen?
Sie sind herzlich zum Q-Stammtisch Review eingeladen, um mit uns über das vergangene und natürlich das kommende Jahr zu sprechen.

Auch im Jahr 2019 wollen wir mit Ihnen über viele interessante und spannende Q-Themen diskutieren und in den Austausch gehen. Dazu möchten wir (qualitätsgetreu) einen kleinen Themen-Plan erstellen.

Welche Themen sind für Sie aktuell oder werden im Jahr 2019 auf Sie zukommen? Bei welchen Themen kann die QMunity Sie unterstützen oder den Austausch fördern?

Wir freuen uns über viele Ideen und Anregungen.

Zum Q-Stammtisch treffen wir uns am

Mittwoch, 12. Dezember, 18:30 Uhr (bis ca. 20:30 Uhr)

im 
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Fällt leider aus!

Q-Stammtisch des DGQ-Regionalkreises Schwerin zum Thema "Verifizieren und Validieren" am 14. November
Wie können wir überprüfen, ob es „Wahr“ ist und ob es auch „Richtig Funktioniert“?

Alleine die Definitionen dieser Begriffe bringt schon so manch einen ins Schwitzen. Gehen Sie, als QM Beauftragter, einmal in die Entwicklungsabteilung und fragen nach, wie der Prozess bei Ihnen umgesetzt wird?

Immer wenn Unternehmen Produkte entwickeln, müssen Sie sicherstellen, dass diese Produkte einwandfrei funktionieren.

Ein Haartrockner (Haar Fön) und eine Heißluftpistole haben vieles gemeinsam. Sie sollen Luft erwärmen und kontrolliert über eine Düse wieder abgeben.

Sind damit alle Anforderungen erfüllt? Oder ist in der Entwicklung noch etwas mehr zu beachten?

Wie setzen Sie die Anforderungen um? Wann Prüfen Sie im Rahmen der Produktentwicklung?

Gerne wollen wir mit Ihnen dieses wichtige Thema diskutieren und Erfahrungen und Wissen dazu austauschen.

Zum Q-Stammtisch treffen wir uns am
Mittwoch, 14. November, 18:30 Uhr (bis ca. 20:30 Uhr)

im
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche Anmeldung bis zum 12. November wird gebeten.

Wie immer freuen wir uns, wenn Sie mit dabei sind.

Diese Veranstaltung ist eine Partnerinitiative aus Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V. (Regionalkreis Schwerin), IHKs in MV, IHK zu Lübeck und BioCon Valley® GmbH.

Mit Inkrafttreten der neuen europäischen In-vitro-Diagnostik-Verordnung (IVDR) kommt eine Reihe von Veränderungen auf In-vitro-Diagnostik-Hersteller zu. Dazu gehören auch neue Anforderungen an die Erstellung und den Aufbau der Technischen Dokumentation.

Diese Regionalkreisveranstaltung stellt die Anforderungen an die Inhalte der Technischen Dokumentation nach IVDR vor. Weiterhin gibt es einen Überblick über die neuen Klassifizierungsregeln für In-vitro-Diagnostika und die möglichen Konformitätsbewertungsverfahren für die Klassen A-D.

 Inhalte:

  • Klassifizierungsregeln nach IVDR
  • Konformitätsbewertung
  • Inhalte der Technischen Dokumentation
  • Übergangsfristen
  • Vorschlag für eine Struktur der Technischen Dokumentation

Referentin:
Dr. Kirsten Theiling, Director Quality Management DST GmbH, Mitglied des Leitungsteams DGQ-Regionalkreis Schwerin

Wann:
Dienstag, 23. Oktober 2018, 17:00 Uhr (bis ca. 19:00 Uhr)

Wo:
Ludwig-Bölkow-Haus
IHK zu Schwerin
Graf-Schack-Allee 12
19053 Schwerin
Anfahrt

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 19. Oktober wird gebeten.
Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt.

Problemlösungsmethoden

Q-Stammtisch des DGQ-Regionalkreises Schwerin zum Thema

"Problemlösung & Problemlösungsmethoden" am 10. Oktober

 Sehr geehrte Damen und Herren,

 "Problemlösung & Problemlösungsmethoden" ist unser Thema zum Q-Stammtisch im Oktober.

 Betrachten wir unsere Mitarbeiter und Kollegen durch die Problem-Brille - oder wie Vera v. Birkenbihl vermutlich sagen würde "durch den Problemfilter"- dann können wir drei Gruppen entdecken.

Den lösungsorientierten Mitarbeiter, den problemorientierten Mitarbeiter und die neutralen Mitarbeiter, die ggf. je nach Windrichtung … (na Ihr wisst schon). 

Wie gehen Sie an "Probleme" oder, vielleicht anders ausgedrückt, an "Herausforderungen" ran? Haben Sie einen Problemlösungsprozess implementiert?

 Welche Methoden gibt es? Kennen Sie 5W, 7M und 8D? Welche Methoden setzen Sie ein? Reicht WWW noch aus?

 Gerne wollen wir mit Ihnen dieses wichtige Thema beleuchten und Erfahrungen und Wissen dazu austauschen.

 Zum Q-Stammtisch treffen wir uns am  Mittwoch, 10. Oktober, 18:30 Uhr

 im Restaurant Ulrike, Wittenburger Str. 42, 19053 Schwerin

Anmeldung: Um verbindliche Anmeldung bis zum 8. Oktober wird gebeten.

 Wie immer freuen wir uns, wenn Sie mit dabei sind.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team vom Regionalkreis Schwerin

ACHTUNG: Änderung des Veranstaltungsortes!

Diese Veranstaltung ist eine Partnerinitiative aus Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V. (Regionalkreis Schwerin), IHKs in MV, IHK zu Lübeck und BioCon Valley® GmbH.

Mit Inkrafttreten der neuen europäischen In-vitro-Diagnostik-Verordnung haben sich die Anforderungen an die Leistungsbewertung von In-vitro-Diagnostika (IVD) massiv verändert. Neben der bisherigen Leistungsbewertung in der Entwicklungsphase neuer Produkte ist nun auch eine kontinuierliche Leistungsbewertung nach Inverkehrbringen gefordert. Beide Phasen der Leistungsbewertung (vor und nach dem Inverkehrbringen) erfordern einen höheren zeitlichen Aufwand als bisher und eine sorgfältige Planung der Umsetzung.

Diese Regionalkreisveranstaltung gibt einen Überblick über die neuen Forderungen in einer für den Anwender logischen Abfolge der geforderten Pläne, Tätigkeiten und Berichte. Es richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die in die Entwicklung und Überwachung von IVDs involviert sind.

Inhalte:

  • Erklärung der neuen Definitionen
  • Hinweise für eine mögliche innerbetriebliche Übergangsphase von den Anforderungen der IVDD zu denen der IVDR
  • Leistungsbewertungsplan, inklusive wissenschaftliche Validität, Analyseleistung und klinische Leistung
  • Besonderheiten bei Produkten zur Eigenanwendung und für patientennahe Tests
  • Leistungsbewertungsbericht
  • Kurzbericht über Sicherheit und Leistung
  • Plan zur Überwachung nach dem Inverkehrbringen
  • Plan für die Nachbeobachtung der Leistung nach dem Inverkehrbringen
  • Bewertungsbericht über die Nachbeobachtung der Leistung nach dem Inverkehrbringen
  • Bericht über die Überwachung nach dem Inverkehrbringen
  • Bericht über die Sicherheit

Referentin:
Dr. Kirsten Theiling, Director Quality Management DST GmbH, Mitglied des Leitungsteams DGQ-Regionalkreis Schwerin

Wann:
Dienstag, 18. September 2018, 17:00 Uhr (bis ca. 19:00 Uhr)

Neuer Veranstaltungsort:

Wo:
DST Diagnostische Systeme & Technologien GmbH
Güterbahnhofstrasse 16
19059 Schwerin
Anfahrt
(Einfahrt auf den großen Parkplatz über den Hopfenbruchweg oder 10 min Fußweg vom Hauptbahnhof)

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 17. September wird gebeten.
Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Doch was "Machen" wir mit dem "Wissen" und dem "Potenzial" unserer Mitarbeiter?

Unternehmen investieren sehr viel Geld in die Beschaffung von Human Capital um sich auf dem Fachkräftemangel-Markt ein kleines Stück vom Kuchen zu sichern. Geschafft, wir haben einen neuen Mitarbeiter für unser Unternehmen gewinnen können.

Herzlichen Glückwunsch! Doch was folgt dann?

Achja, jetzt folgt die Einarbeitungsphase streng nach Einarbeitungsplan um unseren neuen Mitarbeiter nach den Regeln des Unternehmens zu "normalisieren". Und nun geschätzter Mitarbeiter, nachdem wir dich in unseren "Code of Conduct - Anzug" gesteckt haben, sei doch bitte kreativ und innovativ im Sinne unserer Prozesse.

Mit Ihnen wollen wir diskutieren! Was läuft noch richtig? Was können wir besser machen?
Wie sichern wir mit unseren Mitarbeitern nachhaltig den Unternehmenserfolg?

Unser Q-Stammtisch, bei dem auch gemütlich etwas getrunken und gegessen werden darf, startet mit einem kleinen Impulsvortrag, so dass wir im Anschluss die verschiedenen Perspektiven diskutieren können.

Das Café Ulrike bleibt unser gemütlicher Treffpunkt, um Erfahrungen und Ansichten zu Teilen und sich auszutauschen.

Zum Q-Stammtisch treffen wir uns am

Mittwoch, 12. September, 18:30 Uhr

im
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 10. September wird gebeten.

Doch was "Machen" wir mit dem "Wissen" und dem "Potenzial" unserer Mitarbeiter?

Unternehmen investieren sehr viel Geld in die Beschaffung von Human Capital um sich auf dem Fachkräftemangel-Markt ein kleines Stück vom Kuchen zu sichern. Geschafft, wir haben einen neuen Mitarbeiter für unser Unternehmen gewinnen können.

Herzlichen Glückwunsch! Doch was folgt dann?

Achja, jetzt folgt die Einarbeitungsphase streng nach Einarbeitungsplan um unseren neuen Mitarbeiter nach den Regeln des Unternehmens zu "normalisieren". Und nun geschätzter Mitarbeiter, nachdem wir dich in unseren "Code of Conduct - Anzug" gesteckt haben, sei doch bitte kreativ und innovativ im Sinne unserer Prozesse.

Mit Ihnen wollen wir diskutieren! Was läuft noch richtig? Was können wir besser machen?
Wie sichern wir mit unseren Mitarbeitern nachhaltig den Unternehmenserfolg?

Unser Q-Stammtisch, bei dem auch gemütlich etwas getrunken und gegessen werden darf, startet mit einem kleinen Impulsvortrag, so dass wir im Anschluss die verschiedenen Perspektiven diskutieren können.

Das Café Ulrike bleibt unser gemütlicher Treffpunkt, um Erfahrungen und Ansichten zu Teilen und sich auszutauschen.

Zum Q-Stammtisch treffen wir uns am 

Mittwoch, 11. Juli 2018, 18:30 Uhr

im 
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

DGQ-Stammtisch im Juni zum Thema "Datenschutz-Was die DSGVO und das BDSG (neu) von Unternehmen erwarten"

Auch dieses Mal möchte das Team vom Regionalkreis Schwerin Sie gerne einladen und begrüßen.

Aus aktuellem Anlass werden uns im Juni noch einmal dem Thema Datenschutzgrundverordnung zuwenden.

Es herrscht nach wie vor noch eine große Unsicherheit, gerade auch in kleineren Unternehmen, was die Anforderungen der DSGVO betrifft.

Was sind personenbezogene und personenbeziehbare Daten? Welche Einwilligungen brauche ich von meinen Kunden?

Wie schütze ich die Daten meiner Kunden? Wie gehe ich mit meinen Personaldaten um?

Diese und weitere Fragen sollen angesprochen werden um im dichten Nebel nicht auf Grund zu laufen.

Zwei Datenschutzbeauftragte sind zu diesem Stammtisch mit an Bord und können auch in kleineren Runden einzelne Fragen beantworten.

Unser Q-Stammtisch startet wie immer mit einer lockeren Kennlernrunde, bei der gemütlich etwas getrunken und gegessen werden darf. Im Anschluss folgt ein kleiner Impulsvortrag, so dass wir direkt in das Thema einsteigen und die verschiedenen Fragestellungen und Ansichten diskutieren können.

Das Café Ulrike bleibt unser gemütlicher Treffpunkt, um Erfahrungen zu Teilen und sich mit sicherem Abstand zum Tagesgeschäft auszutauschen.

Zum Q-Stammtisch treffen wir uns am

Mittwoch, 13. Juni, 18:30 Uhr

im
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 11. Juni wird gebeten.

Zum Q-Stammtisch des Regionalkreis Schwerin im Mai möchten wir Sie gerne einladen und begrüßen.

Für den Mai haben wir das Thema "Änderungskontrolle" ausgesucht .

Wir wollen uns austauschen, wie wir die Normenanforderungen (9001 und 13485) erfüllen können, ohne einen sehr aufwändigen Prozess für jede Änderung durchführen zu müssen. Wie können Änderungen zu diesem Zweck klassifiziert werden?

Gewohnt starten wir unseren Stammtisch im Café Ulrike mit einer lockeren Runde, bei der gemütlich etwas getrunken und gegessen werden darf.

Im Anschluss steigen wir direkt in das Thema ein und können die verschiedenen Ansätze, Ideen und Ansichten diskutieren.

Zum Q-Stammtisch treffen wir uns regelmäßig am zweiten Mittwoch im Monat.

Der Q-Stammtisch im Mai findet statt am

Mittwoch, den 09.05.2018 um 18:30 Uhr

im
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 07. Mai wird gebeten.

Q-Stammtisch des Regionalkreises Schwerin im April

Leider sind wegen der Grippewelle die letzten beiden Termine ausgefallen. Falls jemand nicht rechtzeitig benachrichtigt werden konnte, bitten wir um hiermit um Entschuldigung.

Ausgehend vom Thema „Kennzahlen jenseits der Serienfertigung“  greifen wir das Thema „Prozesskennzahlen abgeleitet aus der Q-Politik“ auf und möchten diskutieren, wie z.B. ein Auftragsfertiger im Projektgeschäft oder bei Kleinserien neben der Wirtschaftlichkeit seiner Fertigungsprozesse auch seine Q-Prozesse im Auge behalten kann.

Gewohnt starten wir unseren Stammtisch mit einer lockeren Runde, bei der gemütlich etwas getrunken und gegessen werden darf.

Im Anschluss, steigen wir direkt in das Thema ein und können die verschiedenen Ansätze, Ideen und Ansichten diskutieren.

Der Q-Stammtisch im April findet statt am

Mittwoch, den 11.04.2018 um 18:30 Uhr

im
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 9. April wird gebeten.

Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind.

Termin fällt leider aus!

Auch zum Q-Stammtisch des Regionalkreis Schwerin im März  möchten wir Sie gerne einladen und begrüßen.

Für den März haben wir nochmals das Thema "Kennzahlen abseits der Serienfertigung" ausgerufen . (Dieses Thema war ursprünglich schon für den Februar geplant, den Februar-Stammtisch mussten wir jedoch leider verschieben.)

Wir wollen uns in diesem Zusammenhang damit auseinandersetzen, wie u.a. ein Lohnfertiger im Projektgeschäft oder bei Kleinserien die Wirtschaftlichkeit seiner Fertigungsprozesse im Auge behalten kann.

Gewohnt starten wir unseren Stammtisch mit einer lockeren Runde, bei der gemütlich etwas getrunken und gegessen werden darf.

Im Anschluss, steigen wir direkt in das Thema ein und können die verschiedenen Ansätze, Ideen und Ansichten diskutieren.

Das Café Ulrike bleibt auch im Jahr 2018 unser gemütlicher Anlaufpunkt bleiben, um Erfahrungen zu teilen und sich mit sicherem Abstand zum Tagesgeschäft auszutauschen.

Zum Q-Stammtisch treffen wir uns regelmäßig am zweiten Mittwoch im Monat. 

Der Q-Stammtisch im März findet statt am 

Mittwoch, den 14.03.2018 um 18:30 Uhr

im 
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Termin fällt leider aus!

In  Kooperation mit dem Bildungs- und Technologiezentrum Schwerin

Veranstaltung mit Wahl der Regionalkreisleitung

Industrie 4.0, Mittelstand 4.0, QS 4.0, Banking 4.0, Logistik 4.0, smart farming viele Begriffe nehmen irgendwie die Digitalisierung der Ökonomie oder/und der wirtschaftspolitischen Kampagne auf, welche die Kanzlerin auf der Hannover-Messe einst (Wann war das noch mal? So lange ist das schon her?) angestoßen hat.

Wir alle haben Assoziationen zum Thema, einige schon Erfahrungen gesammelt. Viele ahnen, dass sich auch unser eigener Arbeitsplatz verändern wird - aber muss es gleich so stark sein, wie sich das Privatleben durch die Digitalisierung verändert hat?

Welche Entwicklungen sind schon absehbar, welche plausibel?

Nach einem Input zur Begriffsklärung diskutieren wir diese (und natürlich Ihre weiteren ) Fragen.

Vortrags.pdf

 

 

Referent: Kai-Uwe Behrends, Leiter der DGQ-Geschäftsstelle in Hamburg, Auditleiter der DQS

Wann: Mittwoch, 7. März 2018, 18:00 Uhr (bis ca. 20:00 Uhr)

Wo:
Bildungs- und Technologiezentrum Schwerin (BTZ)
Raum: A 203
Werkstraße 600
19061 Schwerin

Anfahrt

Blogbeitrag zum Thema:
Industrie 4.0 was geht mich das an

Wichtiger Hinweis:
Im Rahmen der Veranstaltung findet die Wahl der Regionalkreisleitung/Stellvertretung statt. DGQ-Mitglieder möchten wir besonders herzlich einladen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Wahlberechtigt sind persönliche DGQ-Mitglieder und die Vertreter der DGQ-Mitgliedsunternehmen. Wahlvorschläge nimmt die DGQ-Geschäftsstelle in Hamburg gerne entgegen.

Anmeldung:
Sie sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um verbindliche namentliche Anmeldung bis 2. März 2018.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Termin verschoben, neuer Termin wird bekannt gegeben.


Auch zum Q-Stammtisch des Regionalkreis Schwerin im Februar möchten wir Sie gerne einladen und begrüßen.

Für den Februar haben wir das Thema "Kennzahlen abseits der Serienfertigung" ausgerufen.

Wir wollen uns in diesem Zusammenhang damit auseinandersetzen, wie u.a. ein Lohnfertiger im Projektgeschäft oder bei Kleinserien die Wirtschaftlichkeit seiner Fertigungsprozesse im Auge behalten kann.

Gewohnt starten wir unseren Stammtisch mit einer lockeren Runde, bei der gemütlich etwas getrunken und gegessen werden darf.

Im Anschluss, steigen wir direkt in das Thema ein und können die verschiedenen Ansätze, Ideen und Ansichten diskutieren.

Das Café Ulrike bleibt auch im Jahr 2018 unser gemütlicher Anlaufpunkt bleiben, um Erfahrungen zu teilen und sich mit sicherem Abstand zum Tagesgeschäft auszutauschen.

Zum Q-Stammtisch treffen wir uns regelmäßig am zweiten Mittwoch im Monat. 

Der Q-Stammtisch im Februar findet statt am 

Mittwoch, den 14.02.2018 um 18:30 Uhr

im 
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Termin verschoben, neuer Termin wird bekannt gegeben.

Zum Q-Stammtisch des Regionalkreis Schwerin möchten wir Sie gerne einladen und begrüßen.

Im Januar möchten wir mit den Interessierten die Inhalte der Stammtische für das Jahr 2018 abstimmen und über Themen und Inhalte für Veranstaltungen sprechen. Wir möchten Sie hiermit aufrufen aktiv zu werden und uns Ihre Wünsche zu Themen und Inhalten für das kommende Jahr mitzuteilen.

Gewohnt starten wir unseren Stammtisch mit einer lockeren Kennlernrunde, bei der gemütlich etwas getrunken und gegessen werden darf. Mit einem kleinen Impulsvortrag im Anschluss, steigen wir direkt in das Thema ein und können die verschiedenen Ansätze, Ideen und Ansichten diskutieren.

Das Café Ulrike soll auch im Jahr 2018 unser gemütlicher Anlaufpunkt bleiben, um Erfahrungen zu teilen und sich mit sicherem Abstand zum Tagesgeschäft auszutauschen.

Zum Q-Stammtisch treffen wir uns regelmäßig am zweiten Mittwoch im Monat. 

Der Q-Stammtisch im Januar findet am 

Mittwoch, den 10.01.2018 um 18:30 Uhr

im 
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 09. Januar 
wird gebeten.

 

Ihr Regionalkreis-Team

Dr. Kirsten Theiling + Jörg Schulz

Zu unserem 9. Q-Stammtisch im Regionalkreis Schwerin möchten wir Sie gerne einladen und begrüßen.

Dieses Mal wollen wir uns mit dem Thema "Besprechungsregeln - Sinn oder Unsinn" auseinandersetzen.

Besprechungen oder Meetings werden einberufen um Ideen zu finden, über Themen abzustimmen oder Entscheidungen zu treffen. Kennen die beteiligten Personen die Unterschiede? Gibt es überhaupt unterschiedliche Besprechungen/ Meetings?

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir dieses Thema beleuchten und laden Sie dazu recht herzlich ein. In diesem Zusammenhang, wollen wir auch kreativ werden und die Inhalte für die zukünftigen Stammtische erarbeiten.

An dieser Stelle möchte sich das Regionalkreisteam bei allen bedanken, die unseren Stammtisch begleiten und die vielen spannenden und interessanten Diskussionsrunden aktiv mitgestalten. Wir freuen uns sehr, dass diese Veranstaltungsform viel Zuspruch gefunden hat und sehen voller Spannung einem bunten Qualitätsjahr 2018 entgegen.

Gewohnt starten wir unseren Stammtisch mit einer lockeren Kennlernrunde, bei der gemütlich etwas getrunken und gegessen werden darf. Mit einem kleinen Impulsvortrag im Anschluss, steigen wir direkt in das Thema ein und können die verschiedenen Ansätze, Ideen und Ansichten diskutieren.

Das Café Ulrike soll dabei unser gemütlicher Treffpunkt bleiben, um Erfahrungen zu teilen und sich mit sicherem Abstand zum Tagesgeschäft auszutauschen.

Zum 9. Q-Stammtisch treffen wir uns am 

Mittwoch, 13. Dezember, 18:30 Uhr

im 
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 11. Dezember wird gebeten.

Unser Stammtisch geht nun in die 8. Runde und wir freuen uns über einen durchweg positiven Zuspruch. Ein schönes Zeichen ist, dass dieses etwas lockere Veranstaltungsformat angenommen und von vielen als sehr gewinnbringend angesehen wird.

Auch dieses Mal möchte das kleine Team vom Regionalkreis Schwerin Sie gerne einladen und begrüßen.

Das Thema "Datensicherheit" darf und soll mit den interessierten Parteien diskutiert werden.

Unser Q-Stammtisch startet dabei mit einer lockeren Kennlernrunde, bei der gemütlich etwas getrunken und gegessen werden darf. Im Anschluss folgt ein kleiner Impulsvortrag, so dass wir direkt in das Thema einsteigen und die verschiedenen Ansätze, Ideen und Ansichten diskutieren können.

Das Café Ulrike soll dabei unser gemütlicher Treffpunkt bleiben um Erfahrungen zu Teilen und sich mit sicherem Abstand zum Tagesgeschäft auszutauschen.

Zum Q-Stammtisch treffen wir uns am

Mittwoch, 08. November, 18:30 Uhr

im
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 6. November wird gebeten.

Auch zu unserem 7. Q-Stammtisch im Regionalkreis Schwerin möchten wir Sie gerne einladen und begrüßen.

Dieses Mal wollen wir uns dem Thema "Schulungssystem & Wissensmanagement" widmen und mit den interessierten Parteien diskutieren.

Unser Q-Stammtisch startet dabei mit einer lockeren Kennlernrunde, bei der gemütlich etwas getrunken und gegessen werden darf. Im Anschluss folgt ein kleiner Impulsvortrag, so dass wir direkt in das Thema einsteigen und die verschiedenen Ansätze, Ideen und Ansichten diskutieren können.

Das Café Ulrike soll dabei unser gemütlicher Treffpunkt bleiben um Erfahrungen zu Teilen und sich mit sicherem Abstand zum Tagesgeschäft auszutauschen.

Zum Q-Stammtisch treffen wir uns am

Mittwoch, 11. Oktober, 18:30 Uhr

im
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 9. Oktober wird gebeten.

Leider ausgebucht, Anmeldung nicht mehr möglich!

Design und Entwicklung nach DIN EN ISO 13485:2012 / 13485:2016 und CFR 21 Section 820.30

Referentin: Dr. Kirsten Theiling, DST GmbH

Dieser Vortrag stellt die Anforderungen der DIN EN ISO 13485:2012 an den Entwicklungsprozess vor und erklärt die Änderungen, die sich aus der  DIN EN ISO 13485:2016 ergeben. Da viele Firmen sich auch mit den US-amerikanischen Anforderung beschäftigen müssen, werden auch die FDA Anforderungen zum Thema "Design Controls" vorgestellt.

Die verschiedenen Anforderungen werden im Detail vorgestellt. Trotzdem ist der Vortrag durchaus auch für neue Mitarbeiter in diesem Bereich geeignet, da insbesondere auch die Begrifflichkeiten (z.B. Design Verifizierung, Design Validierung, Design Transfer) erklärt werden.

Der Vortrag ist so aufgebaut, dass die Normenforderungen modular vorgestellt werden und nach jedem Modul die Möglichkeit zur Diskussion besteht.

Termin:
Mittwoch, 27. September 2017, 17:00 Uhr (Ende ca. 19:00 Uhr)

Gastgeber:
DST Diagnostische Systeme & Technologien GmbH
Güterbahnhofstrasse 16
19059 Schwerin
Anfahrt

Anmeldung:
Leider ausgebucht, Anmeldung nicht mehr möglich! Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen beschränkt.

DGQ-Stammtisch 13.09.2017

Einladung zum 6. Q-Stammtisch des DGQ-Regionalkreises Schwerin zum Thema
"Erstmuster & Erstmusterprüfung"

Auch zu unserem 6. Q-Stammtisch im Regionalkreis Schwerin möchten wir Sie gerne einladen und begrüßen.

Dieses Mal wollen wir uns dem Thema "Erstmuster & Erstmusterprüfung" widmen und mit den interessierten Parteien diskutieren. Es geht also ans Werk!

Unser Q-Stammtisch startet dabei mit einer lockeren Kennlernrunde, bei der gemütlich etwas getrunken und gegessen werden darf. Im Anschluss folgt ein kleiner Impulsvortrag, so dass wir direkt in das Thema einsteigen und die verschiedenen Ansätze, Ideen und Ansichten diskutieren können.

Das Café Ulrike soll dabei unser gemütlicher Treffpunkt bleiben um Erfahrungen zu Teilen und sich mit sicherem Abstand zum Tagesgeschäft auszutauschen.

Zum 6. Q-Stammtisch treffen wir uns am

Mittwoch, 13. September, 18:30 Uhr

im
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 11. September wird gebeten.

Herzliche Einladung zum 5. Q-Stammtisch des DGQ-Regionalkreises Schwerin zum Thema "QMS-Audits"

Die bisherigen vier Stammtische führten jedes Mal zu einem regen Austausch zum Thema des Abends. Dabei erhalten die Teilnehmer Einblicke in die unterschiedlichen Herangehensweisen in den Firmen und viele Anregungen und Ideen.

Durch den zu Beginn des Treffens stattfindenden geselligen Teil des Abends hat jeder die Möglichkeit die anderen Teilnehmen etwas besser kennenzulernen.

Gerne begrüßen wir zum nächsten Stammtisch weitere qualitätsinteressierte Parteien, welche unsere Diskussionsrunde bereichern möchten. Fragen rundum das Thema "Welche Auditarten gibt es und wie werden sie durchgeführt (interne Audits, Audits durch Dritte, Lieferantenaudits)" können und sollen diskutiert werden.

Das Café Ulrike bleibt ein gemütlicher Ort um Erfahrungen zu teilen und sich mit sicherem Abstand zum Tagesgeschäft auszutauschen und zu diskutieren.

Zum 5. Q-Stammtisch treffen wir uns am

Mittwoch, 09. August, 18:30 Uhr

im
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 6. August wird gebeten.

Auch der dritte DGQ-Stammtisch im Regionalkreis Schwerin hat mehrere "wissensinteressierte Parteien" identifiziert. Gerne begrüßen wir zum nächsten Stammtisch weitere prozessorientierte Parteien, welche unsere Diskussionsrunde bereichern möchten. Fragen rundum das Thema "Wie beschreibe ich die Prozesse" können und sollen diskutiert werden.

Das Café Ulrike bleibt ein gemütlicher Ort, um Erfahrungen zu Teilen und sich mit sicherem Abstand zum Tagesgeschäft auszutauschen und zu diskutieren.

Zum 4. Q-Stammtisch treffen wir uns am

Mittwoch, 12. Juli, 18:30 Uhr

im
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 9. Juli wird gebeten.

Referentin: Franziska Rehpenning, ConSense GmbH, Aachen

Bereits heute zwingen Gesetze, Vorschriften, Markt, Wettbewerb und Kunden zur Einführung und Nutzung von entsprechenden Managementsystemen. Bei diesen müssen neben dem Bereich Qualität häufig auch weitere Komponenten wie Umweltschutz, Hygiene, Arbeitssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Gesundheitsschutz usw. betrachtet werden. Vorteile entstehen dabei, wo das Management nicht auf Insellösungen bzw. Parallelwelten setzt, sondern die Synergien eines integrierten Managementsystems nutzt.

Doch wer vor der Aufgabe steht, ein integriertes Managementsystem einzuführen, steht vor vielen
Fragen: Was kann ein modernes System bieten? Wie hoch ist der Aufwand? Was sind die technischen Herausforderungen?

Während des Vortrags werden die Fragen zu den wichtigen Meilensteinen eines solchen Projektes
beantwortet, u.a.:

  • Wie kann ich ein Projekt initiieren?
  • Wie läuft die Projektplanung?
  • Anforderungen an ein Managementsystem definieren
  • Wie bewerte ich verschiedene Lösungen?
  • Welche Vorteile ergeben sich?
  • Wie sieht es mit dem Return of Invest aus?

Wann:
Mittwoch, 5. Juli 2017
Beginn: 17:00 Uhr (Ende ca. 19:00 Uhr)

Veranstaltungsort:
Technologie- und Gewerbezentrum e.V. Schwerin/ Wismar

Haus 1 / Raum 124
Hagenower Straße 73
19061 Schwerin
Anfahrt

(Parkmöglichkeiten: Besucherparkplätze des TGZ. Sollte diese belegt sein, kann gerne auf die angrenzenden Parkflächen OHNE Firmen- oder Kennzeichenbeschilderung ausgewichen werden.)


Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 30. Juni wird gebeten.

Auch der zweite DGQ-Stammtisch im Regionalkreis Schwerin hat mehrere "interessierte Parteien" identifiziert. Gerne begrüßen wir zum nächsten Stammtisch weitere wissensdurstige Parteien, welche unsere Diskussionsrunde bereichern möchten.

Für den nächsten Stammtisch wurde das Thema

"Wissensmanagement und Kommunikation"

in den Vordergrund gerückt. Fragen rundum das Thema "Wissen der Organisation" sowie "Kommunikation" können und sollen diskutiert werden.

Mit dem Café Ulrike haben wir einen gemütlichen Ort gefunden, um Erfahrungen zu Teilen und sich mit sicherem Abstand zum Tagesgeschäft auszutauschen und zu diskutieren.

Zum 3. Q-Stammtisch treffen wir uns am 07.06.2017.

Stammtisch DGQ: Mittwoch, 07. Juni, 18:30 Uhr

im
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 4. Juni wird gebeten.

Der DGQ-Regionalkreis Schwerin hat zu seinem ersten Stammtisch mehrere "interessierte Parteien" identifizieren können. Gerne begrüßen wir zum nächsten Stammtisch weitere interessierte Parteien, welche unsere Diskussionsrunde bereichern möchten.

Für den nächsten Stammtisch wurde das Thema

"Risikomanagement /-bewertung"

etwas in den Vordergrund gerückt. Fragen rundum den risikobasierten Ansatz, die Prozessrisiken und die Risikoidentifizierung können und sollen diskutiert werden.

Mit dem Café Ulrike haben wir einen gemütlichen Ort gefunden, um Erfahrungen zu Teilen und sich mit sicherem Abstand zum Tagesgeschäft auszutauschen und zu diskutieren.

Der 2. Q-Stammtisch findet am 10.05.2017 statt und trifft sich dann regelmäßig am 2. Mittwoch im Monat.

Stammtisch DGQ: Mittwoch, 10. Mai, 18:30 Uhr

im
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 7. Mai wird gebeten.

Der DGQ-Regionalkreis Schwerin ist aus dem Mittagschlaf erwacht und möchte die Revision der DIN EN ISO 9001:2015 nutzen, um alle klein-, mittelständischen und größeren Unternehmen in und rundum Schwerin anzusprechen.

Die Industrialisierung steht im Wandel und dieses Thema hat unlängst alle Unternehmen erreicht. Auch für die Qualitätssicherung ergibt sich ein Richtungswechsel, welchem zu folgen für alle Unternehmen etwas Herausforderndes darstellt.

Mit dem Start des Q Stammtisches möchten wir gerne Q Gleichgesinnte und Q Interessierte aus der Region an einen Tisch holen und die Möglichkeit anbieten, Teil eines regelmäßigen lokalen Q Austausches zu werden.

Alle Erst-Zertifizierungen werden seit März 2017 nach dem aktuellen Stand DIN EN ISO 9001:2015 durchgeführt und die Übergangsfrist für alle bereits Zertifizierten Unternehmen läuft am 23.09.2018 ab. Weiterhin ist nun auch die EN ISO 13485:2016 gültig, auf das die Medizinprodukteunternehmen umstellen müssen. Hier läuft die Übergangsfrist bis zum 28. Februar 2019. Es bleibt also in beiden Fällen noch etwas Zeit um Erfahrungen zu Teilen und sich in gemütlicher Atmosphäre, mit sicherem Abstand zum Tagesgeschäft, auszutauschen und zu diskutieren.

Der Q-Stammtisch startet am 12.04.2017 und trifft sich dann regelmäßig am 2. Mittwoch im Monat.

Bitte seht es uns nach, dass wir für den ersten Q-Stammtisch aus organisatorische Gründen nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen haben. In Anlehnung an die aktuelle Revisionen haben wir für den ersten Stammtisch kein spezielles Thema ausgerufen.
Gerne können, mit bestehendem Interesse, nachfolgend auch spezielle Themenabende benannt und organisiert werden.

Stammtisch DGQ: Mittwoch, 12. April um 18:30 Uhr
(maximal 15 Teilnehmer)

Treffpunkt:
Restaurant Ulrike
Wittenburger Str. 42
19053 Schwerin

Anfahrt

Anmeldung:
Um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 9. April wird gebeten.

 

Anfang:17:30 Uhr
Ende: ca.  19:30 Uhr

Industrie 4.0, Mittelstand 4.0, QS 4.0, Banking 4.0, Logistik 4.0, smart farming … viele Begriffe nehmen irgendwie die Digitalisierung der Ökonomie oder/und der wirtschaftspolitischen Kampagne auf, welche die Kanzlerin auf der Hannover-Messe einst (Wann war das noch mal? So lange ist das schon her?) angestoßen hat.

Wir alle haben Assoziationen zum Thema, einige schon Erfahrungen gesammelt. Viele ahnen, dass sich auch unser eigener Arbeitsplatz verändern wird - aber muss es gleich so stark sein, wie sich das Privatleben durch die Digitalisierung verändert hat?

Welche Entwicklungen sind schon absehbar, welche plausibel?

Nach einem Input zur Begriffsklärung diskutieren wir diese (und natürlich Ihre weiteren ) Fragen.

Referent: Kai-Uwe Behrends, Leiter Landesgeschäftsstelle Nord der DGQ (Hamburg), Auditleiter der DQS

Veranstaltungsort:
Kulturforum Schleswig-Holstein Haus
Puschkinstraße 12
19055 Schwerin

Anfahrt:


Wenn Sie sich selbst einbringen möchten in die lokale QMunity (etwa als Gastgeber, als Vortragende...) nutzen Sie gern das Emailformular links unten zur Kontaktaufnahme mit Dr. Kirsten Theiling.

Blogbeitrag zum Thema
Industrie 4.0 was geht mich das an

Anmeldung:
Sie sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um verbindliche namentliche Anmeldung bis 4.11.

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referentin: Dr. Kirsten Theiling, Director of Quality Management, DST Diagnostische Systeme & Technologien GmbH, Schwerin

Was hat sich mit der ISO 13485:2016 geändert?

Die ISO 13485:2016 ist eine Weiterentwicklung der seit 2003 fast unverändert bestehenden Vorgängerversion. Eine Vielzahl kleiner Änderungen führt dazu, dass eine größere Nähe zum amerikanischen Regelwerk 21 CFR part 820 (Quality System Regulations) entstanden ist. Zusätzlich fallen nun auch Organisationen in den Geltungsbereich der Norm, die Medizinprodukte lagern, installieren und bereitstellen, technischen Service anbieten oder Zulieferer und Servicedienstleister sind. Die Veranstaltung soll dazu dienen, einen Überblick über die Änderungen zu bekommen und die Möglichkeit zum Informationsaustausch bieten.

Zum Downloaden:

Weitere Informationen zum Thema:

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referent: Benjamin Mandel

Viele Unternehmen haben bei der Umsetzung ganzheitlicher Qualitätsmanagementsysteme Bedenken. Lohnt der erwartete Nutzen den befürchteten Aufwand?

Im Rahmen eines Forschungsprojektes der FH Stralsund haben zwei ehemalige Qualitätspreisträger (Ludwig-Erhard-Preis) von ihren Erfahrungen berichtet.

Ein Kleinstunternehmen (10 MA) und ein größerer Mittelständler (900 MA) stellen fest: Die Mühe lohnt sich. Mit TQM können wirtschaftliche Vorteile erzielt werden und die Mitarbeiterzufriedenheit gesteigert werden.

Die drei Säulen des TQM: Eine strukturierte Herangehensweise zur stärkeren Kundenorientierung, Mitarbeiterorientierung und Prozessorientierung des Managementsystems verspricht Erfolg.

Gastgeber und Veranstaltungsort:
Industrie- und Handelskammer zu Schwerin
Ludwig-Bölkow-Haus
Graf-Schack-Allee 12
19053 Schwerin

Zum Downloaden:

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Risikobasierte Vorgehensweise am Beispiel Datenschutz und Datensicherheit

Die Revision der DIN EN ISO 9001 stellt als eine Änderung ganz stark auf das ‚Risikobasierte Denken‘ ab. Es soll zwar von ISO 9001 kein formelles Risikomanagementsystem gefordert werden. Dennoch ist die Berücksichtigung von Chancen und Risiken absehbar Bestandteil vieler Normforderungen (etwa 4 Kontext der Organisation, 5 Führung, 6 Planung, 9.3 Managementbewertung, 10 Verbesserung…).

Unabhängig von Unternehmensgröße und Branche muss also jedes Unternehmen Risikobewertungen vornehmen und Maßnahmen ableiten sowie dokumentierte Informationen dazu lenken und aufbewahren.

Nach der Übergangsfrist auf die ISO 9001:2015 wird dies für alle wesentlichen Prozesse des Unternehmens gelten. Das neue Verfahren will erprobt sein, ein schlecht vorbereitetes Ausrollen auf die Kernprozesse birgt ja selbst wieder Risiken. Eine gute Gelegenheit, die geforderte Vorgehensweise zu erproben, sind die bisher schon geltenden rechtlichen Vorschriften. Eine dieser rechtlichen Anforderungen ist die Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes, die für alle Unternehmen die personenbezogene Daten verarbeiten, zum Tragen kommt. Daten sind aber auch Kundeneigentum, das nach (alter wie neuer) ISO 9001 sorgfältig zu behandeln ist. Obwohl dies ein Bereich mit extrem hoher öffentlicher Wahrnehmung ist, wird Datenschutz und Datensicherheit im betrieblichen Alltag häufig nicht die nötige Aufmerksamkeit gewährt. Neben den technischen sind aber auch erhebliche unternehmerische Risiken (Imageverlust, Schadenersatz…) vorhanden. Daher bietet sich dieser Bereich für die Erprobung des risikobasierten Vorgehens nach neuer ISO 9001 geradezu an.

Risiken und Chancen richtig zu managen, ist ein fortlaufender Prozess, da sich Rahmenbedingungen für Unternehmen und Organisationsbereiche ständig verändern - jeder kann von einem systematischen Risikomanagement profitieren.

 

Aus verschiedenen Blickrichtungen sollen folgende Aspekte betrachtet werden:

- Ist eine Integration in ein bestehendes Managementsystem einfach möglich?

- Was fordern Normen wie die ISO 9001:2015 wirklich?

- Welche Möglichkeiten des Vorgehens gibt es?

- Risiko erkannt = Gefahr gebannt?

- Wie wichtig wird Risikomanagement jetzt und in der Zukunft?

Referent, Andreas Altena, IT-Kaufmann und Betriebswirt, ist Geschäftsführer der Altena-TCS GmbH.

Seine Kernkompetenzen sind Qualitäts-, Informationssicherheit-, Datenschutz- und (IT-)Service- Managementsysteme sowie Service-Excellence. Über seine Tätigkeit als Geschäftsführer hinaus begutachtet er seit 2007 als DQS-Senior-Auditleiter Managementsysteme in den genannten Gebieten und arbeitet seit 2012 als Trainer für die DGQ-Weiterbildung in den Bereichen Qualitätsmanagement- und Auditorenausbildung.

Er ist Autor und Mitautor von verschiedenen Veröffentlichungen rund um die Themen Managementsysteme, Risikomanagement und Informationssicherheit. Zu Themen des Datenschutzes und der Datensicherheit ist er gefragter Experte der regionalen Medien.

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referent: Dipl.Soz.Ök. Kai-Uwe Behrends, Leiter Landesgeschäftsstelle Nord der DGQ, Hamburg

Die Internationale Organisation für Normung (ISO) arbeitet an der großen Revision von DIN EN ISO 9001. Die Veröffentlichung der neuen Ausgabe ist für 2015 geplant. Eine erste öffentlich zugängliche Version ist als ISO/ CD 9001:2013 (Committee Draft) verfügbar.

Es kursieren schon vielerlei Gerüchte: angeblich entfallen QMB und Handbuch, angeblich wird Wissens- und Risikomanagement gefordert ...

Kai Uwe Behrends, Geschäftsstellenleiter der DGQ Hamburg wird erste Einblicke in die Richtung der Änderungen geben und über die Normänderungen referieren.

Im Anschluss des Vortrages findet sich Gelegenheit für Fragen, Gedankenaustausch und Diskussion.

Gastgeber:
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Institut für Qualitätsentwicklung
Dreescher Markt 02 (Raum 604)
19061 Schwerin

Zum Downloaden:

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referent: Jürgen Bombosch, Dipl.-Psych./Dipl.-Soz./Dipl.-Nonprofit-Manager, Qualitätsauditor/Krankenpfleger

  • Kreatives Qualitätsmanagement" -was ist das?
  • Die Arbeit mit DIN EN ISO 9001 kreativ entwickeln
  • Teamkultur als universelle "Trialog-Kultur"
  • Entwicklung einer neuen Haltungs-, Handlungs- und Kommunikationskultur als Basis für erfolgreiche Arbeit im Qualitätsmanagement
  • Qualitätsmanagement = Qualitätsentwicklung = Organisationsentwicklung
  • Interdependenz von Beziehungs-, Management- und Organisationsqualität

Uhrzeit:       
16:00 - 16:45 Führung
17:00 bis ca. 19:00 Uhr Vortrag/Diskussion

Ort:
Diakoniewerk Kloster Dobbertin
19399 Dobbertin

Der Gastgeber:
Das Diakoniewerk Kloster Dobbertin, eine gemeinnützige GmbH, stellt sich der Herausforderung, für hilfebedürftige Menschen da zu sein - Rund um die Uhr und in jeder Situation. Denn jeder Tag ist es wert, von jedem Menschen neu entdeckt und gelebt zu werden.

Die Historie der Kerneinrichtung Dobbertin geht weit in das Mittelalter zurück: Im Jahre 1220 gegründet von Benedektinermönchen, fast 350 Jahre Nonnenkloster, nicht ganz 400 Jahre Damenstift, seit 1947 Altersheim und Nervenklinik und ab 1991 Diakoniewerk.

Gesellschafter sind die Vorwerker Diakonie e.V., Lübeck, das Diakonische Werk Mecklenburg-Vorpommern e.V. und der Kirchenkreis Mecklenburg.

Die Diakoniewerk Kloster Dobbertin gGmbH beschäftigt derzeit etwa 1400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über Einrichtungen und Angebote in folgenden Bereichen:

  • Assistenzleistungen für Menschen mit Behinderungen
  • Arbeits- und Berufsbildungsangebote, Werkstätten für Menschen mit Behinderungen
  • Psychosoziale Hilfen
  • Hilfen für alte Menschen
  • Hilfen für Menschen mit Suchterkrankungen und Gefährdetenhilfe
  • Schuldnerberatung
  • Bildung und Förderung, Kindertagesstätten, Frühförderstelle und Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung
  • Hilfen für Kinder und Jugendliche, Beratungsangebote für Familien

Zum Downloaden:

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Gemeinsame Veranstaltung der DGQ-Regionalkreise in MV

Referent: Dr. Benedikt Sommerhoff, Leiter DGQ-Regional, Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V.

Erfolgsentscheidend für das Qualitätsmanagement sind gar nicht seine Methoden und Konzepte. Qualifikation und Kompetenz sowie Status und Rolle der Qualitätsmanager haben einen viel stärkeren Einfluss auf seine Wirksamkeit.

In Industrie und Dienstleistung hat sich durch neue Technologien, neue Geschäfts- und Managementmodelle und nicht zuletzt durch grundlegende gesellschaftliche Entwicklungen viel verändert und weitere Veränderungen sind absehbar. Ist der Beruf Qualitätsmanager auf die damit verbundenen Herausforderungen vorbereitet? Besteht er im Wettbewerb um Zuständigkeit mit den anderen  leitungsnahen Berufen wie Controller, Personal- und Organisationsentwickler, IT-Spezialist sowie mit den externen Beratern? Wie können sich Qualitätsmanager neu positionieren?

Dr. Benedikt Sommerhoff hat erstmalig umfassend den Beruf Qualitätsmanager wissenschaftlich untersucht. Seine Erkenntnisse liefern Erklärungsmuster für Erfolg und Versagen in der Funktion Qualitätsmanager. Er zeigt Wege auf, wie der Beruf Qualitätsmanager auf zukünftigen Bedarf und moderne Anforderungen hin transformiert werden kann; seine Überlegungen helfen aber auch Ihnen als Qualitätsmanager, sich neu zu positionieren.

Zum Downloaden:

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

ECOSTEP - förderfähiges integriertes Managementsystem (Q/U/ASi) für KMU

Referent: Dr. Nils-Oliver Höppner

Viele KMU werden innerhalb der Lieferkette nach ihrer Kompetenz in Sachen Qualität, Umweltschutz und Arbeitssicherheit gefragt. Konzerne verlangen von ihren Lieferanten oftmals pauschal "Zertifikate". Wer sich interessiert und informieren will sieht sich oft vor einem riesigen Berg von Fachspezifika, Regelwerken, Anforderungen - und nicht zuletzt Kosten. Mit EcoStep wird es klei­nen und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men erleich­tert, einen kon­ti­nu­ier­li­chen Ver­bes­se­rungs­pro­zess in Qua­li­tät, Umwelt und Arbeits­schutz­be­lan­gen auf den Weg zu bringen. Der Bund (BAFA) und einige  Länder fördern die Einführung eines integrierten Managementsystems finanziell.

EcoStep wurde zwi­schen 2001 und 2004 als Betriebs­ma­nage­ment­sys­tem im Auf­trag der Umwelt­al­li­anz für kleine und mitt­lere Unter­neh­men (KMU) ent­wi­ckelt und in Pilot­pro­jek­ten in Unter­neh­men ein­ge­führt. Von 2004 bis 2007 wurde EcoStep im Rah­men eines EU geför­der­ten LIFE Pro­jek­tes opti­miert. Seit­dem konnte EcoStep kon­ti­nu­ier­lich aus­ge­baut wer­den und steht heute für das erste zer­ti­fi­zie­rungs­fä­hige inte­grierte Manage­ment­sys­tem zu Qua­li­täts­ma­nage­ment, Umwelt­schutz sowie Arbeitsschutz.

Dabei geht EcoStep über die reine Sys­tem­de­fi­ni­tion hin­aus und stellt Teil­neh­men­den alle Werk­zeuge und Metho­den zur Ver­fü­gung und gibt hier­bei nicht nur eine pra­xis­nahe Ant­wort auf das Was, son­dern auch auf das Wie, Warum und Womit. Zuge­schnit­ten auf die jewei­lige Situa­tion bie­ten sich diese Ansätze zur direk­ten betrieb­li­chen Umset­zung an. Bei aller Fle­xi­bi­li­tät ist das Gesamt­sys­tem stan­dar­di­siert und klar definiert.

Bis heute haben 180 KMU erfolgreich diesen Weg beschritten. Ob ECOSTEP auch für Ihren Betrieb als Einstieg in die Thematik Managementsysteme und Zertifizierung geeignet ist  - und wer Chancen auf Förderung hat - erfahren Sie von Dr. Nils-Oliver Höppner.
Sie sind herzlich eingeladen. Geben Sie diese Einladung gern an interessierte Kontakte in KMU weiter.

Zum Downloaden:

 

Weitere Informationen zu Thema EcoStep finden Sie auch hier.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

"dsound® meets quality"

Viele Geräte in der industriellen Qualitätsprüfung sind teuer, aufwendig zu installieren, wartungsintensiv und in vielen Bereichen nicht einsetzbar. Der Schallsensor "hört" geringste Änderungen im Klang von Kleinteilen oder Glasbehältern. So können minimale Fehler wie Risse, Einschlüsse oder Geometriefehler auch bei starkem Umgebungslärm sicher erkannt werden. So sind Qualitätsprüfungen auch in Bereichen möglich, in denen andere Systeme, wie z.B. Kameras versagen.

Häufig ist ein verändertes Geräusch das erste Anzeichen für eine Störung, wie beim Reißen von Material, Brechen von Werkzeugen oder Platzen von Druckschläuchen. Mit Schallsensoren können Maschinen und Prozesse sicher akustisch überwacht werden. Ebenso lassen sich sichere Bewertungen von Ventil- und Relaiszuständen oder erfolgreich eingerasteten Teilen in der Montage (Snap-In) durchführen. Auch bei unerwünschten Zündungen oder auftretenden Leckagen kann der Sensor notfalls über die direkte SPS Anbindung eingreifen

Eingesetzt als Luft- oder Körperschallsensoren überzeugen sie durch ein vielseitiges Einsatzspektrum, angefangen von der Überwachung von Produktions- und Montageprozessen, über die Sortierung von Kleinteilen (z.B. "Gut-/ Schlecht" - Unterscheidung) bis hin zur chargenübergreifenden Material- und Rissprüfung. Dank Ihrer kompakten Bauform können diese Sensoren dabei selbst in staub- oder spritzwasserbelasteter Umgebung akustische Signale sicher in Echtzeit auswerten  und machen so das Thema Qualitätssicherung auch für klein- und mittelständische Unternehmen kostenseitig attraktiv.

Das erste Brandschutzsystem der Welt, das auf Basis einer Brennstoffzelle funktioniert kommt aus Wismar. Beim Betrieb einer Brennstoffzelle entsteht nicht nur sauerstoffarme bzw. stickstoffreiche Luft, die zur Sauerstoffreduzierung in die zu schützenden Räumlichkeiten geleitet wird,  sondern noch drei weitere Produkte - und zwar Wärme, Klimakälte und Strom. Eine weitere nachhaltige Energieversorgung ist mit der Geothermienutzung möglich, die am Beispiel des Ludwig-Bölkow-Hauses vorgestellt wird.

Referent:
N2telligence GmbH (Inhaber: Lars Frahm und Andreas Exler)

Veranstaltungsort:
IHK zu Schwerin
Ludwig-Bölkow-Haus
Graf-Schack-Allee 12
19053 Schwerin