Menü

DGQ-Regionalkreis Allgäu

Herzlich willkommen beim DGQ Regionalkreis Allgäu!

Nutzen Sie das Netzwerk der DGQ. Wir laden Sie herzlich ein, unseren Regionalkreis Allgäu kennen zu lernen. Hier treffen sich Teilnehmer aus dem Umkreis von Kempten. Kontakte werden geknüpft, bewährte und praxisbezogene Lösungen des Qualitätsmanagements vorgestellt und diskutiert, aktuelle Entwicklungen erläutert, Betriebsbesichtigungen durchgeführt. Kurzum: der Regionalkreis bietet  eine Fülle wertvoller und praxisrelevanter Impulse.

Besuchen Sie unsere Regionalkreis-Veranstaltungen

 

Weg mit Beamer, Smartphone und Flipchart!!!
Wenn Kinder ihre Träume mit Lego bauen können, wieso können das nicht auch Erwachsene?

Beim Workshop "Spielend zum Erfolg" machen sich die Teilnehmer Lego Serious Play als ein moderiertes Meeting und einen Kommunikations- und Problemlösungsprozess zunutze und lernen spielend agiles Qualitätsmanagement. Es stellt eine agile Toolbox für ein Strategie-Meeting mit offenem Ausgang dar. Steuern Sie Ihre Ergebnisse und verwandeln Sie diese zum effektiven KVP und zur agilen Qualität 4.0.

Es werden 3 Termine angeboten. Nutzen Sie einen davon! Die Termine bauen nicht aufeinander auf und sind inhaltlich in sich geschlossen.

Spieltermine:
Samstag, 13.04.2019
Samstag, 06.07.2019
Samstag, 07.09.2016

Get-Together: ab 9.30 Uhr

Spielzeit: 10.00 - ca. 16.00 Uhr

Anzahl der Spieler*Innen: max. 25 pro Workshop - Bitte >>hier über den DGQ-Webshop anmelden!

SpielerInnen aus anderen Branchen willkommen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Anmeldungen aus dem Bereich Gesundheitswesen bevorzugt berücksichtigt werden.

Spielleiter: Karlheinz Zacherl, DGQ Regionalkreis

Spielort:
Ärztehaus am Klinikum Kempten (Allgäu)
4. Stock
Robert-Weixler-Strasse
87463 Kempten (Allgäu)

Wir freuen uns auf Sie und einen kreativen Austausch!

Freundliche Grüße,

Karlheinz Zacherl
DGQ Regionalkreis Allgäu

 

Weg mit Beamer, Smartphone und Flipchart!!!
Wenn Kinder ihre Träume mit Lego bauen können, wieso können das nicht auch Erwachsene?

Beim Workshop „Spielend zum Erfolg“ machen sich die Teilnehmer Lego Serious Play als ein moderiertes Meeting und einen Kommunikations- und Problemlösungsprozess zunutze und lernen spielend agiles Qualitätsmanagement. Es stellt eine agile Toolbox für ein Strategie-Meeting mit offenem Ausgang dar. Steuern Sie Ihre Ergebnisse und verwandeln Sie diese zum effektiven KVP und zur agilen Qualität 4.0.

Es werden 3 Termine angeboten. Nutzen Sie einen davon! Die Termine bauen nicht aufeinander auf und sind inhaltlich in sich geschlossen.

Spieltermine:
Samstag, 13.04.2019
Samstag, 06.07.2019
Samstag, 07.09.2016

Get-Together: ab 9.30 Uhr

Spielzeit: 10.00 – ca. 16.00 Uhr

Anzahl der Spieler*Innen: max. 25 pro Workshop – Bitte >>hier über den DGQ-Webshop anmelden!

SpielerInnen aus anderen Branchen willkommen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Anmeldungen aus dem Bereich Gesundheitswesen bevorzugt berücksichtigt werden.

Spielleiter: Karlheinz Zacherl, DGQ Regionalkreis

Spielort:
Ärztehaus am Klinikum Kempten (Allgäu)
4. Stock
Robert-Weixler-Strasse
87463 Kempten (Allgäu)

Wir freuen uns auf Sie und einen kreativen Austausch!

Freundliche Grüße,

Karlheinz Zacherl
DGQ Regionalkreis Allgäu

Anfang: 17:30 Uhr
Ende: 19:30 Uhr

Unser Referent, Herr Andre Ulrich von KontextWork informiert Sie anhand von Praxisbeispielen über Wikis im Unternehmenseinsatz sowie über unterstützende Funktionen eines Wikis.

Beleuchtet werden die Vorteile eines Unternehmenswikis ebenso wie die Probleme und Hindernisse in Unternehmen. André Ulrich stellt dar, wie ein Unternehmenswiki Themen wie Dokumentenlenkung, Prozessmodellierung, Wissens- und Normenmanagement aktiv unterstützen kann.

Andre Ulrich ist Wissensmanagement-Experte und kann auf über 18 Jahre Erfahrung in der Einführung von Wikis in Unternehmen zurückblicken. Er hält regelmäßig Vorträge sowie Workshops im Bereich Web 2.0. Mit Drupal Wiki entwickelt er ein Unternehmenswiki stetig weiter, das bereits bei Herstellern, Versicherungen, Öffentlichen Einrichtungen, Dienstleistern und anderen Unternehmen zum Einsatz kommt.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei. Wie gewohnt werden wir genügend Zeit für Disskussion und Networking bei einem kleinen Imbiss mit Getränken haben. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Ihre Regionalkreisleitung Augsburg

 

Weg mit Beamer, Smartphone und Flipchart!!!
Wenn Kinder ihre Träume mit Lego bauen können, wieso können das nicht auch Erwachsene?

Beim Workshop "Spielend zum Erfolg" machen sich die Teilnehmer Lego Serious Play als ein moderiertes Meeting und einen Kommunikations- und Problemlösungsprozess zunutze und lernen spielend agiles Qualitätsmanagement. Es stellt eine agile Toolbox für ein Strategie-Meeting mit offenem Ausgang dar. Steuern Sie Ihre Ergebnisse und verwandeln Sie diese zum effektiven KVP und zur agilen Qualität 4.0.

Es werden 3 Termine angeboten. Nutzen Sie einen davon! Die Termine bauen nicht aufeinander auf und sind inhaltlich in sich geschlossen.

Spieltermine:
Samstag, 13.04.2019
Samstag, 06.07.2019
Samstag, 07.09.2016

Get-Together: ab 9.30 Uhr

Spielzeit: 10.00 - ca. 16.00 Uhr

Anzahl der Spieler*Innen: max. 25 pro Workshop - Bitte >>hier über den DGQ-Webshop anmelden!

SpielerInnen aus anderen Branchen willkommen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Anmeldungen aus dem Bereich Gesundheitswesen bevorzugt berücksichtigt werden.

Spielleiter: Karlheinz Zacherl, DGQ Regionalkreis

Spielort:
Ärztehaus am Klinikum Kempten (Allgäu)
4. Stock
Robert-Weixler-Strasse
87463 Kempten (Allgäu)

Wir freuen uns auf Sie und einen kreativen Austausch!

Freundliche Grüße,

Karlheinz Zacherl
DGQ Regionalkreis Allgäu

 

 

 Foto-Protokoll der Workshopergebnisse

 

Referent:
Thomas Votsmeier, Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V., Leiter Internationale Kooperationen / Normung, Frankfurt am Main

Agenda:
ab 17:30 Uhr: Get together
18:00 Uhr: Einführungsvortrag zu Zielen und Änderungen der Revision
18:30 Uhr: parallele Workshops / Gruppenarbeiten

  • Workshop "Auditprogramm"
  • Workshop "Audits durchführen"
  • Workshop "Kompetenz und Beurteilung von Auditoren"

ca. 19:15 Uhr: Ergebniszusammenfassung durch die drei Moderatoren,
anschließend Fragen und Diskussion

Veranstaltungsort:
Klinikum Kempten, 4. Stock
Robert-Weixler-Strasse 50
87439 Kempten
Parkhaus neben der Klinik.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.


Vortragsunterlagen von Malte Fiegler:

weitere, interessante Studien zum Thema:

 

Zum Thema:
Wirtschaft und Gesellschaft verändern sich grundlegend. Die deutsche Wortschöpfung Industrie 4.0 steht für neue technische Möglichkeiten und stellt gleichzeitig neue Anforderungen an die Fachdisziplinen im Unternehmen. Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung müssen sich diesen Anforderungen stellen, können aber auch auf neue Aussichten setzen.

Klassische Qualitätsmanagementansätze, entstanden in und für eine Zeit, die von langfristig stabilen Prozessorganisationen geprägt war, verlieren an Wirksamkeit und Akzeptanz. Unternehmen experimentieren mit neuartigen Organisationsformen und Führungskonzepten, um ihre Aktions- und Reaktionsgeschwindigkeit besser anpassen zu können.

Malte Fiegler beschreibt die aktuellen Entwicklungen und zeigt auf, welche Auswirkungen die Dynamiken der Digitalisierung auf die Arbeit am Thema Qualität haben.

Veranstaltungsort:
Ärztehaus am Klinikum Kempten (Allgäu)
4. Stock
Robert-Weixler-Straße 50
87439 Kempten (Allgäu)


Anmeldung:
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist und wir unseren Mitgliedern den Vorzug geben. Wir freuen uns über Ihre verbindliche Anmeldung via Webshop.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

 

 

Im Mai 2018 wird die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft treten und bringt Veränderungen in den Bereichen Rechtsgrundlagen, Umgang mit Betroffenenrechten, Dokumentationspflicht, IT-Sicherheit, Outsourcing, Beschäftigtendaten und Haftung mit sich.

Unternehmen und Organisationen sollten die knappe Umsetzungsfrist nutzen, um Prozesse den neuen Regelungen der Datenvereinbarung anzupassen.

Der Vortrag gibt einen Überblick zum Thema DS-GVO und beleuchtet wie ein softwaregestütztes integriertes Managementsystem bei der Einhaltung der Forderungen der EU-DSGVO helfen kann.

Referent: Ralf von Dielingen, ConSense GmbH Aachen

Die ConSense GmbH ist einer der technologisch führenden Anbieter von Software für das Prozess- und Qualitätsmanagement sowie für Integrierte Managementsysteme. Seit 2003 entwickelt die ConSense GmbH an ihrem Stammsitz in Aachen innovative und ganzheitliche Lösungen zur vollständigen elektronischen Unterstützung der DIN ISO 9001 und zahlreicher weiterer Normen.

Beginn: 17.30 Uhr
Ende: ca. 19.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Ärztehaus am Klinikum Kempten (Allgäu)
4. Stock
Robert-Weixler-Straße 50
87439 Kempten (Allgäu)

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

 

Viele von uns kennen es aus eigener Erfahrung – ein Problem tritt auf, aber wie es angehen und lösen, egal ob im privaten oder beruflichen Umfeld?

Die Automobilindustrie hat hier vor vielen Jahren einen Problemlösungsprozess nach der 8D Methode als Standard eingeführt (8D steht hierbei für Vorgehen in 8 Schritten).

Die Anwendung dieser Methode ist im Grundsatz erheblich einfacher als vielfach nachgesagt, wenn man sich die Methodik vor Augen geführt hat. Auch wenn bisher vorrangig zur Bearbeitung von Kundenreklamationen angewendet, ist der Einsatz der 8D Methode neben technischen Problemstellungen in vielerlei Hinsicht anwendbar, sei es bei innerbetrieblichen Prozessen oder auch in ganz anderen Bereichen.

Der Vortrag soll einen groben Einblick und Praxiserfahrungen der 8D Methode selbst geben, einige Grundregeln zur effizienten Anwendung benennen, aber auch Beispiele geben, wie der Einsatz dieses überaus zweckmäßigen Werkzeuges in anderen Bereichen und Branchen denkbar ist.

Referent: Richard Moser, Leiter Qualität bei der Gardner Denver Thomas GmbH, Hersteller von Pumpen, vorrangig für den Einsatz in der Medizin- und Labortechnik

Beginn: 18.00 Uhr
Ende: ca. 20.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Ärztehaus am Klinikum Kempten (Allgäu)
4. Stock
Robert-Weixler-Straße 50
87439 Kempten (Allgäu)

Anfang: 10:00 Uhr

Ende: 16:00 Uhr

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Verband Bayerischer Heimleiterinnen und Heimleiter stationäre Dienste der Alten- und Behindertenhilfe e.V. (VBH)

Referenten: Gabriele Zimmermann, GF ipu und Karlheinz Zacherl

Beginn: 17.00 Uhr
Ende: ca. 20.00 Uhr

Wir laden Sie herzlich zu einem interaktiven Lernabend ein. An diesem Abend lernen Sie die vieldiskutierte Methode Design Thinking zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen kennen, indem Sie sie für die Weiterentwicklung eines Alltagsgegenstands selbst einsetzen.

Einführung in Design Thinking

Design Thinking ist ein methodischer Ansatz zum kreativen Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen. Es basiert auf der Annahme, dass Probleme besser gelöst werden können, wenn Menschen unterschiedlicher Disziplinen in einem die Kreativität fördernden Umfeld zusammenarbeiten, gemeinsam eine Fragestellung entwickeln, die Bedürfnisse und Motivationen von Menschen berücksichtigen und dann iterativ Konzepte entwickeln.

Die Methode orientiert sich an der Arbeit von Designern, die als eine Kombination aus Verstehen, Beobachtung, Ideenfindung, Verfeinerung, Ausführung und Lernen verstanden wird.

Design Thinking wird am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam in Kooperation mit der Stanford University in vielfältiger Weise gelehrt und erforscht. Vorstand und Mitarbeiter der DGQ haben Design Thinking dort kennengelernt und nutzen es seitdem intensiv und erfolgreich in internen und externen Projekten.

Referenten: Agathe Brecht, Team Innovation & Transformation, DGQ, Frankfurt und Marco Gutöhrlein, Leiter DGQ Landesgeschäftsstelle Süd, Stuttgart

Veranstaltungsort:
Ärztehaus am Klinikum Kempten
Konferenzzone - 4. OG
Robert-Weixler-Str. 48a
87439 Kempten

Anfangszeit: 18:00 Uhr
Endzeitpunkt: 20:00 Uhr

Referent: Elmar Zeller, Geschäftsführer TQU International GmbH, Neu-Ulm

Layered Process Audit (LPA) - Prozesse erfolgreich in die Umsetzung bringen und verbesserte Prozessergebnisse erreichen

 Eine wichtige Voraussetzung für gute Prozessergebnisse und deren weiteren Verbesserung ist die konsequente Umsetzung von Vereinbarungen. Durch LPA wird dies erreicht und gleichzeitig die Vereinbarungen auf ihre Machbarkeit und Eignung überprüft. Die direkten Vorgesetzte in den Prozessen führen zeitlich sehr kurze Prozessaudits durch und überprüfen dabei die Umsetzung der vorgegebenen und vereinbarten Standards. Die Fragen orientieren sich konsequent an den Prozessergebnissen und den Abweichungen im Prozess. Erkannte Abweichungen werden sofort gemeinsam korrigiert und die Ergebnisse der Layered Process Audits öffentlich visualisiert. Dies führt zu einem verbesserten Prozessverständnis bei Führungskräften und Mitarbeitern, einer Dynamik in der Prozessverbesserung und dadurch zu einer gesteigerten Prozessqualität und einer höheren Leistungsfähigkeit der Organisation. LPA eignet sich in vielen Fällen als Ersatz für das interne Audit oder andere umsetzungsorientierten Audits und reduziert dabei gleichzeitig den Aufwand. Es wird von immer mehr Automobilherstellern und deren Zulieferern u. a. auch im Rahmen der TS 16949 gefordert. In einigen Unternehmen wird die Methode auch Layered Process Confirmation (LPC) genannt.

Veranstaltungsort: Ärztehaus am Klinikum Kempten
Konferenzzone - 4. OG
Robert-Weixler-Str. 48a
87439 Kempten

+++ Bitte beachten: Termin findet NICHT statt!! +++


Die bereits angemeldeten Teilnehmer wurden informiert!


Infos zum Vortrag:
Wir befinden uns am Beginn der vierten industriellen Revolution - Industrie 4.0. Das Internet der Dinge hält Einzug in die Fabriken und verändert unsere Art zu arbeiten grundlegend, d. h. die physische und die virtuelle Welt verbinden sich in den so genannten cyberphysischen Systemen. Zukünftig steuern die Produkte den Produktionsprozess aktiv mit, die Produktionsprozesse und die Logistik können in Echtzeit optimiert werden.

Die Anforderungen an die Beschäftigten verändern sich dahingehend, dass zukünftig stärker koordinierende Aufgaben wahrgenommen werden und Interaktionen mit intelligenten Assistenzsystemen und automatischen Einheiten (z.B. Roboter oder führerlose Transportsysteme) stattfinden. Diese Digitalisierung verwandelt praktisch jeden Gegenstand, jedes Gerät und jede Maschine zu einem Internetknotenpunkt, der mit anderen Knotenpunkten kommuniziert.

Die Industrie 4.0 bietet den deutschen Unternehmen eine große Chance. Eine Vielzahl von Unternehmen nutzen bereits die durch ihre Industrie 4.0-Initiativen realisierten Optimierungspotenziale für Ihre Produktionsprozesse.

Dieser Vortag behandelt die folgenden Fragestellungen:

  • Was bedeutet Industrie 4.0 für die Unternehmen?
  • Wie gut sind Unternehmen auf die digitale Revolution vorbereitet?
  • Was bedeutet Industrie 4.0 für die Beschäftigten und für die Arbeit von morgen?
  • Welche neuen Sicherheitslücken ergeben sich durch die vernetzte Produktion und wie kann man sich schützen?
  • Wie führt man eine Industrie 4.0-Strategie in einem Unternehmen ein?

Referent:
Olaf Schmidt, Geschäftsführer k+k information services GmbH, Fellbach

Veranstaltungsort:
Ärztehaus am Klinikum Kempten
Konferenzzone - 4. OG
Robert-Weixler-Str. 48a
87439 Kempten

Anfahrt

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir freuen uns über Ihre verbindliche Anmeldung via Anmeldeformular.
Sollten Sie den Termin nach bereits erfolgter Anmeldung wider Erwarten nicht wahrnehmen können, bitten wir um eine kurze Benachrichtigung an Martin Staas (pbc-ms@gmx.de), damit andere Interessenten nachrücken können.


Präsentation:


Infos zum Vortrag:
Six Sigma - der Methode für Prozessoptimierung? Wie können auch kleine und mittelständische Unternehmen sinnvoll ohne viel Aufwand davon profitieren? Sie erfahren, wie und warum Six Sigma funktioniert und wie Sie die Methode in Ihre Organisation integrieren können. Warum kann Six Sigma auch für kleine und mittelständische Unternehmen große Chancen bergen? Lassen Sie uns gemeinsam diskutieren, wie Sie Verschwendung mit Six Sigma vermeiden und Ihre Prozesse systematisch verbessern.

Referent:
Christoph Lunau, Leiter Produktmanagement DGQ Weiterbildung GmbH,
Six Sigma+LEAN Master Black Belt

Veranstaltungsort:
Ärztehaus am Klinikum Kempten
Konferenzzone - 4. OG
Robert-Weixler-Str. 48a
87439 Kempten

Anfahrt

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir freuen uns über Ihre verbindliche Anmeldung via Anmeldeformular.
Sollten Sie den Termin nach bereits erfolgter Anmeldung wider Erwarten nicht wahrnehmen können, bitten wir um eine kurze Benachrichtigung an Martin Staas (pbc-ms@gmx.de), damit andere Interessenten nachrücken können.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referenten:
Herr Reinhardt Bothe und Herr Mathias Wernicke

Zum Thema:
In der lebhaften Diskussion zu den Konsequenzen der laufenden ISO 9001-Revision spielt auch die Auditierung der Managementsysteme nach der aktualisierten Norm ISO 9001:2015 eine wesentliche Schlüsselrolle.

Weiterhin werden wir Ihnen im Rahmen eines Ausblicks mögliche Vortragsthemen für die nächsten Veranstaltungen vorstellen. 
Ihre Vorschläge, Wünsche und Anregungen nehmen wir gerne mit auf.

Veranstaltungsort:
Ärztehaus am Klinikum Kempten
Konferenzzone - 4. OG
Robert-Weixler-Str. 48a
87439 Kempten

Anfahrt Klinikum Kempten

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir freuen uns über Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 17. Juli 2015 via E-Mail an Martin Staas (pbc-ms@gmx.de). Sollten Sie den Termin nach bereits erfolgter Anmeldung wider Erwarten nicht wahrnehmen können, bitten wir um eine kurze Benachrichtigung, damit andere Interessenten nachrücken können.

Sehr geehrte Interessenten/Mitglieder.

 

Der Stammtisch am 5.6.2015 entfällt wegen des Brückentages.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Staas und Karlheinz Zacherl


Infos zum Vortrag:

Ausgangslage
In der lebhaften Diskussion zu den Konsequenzen der laufenden ISO 9001-Revision spielt die Schärfung der Risikokomponente eine Schlüsselrolle. Der Umgang mit Risiken und das Handeln bei eingetretenen Abweichungen vom Normalbetrieb sind allerdings seit jeher zentrale Aufgaben von Managementsystemen.

Die DGQ hat in der Praxis eingesetzte Managementsysteme und sicherheitsrelevante Systemelemente branchenübergreifend untersucht. Basierend auf den Forschungsergebnissen werden Maßnahmen vor- und zur Diskussion gestellt, die eine Förderung des risiko- und sicherheitsbewussten Handelns im Unternehmen zum Ziel haben.

Hintergrund
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert InnoGeSi.net. Die DGQ arbeitet im Rahmen des Verbundforschungsprojektes an aktuellen Ansätzen zu Risiko-, Notfall- und betrieblichem Kontinuitätsmanagement.

Referenten
Malte Fiegler, DGQ e.V. | Markt & Information | InnoGeSi.net Projektteam

Im Rahmen dieser Veranstaltung findet die Wahl des Regionalkreisleiters und seines Stellvertreters statt. Stimmberechtigt sind DGQ-Mitglieder. Bitte bringen Sie Ihren DGQ-Ausweis mit.

Weiterhin werden wir Ihnen im Rahmen eines Ausblicks mögliche Vortragsthemen für die nächsten Veranstaltungen vorstellen. Ihre Vorschläge, Wünsche und Anregungen nehmen wir gerne mit auf.

Veranstaltungsort:
Ärztehaus am Klinikum Kempten
Konferenzzone - 4. OG
Robert-Weixler-Str. 48a
87439 Kempten



Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir freuen uns über Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 16. März 2015 via E-Mail an Laila Garske (lg@dgq.de).

Sollten Sie den Termin nach bereits erfolgter Anmeldung wider Erwarten nicht wahrnehmen können, bitten wir um eine kurze Benachrichtigung, damit andere Interessenten nachrücken können.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Impulsvortrag zum Thema:

Auf Augenhöhe mit der Leitung? - Führungskraft Qualitätsmanager  

Referent: Dr. Benedikt Sommerhoff, Leiter DGQ-Regional, Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ), Frankfurt am Main

Qualitätsmanager sind meistens Mitglieder des Managementteams. Allerdings gibt es unter den obersten Führungskräften im Unternehmen oft eine Zweiklassengesellschaft, sowohl in der Wahrnehmung der Führungskräfte selbst als auch in der der Mitarbeiter. Verantwortliche für das operative Geschäft, für Finanzen und Finanzergebnis geben meistens den Ton an und bilden den Kreis der Kronprinzen für den Aufstieg in die Geschäftsführung. Leiter von Stabstellen oder Fachbereichen wie dem Qualitätsmanagement bilden - nominell gleichrangig mit diesen Kollegen - aber meistens die Peripherie des Managementteams.

Wie aber können sich Qualitätsmanager als Führungskräfte auf Augenhöhe mit der Leitung und anderen hochrangigen Führungskräften positionieren? Benedikt Sommerhoff geht dieser Frage konsequent nach. Er analysiert den Status und die Wahrnehmung von Qualitätsmanagern in Unternehmen und im Managementteam. Entlang der Kriterien Verhalten, Auftreten, Qualifikation und Selbstmarketing zeigt er praxisnahe Wege und Maßnahmen auf, wie Qualitätsmanager ihre Positionierung verbessern können. Denn wenn Qualitätsmanager ihre Positionierung im Führungsteam ausbauen, fördern sie die eigene Karriere und stärken gleichzeitig die Bedeutung und Wirksamkeit des Qualitätsmanagements.


Neben dem interessanten Vortragsthema können Sie bei dieser Veranstaltung schon einmal die neuen Gesichter des Lenkungskreises kennenlernen, die sich dann in einer der nächsten Veranstaltungen zur Wahl stellen werden. Nutzen Sie die Gelegenheit und seien Sie mit dabei!

Veranstaltungsort:
Restaurant Birkenmoos
Sportplatz 11-13
87493 Lauben

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist und wir unseren Mitgliedern den Vorzug geben. Wir freuen uns über Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 20. Januar 2015 via E-Mail an Laila Garske (lg@dgq.de).

Sollten Sie den Termin nach bereits erfolgter Anmeldung wider Erwarten nicht wahrnehmen können, bitten wir um eine kurze Benachrichtigung, damit andere Interessenten nachrücken können.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.


Termin:
27. November 2013 um 16.00 Uhr

Veranstaltungsort:
MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG, 87490 Haldenwang, Hoyen 20

Wichtig: Bitte Personalausweis mitbringen.

Anmerkung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Bitte melden Sie sich bis Donnerstag, 21.11.2013 bei info@drrr.de an.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Regina Wörz (0831 9608780).

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referent: Jürgen Bolz, Clemens Drilling, Christian Leiß (alle imu Augsburg GmbH & Co. KG) 

In der Produktentwicklung, Projekt- und Organisationssteuerung sowie im Qualitätsmanage-ment werden derzeit noch häufig mit den gewohnten Vorgehensweisen gewohnte Ergebnis-se erzielt. Gleichzeitig stehen wir einer Flut schier nicht bewältigbarer Herausforderung, wie Klimawandel, Energiewende, Finanzstromveränderungen, Nachhaltigkeit (Decarboni-sierung), etc. gegenüber. 
In ihrem aktuellen Hauptgutachten für die Bundesregierung "Welt im Wandel" sprechen die Autoren daher auch daher von einem neuen Verständnis für die große fundamentale Transformation , die uns regional und global bevorsteht - höchste Zeit also, innovative Weg zu betreten, die zu neuen Lösungen führen (http://www.wbgu.de).   der Innovationscoaching nach der Augsburger Schule kann dabei der Innovations-Navigator im 21. Jahrhundert sein: durch die gleichzeitige Betrachtung der vier Facetten System, Kultur, Verhalten, Wahrnehmung be- und durchleuchtet er sowohl in der Problemanalyse als auch in der Lösungsfindung unsere Entwicklungsvorhaben auf völlig neue Weise. 

Der integrale Ansatz des Innovationscoaching nach der Augsburger Schule kann dabei der Innovations-Navigator im 21. Jahrhundert sein: durch die gleichzeitige Betrachtung der vier Facetten System, Kultur, Verhalten, Wahrnehmung be- und durchleuchtet er sowohl in der Problemanalyse als auch in der Lösungsfindung unsere Entwicklungsvorhaben auf völlig neue Weise.  

Ausgehend vom diesem Ansatz haben sich mittlerweile in vielen Unternehmen der Region Werkzeuge der integralen Methoden in der Strategieentwicklung als auch in der Projekt-steuerung bewährt. Sie werden ständig weiter entwickelt und lösen nicht nur aktuelle Auf-gabenstellungen sondern machen vor allem die Menschen in Organisationen fit für die bevorstehende Transformation.  

Wir laden Sie ein in diesem Abendworkshop die Grundelemente des integralen Ansatzes - verdeutlicht an Beispielen aus der Unternehmenspraxis - kennen zu lernen, Ihre eigenen Erfahrungen einzubringen und gemeinsam mit anderen Teilnehmern aus der Region Kempten/Allgäu über Lösungsansätze innovativer Zukunfts-gestaltung durch integrales Projekt- und Qualitätsmanagement zu diskutieren.

 

Möchten Sie teilnehmen, freuen wir uns über Ihre Anmeldung: http://www.gpm-ipma.de/events/veranstaltungsdetails/event/durch-integrales-projekt-und-qualitaetsmanagement-zu-mehr-innovation.html

 

 

Referent: Herr Florian Rösch, MBA Geschäftsführer der TQU International GmbH

Im Oktober 2012 wurde das neue EFQM Modell for Business Excellence veröffentlicht. Die weiterentwickelten Inhalte von Grundkonzept, EFQM Modell und RADAR-Logik spiegeln Trends, was ein hervorragendes Unternehmen ausmacht, wieder. Business Excellence bietet zahlreiche Vorgehensweisen zur Bewertung der Position des eigenen Unternehmens gegenüber den exzellenten Unternehmen Europas. Diese Vorgehensweisen können genutzt werden, um die Gestaltung eines führenden Managementsystems zu unterstützen und in seiner Weiterentwicklung voranzutreiben.  

Die Veranstaltung ist wie immer kostenfrei, wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter info@drrr.de oder Tel. 0831-96087876 (Frau Sandra Koczy gibt Ihnen gerne weitere Auskünfte)

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.


Sehr verehrte Freunde des Regionalkreis Allgäu der DGQ,

wir laden ein zum 63. Q-Tag Allgäu am Dienstag den 9. April 2013 19:00.

Thema:
Energiemanagement nach DIN 50001 im Managementsystem 
Referent: Dipl. Soz.Päd. (FH) Florian Rösch, MBA Geschäftsführer der TQU International GmbH

Inhalte:
Der Aufbau eines führenden Managementsystems, in dem das Energiemanagement eingebunden
wird, reduziert den Aufwand für die Dokumentationspflege, das Auditmanagement
und die Erstellung des Review.

Achtung neuer Veranstaltungsort:
Hochschule Kempten 87435 Kempten Bahnhofstr. 61

Die genaue Lage des Vortragsraum ist noch nicht bekannt ggf. wird
am Haupteingang der HS ein Hinweis angebracht.

Wir bitten um Anmeldung mailto:info@drrr.de  
oder Fax:
0831 960 878-99 

für das Team DGQ-RK-Allgäu
Werner Peter Ochs

20 Jahre Change Management

Wie sich der Umgang mit Veränderung und die Rolle von Projekten dabei verändert hat"
Anhand seiner Erfahrungen als verantwortlicher Manager für Personal- und Organisationsentwicklung
bei IMS Health Deutschland, Dresdner Bauspar AG, Mettler Toledo sowie T-Systems informiert der Referent über erfolgreiche/erfolglose Change Management Initiativen und nicht zuletzt von welchen Illusionen man sich mittlerweile - glücklicherweise - verabschiedet hat. Betrachtet werden auch die nach wie vor aktuellen Schwerpunkte des Change Managements:
- Menschen und Veränderungen
- Commitment aller Beteiligten (Führungskräfte und Beschäftigte)
- Aufgaben des Projektleiters eines Change Management Projektes

Referent: Herr Peter Hägele, Peter Hägele Consulting Eltville
 

Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Im Anschluss bietet sich Gelegenheit zur Diskussion und zum persönlichen Austausch bei einem kleinen Imbiss.
Ihre Anmeldung erleichtert uns die Vorbereitung der Veranstaltung.
Wir freuen uns über Ihre Nachricht an info@drrr.de.
Für weitere Fragen stehen Frau Sandra Koczy (0831 96087876) und Herr Thomas Schäfer (0831 5758 457) gerne für Sie bereit. 

Ihr Team DGQ-RK-Allgäu

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

 

+++ Die Veranstaltung muss leider aufgrund der Absage des Referenten entfallen! +++

Nach einer kurzen Vorstellung der Grundsätze des Toyota Produktionssystems (TPS) und dessen Tools berichtet der Referent über die Erfahrungen aus der Umsetzung des TPS in einem mittelständischen Baustoll-Zulieferunternehmen mit 550 Mitarbeitern.

Abschließend werden die grundsätzlichen Unterschiede zwischen der asiatisch-japanischen und der europäischen Denkweise aufgezeigt und zur Diskussion gestellt.

Referent: Dr. Heinz-Otto Berten

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung an info@drrr.de
Für weitere Fragen stehen Frau Sandra Koczy (0831-96087876) und Herr Thomas Schäfer (0831-5758457) gerne für Sie bereit.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referent: Her Thomas Röllecke, Projektdirektor/PM-Coach, Siemens AG, Infrastructure und Cities

in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement e.V.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung an info@drrr.de
Für weitere Fragen stehen Frau Sandra Koczy (0831-96087876) und Herr Thomas Schäfer (0831-5758457) gerne für Sie bereit.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

 

Einführung und Nutzen eines systematischen Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzmanagement-Systems.

Referent: Herr Bernd Kunert, QM Endress+Hauser Wetzer GmbH+Co., 87484 Nesselwang

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht an info@drrr.de

Für weitere Fragen steht Frau Sandra Koczy (0831-96087876) gerne für Sie bereit.

  Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Thema finden Sie hier.

 

 

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Einführung und Nutzen eines systematischen Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzmanagement-Systems.

Referent: Herr Bernd Kunert, QM Endress+Hauser Wetzer GmbH+Co., 87484 Nesselwang

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht an info@drrr.de. Für weitere Fragen steht Frau Sandra Koczy (0831-96087876) gerne für Sie bereit.

  Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Thema finden Sie hier.

 

 

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

 

Einführung und Nutzen eines systematischen Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzmanagement-Systems.

Referent: Herr Bernd Kunert, QM Endress+Hauser Wetzer GmbH+Co., 87484 Nesselwang

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht an info@drrr.de

Für weitere Fragen steht Frau Sandra Koczy (0831-96087876) gerne für Sie bereit.

  Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Thema finden Sie hier.

 

 

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Qualitäts- und Umwelt-Managementsystem entlang der Wertschöpfungskette

Bitte beachten Sie:  
Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.
Wir freuen uns über Ihre Nachricht bis zum 7. Dezember 2011 an info@drrr.de (kein Antwortmail).

Für weitere Fragen steht Frau Sandra Koczy (0831-96087876) gerne für Sie bereit.

Die Einladung zur Veranstaltung finden Sie hier: 

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

FMEA 2011 - Fehlermöglichkeit und Einflussanalyse, incl. besondere Merkmale

Referent: Herr Siegfried Loos

Weitere Informationen finden Sie in der beigefügten Einladung.

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Mit professionellem Projektmanagement zu Business Excellence -
Was die Auszeichnung Committed to Excellence für das Unternehmen bringt!

Referent: Herr Dr. Andre Moll

Infomationen zur Veranstaltung:


Zum Download:

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Erfolgreiche Projekte und zufriedene Kunden durch Project Management Offices

Referent: Michael Jägg, Dornier Consulting GmbH


Präsentation

Fortsetzung der Vortragsreihe in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement e.V. mit dem etwa einstündigen Referat zum Thema "Erfolgreiche Projekte und zufriedene Kunden durch Project Management Offices. Einführung und Betrieb am Beispiel der Dornier Consulting GmbH".

Die Einmaligkeit von Projekten bringt es mit sich, dass mit dessen Abschluss oftmals wesentliches Know-how verloren geht und Dokumentation, soweit vorhanden, in allgemeinen Archiven verschwindet. Nachdem die Erledigung sowohl der kundenbezogenen wie der internen Aufgaben zunehmend in Projekten erfolgt, werden Möglichkeiten zur Optimierung diskutiert. In diesem Multiprojektumfeld erscheint es vorteilhaft neben der jedem Projekt zugeordneten Funktion eines Projektbüros (PO) ein projektübergreifendes permanentes Projektmanagementbüro (PMO - Project Management-Office) einzurichten.

- Welche Aufgaben übernimmt das PMO?
- Welche Vorteile bringt ein PMO?
- Was ist beim Aufbau und Führen eines PMO zu beachten?

Herr Michael Jägg, Leiter des PMO der Dornier Consulting GmbH und gleichzeitig Qualitätsmanagementbeauftragter, referiert hierzu anhand seiner Erfahrung.

Im Anschluss bietet sich Gelegenheit zur Diskussion und zum persönlichen Austausch bei einem Imbiss.


Veranstaltungsort:
COMETA Allgäu, Technologie- und Dienstleistungspark, Heisinger Str. 12, 87437 Kempten

Wegbeschreibung unter: http://www.cometa.de/pages/kontakt.asp

Diese Veranstaltung ist kostenfrei.
Um Anmeldung wird gebeten unter eMail: info@drrr.de oder Fax: 0831 / 960 878-99

Führen in Projekten

Referent: Dr. Hans Leuschner, GLP (GENUINE LEADERSHIP PERFORMANCE GLPartnergesellschaft)


Einladung:

Fortsetzung der Vortragsreihe in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement e.V. mit dem ca. einstündigen Referat zum Thema "Führen in Projekten":

In der heutigen Arbeitswelt findet Führung nicht mehr alleine in der Linienorganisation sondern verstärkt in Projekten statt. Haben sich Projektleiter dabei als die "besseren" Führungskräfte herausgestellt? Was führt ein Projektleiter: das Projekt, das Team, die Stakeholder oder sich selbst? Was macht einen Projektleiter erfolgreich?

Im Anschluss bietet sich Gelegenheit zur Diskussion und zum persönlichen Austausch bei einem Imbiss.

Veranstaltungsort:
COMETA Allgäum Technologie- und Dienstleistungspark, Heisinger Str. 12, 87437 Kempten

Wegbeschreibung unter: http://www.cometa.de/pages/kontakt.asp

Diese Veranstaltung ist kostenfrei.
Um Anmeldung wird gebeten unter eMail:
info@drrr.de oder Fax: 0831 960 878-99