Menü

Berufsbild Qualitätsmanager
Job, Gehalt, Ausbildung, Aufgaben, Karriere & Weiterbildung

Qualität ist von entscheidender Bedeutung für den Erfolg jedes Unternehmens und ein wichtiger Faktor für Kunden. Um Qualität zu erzeugen, braucht es ein gutes Konzept und ein reibungsloses Zusammenspiel aller Beteiligten. Für die Umsetzung in Unternehmen, sind Koordination, Kompetenz und Ressource erforderlich. Eine Schlüsselrolle dabei haben Qualitätsmanager. Sie helfen der Unternehmensleitung, den Führungskräften, Prozesseignern und Mitarbeitenden, das Unternehmen qualitätsfähig zu machen. Als „Systemarchitekten“ unterstützen Sie dabei ein Qualitätsmanagementsystem aufzubauen und weiterzuentwickeln. Dieses regelt, wie das Unternehmen Qualität entwickelt und herstellt, Fehler und Verschwendung vermeidet und die kontinuierliche Verbesserung der Prozesse vorantreibt.

Sie finden einen Job als Qualitätsmanager spannend? Dann erfahren Sie hier mehr zu Aufgaben, Ausbildung, Weiterbildung, Karriere und dem Gehalt für Qualitätsmanager.

Definition Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement, auch kurz QM, ist ein systematischer Ansatz zur Planung, Steuerung und Verbesserung der Qualität von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen in einem Unternehmen. Das beginnt mit der Analyse der Qualitätsanforderungen von Kunden, Gesetzen, Normen und Verträgen an Produkten, Prozessen und Systemen des Unternehmens. Diese Anforderungen müssen in Entwicklung, Produktion oder Leistungserbringung systematisch umgesetzt werden, um eine hohe Qualität bei Produkten und Dienstleistungen gewährleisten zu können. Im Kern geht es darum die Anforderungen von Kunden zu verstehen und zu erfüllen. Qualitätsmanagement umfasst die Festlegung von Qualitätsstandards, die Überwachung der Einhaltung dieser Standards, die Identifizierung von Verbesserungsmöglichkeiten sowie die Implementierung von Maßnahmen zur kontinuierlichen Qualitätssteigerung. Dabei unterstützt das Qualitätsmanagement die verantwortlichen Führungskräfte und Prozesseigner. Ziel des Qualitätsmanagements ist es, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, Kosten zu senken, die Effizienz zu steigern und Wettbewerbsvorteile zu erlangen. Erhalten Sie hier weitere Informationen, was Qualitätsmanagement ist und welche Bedeutung es in Unternehmen hat.

Die Grundlage für das Qualitätsmanagement bilden 7 Grundsätze:

  1. Kundenorientierung
  2. Führung
  3. Engagement von Personen
  4. Prozessorientierung
  5. Kontinuierlicher Verbesserungsprozess
  6. Faktengestützte Entscheidungsfindung
  7. Beziehungsmanagement

Mehr Informationen zu den 7 Grundsätzen des Qualitätsmanagements finden Sie in der Norm ISO 9001 und hier.

Qualitätsmanager Aufgaben

Je nach Größe, Struktur und Aufbau des Qualitätsmanagements in Unternehmen können sowohl die Positionsbezeichnungen als auch die Aufgaben variieren. Neben einer Leitung und Teamleitung sind Qualitätsverantwortliche zum Teil für unterschiedliche Spezialisierungen im Einsatz. Somit sind Qualitätsmanager häufig Führungskräfte und beschäftigen sich mit strategischen Aufgaben und Entscheidungen. Qualitätsbeauftragte, häufig auch Qualitätsmanagementbeauftragte genannt, übernehmen oftmals eher operative Aufgaben.

7 wichtige Aufgaben sind unter anderem:

  1. Gestaltung eines Qualitätsmanagementsystems nach der Zielvorgabe des Unternehmens unter Berücksichtigung der geltenden Normen und Anforderungen
  2. Anpassung des Qualitätsmanagementsystems an aktuelle Herausforderungen
  3. Etablierung eines Prozesses zur Analyse von Fehlern und Fehlerursachen mit dem Ziel der Reduktion
  4. Bereitstellung von Methoden und Werkzeugen zur operativen Qualitätssicherung der Produkte
  5. Management eines internen Auditprogramms zur Feststellung der Wirksamkeit und Konformität des Qualitätsmanagementsystems
  6. Berichterstattung an die Geschäftsführung und Unterstützung und Beratung bei Entscheidungsfindung
  7. Beratung, Coaching und Schulung von Führungskräften, Prozesseignern und Mitarbeitenden zu Aspekten von Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung

 Glühbirne  Gut zu wissen!

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement befindet sich im Wandel. Die Anforderungen an Qualitätsmanager haben in den letzten Jahren durch einen zunehmenden Wettbewerb und eine immer komplexer werdende Welt zugenommen und das Aufgabenfeld des Qualitätsmanagements hat sich somit vergrößert. Durch die digitale Transformation verändern sich Produkte und Organisationen. Qualitätsmanager müssen daher dafür sorgen, dass Organisationen qualitätsfähig sind und bleiben. Hierfür sind digitale Technologien und der Ausbau neuer Skills für den Job als Qualitätsmanager notwendig.
Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz hat schon in vielen anderen Branchen und Berufsfeldern für Transformation gesorgt. Im Qualitätsmanagement kann KI bei der Analyse von Daten und bei der frühzeitigen Erkennung von Problemen helfen und so zur Steigerung der Effizienz und Qualität beitragen. Neben den Vorteilen durch den Einsatz von KI gibt es auch einige Herausforderungen, denen Unternehmen gegenüberstehen. Erfahren Sie hier mehr! Auch Augmented Intelligence wird für das Qualitätsmanagement immer bedeutender. Durch diese Technologie kommt es zu veränderten Skills und Anforderungen an Qualitätsmanager. 

KI nimmt eine maßgebliche Rolle in der Industrie ein. Das richtige Fachwissen zur Anwendung von KI wird daher essenziell. In dem DGQ-Seminar "Künstliche Intelligenz (KI) im Qualitätsmanagement" bekommen Sie einen Überblick über die Grundlagen von Künstlicher Intelligenz und die Einsatzmöglichkeiten von KI im Qualitätsmanagement.

Sie wollen sich mit Experten zum Thema Qualitätsmanagement austauschen und vernetzen?

Dann entdecken Sie das starke DGQ-Netzwerk. Erfahren Sie mehr zu den Themen und den verschiedenen Mitgliedsarten und -vorteilen.

Hier informieren! »

Qualitätsmanager - Ausbildung und Voraussetzungen

Für einen Start im Qualitätsmanagement gibt es verschiedene Wege. Da es keine klassische Berufsausbildung gibt, ist der Einstieg in die Welt des Qualitätsmanagements als Quereinsteiger möglich.
Je nach Größe und Aufbau von Organisationen übernehmen Mitarbeitende oder Führungskräfte neben ihren eigentlichen Tätigkeiten die Aufgaben des Qualitätsmanagements. In großen Unternehmen gibt es üblicherweise Fachabteilungen, die sich mit Qualitätsmanagement beschäftigen. Nach einigen Jahren Berufserfahrung in anderen Fachabteilungen und Projekten können Mitarbeitende unternehmensintern in das Qualitätsmanagement wechseln oder entsprechende Aufgaben zusätzlich übernehmen.

Kann man Qualitätsmanagement studieren?
Mittlerweile gibt es auch vereinzelte Studienangebote an Hochschulen in Richtung Qualitätsmanagement. Ein Studienabschluss vermittelt viele relevante Fachkenntnisse, die für die spätere Arbeit von Vorteil sind. Oftmals ist Qualitätsmanagement auch Bestandteil eines anderen Studiengangs, wie beispielsweise im Bereich Gesundheitswesen.
Die notwendigen spezifischen Fachkenntnisse, um im Qualitätsmanagement zu arbeiten, können aber auch mithilfe von verschiedenen Weiterbildungsangeboten erworben werden. Bei der DGQ finden Sie zum Thema Qualitätsmanagement passende Weiterbildungen, um die Fachkenntnisse und Qualifikationen zu erlangen.

Qualitätsmanager Weiterbildung - Ihr Weg ins QM mit der DGQ!

Für Ihren Weg zum Qualitätsmanager finden Sie bei der DGQ die richtigen Trainingsangebote. Sie können die Trainings einzeln besuchen oder wenn Sie bereits Vorkenntnisse im Bereich Qualitätsmanagement haben auch komprimiert das Wissen in einem Camp innerhalb von 7 Tagen erlangen. Nach der Grundlagen-Qualifikation haben Sie die Möglichkeit die Prüfung abzulegen und sich als Qualitätsmanagementbeauftragter zertifizieren zu lassen. In den anschließenden Trainings zur Aufbau-Qualifikation können Sie Ihre Fachkenntnisse im Bereich Strategie und Führung weiter vertiefen und die Prüfung zum Qualitätsmanager inkl. EOQ Quality Manager ablegen. Neben der Lehrgangsreihe zum Qualitätsmanagement finden Sie im Angebot der DGQ auch Trainings zum Koordinator Integrierte Managementsysteme und weitere Angebote beispielsweise zum Reklamationsmanagement, Lieferantenmanagement oder der Produkthaftung. Sie streben eine Karriere im Qualitätsmanagement an? Dann finden Sie hier die passende Weiterbildung, um Ihre Fachkenntnisse auszubauen.   Die nachfolgenden Veranstaltungen sind auch als Inhouse buchbar.

Haben Sie Fragen zu unseren Weiterbildungsangeboten?

Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontaktieren Sie uns! »

Qualitätsmanagement Grundlagen I

Online-Training
13.05. – 16.05.2024
Göttingen
15.04. – 18.04.2024

Qualitätsmanagement II -
Methoden, Anwendung und Kommunikation

Online-Training
15.04.– 18.04.2024
Berlin
15.04. – 18.04.2024

Zertifizierung/Prüfung:
DGQ-Qualitätsmanagementbeauftragter
inkl. EOQ Quality Manager Representative

Berlin
19.04.2024

Qualitätsmanagement III -
Didaktik, Analyse und Statistik

Online-Training
10.06. – 14.06.2024

Nürnberg
15.04. – 19.04.2024

Qualitätsmanagement IV -
Strategie, Integration und Weiterentwicklung

Online-Training
23.05. – 28.05.2024

Frankfurt am Main
15.04. – 18.04.2024

Zertifizierung/Prüfung:
DGQ-Qualitätsmanager inkl. EOQ Quality Manager

Online-Training
19.04.2024

QB-Camp:
Komprimiertes Trainingsprogramm zum
DGQ-Qualitätsmanagementbeauftragten

Bremen
01.06. – 07.06.2024

QM-Camp:
Komprimiertes Trainingsprogramm zum
DGQ-Qualitätsmanager

Stuttgart (Nürtingen)
15.06. – 21.06.2024

Koordinator Integrierte Managementsysteme

Online-Training
08.07. – 10.07.2024

Frankfurt am Main
10.04. – 12.04.2024

Reklamationsmanagement

Online-Training
03.07. – 04.07.2024
Frankfurt am Main

29.04. – 30.04.2024

Die 7 Qualitätswerkzeuge

Für die Arbeit im Qualitätsmanagement gibt es verschiedene Werkzeuge, die Qualitätsmanager für ihre Arbeit nutzen können. Diese dienen dazu Fehler oder Probleme im Qualitätsmanagement zu identifizieren, Prozesse zu überwachen und so die Qualität von Produkten und Dienstleistungen hochzuhalten. In dem Seminar der DGQ "QM-Tools für die Praxis" erhalten Sie einen Überblick über die gängigen Methoden im Qualitätsmanagement und deren Einsatzgebiete.

Hier finden Sie die 7 Qualitätswerkzeuge im Überblick:

  1. Qualitätsregelkarte (SPC)
    Mit einer Qualitätsregelkarte, statistical process control (SPC), können Prozessdaten mithilfe von Liniendiagrammen grafisch dargestellt werden. Diese Methode dient der Fehlererfassung und zeigt Veränderungen und Abweichungen im Zeitverlauf auf.
  2. Histogramm
    Mithilfe eines Histogramms kann die Verteilung von Daten grafisch veranschaulicht werden. Durch diese Methode lässt sich erfassen, ob definierte Grenzwerte eingehalten werden.
  3. Pareto
    Bei diesem Werkzeug im Qualitätsmanagement geht es um die Analyse von identifizierten Fehlern. Anhand des Pareto-Säulendiagramms lässt sich erkennen, welche Abweichungen den größten Einfluss auf das Qualitätsmanagement haben, und welche priorisiert in Organisationen angegangen werden sollen.
  4. Ishikawa-Diagramm
    Diese Methode ist auch bekannt als Fischgräten- oder Ursache-Wirkungs-Diagramm. Das Diagramm basiert auf der Annahme, dass Probleme nicht vereinzelt auftreten, sondern in Abhängigkeit von anderen Faktoren und hilft bei der Analyse der Ursachen von auftretenden Problemen.
  5. Ablaufdiagramm
    Ablaufdiagramme verwenden verschiedene Formen und Symbole, um Prozesse übersichtlich darzustellen und Verbindungen zwischen einzelnen Prozessschritten zu verdeutlichen. Mit dieser Art von Diagramm, auch bekannt als Flussdiagramm können Prozesse visualisiert und kommuniziert werden, um so die Einhaltung von Qualitätsstandards zu optimieren.
  6. Korrelationsdiagramm
    Durch die Nutzung eines Korrelationsdiagramms können Zusammenhänge visualisiert werden. Das Werkzeug hilft bei der Aufdeckung der Ursachen von Qualitätsproblemen.
  7. Fehlersammelkarte
    Mithilfe einer Fehlersammelkarte können während eines Produktionsprozesses Fehler identifiziert werden. Das regelmäßige Nutzen dieser ermöglicht es Muster und Trends zu identifizieren und Maßnahmen zur Lösung zu ergreifen.

Weitere Informationen zu Vor- und Nachteilen der 7 Qualitätswerkzeuge und der zusätzlichen Methode des Brainstormings finden Sie hier.

Wo können Qualitätsmanager arbeiten?

Qualitätsmanagement ist für Unternehmen von großer Bedeutung, um die Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen zu gewährleisten und zu optimieren. Hierbei sind Qualitätsmanagementsysteme hilfreich, um Verbesserungspotenziale aufzudecken und die Kundenbindung und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen zu fördern. Qualitätsmanager haben daher die Möglichkeit in vielen unterschiedlichen Unternehmen und Branchen zu arbeiten und Berufserfahrung zu sammeln. Die nachfolgenden Branchen stellen somit nur Beispiele dar.

Eine Qualitätsmanagerin prüft die Einhaltung der Standards in der Lebensmittelindustrie.

Lebensmittelindustrie

Für die Sicherheit und das Vermeiden von Verunreinigungen in der Lebensmittelbranche ist Qualitätsmanagement entscheidend.
Qualitätsmanager sorgen für die Einhaltung strenger regulatorischer Vorschriften und Hygienestandards.

Ein Team Aus Ärzten und Pflegern brainstormt über Maßnahmen zum Qualitätsmanagement.

Gesundheits- und Sozialwesen

Durch die Implementierung von Qualitätsstandards und der Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften soll die Versorgung von Patienten bestmöglich sichergestellt werden. Mehr zu Weiterbildungsangeboten im QM für Gesundheits- und Sozialwesen finden Sie hier. 

Ein Qualitätsmanager prüft die Produktionsabläufe in der Automotive Branche.

Automotive

In der Automotive Branche sind Qualitätsmanager dafür zuständig Produktionsprozesse zu überwachen und sicherzustellen, dass die Sicherheits- und Leistungsstandards eingehalten werden.

Qualitätsmanager führen in einer Produktionsstätte Qualitätskontrollen durch.

Fertigungs- und Produktionsindustrie

Um einen reibungslosen Produktionsablauf und qualitative Produkte sicherzustellen, führen Qualitätsmanager Qualitätskontrollen durch. Produktionsprozesse werden überwacht und optimiert, um eine hohe Qualität zu gewährleisten und den Produktionsausschuss möglichst gering zu halten.

Qualitätsmanager prüft Einhaltung der Vorgaben in der Luftfahrt.

Luft- und Raumfahrt

Das Einhalten von Sicherheitsstandards ist in dieser Branche von besonderer Bedeutung. Mit dem Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems und strengen Qualitätskontrollen können Qualitätsmanager zur Gewährleistung der Sicherheit und Zuverlässigkeit beitragen.

Qualitätsmanagerin prüft Einhaltung der Sicherheitsstandards in der Pharmabranche

Medizinprodukte

Um die Patientensicherheit und Wirksamkeit von Medizinprodukten gewährleisten zu können, ist das Qualitätsmanagement von großer Bedeutung. Qualitätsmanager stellen sicher, dass die geltenden Normen und Gesetze eingehalten werden.

Gehalt für Qualitätsmanager -
Was verdient ein Qualitätsmanager?

Das Gehalt für Qualitätsmanager lässt sich nicht pauschal feststellen, sondern ist abhängig von vielen verschiedenen Faktoren:

  • Standort
  • Branche
  • Unternehmensgröße
  • Berufserfahrung
  • Verantwortungsbereich
  • Ausbildung/Weiterbildungen
  • Personalverantwortung/Leitungsfunktion

Qualitätsmanager verdienen in Deutschland durchschnittlich 53.700€ (stepstone.de). Laut den Zahlen von Gehalt.de liegt die Gehaltsspanne zwischen etwa 51.380€ und 66.819€. Diese Werte beziehen sich auf die allgemeine Verteilung der Gehälter in diesem Beruf unabhängig von Berufserfahrung, Personalverantwortung usw. (Stand März 2024).

Detailliertere Gehaltsinformationen und spannende Interviews mit Einblicken von Qualitätsmanagern aus der Praxis und zu ihrem Einstieg finden Sie in dem DGQ-Berufs- und Gehaltsreport.

Karriereaussichten - Qualitätsmanager Jobs

Der Job als Qualitätsmanager ist mit einer Vielzahl an Karrieremöglichkeiten verbunden. Neben der Rollenbezeichnung des Qualitätsmanagers gibt es ein breites Spektrum an Themen und eine Vielzahl an unterschiedlichen Rollen- und Funktionsbeschreibungen. Die Anforderungen an die wesentlichen Aufgabenbereiche des Qualitätswesen werden zunehmend komplexer. Auch durch die digitale Transformation ist das Qualitätsmanagement im Wandel. Produkte, Organisationen und Prozesse verändern sich, werden digitalisiert und müssen auch weiterhin qualitätsfähig sein. Somit benötigen Qualitätsmanager das entsprechende Know-how und die Kompetenzen dafür. Ein Job als Qualitätsmanager ist also mit vielen Möglichkeiten, Chancen zur Weiterbildung und dem Einbringen von eigenen Ideen verbunden.
Ähnliche Rollen zu dem Job als Qualitätsmanager mit spezifischen Spezialisierungen sind z.B.:

  • Qualitätsingenieure
  • Qualitätsauditor
  • Supplier Quality Manager
  • HSEQ-Manager

Sie wollen noch mehr Informationen zum Thema Qualitätsmanagement?

Dann entdecken Sie spannende Beiträge auf unserem Blog.

 

Jetzt reinlesen! »

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Position mit spannenden Aufgaben?

Dann entdecken Sie die offenen Stellenangebote unserer Firmenmitglieder.

Zur Q-Karriere! »

Alles auf einen Blick - FAQ's zum Berufsbild Qualitätsmanager!


Qualitätsmanagement, auch kurz QM, ist ein systematischer Ansatz zur Planung, Steuerung und Verbesserung der Qualität von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen in einem Unternehmen. Dafür werden die Qualitätsanforderungen von Kunden, Gesetzen, Normen an Produkte, Prozesse und Systeme analysiert. Die Anforderungen müssen dann in der Produktion, Fertigung und Leistungserbringung berücksichtigt werden, um eine Produkt- und Dienstleistungsqualität gewährleisten zu können. Im Kern geht es beim Qualitätsmanagement um die Erfüllung der Anforderungen von Kunden.


Qualitätsmanager sind für die Gestaltung und Etablierung eines Qualitätsmanagementsystems nach den Anforderungen und Normen in Unternehmen verantwortlich. Sie haben eine wichtige Schlüsselrolle und unterstützen Organisationen dabei qualitätsfähig zu sein.


Zu den Aufgaben eines Qualitätsmanagers gehört die Sicherstellung der Produkt- und Dienstleistungsqualität. Hierzu kümmern sie sich neben weiteren Aufgaben, um die Gestaltung und Anpassung eines Qualitätsmanagementsystem, managen interne Auditprogramms, schulen, beraten und coachen Mitarbeitende und Führungskräfte zu QM-Themen und Prozessen.


Bei dem Job als Qualitätsmanager handelt es sich um keinen klassischen Ausbildungsberuf, daher ist ein Quereinstieg ins Qualitätsmanagement möglich. Nach einigen Jahren Berufserfahrung können Aufgaben übernommen oder in die QM-Abteilung eines Unternehmens gewechselt werden. Mittlerweile gibt es auch einige Studiengänge in diese Richtung, in denen relevante Fachkenntnisse vermittelt werden. Die benötigten Fachkenntnisse können aber auch in DGQ-Weiterbildungen zum Thema Qualitätsmanagement erworben werden.


In dem Grundlagen Lehrgang lernen Sie die Basics zum Qualitätsmanagement und die verschiedenen Methoden und deren Anwendung. Anschließend können Sie die Prüfung ablegen und sich als DGQ-Qualitätsmanagementbeauftragter inkl. EOQ Quality Management Representative qualifizieren lassen. In der Aufbau Qualifikation lernen Sie mehr zu den Themen Didaktik, Analyse und Statistik und Strategie, Integration und Weiterentwicklung. Nach diesen Lehrgängen haben Sie die Möglichkeit sich als DGQ-Qualitätsmanager inkl. EOQ Quality Manager zertifizieren zu lassen. Neben den einzelnen Lehrgängen für Ihren Weg zum Qualitätsmanager können Sie das Wissen auch komprimiert in einem Camp erlangen. Mit weiterführenden Angeboten können Sie Ihre Fachkenntnisse spezifizieren, wie beispielweise zu dem Thema Reklamationsmanagement oder mit einem Seminar rund um Künstliche Intelligenz im Qualitätsmanagement.


Das Gehalt für Qualitätsmanager lässt sich pauschal nicht feststellen und ist abhängig von vielen verschiedenen Faktoren, wie z.B. dem Standort, der Berufserfahrung und dem Verantwortungsbereich. Die Gehaltsspanne von Qualitätsmanagern liegt in Deutschland laut den Zahlen von Gehalt.de zwischen 51.380€ und 66.819€ im Jahr. Durchschnittlich verdienen Qualitätsmanager in Deutschland 53.700€ im Jahr (stepstone.de). Spannende Interviews zu dem Job als Qualitätsmanager und weitere detailliertere Gehaltsinformationen erhalten Sie in dem DGQ-Berufs- und Gehaltsreport.


Das Qualitätsmanagement ist für die meisten Unternehmen essenziell, um die Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen sicherzustellen und optimieren zu können. Qualitätsmanager haben die Möglichkeit in vielen unterschiedlichen Unternehmen und Branchen zu arbeiten, wie beispielsweise im Gesundheits- und Sozialwesen, der Automotive Branche, in der Fertigungs- oder Produktionsindustrie, im Bereich der Medizinprodukte oder der Lebensmittelsicherheit.


Das Qualitätsmanagement ist mit vielen Themen, Aufgaben und unterschiedlichen Positionsbeschreibungen verbunden. Ähnliche Rollen im Qualitätsmanagement neben dem Qualitätsmanager sind z.B der Qualitätsingenieur, Qualitätsauditor, Supplier Quality Manager oder der Software Qualitätsingenieur.


Je nach Größe, Struktur und Aufbau können die Aufgaben und Positionsbezeichnungen in Unternehmen variieren. Seit der Revision der ISO 9001 im Jahr 2015 wird der Qualitätsmanagementbeauftragte nicht mehr explizit in der Norm genannt. Dennoch ist die Bezeichnung nach wie vor in Unternehmen verbreitet und auch die Aufgaben haben für Unternehmen weiterhin Bestand. Qualitätsmanagementbeauftragte kümmern sich häufig um operative Tätigkeiten, während Qualitätsmanager oftmals Führungskraft sind und sich mit strategischen Aufgaben beschäftigen.


Qualitätsmanagement ist für den langfristigen Erfolg von Unternehmen wichtig. In vielen Branchen gibt es gesetzliche Anforderungen und Normen, die Unternehmen bei ihren Prozessen und Produkten einhalten müssen. Ein Qualitätsmanagementsystem kann hierbei unterstützen die Produkt- und Dienstleistungsqualität sicherzustellen. Durch das Erfüllen der Anforderungen von Kunden kommt es zu einer höheren Kundenzufriedenheit und durch eine hohe Qualität verschafft sich ein Unternehmen Wettbewerbsvorteile. Des Weiteren können Unternehmen durch das Aufdecken und Beheben von Fehlern Kosten reduzieren oder von vorneherein einsparen.