Menü

25. August 2016

Neuer FQS-Leitfaden: Prozess des Wertorientierten Qualitätsmanagements

In der Unternehmenspraxis nimmt die Anzahl von Qualitätsproblemen mit hohem Schadensausmaß und erheblicher Wertvernichtung deutlich zu. Dabei ist zu beobachten, dass Unternehmen bei auftretenden gravierenden Qualitätsproblemen häufig erst verzögert, relativ unkoordiniert und damit insgesamt unprofessionell reagieren.

Hier setzt ein neuer Leitfaden der FQS – Forschungsgemeinschaft Qualität e.V. an, der aus dem Forschungsprojekt „Wertorientiertes Qualitätsmanagement„ entstanden ist. Im Rahmen des Projekts hat die Forschungsgruppe „Marktorientierte Unternehmensführung“ der Technischen Universität Dresden ein vierstufiges Managementkonzept erarbeitet, das sich auf den gesamten Risiko-Managementprozess bezieht. Es umfasst Issue-Management zur Risikoidentifizierung, Risiko-Management und Schadenspotenzial-Analyse zur Risikoanalyse und -bewertung sowie Notfall-Management/ Business Continuity Management zur Risikobehandlung. Die erarbeiteten Inhalte dieser vier Stufen integriert es in ein Gesamtkonzept von Ursachen-Wirkungs-Beziehungen. Dabei ist es speziell auf die Belange von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) ausgerichtet.

Das Management-Konzept setzt praxisorientiert an der Bewältigung oder noch besser frühzeitigen Vermeidung von gravierenden Qualitätsdefiziten an. Es vergleicht in einer Opportunitätskosten-Analyse das eingetretene oder mögliche Schadensausmaß – und die damit verbundene Wertvernichtung mit der erforderlichen Qualitätsinvestition. Ziel ist es, den Schadenseintritt zu vermeiden oder nach dem Schadenseintritt auf jeden Fall ein Recovery zu erreichen, also zumindest das frühere Qualitätsniveau. Es geht also darum, Werte zu erhalten oder sogar zu steigern. Denn in diesem Bereich gibt es erhebliche Versäumnisse und dadurch Handlungsbedarf vor allem auch bei KMU.

Der innovative Wert des Projektes Wert-QM liegt vor allem darin, dass die Vernetzung von strategischen und operativen Analyseschritten den Handlungsspielraum von Unternehmen deutlich erhöht – und Wertvernichtung vermeidet. Unternehmen steigern so ihre Steuerungskompetenz und verbessern ihre Wettbewerbsposition am Markt.

Die Projektergebnisse liegen jetzt als FQS-DGQ-Band 85-08 vor: Prozess des Wertorientierten Qualitätsmanagements. Der 61-Seiten-Bericht kostet 59 Euro. Band bestellen

 

 

 

 

Deutsche Gesellschaft für Qualität hat 4,66 von 5 Sternen 61 Bewertungen auf ProvenExpert.com