Menü

9. Februar 2018

Neue DGQ-PraxisWerkstatt zeigt, wie agiles Arbeiten funktioniert

Der Begriff Agilität ist in aller Munde. Unternehmen, die der wachsenden Komplexität und Schnelligkeit des Marktes und einer zunehmenden Digitalisierung gerecht werden wollen, müssen flexibel, dynamisch, anpassungsfähig agieren. Agile Methoden, wie Scrum, Kanban oder auch Design Thinking finden daher vermehrt Einzug in die Arbeitsweise von Projektgruppen und Unternehmen.

Um Mitarbeiter optimal auf den Einsatz agiler Methoden vorzubereiten, hat die DGQ die neue PraxisWerkstatt „Agiles Arbeiten – ein Einblick in Methoden und Vorgehensweisen“ entwickelt. Hier haben Teilnehmer die Möglichkeit, sich kompakt und umfassend über die zentralen Prinzipien, die Ziele und die Vorteile agiler Methoden zu informieren. Besonders im Fokus stehen praktische Übungen, die den Transfer ins Unternehmen erleichtern.

Die neue PraxisWerkstatt ist Teil eines innovativen Veranstaltungsformats, das die DGQ anbietet. Die ein- bis zweitägigen Formate zeichnen sich durch Aktualität, effiziente und prägnante Wissensvermittlung und den konsequenten Praxisbezug aus.

Die erste Veranstaltung findet vom 7. Bis 8. Juni in Frankfurt statt. Interessenten erhalten weitere Informationen zur PraxisWerkstatt “Agiles Arbeiten – Ein Einblick in Methoden und Vorgehensweisen” online oder bei DGQ-Produktmanagerin Christina Eibert (T 069 954 24-189, christina.eibert@dgq.de).

Deutsche Gesellschaft für Qualität hat 4,58 von 5 Sternen 128 Bewertungen auf ProvenExpert.com