Menü

DGQ veranstaltet Online-Seminar zum Lieferkettengesetz in Kooperation mit der BME Akademie

Durch das deutsche „Lieferkettengesetz“ bzw. „Sorgfaltspflichtengesetz“ oder jetzt „Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz” (LkSG) genannt, werden deutsche Unternehmen zunehmend in die Pflicht genommen, ihrer globalen Verantwortung für die Achtung von Menschenrechten und Umweltstandards besser nachzukommen. Das betrifft auch solche Unternehmen, die zwar keine direkten vertraglichen Beziehungen zu Lieferanten aus Ländern haben, deren Standards zweifelhaft sind, aber deren Lieferkette nicht kennen.

Hier ist vor allem der Einkauf im Rahmen eines Risikomanagements gefordert, um nach einer Ist-Aufnahme die notwendigen Maßnahmen umzusetzen. Zielsetzung ist es, Transparenz in der Lieferkette zu schaffen, laufende Verträge auf den Prüfstand zu stellen und ggfls. neue Lieferant:innen zu finden bzw. bestehende Lieferant:innen zu entwickeln. Dies ist eine Mammut-Aufgabe.

Um dieser Herausforderung begegnen zu können, bietet die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) in Kooperation mit der BME Akademie das Online-Seminar “Lieferkettengesetz” an. In diesem Online-Seminar erhalten Teilnehmende neben Informationen über rechtliche Rahmenbedingungen wertvolle Handlungsempfehlungen, wie sie aus einkäuferisch-strategischer Sicht sinnvoll agieren und sich praktisch den neuen Gegebenheiten stellen können.

Das Online-Seminar dauert zwei Tage und richtet sich an Einkaufsleiter:innen, Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Strategischer Einkauf, Lieferantenmanagement, Risikomanagement, Qualitätsmanagement, Global Sourcing und Warengruppenmanagement.

Zum Online-Seminar Lieferkettengesetz »

Deutsche Gesellschaft für Qualität hat 4,63 von 5 Sternen 107 Bewertungen auf ProvenExpert.com