Menü

Anfrage für ein Inhouse-Seminar

  • Ihre Kontaktdaten

  • Angaben zu den Inhalten (optional)

  • z.B. Termin, Zeitraum, Dauer

Inhouse-Training

Inhouse-Training:
Individuelle Lösungen für die Qualifizierung Ihrer Fach- und Führungskräfte


Die Inhouse-Trainings der DGQ unterstützen Sie dabei, die Kompetenzen Ihrer Fach- und Führungskräfte zukunftsorientiert auf- und auszubauen. Sie profitieren von praxiserfahrenen Trainern und Experten, maßgeschneiderten Inhalten und einem professionellen Rundum-Service.

5 gute Gründe für ein DGQ-Inhouse-Training

Vielfältige Themen und ganzheitliche Ansätze:

  • Wir passen das Training Ihren Bedürfnissen und Anforderungen an
  • Ihr Nutzen: die Lernzieltiefe passt zum Grad der Anwendungsfähigkeit der Trainierenden – umgesetzt zu maßgeschneiderten Lösungen, zusammengestellt aus dem gesamten DGQ-Portfolio (modulare und innovative Trainingskonzepte und Methoden sowie Consulting) für Ihre Herausforderungen

Fokussiert:

  • Wir konzentrieren uns auf das Wesentliche: den Transfer des Erlernten in den Arbeitsalltag
  • Ihr Nutzen: Verbesserung der Effektivität des Trainingsergebnisses

Praxisbezogen:

  • Wir richten die Inhalte an den täglichen Herausforderungen Ihrer Mitarbeitenden aus
  • Ihr Nutzen: die Teilnehmenden arbeiten mit Fallbeispielen aus ihrem Arbeitsalltag und haben somit einen hohen Wiedererkennungseffekt

Ganzheitlich:

Qualifiziert:

  • Wir garantieren Ihnen hohe Trainerqualität, die wir über einen strengen Auswahlprozess sicherstellen
  • Ihr Nutzen: fachlich versierte, exzellente Trainer aus allen Branchen, die Ihre Teilnehmenden mitnehmen und aufschließen

Und zu guter Letzt: Mit uns bringen Sie Ihre ganze Organisation voran.

Wir unterstützen Sie gerne bei der unternehmensweiten Implementierung, auch global, von ganzheitlichen Trainings- und Qualifizierungsmaßnahmen.

Ihr Nutzen: Qualifizierung mehrerer Unternehmensbereiche und entsprechende Transfersicherung nach einem einheitlichen und anerkannten DGQ-Standard – Das ist Ansporn für die Teilnehmenden und erhöht Ihre Attraktivität als Arbeitgeber zu einem fairen Preis.



Nachhaltigkeit rückt auch in Deutschland immer stärker in den gesellschaftlichen Fokus. Ganz gleich ob es darum geht die Anforderungen von Gesetzgeber, Investoren, Verbrauchern, Mitarbeitern oder weiteren Stakeholdern zu erfüllen: Ein umfassendes Sustainability Management ist für immer mehr Unternehmen alternativlos.

Die Weiterbildungen der DGQ vermitteln Nachhaltigkeit im Zusammenhang von wirtschaftlicher Stabilität sowie ökologischer und sozialer Verantwortung. Die Teilnehmer erlernen neben dem Fach-Know-how auch die erforderliche Methodenkompetenz, um Nachhaltigkeit in ihrem Unternehmen zu managen.

Integriertes Management und integrierte Managementsysteme sind Begrifflichkeiten, an denen niemand im Qualitätsmanagement vorbeikommt. Denn heutzutage gilt es, eine Vielzahl unterschiedlicher normativer und regulativer Anforderungen in Unternehmen zu integrieren und interdisziplinär zu bearbeiten.

Sie wollen das Potential von einem übergreifenden Managementsystem ausnutzen und Aufwände reduzieren?

Integriertes Managementsystem einfach erklärt

Wie lassen sich verschiedene Managementsystem miteinander verbinden?
Die einheitliche Struktur von Managementsystemnormen, die sogenannte ‚harmonzied structure‘ ermöglicht die Synergien von Anforderungen aus z.B. Arbeitsschutz-, Umwelt-, Energie- oder Qualitätsmanagementsystemen zu nutzen.

Welche Vorteile hat ein Integriertes Managementsystem (IMS)?
Mit der Einführung eines integrierten Managementsystems werden Ressourcen geschont und Parallelwelten vermieden. Sie reduzieren durch die Integration den personellen, zeitlichen und finanziellen Aufwand und tragen zur Erhöhung der Rechtskonformität bei.

Wie wirkt sich die Einführung eines integriertes Managementsystems in einem Unternehmen aus?
Die Einführung eines integrierten Managementsystems kann in einem Unternehmen folgende positive Auswirkungen haben:

  1. Effizienzsteigerung: Ein integriertes System ermöglicht eine bessere Koordination und Integration von Geschäftsprozessen, was zu einer effizienteren Arbeitsweise führt.
  2. Kosteneinsparung: Durch die Automatisierung von Prozessen und die Vermeidung von Überlappungen und Duplizierungen kann ein integriertes Managementsystem Kosten einsparen.
  3. verbesserte Überwachung und Überprüfbarkeit: Ein integriertes System ermöglicht eine bessere Überwachung und Überprüfung von Geschäftsprozessen und erleichtert damit die Identifikation von Problemen und Risiken.
  4. erhöhte Datenqualität: Ein integriertes System ermöglicht eine bessere Überwachung und Überprüfung von Daten, was zu einer höheren Datenqualität führt.
  5. Erhöhung der Kundenzufriedenheit: Ein integriertes Managementsystem kann die Reaktionszeiten auf Kundenanfragen verkürzen und die Qualität der Kundenbetreuung verbessern, was zu einer höheren Kundenzufriedenheit führt.

Was ist die "harmonized structure"?
Die "harmonized structure" (ehemals high level structure, HLS) wurde im Jahr 2012 durch die International Organization for Standardisation (ISO) eingeführt, um den Managementsystemnormen eine einheitliche Grundstruktur und Basisinhalte vorzugeben. Der identische Aufbau von Managementsystemen vereinheitlicht Begriffsdefinitionen, Kernaussagen sowie die Nummerierung und Bezeichnung einzelner Abschnitte.

Wozu dient eine Prozesslandkarte im Integrierten Managementsystem?
Eine Prozesslandkarte für ein integriertes Managementsystem ist eine graphische Darstellung der Geschäftsprozesse eines Unternehmens, die in einem integrierten Managementsystem verwaltet werden. Sie zeigt die Interaktion und Abhängigkeiten zwischen den verschiedenen Prozessen und hilft bei der Überwachung und Überprüfung des Geschäftsablaufs. Eine Prozesslandkarte ist ein wichtiger Bestandteil eines integrierten Managementsystems, das eine systematische und effektive Verwaltung von Qualität, Umwelt, Gesundheit und Sicherheit sicherstellt.

Welche Normen lassen sich gut in ein Managementsystem integrieren?
Allen neueren ISO-Managementsystemnormen liegt eine gemeinsame Grundstruktur zugrunde. Dazu zählen die ISO-Normen für Qualitätsmanagement (ISO 9001), Umweltschutz (ISO 14001), Arbeitsschutz (ISO 45001), Energiemanagement (ISO 50001), Informationssicherheit (ISO 27001), Compliance Management (ISO 37301) oder Business Continuity Management (ISO 22301)

Ihr Nutzen

  • Sie kombinieren die verschiedenen Anforderungen von Qualitäts-, Umwelt-, Energie- oder Arbeitsschutzmanagementsystemen in einer einheitlichen Struktur.
  • Sie reduzieren den administrativen Aufwand für die Managementdokumentation.
  • Sie schaffen umfassende Transparenz und eine übersichtliche Steuerung der Abläufe und Verfahren.
  • Sie steigern die Nachhaltigkeit durch umfangreiche Berücksichtigung aller Regelwerke.

Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre Prozesse zu optimieren, um die Qualität ihrer Produkte oder Dienstleistungen erhalten oder verbessern zu können. Hierbei hilft die Nutzung von Qualitätsmanagementsystemen. QM-Systeme decken Potenziale zur Verbesserung von Prozessen auf und tragen zur Innovation, Kundenbindung und Zukunftsfähigkeit Ihrer Organisation bei.

Unsere Ausbildung im Qualitätsmanagement (QM) vermittelt Ihnen das nötige Wissen, um in Ihrer Organisation ein Qualitätsmanagementsystem einführen, aufrechterhalten und verbessern zu können.

Außerdem stehen Sie vor der Herausforderung, interne und externe Vorgaben und Erwartungen zu erfüllen. Das Spektrum ist vielfältig und umfasst vertragliche Vereinbarungen, rechtliche Vorschriften und die unterschiedlichsten Managementstandards je nach Branche.

Als externer oder interner Auditor prüfen Sie zum einen, ob die Organisation diese Erwartungen erfüllt. Zum anderen soll der Auditor Fehler und Verschwendung erkennen und helfen, Prozesse zu optimieren.


Methoden und Werkzeuge des Qualitätsmanagements werden in Problemlösungs- und Verbesserungsprozessen eingesetzt, um Risiken zu minimieren, Fehlerursachen zu eruieren sowie Geschäfts- und Produktionsprozesse effizienter zu gestalten. Damit sind sie ein Schlüsselfaktor für den Unternehmenserfolg.

Die systematische Vorgehensweise dieser Methoden, hat den Vorteil, dass sie zeiteffizient und nachvollziehbar sind. Aufgrund ihrer meist einfachen Anwendung bei hoher Wirkung, sind die QM-Methoden in vielen Organisationen heute Standard.

In der Automobilindustrie sind die wichtigsten QM-Methoden und Vorgehensweisen zur Produkt- und Prozessentwicklung daher unter der Bezeichnung „Automotive Core Tools“ zusammengefasst worden.

Eine der bekanntesten QM-Methoden ist die FMEA. Sie hat sich über viele Jahre, auch über die Automobilindustrie hinaus, als präventive Methode im Risiko- und Qualitätsmanagement zur Fehlervermeidung etabliert.

Damit QM-Methoden und Werkzeuge gewinnbringend eingesetzt werden können, sind neben deren richtigen Anwendung, auch Kenntnisse der zugrunde liegenden Normen und Gesetze sowie ein Verständnis der vorhandenen Systemstruktur, z.B. die eines Lieferanten- oder Reklamationsmanagements, unerlässlich.

Individuelle Trainings

Managementsysteme - ISO Re-Zertifizierung

Sie möchten Inhalte und Schwerpunkte gemäß den Bedürfnissen Ihrer Mitarbeiter ganz individuell gestalten?

Unsere Experten unterstützen Sie dabei, die richtigen Inhalte zu erarbeiten und Ihr Training zu gestalten.

Rezertifizierung

Re-Zertifizierung

Sie möchten sicherstellen, dass Ihre oder die Zertifikate Ihrer Mitarbeiter rechtzeitig und ordentlich verlängert werden?

Unsere Experten unterstützen Sie im Rahmen des Rezertifizierungsverfahrens bei der Prüfung Ihrer Kompetenzen und den festgelegten Anforderungen.

Trainings aus dem Programm

DGQ-Inhouse-Trainings aus dem Programm

Sie möchten Inhalte und Schwerpunkte aus unserem bestehenden Programm selektieren?

Unsere Experten unterstützen Sie auch hier, die richtigen Trainings mit Ihnen gemeinsam zu finden.

 

Mehr erfahren »

5 gute Gründe für ein DGQ-Inhouse-Training

 


Wünschen Sie weitere Informationen? Senden Sie uns Ihre Anfrage