Menü

DGQ-Qualitätstag: Rückblick auf 2019 und Ausblick auf 2020

Der 6. DGQ-Qualitätstag, der am 28. November 2019 unter dem Motto „Qualitätsmanagement neu denken!“ im House of Logistics and Mobility (HOLM) am Frankfurter Flughafen stattgefunden hat, war ein voller Erfolg: über 450 Qualitätsbegeisterte erlebten einen Tag voller aktueller QM-Trends, Networking und Diskussionen.

Das folgende Video gibt Einblicke in den Tag und verdeutlicht, was die Teilnehmer auf dem DGQ-Qualitätstag erwartet. Schauen Sie rein!

Jetzt schon vormerken: der nächste DGQ-Qualitätstag findet am 20. Oktober 2020 im House of Logistics and Mobility (HOLM) am Frankfurter Flughafen statt.

Der 6. DGQ-Qualitätstag – Aktuelle QM-Trends, interaktives Netzwerk und ein neuer Besucherrekord

Am 28.11.2019 fand der 6. DGQ-Qualitätstag unter dem Motto „Qualitätsmanagement neu denken!“ im House of Logistics and Mobility (HOLM) am Frankfurter Flughafen statt. Eingeladen waren auch dieses Mal alle Qualitätsbegeisterten aus Deutschland und dem deutschsprachigen Raum. Wie stark sich das Format bereits etabliert hat zeigt der neue Besucherrekord: Über 450 Besucher nahmen am DGQ-Qualitätstag teil und erlebten einen Tag voller Themen, Trends, Networking und Diskussionen.

Die Veranstaltung stand zudem ganz im Zeichen aktueller Entwicklungen im Bereich Qualität und Qualitätsmanagement, wie beispielsweise der weiter voranschreitenden Digitalisierung des Industrie- und Dienstleistungsumfelds oder dem Wandel der „klassischen“ QM-Profession im Kontext rasanter unternehmerischer und gesellschaftlicher Entwicklungen. In 21 Workshops, Vorträgen und Podiumsdiskussionen mit über 90 Moderatoren und Referenten erhielten die Teilnehmer die wichtigsten Informationen zu diesen drängenden Fragestellungen und konnten dabei – das ist einer der Kerngedanken des DGQ-Qualitätstags – auch ihr eigenes Wissen und ihre Erfahrungen aktiv mit einbringen.

Insbesondere in den Workshops erlebten die Teilnehmer darüber hinaus was es heißt, mit agilen Methoden konkrete Fragestellungen zu bearbeiten und so innovative Lösungskonzepte zu entwickeln. Auch in diesem Jahr legten die Organisatoren großen Wert auf die Partizipation der Teilnehmer. Kurze Impulsvorträge luden zur kontroversen Diskussion ein und machten damit die Vernetzung von Wissen und Erfahrung für alle Anwesenden erlebbar.

Zugleich bildet das Stichwort „Vernetzung“ den zentralen Punkt des DGQ-Qualitätstags ab: Sowohl beim traditionellen „Get-together“ am Vorabend des Qualitätstags, als auch während der Veranstaltung selbst wurde für die Teilnehmer das Netzwerk der DGQ in allen seinen Facetten erfahrbar. Egal ob Industrie oder Dienstleistung, egal ob Automotive oder Pflege – als zentrale Plattform für Qualitätsinteressierte in Deutschland bot die Veranstaltung auch in diesem Jahr zahlreiche Möglichkeiten, das eigene Netzwerk zu erweitern und neue Horizonte des eigenen Qualitäts- und QM-Verständnisses zu erkunden. Ein besonderes Highlight dabei: der Themen-Marktplatz. Hier stellten Experten aus den DGQ-Fachkreisen und dem DGQ-Netzwerk ihre aktuellen Ergebnisse aus und standen den Teilnehmern für Fragen, Diskussion und Feedback zur Verfügung.

Der nächste DGQ-Qualitätstag findet am 20.10.2020 statt. Auch wenn aktuell unklar ist, was das neue Jahr für das QM bringen wird, ist eines gewiss: Wer sich über diese Veränderungen und Trends informieren will, der muss am 7. DGQ-Qualitätstag dabei sein.

 

Qualitätsmanagement neu denken! – DGQ-Qualitätstag zum sechsten Mal zentraler Treff für deutsche Qualitäts-Community

  • Ein intensiver, interaktiver und kreativer QM-Austausch sowie agile Workshops sorgen für praxisnahe Ergebnisse am 28. November 2019 in Frankfurt am Main.
  • Die DGQ hat das erfolgreiche Veranstaltungskonzept konsequent weiterentwickelt.
  • Fünf Leitthemen und ein Themen-Marktplatz beleuchten unterschiedlichste Facetten von Qualität.

Frankfurt am Main, 17. Oktober 2019 – Er ist der zentrale Branchentreff für die Qualitätsmanagement-Community in Deutschland. Bereits zum sechsten Mal veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Qualität e. V. (DGQ) am 28. November 2019 im House of Logistics and Mobility (HOLM) den DGQ-Qualitätstag. Das diesjährige Motto lautet „Qualitätsmanagement neu denken!“. Ein vielfältiges Programm aus zahlreichen interaktiven und kreativen Formaten bietet Fachleuten, Experten und Interessierten die Möglichkeit zu einem intensiven Austausch über zentrale Entwicklungen im Qualitätsmanagement. In diesem Jahr gibt es einige Neuerungen: Die unterschiedlich gestalteten Workshops und Vorträge werden zur besseren inhaltlichen Orientierung in fünf Leitthemen gegliedert. Ein zentraler Themen-Marktplatz rundet das breite Informationsangebot ab.

„Der DGQ-Qualitätstag hat sich zu einer großen, gemeinsamen Denkwerkstatt mit einem intensiven, interaktiven und kreativen Programm entwickelt“, erklärt Benedikt Sommerhoff, Leiter Themenmanagement bei der DGQ. „Das hebt auch das diesjährige Motto hervor. ‚Qualitätsmanagement neu denken‘ verpflichtet und weist den Weg hin zu den dringend erforderlichen Paradigmenwechseln. Dabei geht es um zentrale Fragen: Wie werden Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung den Anforderungen der Welt 4.0 gerecht? Wie lassen sich ihre Möglichkeiten nutzen? Wie können wir mehr Wirksamkeit und Akzeptanz gewinnen?“

Neu in diesem Jahr: Leitthemen und Themen-Marktplatz

Erstmals haben die Organisatoren fünf Leithemen definiert: Innovation und Transformation, agiles Qualitätsmanagement, Audit, Digitalisierung/Industrie 4.0 und Karriere bilden die Qualitätsfelder, denen alle Workshops, Vorträge und weiteren Formate zugeordnet sind. Dadurch werden die einzelnen Themenfelder aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und inhaltlich angereichert. Darüber hinaus können die Teilnehmer durch diese Aufteilung gezielt ein persönliches Veranstaltungsprogramm nach ihren Interessen zusammenstellen. Das Herzstück der Veranstaltung bildet der Themen-Marktplatz. Er fungiert als zentraler Treffpunkt. Hier stellen die DGQ-Fachkreise und Partner aus dem DGQ-Netzwerk ihre Arbeit vor. Verschiedene Teams der DGQ sind ebenfalls vertreten und präsentieren Ergebnisse ihrer Arbeit und zeigen ihr Leistungsspektrum für die Community.

„Wir bestreiten fast das gesamte Veranstaltungsprogramm mit Mitgliedern der DGQ. Wo es passt, greifen wir vereinzelt auch einmal auf externe Vortragende zurück. Das unterscheidet den DGQ-Qualitätstag von anderen Veranstaltungen“, erläutert Sommerhoff. „Wer sich hier inhaltlich aktiv einbringt – egal, ob als Referent, Moderator oder schlicht Ansprechpartner – der tut dies in aller Regel aus Überzeugung und engagiert sich bewusst für Qualität und für die DGQ.“

Neben den allgemeineren Aspekten von Qualität, Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung stehen aktuelle Themen wie Agilität und Digitale Transformation im Mittelpunkt des diesjährigen Programms. Die Frauen im QM sind ebenso mit einem Veranstaltungsbeitrag vertreten wie der Qualitätsmanagementnachwuchs der QM-Youngsters. Erste Kontakte können die Teilnehmer bereits am Vorabend knüpfen. Das traditionelle Get-together bietet wieder eine gute Möglichkeit für Diskussion und Erfahrungsaustausch.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter www.qualitaetstag.de.

Über die DGQ
Die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) unterstützt Unternehmen dabei, mit hochwertigen Produkten und Dienstleistungen erfolgreich am Markt zu bestehen. Als zentrale, deutsche Qualitätsgesellschaft ist die DGQ erster Ansprechpartner für Qualität, Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung. Das einzigartige Netzwerk der DGQ vereint über 6.000 Qualitätsexperten in mehr als 4.000 Unternehmen aller Größen und Branchen. Berufseinsteiger, Fachexperten und Manager nutzen den direkten Erfahrungsaustausch in deutschlandweit über 70 Regional- und Fachkreisen. Das DGQ-Netzwerk bietet die vielseitigste und umfassendste Plattform zum Austausch von Wissen, Praxiserfahrungen und Trends rund um qualitätsrelevante Themen. Die DGQ engagiert sich in nationalen und internationalen Initiativen, Partnerschaften, Gremien zur Gestaltung zentraler Normen sowie Innovations- und Forschungsprojekten. Mit rund 300 Trainern und 1.000 praxisbezogenen Trainings stellt die DGQ ein breites Weiterbildungsangebot zur Verfügung und erteilt im Markt anerkannte Personenzertifikate. Sie trägt wirkungsvoll dazu bei, „Qualität Made in Germany“ als Erfolgsprinzip in Wirtschaft und Gesellschaft zu verankern. Dabei sichert die DGQ bestehendes Know-how. In einer Welt der Transformation entwickelt sie zudem neue Qualitätsansätze für die Zukunft.

Ihre Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation DGQ
Hinrich Stoldt
August-Schanz-Str. 21A
60433 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 95424-170
E-Mail: hinrich.stoldt@dgq.de

DGQ-Pressestelle, c/o Klenk & Hoursch
Hanna Schadt
Uhlandstraße 2
60314 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 719168-122
E-Mail: hanna.schadt@klenkhoursch.de

DGQ-Qualitätstag 2019 mit fünf Leitthemen

Am 28. November öffnet der DGQ-Qualitätstag wieder seine Pforten. Die Veranstaltung findet dieses Mal in den Räumlichkeiten des House of Logistics and Mobility (HOLM) am Frankfurter Flughafen statt.

Zum ersten Mal setzt der DGQ-Qualitätstag auf fünf zentrale Leitthemen, die das Event inhaltlich strukturieren. Sie lauten „Agiles QM“, „Karriere“, „Audit“, „Digitalisierung/ Industrie 4.0“ sowie „Innovation & Transformation“. Alle Beiträge und Workshops werden dabei jeweils einem der Streams zugeordnet. Für jeden Teilnehmer ist damit klar, unter welche Themenrubrik das jeweilige Angebot fällt. So lässt sich ein Plan nach den eigenen inhaltlichen Wünschen zusammenstellen.

Obwohl das Programm noch nicht abschließend feststeht, zeigt sich schon jetzt: Auch im Jahr 2019 können sich die Teilnehmer des DGQ-Qualitätstags auf ein breit gefächertes und inhaltlich hochwertiges Angebot freuen.

Leitthema „Agiles QM“

Im Bereich „Agiles QM“ sind in diesem Jahr zwei DGQ-Fachkreise vertreten. Der Fachkreis „Qualität und Projekte“ beschäftigt sich in seinem Workshop mit der Verträglichkeit der High Level Structure mit agilen Arbeitsweisen in Organisationen. Der Fachkreis „Organisationsentwicklung“ wirft unter dem Titel „Agile Methoden im QM erleben“ einen Blick auf die Möglichkeiten der Anwendung agiler Methoden im Qualitätsmanagement.

Leitthema „Karriere“

„Karriere“ zielt vor allem auf spezifische Aspekte einer Karrierelaufbahn im Qualitätsmanagement ab. Hier wird unter anderem die Gruppe „Frauen im QM“ einen Workshop zum Thema „Facetten von Kommunikation – Marketing für das eigene Ich“ anbieten, zu dem ausschließlich Frauen eingeladen sind. Für Männer werden ebenfalls entsprechende Programmpunkte zur Verfügung stehen.

Leitthema „Audit“

Mit dem Leitthema „Audit“ findet sich ein Klassiker aus dem Qualitätsmanagement auf dem Qualitätstag 2019 wieder. Thomas Votsmeier, Leiter Normung/Internationale Kooperationen bei der DGQ, wird hier einen Workshop zu den wichtigsten Neuerungen, Inhalten und Arbeitsbereichen von ISO 19011 moderieren. Außerdem wird sich der Fachkreis „Audit und Assessment“ in einem Workshop damit auseinandersetzen, anhand welcher Steuergrößen ein gutes Audit erkennbar und umsetzbar wird.

Leitthema „Digitalisierung/Industrie 4.0“

In Zeiten künstlicher Intelligenz und voranschreitender Digitalisierung der Arbeitswelt darf natürlich auch das Thema „Digitalisierung/Industrie 4.0“ nicht fehlen. Mitarbeiter von Westphalia DataLab werden einen Blick hinter die Kulissen der Artificial Intelligence (AI) werfen und die verschiedenen Begrifflichkeiten und Trends für die Teilnehmer aufschlüsseln. Des Weiteren stellen Forscher der Technischen Universität Berlin um Professor Jürgen Ensthaler Probleme und Herausforderungen dar, welche die Digitalisierung der Arbeitswelt für die Haftung von Unternehmen mit sich bringt. Daran anschließend stellen sie entsprechende Softwarelösungen vor. Aber auch das Produktmanagement der DGQ wird mit dem Workshop „QM im Dreieck von Quality – Safety – Security“ auf dem diesjährigen Qualitätstag vertreten sein.

Leitthema „Innovation & Transformation“

Dieses Leitthema beleuchtet insbesondere Chancen und Risiken aktueller Entwicklungen im Bereich des Innovations- und Transformationsmanagements. Der Fachkreis „Exzellenter Kundenservice“ wird in diesem Kontext einen Workshop zur „Digitalen Transformation im Kundenservice“ anbieten. Außerdem werfen Forscher der Hochschule Esslingen um Professor Dietmar Vahs einen Blick auf die Ergebnisse der Studie „IQ – Innovation und Qualität“. Diese Erhebung hat den Einfluss einer Verzahnung von Innovations- und Qualitätsmanagement auf den Erfolg von Unternehmen erfasst.

Breites Themenspektrum

Insgesamt bietet der DGQ-Qualitätstag also auch in diesem Jahr eine beachtliche Bandbreite an Themen. Alle Teilnehmer finden hier ihre persönlichen Interessen und Schwerpunkte wieder. Die DGQ erwartet erneut mehr als 400 Teilnehmer aus dem Qualitätsmanagement. Um für Interessenten und Teilnehmer alle relevanten Informationen transparent zur Verfügung zu stellen, wird das Programm der Veranstaltung zudem täglich aktualisiert sowie um weitere Themen und Angebote ergänzt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://www.qualitaetstag.de/.

 

5. DGQ-Qualitätstag vernetzt über 400 Qualitätsinteressierte aus ganz Deutschland

Qualität entsteht aus Vernetzung – so lässt sich die Kernaussage des DGQ-Qualitätstags am 6. November 2018 in der Messe Nürnberg auf den Punkt bringen. Zum fünften Mal bildete die eintägige Veranstaltung den Anlaufpunkt für die Qualitäts-Community in Deutschland. Über 400 Teilnehmer bedeuteten eine Rekordbeteiligung. In diesem Jahr bildeten zwölf Workshops und sechs Vorträge ein breites Themenspektrum ab und luden Interessierte aus ganz Deutschland zu einem intensiven und interaktiven fachlichen Austausch ein. Dabei wurde einmal mehr deutlich: Qualitätsmanagement hat zahlreiche Facetten und muss sich in den einzelnen Branchen und Anwendungsbereichen den unterschiedlichsten Anforderungen stellen.

Erweiterter Qualitätsbegriff erforderlich

Gleich zu Beginn brachte Claudia Welker, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der DGQ, gegenüber den Teilnehmern ihre Freude über den Erfolg der Veranstaltung zum Ausdruck. Der DGQ-Qualitätstag mache deutlich, dass es die Überzeugung von der großen Bedeutung von Qualität sei, die hier heute alle verbände. Im Anschluss betonte DGQ-Präsident Udo Hansen, dass sich der DGQ-Qualitätstag als Branchentreff etabliert habe. Er betonte aber auch, dass es gerade in Zeiten, in denen sich bestimmte Branchen nicht mehr an die Spielregeln hielten, wichtig sei, die Instrumente des Qualitätsmanagements beständig weiterzuentwickeln. Er knüpfte an sein Grußwort zum letztjährigen Qualitätstag an und forderte, den Qualitätsbegriff in Richtung „Lebensqualität“ zu erweitern. Es gelte dabei auch, den Menschen wieder stärker in den Mittelpunkt zu stellen. Er formulierte „Qualität entsteht aus Vernetzung“ als Leitmotiv, dass sowohl zu der diesjährigen Veranstaltung als auch zum Wirken der DGQ insgesamt passt.

Walter-Masing-Preis verliehen

In diesem Jahr teilten sich Dr. Benjamin Häfner und Christoph Voigtmann den Walter die Auszeichnung. Zudem erhielt Dr. Ina Heine eine Würdigung für ihre Leistung. (Bild: Matthias Merz)

Im Anschluss an sein Grußwort leitete der DGQ-Präsident zur Verleihung des Walter-Masing-Preises über. Die DGQ verleiht die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung alle zwei Jahre. Der nach dem verstorbenen DGQ-Ehrenvorsitzenden benannte Walter-Masing-Preis zielt darauf ab, den wissenschaftlichen und unternehmerischen Nachwuchs dazu zu motivieren, neue Ideen auf dem Gebiet des Qualitätsmanagements zu entwickeln. Es ist die einzige Auszeichnung für personenbezogene Spitzenleistungen im deutschen Qualitätsmanagement. In diesem Jahr gab es zwei Sieger: 2018 teilten sich Dr. Benjamin Häfner, Oberingenieur am wbk Institut für Produktionstechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Christoph Voigtmann vom Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen die Auszeichnung. Zudem erhielt Dr. Ina Heine, Oberingenieurin am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen, eine Würdigung für ihre Leistung. Die beiden Preisträger stellten auf dem DGQ-Qualitätstag zudem die Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit im Rahmen von Vorträgen vor.

„Qualität entsteht aus Vernetzung“ als Zukunftsmodell

Anschließend stimmten Michael Flunkert, Geschäftsführer der Firma Babtec, und Benedikt Sommerhoff, DGQ-Innovationsmanager, die Teilnehmer mit ihrer Keynote auf den weiteren Verlauf des Tages ein. Beide Experten machten deutlich, dass Qualität von Produkten und Dienstleistungen heutzutage zunehmend aus der Vernetzung zahlreicher Parteien entsteht. Aus Sicht der beiden Referenten ist Kollaboration die passende Antwort auf die Herausforderungen der Zeit an das Qualitätsmanagement. Wo alle Beteiligten vernetzt und übergreifend zusammenarbeiten, herrscht die erforderliche Transparenz, Wirksamkeit, Agilität und Qualitätsehrlichkeit, um das Qualitätsmanagement auch für die Anforderungen der „Welt 4.0“ zu wappnen. Dabei gelte es gar nicht, selbst disruptiv zu sein, so Benedikt Sommerhoff. Vielmehr müsse man die Disruption der anderen überleben. Es ginge darum, die richtige Balance zwischen Stabilität und Veränderung zu finden – auch um auf Überregulierung nicht mit einem „sozialisierten Regelbruch“ antworten zu müssen. Die Menschen müssten auch in der VUKA-Welt in die Lage versetzt werden, Qualität in ihrem Unternehmen erzeugen zu wollen, können und dürfen. Auf diese spannende theoretische Problemstellung ließen die beiden Qualitätsexperten auch eine praktische Lösung folgen: Babtec stellt eine kostenlose Plattform bereit, auf der sich Interessenten kostenlos registrieren können, um gemeinsam mit anderen Beteiligten an konkreten Qualitätsthemen zu arbeiten. Flunkert und Sommerhoff luden die Teilnehmer des DGQ-Qualitätstags ein, diese Plattform auszuprobieren. Interessenten erhalten bei Babtec dazu auch Hilfestellung.

Wahl zwischen Workshops und Fachvorträgen

Im Rahmen der Workshops stellten die verschiedenen Fachkreise der DGQ die Ergebnisse ihrer ganzjährigen Arbeit vor.

Nach diesem einleitenden Part im Plenum stand für die Teilnehmer entweder die Mitarbeit in einem der Workshops oder der Besuch eines der Fachvorträge auf dem Programm. Denn neu am diesjährigen DGQ-Qualitätstag war unter anderem eine erweiterte Vortrags- und Diskussionsreihe. Dadurch wurde die DGQ den zahlreichen Facetten von Qualität und Qualitätsmanagement noch besser gerecht. Der Themenmix reichte von Digitalisierung über Normungsarbeit bis zu Changemanagement, minimalinvasiven Operationsmethoden und internationalem Lieferantenmanagement. Im Rahmen der Workshops stellten die verschiedenen Fachkreise der DGQ die Ergebnisse ihrer ganzjährigen Arbeit vor. Die Teilnehmer erhielten fachliche Impulse für den Arbeitsalltag. Darüber hinaus konnten sie in den Workshops ihr Wissen sowie ihre Erfahrungen einbringen. Gemeinsam entwickelten DGQ-Fachkreise und Teilnehmer die Resultate weiter. Die engagierte Mitarbeit aller Workshop-Teilnehmer und die Vielzahl der Ergebnisse zeigte, dass sich dieses Konzept eines interaktiven, kreativen und intensiven Austauschs bewährt hat. Es bildet einen der wesentlichen Anziehungspunkte dieser Veranstaltung.

Viel Raum für Vernetzung

Auch abseits des Veranstaltungsprogramms bot sich den Teilnehmern ausreichend Raum für die persönliche Vernetzung. Dass dieser Aspekt den Qualitätsinteressierten besonders wichtig ist, zeigte auch das gut besuchte abendliche Get-Together zum Ausklang des 5. DGQ-Qualitätstags. Und so wurden am Ende alle Beteiligten – Teilnehmer, Referenten und Organisatoren – dem Leitmotiv und Anspruch der Veranstaltung gerecht: „Qualität entsteht aus Vernetzung.“

Am 28. Novemer 2019 in Frankfurt

Ort und Termin für das kommende Jahr stehen auch schon fest. Am 28. November gastiert der 6. DGQ-Qualitätstag im House of Logistics and Mobility (Holm) in Frankfurt. Die DGQ bietet der Qualitäts-Community dann wieder die Plattform für einen konzentrierten spannenden Austausch rund um das Thema Qualität.

 

DGQ-Qualitätstag geht in die fünfte Runde: Information, Vernetzung und Erfahrungsaustausch für Experten, Praktiker und Interessierte

  • Kongress der Qualitäts-Community am 6. November in Nürnberg
  • In interaktiven Formaten präsentieren die DGQ-Fachkreise ihre Ergebnisse zu verschiedenen Themen rund um Qualität und laden zur Mitgestaltung ein
  • Neu: Erweiterte Vortragsreihe vergrößert thematische Vielfalt

Der Qualitätstag der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ) hat sich mittlerweile als Branchentreff für Qualitätsinteressierte etabliert. Zum fünften Mal bildet die eintägige Veranstaltung den Anlaufpunkt für die Qualitäts-Community in Deutschland. In diesem Jahr findet der DGQ-Qualitätstag am 6. November in Nürnberg statt. In interaktiven und kreativen Workshops haben Fachleute, Experten und Interessierte die Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen im Qualitätsmanagement auszutauschen. Im Rahmen der Workshops stellen die verschiedenen Fachkreise der DGQ die Ergebnisse ihrer ganzjährigen Arbeit vor. Die Teilnehmer erhalten fachliche Impulse für den Arbeitsalltag. Darüber hinaus können sie in den Workshops ihr Wissen sowie ihre Erfahrungen einbringen. Gemeinsam entwickeln DGQ-Fachkreise und Teilnehmer die Ergebnisse weiter.

„Beim DGQ-Qualitätstag stehen Austausch, Information und das gemeinsame Erarbeiten von Erkenntnissen und Erfahrungen im Vordergrund“, erläutert Dr. Benedikt Sommerhoff, Leiter Innovation und Transformation bei der DGQ. „Wir haben erkannt, dass wir unseren Mitgliedern interaktive Konferenzformate bieten müssen, die auf praxisnahe Lösungen und ihre Übertragbarkeit auf den Alltag setzen. Mit dem DGQ-Qualitätstag stellen wir Mitgliedern und Interessierten ein Forum zur Verfügung, in dem sie sich miteinander austauschen, kontrovers diskutieren und gestaltend in das Veranstaltungsprogramm einbringen können. Genau für diese aktive Mitwirkung der Teilnehmer steht unser Qualitätstag.“

Neu am diesjährigen DGQ-Qualitätstag ist unter anderem eine erweiterte Vortrags- und Diskussionsreihe. Dadurch wird die DGQ den zahlreichen Facetten von Qualität und Qualitätsmanagement noch besser gerecht. Der Themenmix reicht von Digitalisierung über Normungsarbeit bis zu Changemanagement, minimalinvasiven Operationsmethoden und internationalem Lieferantenmanagement.

Den Auftakt des diesjährigen Branchentreffs bildet eine inspirierende Keynote von Michael Flunkert, Geschäftsführer der Firma Babtec, und Benedikt Sommerhoff. Beide Experten legen aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens dar, dass Qualität von Produkten und Dienstleistungen heutzutage zunehmend aus der Vernetzung zahlreicher Parteien entsteht.

Zudem werden die Sieger des Walter-Masing-Preises geehrt. Der nach dem verstorbenen Ehrenvorsitzenden der DGQ benannte Wettbewerb ist die einzige Auszeichnung für personenbezogene Bestleistungen im deutschen Qualitätsmanagement. Mit dem mit 10.000 Euro dotierten Preis will die DGQ wissenschaftlichen und unternehmerischen Nachwuchs motivieren, neue Ideen auf dem Gebiet des Qualitätsmanagements zu entwickeln.

Neben den allgemeineren Aspekten des Qualitätsmanagements stehen aktuelle Themen wie Agilität und Digitale Transformation im Mittelpunkt des diesjährigen Programms. Beim lockeren Get-together am Abend können die Teilnehmer am Tag geknüpfte Kontakte vertiefen, Diskussionen fortführen oder auch einfach das fünfjährige Jubiläum des DGQ-Qualitätstags feiern.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.qualitaetstag.de.

Über die DGQ
Die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) unterstützt Unternehmen dabei, mit hochwertigen Produkten und Dienstleistungen erfolgreich am Markt zu bestehen. Als zentrale, deutsche Qualitätsgesellschaft ist die DGQ erster Ansprechpartner für Qualität, Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung. Das einzigartige Netzwerk der DGQ vereint über 6.000 Qualitätsexperten in mehr als 4.000 Unternehmen aller Größen und Branchen. Berufseinsteiger, Fachexperten und Manager nutzen den direkten Erfahrungsaustausch in deutschlandweit über 70 Regional- und Fachkreisen. Das DGQ-Netzwerk bietet die vielseitigste und umfassendste Plattform zum Austausch von Wissen, Praxiserfahrungen und Trends rund um qualitätsrelevante Themen. Die DGQ engagiert sich in nationalen und internationalen Initiativen, Partnerschaften, Gremien zur Gestaltung zentraler Normen sowie Innovations- und Forschungsprojekten. Mit rund 300 Trainern und 1.000 praxisbezogenen Trainings stellt die DGQ ein breites Weiterbildungsangebot zur Verfügung und erteilt im Markt anerkannte Personenzertifikate. Sie trägt wirkungsvoll dazu bei, „Qualität Made in Germany“ als Erfolgsprinzip in Wirtschaft und Gesellschaft zu verankern. Dabei sichert die DGQ bestehendes Know-how. In einer Welt der Transformation entwickelt sie zudem neue Qualitätsansätze für die Zukunft.

Ihre Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit DGQ
Hinrich Stoldt
August-Schanz-Str. 21A
60433 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 95424-170
E-Mail: hinrich.stoldt@dgq.de

DGQ-Pressestelle, c/o Klenk & Hoursch
Karin Junggeburth
Uhlandstraße 2
60314 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 719168-150
E-Mail: karin.junggeburth@klenkhoursch.de

DGQ-Qualitätstag bringt QM-Community zusammen

Am 19. November 2014 findet erstmalig der DGQ-Qualitätstag in Frankfurt statt. Das Netzwerktreffen der Qualitätscommunity bietet DGQ-Mitgliedern und QM-Interessenten die Möglichkeit zum fachlichen Austausch rund um das Thema Qualitätsmanagement.

Bei der offenen, interaktiven Veranstaltung steht die Diskussion mit Experten im Fokus. Jeder Teilnehmer hat die Chance, eigene Erfahrungen einzubringen und vom Know-how anderer Fachleute zu profitieren. „Der Qualitätstag ist eine Mischung aus praxisnahen Workshops und kurzen Vorträgen, die den Teilnehmern wertvolle Impulse für ihren beruflichen Alltag liefern“, erklärt Ansgar Carbow, Leiter Events und Formate bei der DGQ. „So werden wir zum Beispiel erstmalig die Ergebnisse unserer Fachkreise vorstellen, die neue Qualitätsmanagement-Ansätze entwickeln.“

Weitere Details zu Workshops, Vorträgen und Referenten erhalten Interessenten der nächsten Ausgaben des DGQ-Newsletters oder direkt bei Ansgar Carbow (T 069 954 24-221, aca@dgq.de)