Menü

28. Juli 2011

Gesellschaftliche Unternehmensverantwortung (CSR) – HARTING und DQS setzen Pilotprojekt erfolgreich um

HARTING und DQS setzen Pilotprojekt erfolgreich um

Die HARTING Technologiegruppe hat am 14. Juli als erstes Unternehmen durch die DQS ein Zertifikat für ihr Managementsystem zur Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung erhalten. Eingeführt wurde das System auf Basis der im November 2010 veröffentlichten internationalen Norm ISO 26000. Da diese Norm selbst nicht zertifizierbar ist, wurden als Zertifizierungsgrundlagen die nationalen Standards ONR 192500 aus Österreich und RS 10 aus Spanien gewählt, die die Kernthemen von ISO 26000 enthalten und klare Forderungen zur Umsetzung festlegen.

Der Spezialist in der elektrischen und elektronischen Verbindungs- und Vernetzungstechnologie mit Sitz in Espelkamp ist bereits seit 20 Jahren Kunde der DQS. Nachdem die HARTING Technologiegruppe in 2006 als weltweit erstes Unternehmen durch die DQS nach dem International Railway Industry Standard (IRIS) zertifiziert wurde, stellt das erfolgreiche Pilotprojekt im Bereich der Corporate Social Responsibility einen weiteren Meilenstein in der Zusammenarbeit beider Unternehmen dar.

In einer Feierstunde am HARTING-Hauptsitz überreichten DQS-Geschäftsführer Michael Drechsel und Matthias Pärsch, DQS-Manager Corporate Management Systems, das Zertifikat an Dietmar Harting, persönlich haftender Gesellschafter der HARTING Unternehmensgruppe sowie an die Generalbevollmächtigte Gesellschafterin Margit Harting.

Mehr über „Gesellschaftliche Verantwortung als Grundlage unternehmerischen Handelns“ am Beispiel der HARTING Technologiegruppe in Ausgabe II/2011 der „DQS im Dialog“. Das Kundenmagazin können Interessenten auf der DQS-Website kostenfrei herunterladen.

Deutsche Gesellschaft für Qualität hat 4,56 von 5 Sternen 135 Bewertungen auf ProvenExpert.com