Menü

7. April 2021

Entlassungsmanagement: DGQ-Expertengruppe entwickelt Lösungsvorschlag für Überleitung von Pflegebedürftigen

Der Krankenhausaufenthalt stellt für pflegebedürftige Personen in der Regel nur die Unterbrechung einer Betreuungssituation dar, die nach der Entlassung fortgeführt wird. Jedoch kann der Pflegebedarf nach der Krankenhausbehandlung vollkommen von der vorherigen Situation abweichen. Daher müssen die für die pflegerische Weiterversorgung erforderlichen Informationen an die Institution übermittelt werden, die im Anschluss die Pflege übernimmt. Diese pflegerische und auch die medizinische Informationsüberleitung sind Teil des Entlassungsmanagements und beeinflussen maßgeblich die Qualität des Versorgungsprozesses.

Das Entlassungsmanagement ist bundesweit standardisiert. Allerdings gibt es keine einheitlichen Vorgaben für ein Dokument zur Informationsübermittlung, den sogenannten Überleitungsbogen. Tatsächlich werden zur Weitergabe der pflegerelevanten Informationen Dokumente in den vielfältigsten Formen und mit jeweils unterschiedlicher Aussagekraft verwendet. Das stellt ein Risiko für die Klienten dar, wenn Informationen nicht rechtzeitig und vollständig bereit stehen. Häufig passiert dieser Versorgungsbruch dort, wo Personen aus der Klinik in die häusliche oder die stationäre Pflege entlassen werden.

Eine DGQ-Expertengruppe hat einen einfachen Lösungsweg für das Informationsdilemma bei der pflegerischen Weiterversorgung erarbeitet. Das Ergebnis ist ein Überleitungsbogen, der auf der Beurteilung des Pflegebedarfs nach dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff basiert. Damit können alle pflegerelevanten Informationen abgebildet werden, die in unterschiedlichen Pflegesettings anfallen und segmentübergreifend von Bedeutung für die pflegerische Versorgung sind. Die verwendete Terminologie beruht auf einer pflegefachlichen Einschätzung und gilt für alle Sektoren von der Klinik bis zur pflegerisch betreuten Wohngruppe.

Der DGQ-Überleitungsbogen für die Pflege stellt einen neuen und gleichzeitig einfachen Lösungsansatz für ein dringliches Problem dar. Die DGQ-Expertengruppe bringt den Entwurf in den öffentlichen Diskurs ein, um ein Feedback aus der Community einzuholen und gleichzeitig einen Beitrag zur Verbesserung der Überleitungssituation und zur Qualität in der Pflege zu leisten.

 

Zum Überleitungsbogen (PDF) »

 

Sie haben Anmerkungen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback an holger.dudel@dgq.de

 

 

Deutsche Gesellschaft für Qualität hat 4,66 von 5 Sternen 61 Bewertungen auf ProvenExpert.com