Menü

12. Juli 2021

DGQ-Thementag über Recht & Compliance im QM

Häufig hinkt das Qualitätsmanagement in Rechtsfragen hinterher – dieser provokanten These widmete sich der DGQ-Thementag am 8. Juli 2021. Der Titel der virtuellen Großveranstaltung lautete dieses Mal: „Recht & Compliance – Jetzt erst Recht? Wo das QM in Rechtsfragen hinterherhinkt“ Rund 240 Teilnehmende hatten sich angemeldet, um sich über dieses für das Qualitätsmanagement äußerst relevante Thema zu informieren. Sie erwarteten acht hochkarätige Referierende, sechs spannende Praxis-Beispiele sowie Branchen-Talks und damit rund 400 Minuten geballtes Wissen mit einem anregenden Austausch.

Wichtige Rechtsgrundlagen für das QM vermittelt

Bereits der initiale Impulsvortrag des erfahrenen Juristen und früheren DGQ-Vorstandsmitglieds Dr. Ekkehard Helmig bettete die Anforderungen an das QM in einen europarechtlichen Rahmen ein und unterstrich damit die Bedeutung des Themas „Recht & Compliance“. In zwei weiteren Slots spannten die Referenten den Bogen zum Aspekt der Lieferkette – einmal aus der Perspektive der OEM, einmal aus Sicht der Zulieferer.

Durch diese und weitere Beiträge erhielten die Teilnehmer einen Überblick über notwendiges Rechts-Grundwissen für Qualitätsmanagerinnen und -manager. Sie erfuhren, welche Anforderungen, Rechtsrisiken und Rechte im Qualitätsmanagement im QM eine Rolle spielen und wie sich rechtskonformes Verhalten und rechtssichere Gestaltung von Managementsystemen erreichen lässt. Die Veranstaltung zeigte außerdem der Verzahnung von Compliance Management und Qualitätsmanagement auf. Außerdem erfuhren die Teilnehmenden, welche Rechte die Unternehmen in der Entwicklungszusammenarbeit, im laufenden Geschäftsverkehr sowie im Schadens- und Konfliktfall haben.

Formatmix für mehr Austausch

Ganz bewusst hatten die Organisatoren im Rahmen einer solchen virtuellen Großveranstaltung auf einen hohen Grad an Austausch und Interaktion gesetzt. Statt frontaler Informationsvermittlung bildeten kurze fachliche Impulse den Ausgangspunkt für einen Dialog zwischen Referenten und Teilnehmenden. Für weitere Abwechslung und mehr Austausch sorgte ein Mix aus unterschiedlichen Formaten: Im Slot „Arena“ erfolgte beispielsweise ein kurzes inhaltliches Statement der Referenten zum Thema, bevor sie mit den Teilnehmenden in den Austausch gingen. Im Rahmen von „BranchenTalks“ wurde ein Thema aus branchenspezifischen Blickwinkeln betrachtet. Der „PraxisBlick“ zeigte praktische Anwendungsfälle, Herausforderungen und Erfahrungen von Praktikern aus Unternehmen auf.

Timo Hillenbrand, Projektleitung DGQ-Thementag bei der DGQ, zog ein positives Fazit: „Mit dem DGQ-Thementag Recht & Compliance haben wir einen thematischen Nerv getroffen – das zeigen nicht zuletzt die hohen Anmeldezahlen. Auch in Zukunft werden wir über das Format des DGQ-Thementags zentrale Trends und Themen im Qualitätsmanagement aufgreifen und vertiefen.“

 

Deutsche Gesellschaft für Qualität hat 4,61 von 5 Sternen 91 Bewertungen auf ProvenExpert.com