Menü

17. August 2016

Vorstandsmitglied Prof. Eike Böhm im Regionalkreis Braunschweig

Auf Einladung von Regionalkreisleiterin Beate Kulessa (PTB) gab Vorstandsmitglied Prof. Eike Böhm Impulse durch Storytelling und stand den Mitgliedern in Braunschweig Rede und Antwort zu aktuellen Themen der Wirtschaft (4.0), des Qualitätsmanagements (interne Kunden und Lieferantenbeziehungen) und der DGQ (Strategie, Mitgliedschaft, Programm). Vor der Regionalkreisveranstaltung gab es die Gelegenheit für die Mitglieder, im Fachbereich ‚Zeit und Frequenz‘ die Aufgabenstellungen und Exponate kennen zu lernen: Die Forschungs- und Entwicklungsaufgaben des Themenbereichs leiten sich hauptsächlich aus dem Einheiten- und Zeitgesetz (EinhZeitG) ab:

  1. Darstellung der Zeiteinheit und deren Verbreitung innerhalb und außerhalb der PTB: Betrieb der primären Fontänenuhren CSF1 und CSF2, der primären Atomstrahluhren CS1 und CS2 und einer Gruppe kommerzieller Atomfrequenznormale
  2. Realisierung der Atomzeitskala UTC(PTB)
  3. Weitergabe der Zeiteinheit und der gesetzlichen Zeit über den Langwellensender DCF77, einen Telefonmodemdienst sowie das Internet
  4. Internationale Satellitenzeitvergleiche mit Vergleichsunsicherheiten von besser als 10–15/Tag, Mitarbeit an der Realisierung des Zeitsystems des europäischen Global Navigation Satellite Systems (GNSS) Galileo
  5. Entwicklung optischer Uhren auf der Basis eines lasergekühlten gespeicherten Ytterbiumions (171Yb+) und eines Aluminiumions (27Al+), ultrakalter neutraler Strontiumatome (87Sr-Gitteruhr) und auf der Basis eines optischen Kernübergangs in 229Th im Hinblick auf eine zukünftige Neudefinition der Zeiteinheit
  6. Entwicklung von Methoden zur optischen Frequenzübertragung mittels Glasfasern und zum Vergleich weit entfernter optischer Uhren.
Vor der RK-Veranstaltung: DGQ-Vorstand Prof. Eike Böhm wird das Prinzip Cäsium-Strahl-Uhr (ugs. ‚Atom-Uhr‘) vorgestellt

Vor der RK-Veranstaltung: DGQ-Vorstand Prof. Eike Böhm wird das Prinzip Cäsium-Strahl-Uhr (ugs. ‚Atom-Uhr‘) vorgestellt.

 

„Genau!“ Tag der offenen Tür in der PTB

Messen, Forschen, Wissen: Darum geht es ja bekanntlich in der PTB. Wer es ganz genau haben will oder muss, kommt an der PTB, dem nationalen Metrologieinstitut Deutschlands und damit obersten Instanz bei allen Fragen des richtigen und zuverlässigen Messens, nicht vorbei! Davon profitieren Industrie, Wirtschaft, Wissenschaft und jeder einzelne Bürger.

Die PTB lädt Sie herzlich ein zum GENAUesten „Tag der offenen Tür“ am 20. August 2016 ab 14.00 Uhr. Schauen Sie den GENAUmessenden Wissenschaftlern über die Schultern.
Programm

Deutsche Gesellschaft für Qualität hat 4,61 von 5 Sternen 91 Bewertungen auf ProvenExpert.com