Menü

DGQ-Regionalkreis Alb-Schwarzwald-Baar

Herzlich willkommen beim DGQ-Regionalkreis Alb-Schwarzwald-Baar

Nutzen Sie das Netzwerk der DGQ. Wir laden Sie herzlich ein, unseren Regionalkreis Alb-Schwarzwald-Baar kennen zu lernen. Hier treffen sich Teilnehmer aus dem Umkreis von Balingen, Villingen-Schwenningen, Rottweil, Horb, Tübingen, Albstadt. Kontakte werden geknüpft, bewährte und praxisbezogene Lösungen des Qualitätsmanagements vorgestellt und diskutiert, aktuelle Entwicklungen erläutert, Betriebsbesichtigungen durchgeführt. Kurzum: der Regionalkreis bietet  eine Fülle wertvoller und praxisrelevanter Impulse.

„Ich möchte die Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ) mit ihren Interessen und Zielsetzungen in der Region vertreten. Dazu unterhalte ich für alle qualitätsinteressierten der Region ein Informationsnetzwerk zum gegenseitigen Nutzen. Vorträge und Betriebsbesichtigungen mit anschließendem Erfahrungsaustausch zu aktuellen Qualitätsthemen bilden dabei die wichtigste Plattform.“
Thomas Link

Sofern nicht anders angegeben, finden unsere geplanten Veranstaltungen in der Stadthalle (Studio) in 72336 Balingen statt.

 

 

Besuchen Sie unsere Regionalkreis-Veranstaltungen

Veranstaltungsort:
Parker Hannifin Manufacturing Germany GmbH & Co. KG
Römerweg 13
78727 Oberndorf

Ablauf:

13.15 Uhr         Treffpunkt am Besucherempfang

13.30 Uhr         Begrüßung

14.00 Uhr         Unternehmenspräsentation

14.30 Uhr         Betriebsrundgang

16.00 Uhr         Abschlussdiskussion     


Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Zur Teilnahme benötigen Sie einen gültigen Personalausweis, den Sie bitte am Termin bei sich haben. Ebenso sind Sicherheitsschuhe Pflicht, da die Produktionsbereiche nur mit Sicherheitsschuhen betreten werden dürfen.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist und wir unseren Mitgliedern den Vorzug geben.

Wir freuen uns über Ihre verbindliche Anmeldung via Webshop bis spätestens 04.10.2017.

Beginn: 18 Uhr
Ende: 20 Uhr

Der Qualitätsverantwortliche hat sich über viele Jahre durch stetige Verbesserungen und Weiterentwicklung seiner Leistungen  empfohlen, ein breites Feld an Aufgaben in seiner Organisation zu übernehmen. Dies wurde natürlich erkannt und sie mussten für die mehr werdenden Aufgaben die Verantwortung übernehmen. Die Folge daraus ist, der Q-Verantwortliche wurde zur "Eierlegenden Wollmilchsau" (Anmerkung: Der Begriff wurde auf dem DGQ-Q-Tag 2014 geprägt) und kann nur noch reagieren statt agieren.

Organisationen und Unternehmen stellen sich heute viel moderner auf. Die Prozesse sind kundenorientiert und marktgerecht ausgerichtet. Die Qualitäts-Organisationsstruktur muss den Veränderungen folgen und sich anpassen.

Die DGQ als führende Instanz für Qualitätsbelange hat dieses Thema aufgegriffen und vor 3 Jahren den Fachkreis Q-Berufe gegründet. Unsere Motivation darin ist, etwas Nachhaltiges verändern zu wollen. Dies wurde in einer Vision und Mission festgehalten. Entstanden ist ein zukunftweisendes Modell, das "Rollenbündelmodell" (RBM). Der Fachkreis Q-Berufe ist jetzt soweit, dass das Ergebnis einer breiten Community vorgestellt werden kann und wir Unternehmen/Organisationen für unser Modell gewinnen möchten.

Referent:

Reinhard Schnell
Leitungsteam DGQ-Fachkreis Q-Berufe
Stv. Leiter DGQ Regionalkreis Ostalb-Donau

Veranstaltungsort:
Stadthalle Balingen (Raum Studio)

 


In diesem Workshop möchten wir für kleine und mittelständische Firmen in der Region, welche Kunststoff-Spritzgussteile fertigen, eine Möglichkeit bieten die angewendeten qualitätssichernden Methoden und Maßnahmen zu vergleichen und zu diskutieren.

Es geht dabei ausdrücklich nicht um einen Know-How-Austausch von technischen und systemischen Daten welche problematisch für die Vertraulichkeit von teilnehmen Unternehmen und Personen wären, sondern um angewendete Methoden, Regeln und Rollen rund um das Thema Qualitätssicherung im Kunststoffspritzguss.

Die Teilnehmerzahl ist aus Organisationsgründen auf 12 Firmen (max. 24 Teilnehmer) begrenzt und wird moderiert.

Anmeldungen bitte an sabine.wienenga@marquardt.de

Verantwortlich:
Thomas Link
Vice President Quality
Marquardt Service GmbH
78604 Rietheim-Weilheim

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Anfangszeit: 13:30 Uhr
Endzeitpunkt: ca. 17:00 Uhr

Referent:
Walter Däumler
Head of QM
Arburg GmbH + Co. KG
72290 Loßburg

Referentin:
Dr.-Ing. Stefanie Schulte-Hinsken
Quality Consulting
Sankt-Verena-Weg 2
78465 Konstanz

Verantwortlicher:
Thomas Link
Marquardt GmbH
78604 Rietheim-Weilheim

Referent:
Wolfgang Dreher
WERMA Signaltechnik
78604 Rietheim-Weilheim

Veranstaltungsort:
WERMA Signaltechnik GmbH + CO.KG
Dürbheimer Straße 15
78604 Rietheim-Weilheim

Zum Thema:

Jede Organisation behauptet von sich, dass sie innovativ sei. Doch ist das so? Sind Sie innovativ? Warum will jeder innovativ sein und warum ist es doch so schwierig, innovativ zu sein? Es gibt einige wichtige Gründe dafür, innovativ sein zu müssen. Und es gibt auch einige wichtige Grundregeln dafür, um innovativ sein zu können. Markus Reimer zeigt sie auf!

Das Problem der Innovationskiller:
Wäre Innovation so einfach, dann würde es jeder einfach machen. Aber das ist es eben nicht. In jeder Organisation spielen sich Routinen ein. Das ist legitim und gut, denn Routinen erlauben eine hohe Effizienz bei großer Effektivität. Aber Routinen verhindern auch Experimente, neue Wege und Lösungen; Routinen verhindern schlichtweg Neues.
Derartige Innovationskiller gibt es in jeder Organisation. Markus Reimer legt sie auf seine unnachahmliche Art und Weise offen.

Die Chance der Innovationsimpulse:
In allen Organisationen sind geradezu unendlich viele Potenziale vorhanden. Die meisten Führungskräfte erkennen sie jedoch nicht, weil sie viel zu sehr im Alltagsgeschäft eingebunden sind. Das ist völlig normal und auch notwendig - aber nur bis zu einem gewissen Grad. Potenziale, wie Wissen, Konträr-Denken, Entscheidungsfreude, Netzwerken etc. liegen brach. Markus Reimer zeigt auf, wie Sie Ihre Potenziale in der Organisation erkennen, nutzen und aktivieren können.

Referent:
Dr. Markus Reimer
94469 Deggendorf

Referent:
Jürgen Bauser

Veranstaltungsort:
Werner Bauser GmbH
Siemensstr. 2
78564 Wehingen

Referent:

Herr Dr. Carsten Behrens
Modell Aachen GmbH
52068 Aachen

Zum Thema:

QM-Handbücher/IMS-Dokumentationen leiden in vielen Unternehmen unter
starken Akzeptanzproblemen. Ohne realen Nutzen, nur Nachweisbürokratie oder nur
etwas für Experten, lautet meist das Urteil. Nutzungsstatistiken weisen oft
weniger als einen Zugriff pro Mitarbeiter pro Monat auf. Durch eine innovative
Verknüpfung von prozessorientiertem Qualitäts- und Wissensmanagement,
angereichert mit Social Media Aspekten, können diese Schwächen mit Erfolg
behoben werden. Durch die Wiki-Technologie erhält jeder Mitarbeiter die
Möglichkeit auf einfachste Weise die Inhalte des Systems zu verändern und
dadurch seine organisatorischen Erfahrungen und Vorschläge einzubringen. Die
Freigabe der Inhalte wird mittels Workflows gesteuert. Die Erfahrung des
Referenten in über 150 Projekten hat gezeigt, dass mit diesem Ansatz
QM-Handbücher zum Leben erweckt und ein wertvoller Bestandteil des Alltags
aller Mitarbeiter werden, denn fortan werden Best-Practice-Prozesse umgesetzt,
Suchzeiten reduziert und Erfahrungen systematisch ausgetauscht.

Herr Thomas Link
Marquardt GmbH
Schloßstr. 16
78604 Rietheim-Weilheim

Veranstaltungsort:  Hymer AG, Holzstr. 19, 88339 Bad Waldsee  

Ablauf:

13.45 Uhr          Ankunft und Begrüßung

14.00 Uhr          Werksführung

ab 16.00 Uhr     Museumsbesuch des ERWIN HYMER Museums (geöffnet bis 21.00 Uhr)     

Zur verbindlichen Anmeldung senden Sie bitte ein kurzes E-Mail unter dem Stichwort "DGQ-Betriebsbesichtigung HYMER AG" mit vollständigem Vor- und Nachnamen der teilnehmenden Personen bis spätestens 20.04.2015 an sabine.wienenga@marquardt.de.

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 30 Personen begrenzt. Berücksichtigung finden die eingehenden Anmeldungen anhand des Eingangsdatums.

 

Referenten:

Herr Marco Gutöhrlein
Leiter DGQ Landesgeschäftsstelle Süd

und

Herr Michael Burghartz-Widmann
DGQ Regionalkreisleiter Stuttgart

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

 

Referent: Herr Frank Schlotter

Ablauf:
14.00 Uhr    Anmeldung am Hauptwerk Tuttlingen,  Kreuzstr. 75

14.10 Uhr    Allgemeine Firmenbesichtigung mit Rundgang durch die Fertigung, Applikation
                   (Montage der Turnkey-Maschinen) und Demo-Center

16.00 Uhr    Vorstellung Qualitätssystem und -prozess der CHIRON im Forum.
                   Fragen und Antworten

17.00 Uhr    Veranstaltungsende     

Zur verbindlichen Anmeldung senden Sie bitte ein kurzes E-Mail unter dem Stichwort "DGQ-Betriebsbesichtigung CHIRON-Werke" mit vollständigem Vor- und Nachnamen der teilnehmenden Personen bis spätestens 13.11.2014 an sabine.wienenga@marquardt.de.

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Personen begrenzt. Berücksichtigung finden die eingehenden Anmeldungen anhand des Eingangsdatums.

Referent: Herr Dr. Benedikt Sommerhoff
Leiter DGQ Regional, Frankfurt

Zum Thema:
Qualitätsmanager sind meistens Mitglieder des Managementteams. Allerdings gibt es unter den obersten Führungskräften im Unternehmen oft eine Zweiklassengesellschaft, sowohl in der Wahrnehmung der Führungskräfte selbst als auch in der der Mitarbeiter. Verantwortliche für das operative Geschäft, für Finanzen und Finanzergebnis geben meistens den Ton an und bilden den Kreis der Kronprinzen für den Aufstieg in die Geschäftsführung. Leiter von Stabstellen oder Fachbereichen wie dem Qualitätsmanagement bilden - nominell gleichrangig mit diesen Kollegen - aber meistens die Peripherie des Managementteams.

Wie aber können sich Qualitätsmanager als Führungskräfte auf Augenhöhe mit der Leitung und anderen hochrangigen Führungskräften positionieren? Benedikt Sommerhoff geht dieser Frage konsequent nach. Er analysiert den Status und die Wahrnehmung von Qualitätsmanagern in Unternehmen und im Managementteam. Entlang der Kriterien Verhalten, Auftreten, Qualifikation und Selbstmarketing zeigt er praxisnahe Wege und Maßnahmen auf, wie Qualitätsmanager ihre Positionierung verbessern können. Denn wenn Qualitätsmanager ihre Positionierung im Führungsteam ausbauen, fördern sie die eigene Karriere und stärken gleichzeitig die Bedeutung und Wirksamkeit des Qualitätsmanagements.

Einladung zum Erlebnistag "Überlingen"

Sehr geehrte Damen und Herren,  

wir möchten Sie und Ihre Familienangehörigen recht herzlich zu unserem diesjährigen Erlebnistag einladen.

Organisatorisches:

  1. Tagesablauf
    7.15 Uhr Abfahrt, Treffpunkt P&R, Tuningen
    8.30 Uhr Frühstücksbuffet, Haldenhof - Haldenhofweg 51, 88662 Überlingen - Bonndorf
    10.00 - 12.30 Uhr Zeit zur freien Verfügung
    13.00 - 14.30 Uhr Stadtführung Überlingen, Treffpunkt: Tourist Information, Landungsplatz 5, 88662 Überlingen
    14.30 - 16.00 Uhr Zeit zur freien Verfügung
    16.30 Uhr Abfahrt, Treffpunkt: Landungsplatz
    17.00 - 19.00 Uhr Fahrt mit dem Apfelzügle, Hof Neuhaus - Bamberger Str. 41, 88662 Überlingen-Lippertsreute
    19.00 Uhr Vesper im Hof Neuhaus
    ca. 20.30 Uhr Rückfahrt
  2. Kosten
    Busfahrt, Stadtführung sowie Fahrt mit dem Apfelzügle inkl. Vesper sind kostenfrei.
    Sonstige Verpflegungsaufwendungen sind selbst zu bezahlen.
  3. Anmeldung
    Senden Sie Ihre verbindliche Anmeldung bitte als E-Mail, Fax oder Brief unter dem Stichwort ‚DGQ-Erlebnistag’ mit den vollständigen Vor- und Nachnamen der teilnehmenden Personen an nachfolgenden Kontakt:
    E-Mail-Adresse:         sabine.wienenga@marquardt.de 
    Fax-Nr.:                      0 74 24 / 99 23 78
    Postadresse:              Sabine Wienenga, 
    Marquardt GmbH, Schloss-Str. 16, 78604 Rietheim-Weilheim

 Für Rückfragen steht Ihnen Frau Wienenga werktags unter der Tel. Nr. 0 74 24 / 99 13 08 zur Verfügung.


                                   Anmeldeschluss: Mittwoch, 10. September 2014


Die Teilnehmerzahl ist auf max. 40 Personen beschränkt. Berücksichtigung finden die Anmeldungen anhand des Eingangsdatums.

ACHTUNG TERMINÄNDERUNG!!!!!

 

Referent: Herr Siegfried Kaiser

Kunststoffinstitut Südwest GmbH & Co. KG
78048 Villingen-Schwenningen

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

- Film Health & Safety bei Daimler
- Portfolio Health & Safety
- Projekt Work-Life-Balance
- Abschlussdiskussion

Referentin: Frau Ursula Spellenberg, Leitende Sicherheitsingenieurin und Leiterin Health & Safety Police bei der Daimler AG

Daimler AG
70546 Stuttgart

ab 13:45 Uhr: Treffpunkt am Werkstor Sipplinger Berg
14:00 - 15:30 Uhr: Begrüßung und Besichtigung der Anlagen der Bodensee-Wasserversorgung
ca. 15:45 Uhr: Rückfahrt

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 30 Personen begrenzt. Verbindliche Anmeldungen, mit folgenden Angaben: Vor- und Nachname, Pers.ausweis-Nr. und Nationalität, bitte an sabine.wienenga@marquardt.de

Wichtige Informationen siehe:

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referent: Eduard C. Kutyma, WISAG Facility Service Holding, 60596 Frankfurt

ACHTUNG Terminverschiebung (Plan 20.06.2013 - NEU 27.06.2013)!

Aesculap AG (Branche: Medizintechnik / Produkte und Dienstleistungen für alle chirurgischen und interventionellen Kernprozesse)

Veranstaltungsort: Aesculap AG, Am Aesculap-Platz, 78532 Tuttlingen

Referent: Ralph-Michael Herbert, Marquardt GmbH, Rietheim-Weilheim

- Ziele im Rahmen der neuen Einstufung und Kennzeichnung von Gefahrenstoffen
- Neuerungen in der Einstufung und Kennzeichnung, Auswirkungen auf die Praxis
- Übergangsbestimmungen
- Fazit und Abschlussdiskussion
 

 

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referent: Dr. Otto Häfner, Euro Risk Limited Zürich, Donaueschingen

Veranstaltungsort: Stadthalle (Studio), 72336 Balingen

Einladungsschreiben: 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Mafell AG (Branche: Maschinenbau / Maschinen für das Holzhandwerk)

Veranstaltungsort: Mafell AG, Beffendorfer Str. 4, 78727 Oberndorf a. N.

Referentin: Claudia Metzger, t&t Organisationsentwicklung - Training - Beratung GbR, Hainfeld

Veranstaltungsort: Stadthalle (Studio), 72336 Balingen

Details zum Erlebnistag des Regionalkreises am Samstag, den 17. September 2011 finden Sie in nachfolgendem Einladungsschreiben.


Anmeldungen bitte per E-Mail an: thomas.link@marquardt.de oder per Fax an 0 74 24 - 99 23 78.

Verbindliche Anmeldung erbeten bis zum Dienstag, 13. September 2011 (die Teilnehmerzahl ist auf max. 40 Personen beschränkt. Berücksichtigung finden die Anmeldungen anhand des Eingangsdatums).

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referent: Olaf Stuka, Leiter DGQ Regional, 60433 Frankfurt am Main

 

Vortragsfolien

Zum Vortrag:

Die internationale Qualitätsmanagement-Norm DIN EN ISO 9004:2009 wurde technisch und inhaltlich vollständig neu überarbeitet und im Dezember 2009 neu veröffentlicht. Inhaltlich geht sie dabei unter dem Titel "Leiten und Lenken für den nachhaltigen Erfolg einer Organisation - ein Qualitätsmanagementansatz" deutlich über den Anwendungsbereich der 2000-er Version hinaus.
Das erweiterte Prozessmodell stellt nun eine Verbindung zwischen ISO 9004 und ISO 9001 her. Formuliert ist die Norm auf Basis der Grundsätze des Qualitätsmanagements in ISO 9000.Die ISO 9004 berücksichtigt nun sowohl die Entwicklung von Strategie und Politik als auch Verbesserungen und Innovationen deutlich stärker.

In seinem Vortrag gibt Olaf Stuka, Leiter DGQ-Regional, einen Einblick in die aktualisierte Norm, die Änderungen und die Möglichkeiten die sich daraus ergeben.

Referent: Volker Burger, CleanControlling GmbH, 78576 Emmingen-Liptingen

 

Zum Vortrag:

  • Grundlagen Technische Sauberkeit in der Automobilindustrie
  • Planung und Auslegung einer sauberkeitssensiblen Fertigung am Planungsbeispiel.
    Partikelspezifikation, Prozesse, Fertigungseinrichtungen, Logistik, Verpackung, Umgebung, Personal
  • Abschlussdiskussion