Menü

DGQ-Regionalkreis Berlin

Herzlich willkommen im DGQ-Regionalkreis Berlin!

Hier treffen wir uns, hören spannende Vorträge und diskutieren gemeinsam. Was uns antreibt ist unser Engagement für unsere Arbeit. Wir suchen nach erfolgreichen Ansätzen für die Entwicklung unserer Organisationen und sind deshalb an Praxisbeispielen und Erfahrungsaustausch interessiert. Vordenker liefern Impulsvorträge und helfen uns, über den Tellerrand der täglichen Arbeitsroutine hinaus zu blicken. Bei Interesse bitten wir Sie grundsätzlich um Anmeldung!

In unserem Archiv finden Sie Informationen zu den voran gegangenen Veranstaltungen. Für DGQ-Mitglieder gibt es viele Informationen und Vortragsfolien aus den Veranstaltungen in DGQaktiv .

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den in der Regel kostenlosen Terminen teilnehmen, unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt und Sie sich regelmäßig beteiligen, dann freuen wir uns natürlich über Ihre Unterstützung in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ. Weiterführende Informationen dazu finden Sie hier: Mitgliedschaft. Auskünfte zur Arbeit der DGQ erteilt Ihnen auch gerne die DGQ-Landesgeschäftsstelle Ost in Berlin. Wenn Sie regelmäßige Informationen per E-mail erhalten möchten, senden wir Ihnen gerne das monatliches Rundschreiben „Aktuelles aus dem Umfeld der DGQ Landesgeschäftsstelle Ost“ zu. Dazu erbitten wir Ihr Einverständnis mit dem folgenden Kontaktformular zur Landesgeschäftsstelle.

Wir freuen uns, dass Sie unser Netzwerk als DGQ-Mitglied unterstützen. Wir laden Sie herzlich ein, uns kennen zu lernen!

Bei Interesse an einer Veranstaltungsteilnahme bitten wir Sie grundsätzlich um Anmeldung!

Fachkreise des Regionalkreis Berlin

Besuchen Sie unsere Regionalkreis-Veranstaltungen

In diesem Vortrag beschäftigt sich der Referent mit dem sogenannten "Ersten, zweiten und dritten Augenblick der Wahrheit" zur Produktqualität. Er geht hierbei u.a. auf den Kunden als ständigen "Produktauditor" ein.

Schwerpunkte des Vortrages:

  • Wie und was denkt der Kunde beim ersten Kontakt mit dem Produkt - Präsentation?
  • Wie erlebt der Kunde den zweiten Kontakt mit dem Produkt - Nutzung?
  • Der After Sales Service als Schlüsselmotivation für weitere Kaufentscheidungen

Referent: Jörg Roggensack, EFQM Master-Assessor, DQS-Auditor sowie DGQ-Autor im Lehrgangsblock Qualitätssicherung

Eine kostenlose Veranstaltung für DGQ-Mitglieder und Interessierte. Gäste sind willkommen! Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an. Alle Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn eine Anmeldebestätigung.  

Kostenlos anmelden

 

Herzliche Einladung zum diesjährigen Qualitäts-Kollegium Berlin-Brandenburg im Produktionstechnischen Zentrum Berlin. Am 17. Oktober 2016 wird es unter dem Motto >>Qualität in Zeiten von Industrie 4.0<<stattfinden. Es werden Projekte und Forschungsschwerpunkte zur Anwendung und Weiterentwicklung von existierenden QM-Methoden im Kontext von Industrie 4.0 vorgestellt und darüber hinaus Raum und Zeit geboten über Projektbeispiele zu diskutieren.

Anmeldungs- und Programmflyer hier zum download:

Flyer_QK_2016

Das Qualitäts-Kollegium wurde auf Initiative von Professorinnen und Professoren des Fachgebietes Qualitätsmanagement als Expertenrat in der Hauptstadtregion gegründet. Ziel ist der Gedankenaustausch unter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie die Diskussion praxisrelevanter Themen.

Eine Veranstaltung der Qualitätsinitiative Berlin-Brandenburg in Kooperation mit dem VDI Bezirksverein Berlin-Brandenburg und der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ).

Bitte melden Sie sich direkt im im Produktionstechnischen Zentrum Berlin an (Kontaktdaten siehe Flyer oben)

Kostenlos anmelden

 

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Werner-Bonhoff-Stiftung zum Thema Bürokratie-Therapie.

Schwerpunkte:

  • Vortrag der Werner-Bonhoff-Stiftung
  • Ausstellung "Der Kaiser hat ja gar nichts an! -
                                              Bürokratie-Therapie von nebenan"

Referent: Herr Till Bartelt, Vorstand der Werner-Bonhoff-Stiftung

Fragebogen Bürokratie-Therapie durch Kritik von unten

Bitte melden Sie sich über das Kontaktformular an. Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung.

Kostenlos anmelden

Die BS OHSAS 18001 wurde 1999 von der Britischen Normenorganisation (BSI) entwickelt und gilt mittlerweile als internationaler Standard, nach dem sich zahlreiche Unternehmen und Organisationen zertifizieren ließen, um den Nachweis zu erbringen, in Besitz eines wirksamen und effektiven Arbeitsschutzmanagementsystems zu sein. Die Umstellung zu ISO 45001 führt nun zum ersten Mal den traditionellen Arbeitsschutz und das betriebliche Gesundheitsmanagement zusammen.

Schwerpunkte des Vortrages:

  • Aspekte der neuen ISO 45001
  • Industrie 4.0 und der Arbeitsschutz
  • Gibt es neue Gefährdungs- und Belastungsfaktoren? Welche und in welchem Ausmaß?
  • Wie funktionieren Arbeitsplätze der Zukunft?

Referentin: Jana-Maria Seiferth, Geschäftsführerin der UMWELT KONTOR Mecklenburg-Vorpommern, Wismar

Eine kostenlose Veranstaltung für DGQ-Mitglieder und Interessierte. Gäste sind willkommen! Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an. Alle Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn eine Anmeldebestätigung.

Kostenlos anmelden

In einem geschlossenen Kreis und in vertrauensvoller Atmosphäre diskutieren wir und tauschen unsere Erfahrungen aus. Dies in lockerer Runde, um so natürlich die positiven weiblichen Aspekte hervorzuheben, die es gilt im QM-Bereich zu nutzen und zu fördern!

Gemeinsam mit Frauke Harwardt (Manager QMS, Quality & Process Improvment, Bombardier Transportation GmbH), Franziska Rehpenning (Sales Manager NordOst, Consense GmbH) und Vera Pieper (PieperConsulting Berlin) laden wir herzlich zum zweiten Treffen nach Berlin ein.

Das Treffen richtet sich exklusiv an weibliche DGQ-Mitglieder, die Managerin, Beauftragte oder Verantwortliche für Qualität in Ihrer Organisation sind - ist angedacht als ein Treffen von "Qualitätsfachfrauen in Berlin".

Informationen/Agenda zum geplanten Workshop und Anmeldung nur über die DGQ-Landesgeschäftsstelle Ost >>> hier

Thema: Vorgehen beim Aufbau eines nachhaltigen Unternehmens

Eine kostenlose Veranstaltung für DGQ-Mitglieder und Interessierte. Gäste sind willkommen! Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an. Alle Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn eine Anmeldebestätigung.

"Industrie 4.0" steht für eine intelligente, selbstorganisierende, vernetzte Produktion, das Schlagwort ist derzeit überall präsent. Was aber bedeutet der damit verbundene Paradigmenwechsel für die Qualitätssicherung? Gewohnte Methoden, Vorgehensweisen, Techniken werden hinfällig oder müssen sich stark verändern, neue Organisationsformen zeichnen sich ab. Schon heute muss der Grundstein für eine moderne, zukunftsfähige "Qualitätssicherung 4.0" gelegt werden!

Schwerpunkte des Vortrages:

  • Für Industrie 4.0 braucht es eine Qualitätssicherung 4.0
  • Wandel bringt Herausforderungen...
  • ...und Chancen
  • Eine Bestandsaufnahme ist vonnöten

Referent: Dr. Benedikt Sommerhoff, Leiter DGQ Regional, Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V., Frankfurt am Main

Hinweis: Zu diesem Thema wird voraussichtlich am 17.Oktober 2016 das Qualitätskollegium an der TU-Berlin stattfinden, eine Veranstaltung der Qualitätsinitiative Berlin-Brandenburg. Weitere Hinweise dazu >>> hier

Alle Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn eine Anmeldebestätigung.

Hinweis: Die Veranstaltung ist ausgebucht; Anmeldungen sind nicht mehr möglich!

Das alte Stellwerk am Bahnhof Olympia-Stadion, zu seiner Zeit das größte Stellwerk Europas, ist an sich schon ein Museum. Zudem hat die Arbeitsgemeinschaft Berliner U-Bahn in den letzten Jahren viele Raritäten zusammengetragen.

Der Eingang zum U-Bahn-Museum befindet sich direkt in der Empfangshalle des U-Bahnhofs Olympiastadion.
Gut zu erreichen mit der U2 bis Olympiastadion.

Hinweis: Der Kostenanteil pro Person beträgt 3,-€.

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder und Interessierte. Gäste sind willkommen!
Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an. Alle Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn eine Anmeldebestätigung.

Anschließend (ab 19:30 Uhr) treffen wir uns im "Preußisches Landwirtshaus" zum Sommerabend (Selbstzahlerbasis) des Regionalkreises Berlin. Das Preußische Landwirtshaus, Flatowallee 23, 14055 Berlin ist fußläufig vom BVG-Museum aus erreichbar.

  

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

In einem geschlossenen Kreis und in vertrauensvoller Atmosphäre diskutieren wir und tauschen unsere Erfahrungen aus. Zwei Impulsvorträge aus dem wirklichen Qualitäts-Leben einer Qualitäts- und Umweltmanagementbeauftragten sowie Risk Management & Compliance sind geplant.

Dies in lockerer Runde, um so natürlich die positiven weiblichen Aspekte hervorzuheben, die es gilt im QM-Bereich zu nutzen und zu fördern!

Das Treffen richtet sich exklusiv an weibliche DGQ-Mitglieder, die Managerin, Beauftragte oder Verantwortliche für Qualität in Ihrer Organisation sind - ist angedacht als ein Treffen von "Qualitätsfachfrauen in Berlin".

weitere Informationen und Anmeldung direkt über die DGQ-Landesgeschäftsstelle Ost >>> hier

Und wie machen Sie`s?
"Auditierung der Leitung"
...unter Brücksichtigung der Anforderungen an die Leitung, entsprechend Kapitel 5 "Führung" der neuen ISO 9001:2015

Schwerpunkte:

  • Das Kapitel 5 "Führung" der ISO 9001:2015
  • Impulsvortrag 1
    Referentin: Susanne Schaub, Fachgebiet Business Excellence, SBB AG, Personenverkehr Operating, Bern
  • Impulsvortrag 2
    Referent: Ralf Witzel, Quality Manager, Quality Management/Schulung & Training, AeroGround Berlin GmbH
  • Diskussion
    Moderation: Peter Stresemann, Leiter DGQ-Regionalkreis Berlin

Eine kostenlose Veranstaltung für DGQ-Mitglieder und Interessierte. Gäste sind willkommen!
Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an. Alle Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn eine Anmeldebestätigung.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

3. Fachkreistreffen des Berliner Fachkreises QM und Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit - Säulen der Bewertung

Bei dem vergangenen Fachkreistreffen haben wir darüber diskutiert, wie Nachhaltigkeit bewertet werden kann. Da es zu diesem Thema sicher noch viele Aspekte gibt, soll es diesmal zunächst um die Säulen gehen, innerhalb derer eine Bewertung stattfindet.

Die bekannten Säulen lauten Ökologie, Ökonomie, Soziales.
Wie stehen diese Säulen zueinander und hat dies einen Einfluss auf die Bewertung?

Diskutieren Sie mit!

Moderation: Frau Prof. Dr.-Ing. Janet Nagel,
Beuth Hochschule für Technik Berlin, Fachgebiet "Erneuerbare Energien"

Die Veranstaltung für DGQ-Mitglieder und Interessenten ist kostenlos. Bei Interesse melden Sie sich bitte über das Kontaktformular an. Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung.

 

 

Gemeinschaftsveranstaltung der DGQ-Regionalkreise Berlin und Potsdam

Der Südwestfriedhof Stahnsdorf ist ein Ort der Superlative! Er gehört neben Venedigs Toteninsel San Michele, dem Wiener Zentralfriedhof und Père Lachaise in Paris zu den herausragenden internationalen Begräbnisstätten. Er ist der größte Waldfriedhof und die letzte Ruhestätte vieler herausragender Persönlichkeiten.
Kulturell ist der Südwestfriedhof ebenso interessant: Baugeschichtlich z.B. druch die einzigartige norwegische Holzkirche im Jugendstil. Auch sind dort viele bedeutende Denkmäler der Bestattungskunst zu finden.
Bekannt geworden ist der Südwestfriedhof Stahnsdorf durch - für einen Friedhof - außergewöhnliche Events, wie Lesungen und Konzerte, die der Förderverein u.a. veranstaltet. So findet man hier weitaus mehr Interessantes, als man auf einem Friedhof erwartet. Und wenn es auch ungewöhnlich klingen mag: Hier zeigt sich Lebensqualität!

Schwerpunkte des Besuches:

  • Rundgang zu interessanten Grabstätten und Bauten und ein kurzer Streifzug durch die Historie
  • Vortrag über Herausforderungen und Aufgaben der Verwaltung
    -bei der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben,
    -bei zusätzlichen Dienstleistungen im Wettbewerb mit speziellen Anbietern,
    -im Umfeld mit anderen Einrichtungen
  • Aufgaben des Fördervereins

Referent: Herr Olaf Ihlefeldt, Kirchhofverwalter Südwestkirchhof Stahnsdorf

Veranstaltungsort:
Südwestkirchhof Stahnsdorf, Bahnhofstraße 2, 14532 Stahnsdorf

Treffpunkt: 15:45 Uhr am Haupteingang, Rudolf-Breitscheid-Platz

Anfahrt

 

Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder und Interessierte. Gäste aus allen Branchen sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich mit dem Kontaktformular an. Sie erhalten rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn eine Anmeldebestätigung.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Besuch des Berliner Fachkreises QM im Gesundheits- und Sozialwesen im

"hospital Laborverbund Berlin-Brandenburg"
Neuendorfstraße 16b
Besuchereingang
16761 Hennigsdorf

Gastgeberin: Frau Dr. med. Verena Jansen, Geschäftsführerin und Ärztliche Leiterin

Der "hospital Laborverbund Berlin-Brandenburg" der Immanuel Diakonie hat auf dem Qualitätstag der IHK Berlin-Brandenburg die Auszeichnung "Qualität und guter Service aus der Hauptstadtregion" erhalten. Ziel des Laborverbundes mit etwa 100 Mitarbeitern an 5 Standorten ist es, eine kostengünstige, schnelle und hochwertige Labordiagnostik anzubieten. Der Verbund steht für ein integriertes ambulantes und stationäres Versorgungskonzept 24 Stunden täglich an 365 Tagen im Jahr.
Die Auszeichnung hat folgende Qualitätsmerkmale besonders hervorgehoben:
- hohe fachliche Kompetenz mit besonderer Kundenorientierung
- regelmäßige Mitarbeiterinterviews
- gelebter PDCA u.v.m.

Darüber wird uns Frau Dr. Jansen sicher viel Spannendes berichten.

Wir freuen uns sehr auf diesen interessanten Nachmittag mit Ihnen!

Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder und Interessierte. Gäste aus allen Branchen sind herzlich willkommen. Die Teilnehmerzahl ist aus organisatorischen Gründen begrenzt. Bitte melden Sie sich unbedingt mit dem Kontaktformular an. Sie erhalten rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn eine Anmeldebestätigung.  

Diskutieren Sie mit!
"Methodenbasierte Erfassung der Dienstleistungsproduktivität"

In der Literatur finden sich eine Reihe von Ansätzen und Modellen zur Erfassung der Dienstleistungsproduktivität. Jedoch ist deren praktische Anwendbarkeit wegen der fehlenden Methodenunterstützung und der spezifischen Merkmale von Dienstleistungen in Frage zu stellen.
Im Rahmen dieses Vortrages wird ein Konzept zur Erfassung der Dienstleistungsproduktivität vorgestellt, welches konkret auf die Problematik eingeht und dem Anwender Methoden aus dem Bereich des Qualitäts- und Prozessmanagements zur Erfassung der Dienstleistungsproduktivität anbietet. Er geht somit konkret auf die Frage nach dem "Wie?"  ein und nicht nur auf das "Was?".

Impulsvortrag: Schafiq Amini, proXcel GmbH

Die Veranstaltung ist kostenlos.
Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder und Interessierte. Gäste aus allen Branchen sind herzlich willkommen. Die Teilnehmerzahl ist aus organisatorischen Gründen begrenzt. Bitte melden Sie sich unbedingt mit dem Kontaktformular an. Sie erhalten rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn eine Anmeldebestätigung.

Diese Veranstaltung ist ausgebucht - Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich!

 

Herzliche Einladung zum Vortrag mit Diskussion mit folgenden Schwerpunkten:

  • Antworten zu den neuen Anforderungen der ISO 9001, die das Wissensmanagement heute schon bereithält

  • Umsetzungsbeispiele und Best Practices für das Qualitätsmanagement

  • Self-Assessment zum Umgang mit Wissen im Unternehmen aus der aktuellen Studie

Referent: Dr. Lars Langenberg, Strategic Manager Knowledge & Innovation; Pumacy Technologies AG Berlin

Folienpräsentation:

Herzliche Einladung zu einer gemeinsamen Veranstaltung des VDI-AK SQP (Arbeitskreis Systementwicklung, Qualitäts- und Projektmanagement) mit dem DGQ-Regionalkreis Berlin.

Referent:  Reiner Hager, DIN e.V., Gruppenleiter TG 1.4

Schwerpunkte seines Vortrags:

  • Übersicht über Historie, Stand und Entwicklung von Managementsystemnormen, ihre Hierarchie und Zusammenwirken, auch unter dem Gesichtspunkt,dass nicht alle von denen nach der High-level-structure gegliedert sind(sein müssen?), es A- und B-Typen gibt. Warum?
  • Wofür gibt es überall Managementnormen?
  • Wer organisiert, koordiniert das wo und wie im DIN?
  • Wie ist der Zusammenhang zu branchenspezifischen Derivaten?
  • Welche Rolle spielt DIN  SPEC 36601 "Grundstruktur, einheitlicher Basistext, gemeinsame Benennungen und Basisdefinitionen für den Gebrauch von Managementsystemnormen"?

Veranstaltungsort: DIN e.V., Burggrafenstraße 6, 10787 Berlin

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Einladung zur 4. Sitzung.

Der EFQM Ansatz hat vielen Organisationen und Unternehmen eine Perspektive und Anleitung für die Weiterentwicklung ihres Qualitätsmanagements gegeben. Deren Excellence-Initiativen haben die Kräfte von Führungskräften und Mitarbeitern gebündelt und auf die Verbesserung von Qualität, Kundenorientierung, Zusammenarbeit und somit des Unternehmenserfolg gerichtet. Gehören Sie bereits zu den vorgenannten Organisationen und Unternehmen oder ist für Sie EFQM noch eine "Black-Box"?

Im Rahmen der ehrenamtlichen Regionalkreisarbeit in Berlin hat sich dazu im Juli 2014 ein kleiner Kreis von Interessierten zu einem EFQM-Netzwerk Berlin-Brandenburg gefunden und in der Folge hat man sich zu drei Erfahrungsrunden getroffen. Initiiert haben dieses Netzwerk insbesondere Andreas Lehmann und Fred Niefind (im März 2015 verstorben).

Nun wollen wir für 2016 wieder "inhaltlich gemeinsam neue Fahrt" aufnehmen. Wir schreiben daher alle bisherigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an und laden ein zum nächsten Termin und Austausch:

Dienstag, 19. Januar 2016 um 17:00 bis ca. 18:30 Uhr in die DGQ-Landesgeschäftsstelle Ost.

Wir wünschen uns, dass gemeinsam mit den bisherigen Akteuren neue ausreichende Triebkraft entwickelt wird, um das EFQM-Netzwerk zu einer stetigen Einrichtung in der Hauptstadtregion zu entwickeln. Wir denken, dass es ein großes Erfahrungspotential - speziell für die tägliche Umsetzung - gibt, das es zu erhalten, nutzen und auszubauen gilt.

Die Berichte und Unterlagen der bisherigen Treffen finden Sie auf der DGQ-Mitgliederplattform DGQaktiv >>> hier. WeitereTermine der Treffen werden regelmäßig veröffentlich.

Wenn Sie persönliches DGQ-Mitglied sind, bereits über EFQM-Erfahrung verfügen und sich thematisch aktiv mit einbringen möchten, dann freuen wir uns über Ihr Interesse und Engagement.

Bitte melden Sie sich an mit dem Kontaktformular an. Danke.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Berlin, im Dezember 2015

Peter Stresemann (Leiter Regionalkreis Berlin)

und Andreas Lehmann (stellv. Regionalkreisleiter Berlin)                      

 

Zum Jahresanfang möchten wir Sie über Neuigkeiten aus der DGQ informieren und einen Rückblick auf das Jahr 2015 werfen. Darüber hinaus präsentieren wir Ihnen neue Themen und Ideen für 2016. Wir haben viel vor und freuen uns über Ihr Interesse.

Agenda und Diskussion zu:

  • Informationen zur außerordentlichen Delegiertenversammlung im November 2015
  • Anregungen vom zweiten DGQ-Qualitätstag 2015
  • Das Netzwerk der DGQ und die Erfahrungsaustauschgruppen
  • Regionalkreis Berlin (Rückblick und Vorschau) mit seinen Unterkreisen Fachkreis QM in der Dienstleistung, Fachkreis QM im Gesundheits- und Sozialwesen, Fachkreis QM und Nachhaltigkeit, EFQM-Netzwerk Berlin Brandenburg

DGQ-Mitglieder, Gäste und Interessierte aus allen Bereichen sind zu dieser Erfahrungsaustausch-Veranstaltung herzlich eingeladen!

Bitte melden Sie sich über das Kontaktformular an. Sie erhalten rechtzeitig vorher eine Anmeldebestätigung.

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Wir besuchen das Politische Archiv des Auswärtigen Amt! 

Das Politische Archiv ist das Gedächtnis des Auswärtigen Dienstes. Es verwahrt die Akten zur deutschen Außenpolitik seit 1867 sowie die völkerrechtlichen Verträge der Bundesrepublik und ihrer Rechtsvorgänger. Die Archivalien werden gesichert, aufbereitet und der Wissenschaft zugänglich gemacht.

Dr. Martin Kröger arbeitet seit vielen Jahren als Historiker im Politischen Archiv und wird uns mitnehmen in eines der bedeutendsten Archive der Bundesrepublik Deutschland. Hier erfahren Sie viel Interessantes über den Aufbau und die Pflege eines solchen Archivs, außerdem erhalten wir die Gelegenheit, einen Blick auf wichtige internationale diplomatische Verträge zu werfen. Weitere Infos unter http://www.archiv.diplo.de/

DGQ-Mitglieder sind zu dieser besonderen Veranstaltung herzlich eingeladen!

 

Uhrzeit: 16.00 bis ca. 18.30 Uhr

Treffpunkt: 15:45 Uhr am Eingang

Ort: Auswärtiges Amt - Politisches Archiv, Werderscher Markt 1; 10117 Berlin  (Lageplan)  

 

Ab 19:00 Uhr kehren wir dann zum gemütlichen Teil. Selbstverständlich wird dann auch noch über Qualität gesprochen, wenn auch mit weiteren gesteckten Bedeutungsgrenzen: "Lasst uns gemeinsam zum Jahresausklang ein bisschen Lebensqualität genießen" im Georgbräu

 

Besonderer Hinweis:

Die Teilnehmerzahl für das Auswärtige Amt ist aus organisatorischen und sicherheitsrelevanten Gründen stark begrenzt! Bitte melden Sie sich bis zum 04.12.2015 mit dem Kontaktformular  an und geben unbedingt Ihre DGQ-Mitgliedsnummer und Geburtsdatum an. Gerne können Sie dort auch noch zusätzlich Ihre Teilnahme für das gemütliche Beisammensein im Georgsbräu vermerken! Alle Teilnehmer erhalten rechtzeitig eine Anmeldebestätigung! Bitte bringen Sie Ihren gültigen Personalausweis mit, zusätzlich beim Eintritt ins Auswärtige Amt erfolgt eine Sicherheitskontrolle, wie man sie von Flughäfen kennt.

 

Wir freuen uns auf einen spannenden Jahresausklang und freuen uns über Ihr Interesse und persönliche Teilnahme!

Viele Grüße

Ihr RK-Berlin-Team

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Zum Ausklang des Jahres trifft sich der Regionalkreis Berlin traditionell in gemütlicher runde zu einer "besonderen" Sitzung. Selbstverständlich wird auch an diesem Abend über Qualität gesprochen, wenn auch mit weitere gesteckten Bedeutungsgrenzen: Lasst uns ein bisschen Lebensqualität genießen!

DGQ-Mitglieder, Gäste und Interessierte aus allen Bereichen sind zu dieser Erfahrungsaustausch-Veranstaltung herzlich eingeladen!

Hinweis: Essen und Getränke trägt jeder Teilnehmer selbst.

Veranstaltungsort: Georgbräu, Spreeufer 4, 10178 Berlin-Mitte im Nikolaiviertel

Bitte melden Sie sich über das Kontaktformular an. Sie erhalten rechtzeitig vorher eine Anmeldebestätigung.

 

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

 

Besondere Veranstaltung der DGQ-Landesgeschäftsstelle Ost zum Thema "Qualitätsleitbild für Deutschland"

Einlass: ab 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Wissenschaftsetage im Bildungsforum, Am Kanal 47; 14467 Potsdam; (Anfahrtsbeschreibung >>> hier!)

DGQ-Mitglieder, Gäste und Interessierte aus allen Bereichen sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit uns und den Vertretern der Landeshauptstadt Potsdam zu diskutieren.

Im Jahr 2012 hat die DGQ die Initiative "Qualitätsleitbild für Deutschlandgestartet. Seitdem führen wir mit Entscheidern aus Wirtschaft, Politik und Bildung einen breiten Diskurs über die Bedeutung und Zukunft von Qualität in Deutschland und damit über die Zukunftsfähigkeit Deutschlands.

Weitere Informationen & die Agenda zur Veranstaltung finden Sie >>>hier!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie daher unbedingt um Ihre Anmeldung bis zum 17.11.2015 über das Kontaktformular zur DGQ-Landesgeschäftsstelle Ost. Sie erhalten rechtzeitig vorher eine Anmeldebestätigung.  

Herzliche Einladung des DGQ Regionalkreises mit dem Berliner Fachkreis QM und Nachhaltigkeit zu einer besondere Veranstaltung im Rahmen der Weltqualitätswoche 2015!

Besichtigung und Fachaustausch im Druckhaus Berlin-Mitte

Thema: "Qualitätswesen in Druckhaus mit Schwerpunkt Umwelt"

Termin: 11. November 2015 von 17:00 - ca. 19:00 Uhr

Gastgeber: DBM Druckhaus Berlin-Mitte GmbH

Wilhelm-Kabus-Str. 21-35, 10829 Berlin  Kontakt & Anfahrt

Referent: Dieter Ebert, Leiter Informationszentrum für nachhaltige Printproduktion & Qualitäts- und Umweltbeauftragter

Der Regionalkreis Berlin und Berliner Fachkreis QM und Nachhaltigkeit hat den Anspruch, eine rege Diskussion und Auseinandersetzung in Gang zu bringen. Wir betrachten Nachhaltigkeit mit ihren drei Säulen Soziales, Ökologie und Ökonomie als Gesamtheit. Dabei begegnen uns unwillkürlich Methoden, Werkzeuge, Strategien und spannende Projekte. Wir freuen uns nun am 11. November 2015 auf eine spannende Besichtigung im Druckhaus Berlin-Mitte und wünschen uns eine rege Diskussion über das Zusammenpassen von Qualität und Nachhaltigkeit vor Ort!

Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder. Gäste sind willkommen! Die Teilnehmerzahl ist aus organisatorischen Gründen begrenzt. Bitte melden Sie sich unbedingt mit dem Kontaktformular an. Sie erhalten rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn eine Anmeldebestätigung.

  • Welche Schritte wurden bereits begangen?
  • Welche Herausforderungen stehen noch bevor?
  • Wo spielt dieses Thema in Ihrer Organisation eine wichtige Rolle?

Diskutieren Sie mit!

Sie stellen vor, wie sich QM und Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen fügt. Wo steckt bereits Nachhaltigkeit drin, auch wenn es so nicht benannt wird? Welche Vorstellungen hätten Sie für Ihr Unternehmen und wo gibt es Hürden. In 3 bis 5 Sätzen berichten Sie den anderen Teilnehmenden von Ihren Erfahrungen. Natürlich nur das, was Sie mögen.

Gemeinsam beleuchten wir die Randfelder Ihrer Unternehmen und betrachten, was gute Praxisbeispiele sein könnten. Ziel ist es, voneinander zu lernen.

Moderation: Frau Prof. Dr.-Ing. Janet Nagel, Beuth Hochschule für Technik Berlin, Fachgebiet "Erneuerbare Energien"

Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder. Gäste sind willkommen! Bitte melden Sie sich mit dem Kontaktformular an. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.

Achtung: Terminänderung! Der ehemals 27.10.15 ist damit hinfällig!


Thema: "Messung von Kundenzufriedenheit"

- Kundenzufriedenheit vor dem Hintergrund der neuen ISO 9001
Referentin: Katja Rothe, rothe + partner, Berlin

- Präsentation einer Onlinebefragung und Bericht über Erfahrungen mit Zufriedenheitsbefragungen in Online-Form -> Patienten-/Mitarbeiter- und Kooperationspartner
Referent: Tobias Beck, Geschäftsführer Asdonk Fachkliniken, Seeklinik Zechlin

- Austausch mit den Teilnehmern / "Und wie machen Sie es?"
Referentin: Katja Rothe, rothe + partner, Berlin

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an. Alle Teilnehmer erhalten vorab eine Anmeldebestätigung.

Diskutieren Sie mit uns!

Der internationale Wettbewerb "scheint" es zu fordern, Systeme, Produkte und Dienstleistungen sowie Prozesse immer stärker zu optimieren, um die Effizienz zu maximieren. Zunehmende Effizienz bringt zunächst einen Mehrwert. Besser funktionierende Abläufe, Zeitersparnis, ein Plus an Lebensqualität. Weiter zunehmende Effizienz bringt mit jedem Schritt dann aber das Gegenteil! Eine ganze Maschinerie an Beratungsunternehmen verdient damit ihr Geld.

Noch laufen viele Systeme ungebremst weiter in diese Richtung. Nur wie lange noch und was dann?

Erste Anzeichen für ein Umsteuern gibt es. Und ganze Bereiche, in denen das Effizienzprinzip in der Wichtigkeit hinten ansteht, entwickeln sich mittlerweile prächtig.

Eine Ausnahme? Wohl kaum. Die Generation Y weiß auch warum.

Welche Ansicht teilen Sie? Was ist Ihre Erfahrung? Welche Erwartung haben Sie?

 

Impulsvortrag: Stefan Kohl (Biotecon Diagnostics GmbH, Potsdam)

Moderation: Birgit Böhm (UnternehmerBeratung Birgit Böhm)

 

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder und Gäste. Interessierte aus allen Bereichen sind zu dieser kostenlosen Veranstaltung herzlich eingeladen! Sie erhalten ca. eine Woche vor Veranstaltungsbeginn eine Anmeldebestätigung. Bitte melden Sie sich mit dem Kontaktformular an.

 

"Qualitäts-Biergarten 2015"
Zum Ausklang des 1. Halbjahres trifft sich der Regionalkreis Berlin traditionell in gemütlicher Runde zu einer "besonderen" Sitzung (auf Selbstzahlerbasis). Selbstverständlich wird auch an diesem Nachmittag über Qualität gesprochen, wenn auch mit weiter gestreckten Bedeutungsgrenzen: Lasst uns ein bischen Lebensqualität genießen!

Veranstaltungsort: Zollpackhof, Elisabeth-Abegg-Straße 1, 10557 Berlin-Mitte

Anschluss zu ÖPNV und Schiffsverkehr:
S-Bahn:
"Lehrter Bahnhof/Hauptbahnhof"
Bus: "Bundeskanlzeramt" (TXL, 123)
"Platz der Republik" (100)
Fähre:
"Paul-Löbe-Ufer", "Moltkebrücke"  
 

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich!

Der EFQM Ansatz hat vielen Organisationen und Unternehmen eine Perspektive und Anleitung für die Weiterentwicklung ihres Qualitätsmanagements gegeben. Deren Excellence-Initiativen haben die Kräfte von Führungskräften und Mitarbeitern gebündelt und auf die Verbesserung von Qualität, Kundenorientierung, Zusammenarbeit und somit des Unternehmenserfolg gerichtet. Gehören Sie bereits zu den vorgenannten Organisationen und Unternehmen oder ist für Sie EFQM noch eine "Black-Box"?  

Für das 3. Treffen haben sich freundlicherweise Frau Zarina Siebeck (Mitarbeiterin Stabstelle QM des MDK Berlin-Brandenburg) und Herr Walter Fischer (Leiter Quality Engineering Production der Bundesdruckerei) bereit erklärt konkrete Fallbeispiele vorzubereiten und in die Diskussion mit einzubringen. Moderation: Andreas Lehmann, (Systembeauftragter bei der Berliner Stadtreinigung).

Eine Veranstaltung nur für DGQ-Mitglieder, Interessierte aus allen Bereichen sind herzlich eingeladen, sich aktiv mit ihren EFQM-Erfahrungen einzubringen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen und Unterlagen zu den bisherigen Treffen finden Sie in DGQaktiv unter Berichte vom EFQM-Netzwerk Berlin-Brandenburg

 

Im Rahmen der Revision von ISO 9001:2015 ist immer wieder die Rede vom risikobasierten Denken. Was ist damit gemeint? Was bedeutet das für die Umsetzung in meiner Organisation?
Nach einer kurzen Themeneinführung und drei Praxis-Impulsvorträgen sind Sie herzlich eingeladen, an der Erarbeitung und dem gegenseitigen Austausch zu den nachfolgenden Themen aktiv im Rahmen eines World Café's mitzuwirken:

  1. Wie ermitteln Sie Chancen und Risiken?
  2. Wie bewerten Sie die Chancen und Risiken?
  3. Wie leiten Sie Maßnahmen ab?
  4. Wie bewerten Sie die Wirksamkeit der Maßnahmen?

Moderation: Aileen Oppermann und Sandra Walter, BAS Abrechnungsservice GmbH & Co. KG, Berlin

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder, Interessierte aus allen Bereichen sind herzlich eingeladen. Gäste sind willkommen, aber die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitte melden Sie sich mit dem Kontaktformular an. Sie erhalten eine Woche vor Veranstaltungsbeginn eine Anmeldebestätigung.

Weiterer Tagesordnungspunkt: Wahl der Regionalkreisleitung RK Berlin durch die anwesenden DGQ-Mitglieder.


KMUs leisten sich häufig keinen eigenen Bereich Qualitätsmanagement. Oft übernimmt der Managementbeauftragte weitere Aufgaben im Unternehmen.

Der Vortrag stellt das Integrierte Managementsystem eines mittelständischen Anlagenbauers vor.

Es wird darauf eingegangen, wann und wie die Entscheidung für ein unterstützendes Software-Tool gefallen ist und welche Praxiserfahrungen damit gesammelt wurden.

Referent: Veit Schmidt, Managementbeauftragter der Dr. Thiedig GmbH & Co KG Berlin

Interessierte aus allen Bereichen sind zu dieser kostenlosen Veranstaltung herzlich eingeladen. Gäste sind willkommen!
Bitte melden Sie sich mit dem Kontaktformular an. Sie erhalten eine Woche vor Veranstaltungsbeginn eine Anmeldebestätigung.

DIE VERANSTALTUNG IST AUSGEBUCHT! Anmeldungen können nicht mehr entgegen genommen werden.

  • Entwicklung der ISO 9001 - Historischer Rückblick
  • Gründe für die Revision
  • Grundsätzliche Neuerungen
  • Neue Struktur
  • Kontext der Organisation und interessierte Parteien
  • Der Risikoansatz
  • Überarbeitete QM-Grundsätze
  • Details

Referent: Frank Graichen, Geschäftsführer DQS Medizinprodukte GmbH, Frankfurt/Main
Nach seinem Studium der Erziehungswissenschaften mit Nebenfachstudium der Psychologie war Frank Graichen, geboren 1960, zunächst als Liaison Officer, später als Deputy Secretary General bei CECC, einem Teilbereich der europäischen Normungsorganisationen CEN/CENELEC, tätig. Danach wechselte er zur DQS GmbH. Dort war Graichen zunächst Schulungsleiter, dann Qualitätsbeauftragter und Mitglied der Geschäftsleitung. Seit 2008 ist er Geschäftsführer der ausgegründeten DQS Medizinprodukte GmbH. Frank Graichen hat als Dozent, Referent, Moderator und Prüfer rund 400 Seminare, Workshops und Lehrgänge durchgeführt. Darüber hinaus ist er ein erfahrener Auditor mit etwa 450 externen Audits mit mehr als 700 Audittagen in der Dienstleistungsbranche sowie dem Gesundheits- und Sozialwesen.

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder. Gäste sind willkommen, aber die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb: Bitte melden Sie sich mit dem Kontaktformular an. Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung innerhalb 1 Woche vor Veranstaltungstermin.

 

Wie sicher sind Sie?

Sensible Daten sind eines der wichtigsten Güter unserer Gesellschaft, Facebook, Google & Co. verdienen mit "Informationen" Milliarden und haben sich dadurch innerhalb kürzester Zeit entsprechende Machtstellungen in der Wirtschaft gesichert.

Demgegenüber finden sich in der Presse Meldungen über gestohlene Kundendaten, öffentlich entsorgte Patientenakten, datenhungrige Mülleimer oder Datenschutzverstöße in sozialen Netzwerken. Unternehmen kämpfen um ihren guten Ruf und in einigen Fällen sogar um ihre Existenz. Informationssicherheit ist viel mehr als nur IT-Sicherheit - jeder Einzelne innerhalb einer Organisation ist betroffen!

Andreas Altena, Geschäftsführer der Altena-TCS GmbH, möchte mit Ihnen gemeinsam anhand von anschaulichen Beispielen aus dem Alltag eines jeden von uns die Aspekte eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) nachISO/IEC 27001 aus verschiedenen Blickrichtungen betrachten. Dabei geht er unter anderem auf die folgenden Punkte ein:

  • Informationssicherheit, IT-Sicherheit, Datenschutz - Wo sind die Unterschiede?
  • Was sind eigentlich Informationen?
  • Welche Forderungen stellt die ISO/IEC 27001 auf? Wie sind diese umzusetzen?
  • Risikomanagement - die zentrale Methode zur Informationssicherheit
  • Ist eine Integration in ein bestehendes Managementsystem einfach möglich?

Der Schutz von Informationen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Nehmen Sie an dieser Veranstaltung teil und beantworten Sie sich danach selbst die Frage: Wie sicher ist Ihre Organisation? Wie sicher sind SIE?

Ihre Referent, Andreas Altena, IT-Kaufmann und Betriebswirt, ist Geschäftsführer der Altena-TCS GmbH. Seine Kernkompetenzen sind Qualitäts-, Informationssicherheit-, Datenschutz- und (IT-)Service-Managementsysteme sowie Service-Excellence. Über seine Tätigkeit als Geschäftsführer hinaus begutachtet er seit 2007 als DQS-Senior-Auditleiter Managementsysteme in den genannten Gebieten und arbeitet seit 2012 als Trainer für die DGQ Weiterbildung in den Bereichen Qualitätsmanagement-, Informationssicherheit- und Auditorenausbildung.
Er ist Autor und Mitautor von verschiedenen Veröffentlichungen rund um die Themen Managementsysteme, Risikomanagement und Informationssicherheit. Zu Themen des Datenschutzes und der Datensicherheit ist er gern gefragter Experte des regionalen Fernsehens.

Mit den Themen Informationssicherheit und Datenschutz setzt er sich seit 2002 - zunächst in der Funktion als IT-Leiter und Qualitätsbeauftragter in einem mittelständischen Unternehmen der Gesundheitswirtschaft, später als angestellter Managementsystemberater - auseinander. Seit 2007 ist er freiberuflich in diesem Segment unterwegs. 2013 entstand aus den freiberuflichen Unterstützungsleistungen die Altena-TCS GmbH mit dem Ziel, Berater-, Trainer-, Mediatoren- und Auditorenkompetenzen mit den von den Kunden geschätzten Werten für diese gezielt zu bündeln und weiterzuentwickeln.

Veranstaltungsort: Berliner Verkehrsbetriebe AöR, Hauptwerkstatt U-Bahn, Müllerstraße 46, 13349 Berlin

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

  • Welche Schritte wurden bereits begangen?
  • Welche Herausforderungen stehen noch bevor?
  • Wo spielt dieses Thema in Ihrer Organisation eine wichtige Rolle?

Diskutieren Sie mit!

Sie stellen vor, wie sich QM und Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen fügt. Wo steckt bereits Nachhaltigkeit drin, auch wenn es so nicht benannt wird? Welche Vorstellungen hätten Sie für Ihr Unternehmen und wo gibt es Hürden. In 3 bis 5 Sätzen berichten Sie den anderen Teilnehmenden von Ihren Erfahrungen. Natürlich nur das, was Sie mögen.

Gemeinsam beleuchten wir die Randfelder Ihrer Unternehmen und betrachten, was gute Praxisbeispiele sein könnten. Ziel ist es, voneinander zu lernen.

Moderation: Frau Prof. Dr. Janet Nagel, Beuth Hochschule für Technik Berlin, Fachgebiet "Erneuerbare Energien"

Interessierte aus allen Bereichen sind zu dieser kostenlosen Veranstaltung herzlich eingeladen. Gäste sind willkommen! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich mit dem Kontaktformular an. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung innerhalb einer Woche vor Veranstaltungsbeginn.


Eine gemeinsame Veranstaltung des AK "Systementwicklung, Qualitäts- und Projektmanagement" im VDI Berlin/Brandenburg mit dem DGQ-Regionalkreis Berlin.

Referent: Dipl.-Bw (FH) Stefan Schridde, Initiator und Leiter des Murks-Museums

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Hinweis: Teilnahme bitte nur bei Bestätigung der Anmeldung.

Anmeldungen sind nicht mehr möglich!

 

Der EFQM Ansatz hat vielen Organisationen und Unternehmen eine Perspektive und Anleitung für die Weiterentwicklung ihres Qualitätsmanagements gegeben. Deren Excellence-Initiativen haben die Kräfte von Führungskräften und Mitarbeitern gebündelt und auf die Verbesserung von Qualität, Kundenorientierung, Zusammenarbeit und somit des Unternehmenserfolg gerichtet. Gehören Sie bereits zu den vorgenannten Organisationen und Unternehmen oder ist für Sie EFQM noch eine "Black-Box"?  

Gemeinsam mit Andreas Lehmann (Systembeauftragter bei der Berliner Stadtreinigung) und Fred Niefind (Business Excellence Consulting) ist im Umfeld des DGQ-Regionalkreises Berlin eine regelmäßiger EFQM-Erfahrungsaustausch ins Leben gerufen worden.

Selbstverständnis und Ziele dieses Erfahrungsaustausches sind:
Viele Unternehmen in Berlin und Brandenburg, weitere mit dem EFQM-Modell Arbeitende und ca. 200 EFQM-Assessoren stellen ein großes Erfahrungspotential dar.
Das "EFQM-Netzwerk Berlin-Brandenburg" möchte dieses Potential erhalten, nutzen und ausbauen. Daher bieten wir eine Plattform zum Erfahrungsaustausch.

Gleichzeitig verstehen wir uns aber auch als Arbeitskreis, der Unterstützung zu allen Fragestellungen bezüglich EFQM bietet.

Wir möchten Sie auf das dritte Treffen am Freitag, 17. April 2015 um 16:00 Uhr aufmerksam machen.

Wenn Sie Interesse haben und an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an. Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung innerhalb 1 Woche vor Veranstaltungstermin.

Weitere Informationen und Unterlagen finden Sie auf der DGQ-Mitgliederplattform: https://www.dgqaktiv.dehttps://www.dgqaktiv.de/categories/13410-berichte-vom-efqm-netzwerk-berlin-brandenburg

Hinweis: Veranstaltung nur für DGQ-Mitglieder!

Das Arbeitsschutzmanagementsystem der Berufsgenossenschaft Holz und Metall:
"Das Gütesiegel - Sicher mit System"

Das Gütesiegel ist ein Arbeitsschutzmanagementsystem, das auf dem Nationalen Leitfaden für Arbeitsschutzmanagementsysteme beruht. Die Zielgruppe bilden kleine bis mittlere Mitgliedsunternehmen bis ca. 250 Mitarbeiter. Die Berufsgenossenschaft bietet Unterstützung bei der Optimierung der Arbeitsschutzorganisation durch eine umfangreiche Beratung und Information. Die Begutachtung der Arbeitsschutzorganisation und ihre Umsetzung erfolgt ebenfalls durch die Berufsgenossenschaft als neutrale Stelle. Nach erfolgreicher Begutachtung erfolgt die Verleihung des Gütesiegels "Sicher mit System". Das Gütesiegel "Sicher mit System" darf öffentlichkeits- und werbewirksam durch das Unternehmen geführt werden.

Referent: Dipl.-Ing. Peter Mäß, Aufsichtsperson der Berufsgenossenschaft Holz und Metall

Bei Interesse an dieser kostenlosen Veranstaltung melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an. Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung innerhalb 1 Woche vor Veranstaltungstermin. 

Thema:
"Integriertes Qualitäts- und Personalmanagement in der Pflege"
(Handlungsempfehlungen zur Ausgestaltung eines nachhaltigen und demografietauglichen Managements in Pflegeunternehmen)
Vorstellung des Forschungsprojekt der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Referenten: Frau Prof. Dr. Sabine Nitsche und Herr Hannemann, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder. Gäste sind willkommen, aber die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb: Bitte melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an.  Alle Teilnehmer  erhalten vorher eine Anmeldebestätigung innerhalb 1 Woche vor Veranstaltungstermin.

 

Leitbilder und ihre Anwendung in der Praxis - von der Wunschvorstellung zur Wirklichkeit? Was erleben Sie in Ihrer Organisation?

Diskutieren Sie mit!

Sie bringen Ihr Leitbild, Ihre Vision, Ihre Werte zur Veranstaltung mit und stellen deren Bedeutung in 3 bis 5 Sätzen den anderen Teilnehmenden vor. Natürlich nur das, was Sie mögen.

Gemeinsam begeben wir uns auf Spurensuche, was gute Praxisbeispiele sein könnten. Ziel ist es, voneinander zu lernen.

Moderation: Dipl.-Kffr. Birgit Böhm, GF Birgit Böhm UnternehmerBeratung

Die Veranstaltung ist kostenlos. Bei Interesse melden Sie sich bitte über das Kontaktformular an. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Strategie bedeutet nicht das Finden objektiver Wahrheiten. Und eine Balanced Scorecard hat nur am Rande mit Kennzahlen zu tun. Das sehen manche Theoretiker anders und es mag Sie überraschen, aber es ist die Quintessenz aus mehr als 250 Praxis-Projekten zur Entwicklung und Umsetzung von Strategien. Davon wird der Referent berichten.

Wenn eine Strategie erfolgreich unter aktiver Teilhabe der involvierten Menschen umgesetzt werden soll, müssen die Menschen die Strategie verstehen. Eine Strategie muss also einfach und verständlich formuliert werden. Es muss für alle klar erkennbar sein, wohin die Reise geht und was die Einzelnen persönlich zum Erfolg beitragen können. Das klingt simpel. In der Praxis erweist es sich immer wieder als äußerst schwierig.
Noch schwieriger aber erweist cih die nötige Konsequenz, um einmal gesetzte Ziele auch tatsächlich zu realisieren. Denn wie hat Goethe so treffend formuliert: Erfolg hat drei Buchstaben: TUN. Und TUN hat mit "sich die Ziele antun" zu tun - täglich und immer wieder. Bis sich der Erfolg einstellt und reproduziert wird. Dabei können Kennzahlen helfen, wenn sie bestimmte Bedingungen erfüllen. Zum Schluss aber kommt es auf die Menschen an und ihren Willen, ihre Strategie einfach konsequent zu TUN.

Referent: Dr. Walter Schmidt, ask - angewandte strategie und kommunikation, Vorstandsmitglied Internationaler Controller Verein e.V.

Achtung! Die Veranstaltung ist ausgebucht - eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich!

Alle Teilnehmer haben eine Anmeldebestätigung erhalten.

 

 

Der EFQM Ansatz hat vielen Organisationen und Unternehmen eine Perspektive und Anleitung für die Weiterentwicklung ihres Qualitätsmanagements gegeben. Deren Excellence-Initiativen haben die Kräfte von Führungskräften und Mitarbeitern gebündelt und auf die Verbesserung von Qualität, Kundenorientierung, Zusammenarbeit und somit des Unternehmenserfolg gerichtet. Gehören Sie bereits zu den vorgenannten Organisationen und Unternehmen oder ist für Sie EFQM noch eine "Black-Box"?

Gemeinsam mit Andreas Lehmann (Systembeauftragter bei der Berliner Stadtreinigung) und Fred Niefind (Business Excellence Consulting) hat sich im Umfeld des Regionalkreises Berlin ein Kreis von Interessenten für einen regelmäßigen Arbeits-Austausch zu EFQM-Themen gefunden. Den Kurz-Bericht vom Treffen im August 2013 und das Fotoprotokoll finden Sie hier.

Wenn Sie persönliches DGQ-Mitglied sind, sich einbringen und mitgestalten wollen, dann freuen wir uns über Ihre Teilnahme am 30.01.2014.

Diskutiert werden sollen folgende Fragen:

-          Was ist der Nutzen von EFQM?

-          Welche Neuerungen und Trends sollten beachtet werden?

-          Welche Vernetzungen zwischen den EFQM-Kriterien sind besonders zu beachten?

Bitte melden Sie sich mit dem Kontaktformular an. Alle Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor dem Termin eine Anmeldebestätigung.

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder! Gäste sind willkommen, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Achtung: Anmeldungen sind nicht mehr möglich!

Schulen Sie gemeinsam mit uns das Verständnis für die Zusammenhänge zwischen Qualität, Zeit und Zusammenarbeit: Wir möchten wieder mit Ihnen zusammen spielerisch auf andere Art das Thema Qualität erleben und daher freuen wir uns auf den Einführungsvortrag und die Diskussion von Herrn Jörg Roggensack (DQS-Auditor und Planspiel-Experte) zum Thema "Spielerisch lernen", Entstehung und Weiterentwicklung von QKey. Denn: "wer spielt, der lernt! Wer lernt, der lebt! Wer lebt, der spielt!" (Jörg Roggensack)


Die Geschichte von Q-Key2
Im Rahmen eines Forschungsprojektes, gefördert durch das Bundeswirtschaftsministerium und von der FQS koordiniert, wurde von der Dortmunder Initiative zur rechnerintegrierten Fertigung (RIFe.V.) unter der Leitung von Prof.Crostack das TQM Planspiel QKey2 entwickelt. Als spielerisch elegante Methode, den Sinn trockener Theorie und grauer Qualitätsmanagement Normen, wie ISO 9001:2008 oder ISO/TS 16949 durch aktives Handeln in realistischen Spielsituationen intuitiv zu erlernen,setzt sich Q-Key2 immer mehr als Standardtrainings Methode durch.
Ohne große Vorbereitung und zusammen mit einem erfahrenen Moderator werden innerhalb von ca. 4 Stunden in kleinen Gruppen Qualitätsgrundsätze erlebt sowie Softskills wie z.B. Kommunikation und Zusammenarbeit gefördert. Wenn der Mensch etwas erlebt, so behält er theoretisch ca. 80 % des Erlebten in seinem Erfahrungsschatz. Damit liegt die Effizienz dieser Lehrmethode wesentlich über der des "Face-to-Face"-Unterrichts (Jörg Roggensack, EFQM Master Assessor und DQS Auditor).

Im Planspiel Q-Key2 erleben die Teilnehmer die vernetzten Zusammenhänge bei der Entstehung von Qualität und Prozessen in Unternehmen hautnah. Hierzu kommen die internen Konflikte, welche bei abteilungsübergreifenden Geschäftsprozessen - ob in der Produktion oder in der Dienstleistungserbringung - entstehen, diese werden in den Mittelpunkt gestellt. Q-Key2 vermittelt und vertieft nicht nur das Wissen über Qualität, sondern fördert auch die Teamarbeit in der Teilnehmer- gruppe. Das Planspiel ist besonders geeignet, um das Bewusstsein der Mitarbeiter für die komplex vernetzten Zusammenhänge von Qualität, Zeit und Kosten sowie ihr Denken und Handeln in dieser Umgebung zu vermitteln.

 Für welche Teilnehmer ist Q-Key2 geeignet?

  •      Alle Entscheidungsträger in der Organisation
  •      Führungskräfte in allen Organisationsbereichen
  •      Mitarbeiter ohne spezielle Führungsaufgaben
  •      Ausbildungsmeister und Auszubildende
  •      Führungsnachwuchs
  •      eigentlich alle Mitarbeiter

Besondere Hinweise:

Die Spielzeit inkl. Einführung & Erfahrungsaustausch sowie 2 Spielrunden dauert ca. 3-4 Stunden.

In DGQaktiv im Raum RK Berlin finden Sie die Erfahrungsberichte und Ergebnisse der letzten Spielrunden sowie Impressionen der Aktionen von aktiven Mitspielern!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich!

"In Deutschland redet man nicht über Qualität. Man macht sie."

(Walter Masing - Gründungspräsident der DGQ)

Der Verein ist die zentrale Organisationsform erster Wahl, wenn es darum geht, im Rahmen von bürgerschaftlichem Engagement neue Ideen und Initiativen in die Tat umzusetzen. Diese Rechts- und Organisationsform gibt es seit Anfang des 19. Jahrhunderts und inzwischen gibt es in Deutschland mehr als 580.000 eingetragene, mit eigener Rechtspersönlichkeit ausgestattete Vereine, die von ihren Mitgliedern getragen werden. Diese e.V. sind wie Firmen oder Behörden und agieren in Wirtschaft und politischem Gemeinwesen. Mehr als 52% der Bevölkerung in Deutschland Mitglied in mindestens einem Verein - und das aus Überzeugung. Jedoch erscheint das Bild des traditionellen Vereinsmitglied als antiquiert und es wird von "Vereinsmeierei" gesprochen. Hier fühlt sich das Mitglied in der kuschligen Enge und Wärme seines Vereins wohl und nimmt die Welt drum herum nicht mehr wahr.

Die heutige Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ) gründete sich 1952. Sie ist damit die älteste Organisation der Qualitätsmanager in Deutschland und bietet mit ihrem einzigartigen Mitglieder-Netzwerk eine spannende Plattform für alle, die sich operativ und strategisch mit Fragen des Qualitätsmanagement befassen. Im Regionalkreis Berlin wollen wir über die Entstehungsgeschichte, Bedeutung und heutige Organisationsstruktur der DGQ diskutieren und auch Gedanken zum Qualitätsleitbild für Deutschland machen.

Gemeinsam mit Friederike Samel, Leiterin DGQ-Landesgeschäftsstelle Ost, Berlin referiert das ehrenamtliche Leitungsteam des RK Berlin (Torsten Luneburg und Peter Stresemann) und seiner Fachkreise (Birgit Böhm für das Thema QM in der Dienstleistung; Katja Rothe für das Thema QM im Gesundheits-& Sozialwesen; Prof. Dr. Janet Nagel & Ines Masopust für das Thema QM und Nachhaltigkeit) und der neu gegründete EFQM-Erfahrungsaustausch (Andreas Lehmann und Fred Niefind) stellt sich vor.

Schwerpunkte der Veranstaltung:

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder! Gäste sind willkommen, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Folienvortrag zum download: 

Impressionen und Fotos von der Veranstaltung finden Sie in der Foto-Galerie des Regionalkreises.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Veranstaltungshinweis auf die Kooperationsveranstaltung

ein gefördertes Forschungsvorhaben der FQS-DGQ-Forschung

 

Risiken erkennen, Qualität absichern

Ein strategisch verankertes, prozessorientiertes Risikomanagement gewährleistet eine konsequente und nachhaltige Überwachung und hilft, zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. In der Veranstaltung erhalten Sie über Erfahrungsberichte und beispielhafte Lösungsansätze Einblicke ins prozessorientierte Risikomanagement.

16.30 Uhr  Begrüßung der Teilnehmer
Carl-Ernst Forchert, i-vector GmbH
Dr. Petra König, IHK Berlin

16.40 Uhr Umdenken im Risikomanagement -Warum Prozessorientierung immer wichtiger wird
Christoffer Rybski, Fraunhofer IPK

17.00 Uhr Wissenschaftlicher Lösungsansatz zum prozessorientierten Risikomanagement
Prof. Dr.-Ing. Roland Jochem, TU Berlin

17.20 Uhr Prozesse des Risikomanagements
Christian Kind, Pumacy Technologies AG

17.45 Uhr Diskussion
Carl-Ernst Forchert, i-vector GmbH

18.00 Uhr Führung durch das PTZ

18.45 Uhr Gemeinsamer Ausklang

Moderation: Carl-Ernst Forchert, i-vector GmbH und Dr. Petra König, IHK Berlin

 

Programmflyer

Veranstaltungsort: TU Berlin, Fachgebiet Qualitätswissenschaft, Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb, Pascalstraße 8 - 9, 10587 Berlin

Diese Informationen finden Sie auf der Webseite der IHK Berlin (Link), über die Sie sich auch direkt zu der Veranstaltung anmelden können.

Weitere Informationen zu diesem durch die FQS geförderten Forschungsforhaben finden Sie hier 

Informationen und Projekte der DGQ - Forschung FQS e.V. allgemein finden Sie hier

Thema: Lieferantenbeziehungen zum gegenseitigen Nutzen

Referent: Dipl.-Ing. Matthias Portugall,
EOQ-Auditor, Excellence-Assessor und ISO/TS 16949 Auditor

Gestalten Sie die Veranstaltung aktiv mit, indem Sie auf maximal 3 bis 4 Folien Ihre Erfahrungen zum Lieferantenmanagement beitragen. Zur besseren Planung informieren Sie bitte über Ihre kurze Ankündigung bei der Anmeldung.

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder! Gäste sind willkommen, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an.
Alle Teilnehmer erhalten vorher eine Anmeldebestätigung.

 

Schwerpunkte des Vortrages:

  • Risikobewertung anhand eines Beispiels
  • Austausch mit den Teilnehmenden

Referent: Thomas Zeuge, Senior Supervisor Quality, Aviation Security
European Air Transport Leipzig GmbH, Schkeuditz

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder! Gäste sind willkommen, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an.
Alle Teilnehmer erhalten vorher eine Anmeldebestätigung.

SIX SIGMA+LEAN ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Prozessoptimierung. Unternehmen aller Branchen und Größen nutzen diese Methodik, die es mit Hilfe des DMAIC-Modells ermöglicht, Probleme genau zu beschreiben, im Kern zu analysieren, Lösungen zu identifizieren und Verbesserungen nachhaltig zu gestalten. Im Rahmen eines Workshops bringen wir Ihnen die praktische Anwendung der Werkzeuge und Methoden des Six Sigma näher.

Referent: Christoph Lunau, Master Black Belt, Leiter Produktmanagement bei der DGQ Weiterbildung GmbH, Frankfurt am Main

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder! Gäste sind willkommen, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an.
Alle Teilnehmer erhalten vorher eine Anmeldebestätigung.

Diskutieren Sie zu diesem Thema einfach mit!

Im Podium:

  • Dipl.-Ing. (TU) Ines Masopust, Quality Management, Dilax Intelcom GmbH, Berlin
  • Dipl.-Ing. Peter Stresemann, Siemens AG Berlin - Stellv. RKL Berlin

Moderation:

  • Dipl.-Kffr. Birgit Böhm, Geschäftsführerin der Birgit Böhm Unternehmerberatung, Berlin

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular zu dieser kostenlosen Veranstaltung an.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Die Teilnahme ist für persönliche und korporative DGQ-Mitglieder mit EFQM-Vorerfahrung geplant!

Der EFQM Ansatz hat vielen Organisationen und Unternehmen eine Perspektive und Anleitung für die Weiterentwicklung ihres Qualitätsmanagements gegeben. Deren Excellence-Initiativen haben die Kräfte von Führungskräften und Mitarbeitern gebündelt und auf die Verbesserung von Qualität, Kundenorientierung, Zusammenarbeit und somit des Unternehmenserfolg gerichtet. Gehören Sie bereits zu den vorgenannten Organisationen und Unternehmen oder ist für Sie EFQM noch eine "Black-Box"?

Gemeinsam mit Andreas Lehmann (Systembeauftragter bei der Berliner Stadtreinigung) und Fred Niefind (Business Excellence Consulting) wollen wir im Umfeld des Regionalkreises Berlin einen regelmäßigen EFQM-Erfahrungsaustausch ins Leben rufen.

Wenn Sie DGQ-Mitglied sind, sich für das Thema interessieren und mitgestalten wollen, dann freuen wir uns über Ihre Anmeldung bis spätestens 18.08.2014 zu unserem ersten Treffen am Freitag, 22.08.2014.

Bitte beantworten Sie uns bei Ihrer Anmeldung folgende Fragen:

1.       Welche Interessen verfolgen Sie mit einer Teilnahme an dieser Runde?

2.       Welche Erfahrungen haben Sie bereits mit dem Excellence Modell gesammelt?

Bitte melden Sie sich nur hier an >>> Anmeldung EFQM-Erfahrungsaustausch Berlin

Wir freuen uns, Sie zu dieser inspirierende Veranstaltung mit spannenden Vorträgen, nützlichen Informationen und Diskussionen in einem erstklassigen Netzwerk in der DGQ zu treffen!

Auch in diesem Jahr wollen wir uns ab 16:00 Uhr zu einem gemütlichen Halbjahresausklang mit Fußball live (als Selbstzahler) zusammenfinden.

Veranstaltungsort: Loretta am Wannsee,
Kronprinzessinnenweg 260
14109 Berlin

Anfahrt:

  • mit dem PKW...
    nach 700 Metern ab der Autobahnabfahrt Wannsee auf der rechten Seite hinter der S-Bahn-Brücke .. mit hauseigenen Parkplätzen zwischen Restaurant und Biergarten
  • mit der S-Bahn...
    ankommend am S-Bahnhof Wannsee in 100 m Entfernung
  • mit dem Bus...
    die Haltestellen der Linien 114, 118, 218, 316, 318, 620 finden Sie dierkt am S-Bahnhof Wannsee bzw. in 50 m Entfernung in der Königstraße

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 02.07. mit dem Kontaktformular an.

Wir möchten wieder mit Ihnen zusammen spielerisch auf andere Art das Thema Qualität erleben: TQM-Planspiel "QKey2"

Spielzeit inkl. Einführung & Erfahrungsaustausch, 2 Spielrunden, Dauer insgesamt ca. 3-4 Stunden.Hier finden Sie die Erfahrungsberichte der letzte Spielrunden und hier ein paar Impressionen der aktiven Mitspieler!

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder. Gäste sind willkommen, aber die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb: Bitte melden Sie sich mit dem  Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts an.  Alle Teilnehmer  erhalten vorher eine Anmeldebestätigung. 

Thema:
Kundenzufriedenheitsmessung bei Menschen mit psychiatrischen Veränderungen - Vorstellung von "ELLINOR"

-ELLINOR misst die Kundenzufriedenheit bei Menschen mit psychiatrischen Veränderungen (Vorstufen) und Erkrankungen (diagnostiziert)
-ELLINOR ist Teil des QM-Systems bis zum Managementreview
Das Messen von Wohlfühlen ist Teil der gesetzlich vorgeschriebenen Qualitätsprüfungen in Pflegeeinrichtungen.
-ELLINOR ist einfach, praktikabel und effizient.

Referent:
Jens Frieß, Inhaber AVEROSA Privates Zentrum für Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung (PZQ), Delitzsch / QM/Auditor DGQ

Ablauf:
Präsentation und anschließende Diskussion
Über einen Austausch mit evtl. vorhandenen Erfahrungen der Teilnehmer im Umgang mit Kundenzufriedenheitsmessungen mit psychisch Erkrankten würden wir uns freuen.  

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular zu dieser kostenlosen Veranstaltung bis zum 09.05.2014 an. 

Bei diesem Vortrag handelt es sich um die Vorstellung eines von der Investitionsbank Berlin geförderten Verbundforschungsprojektes namens "Six Sigma Live". Das Projekt hat zum Schwerpunkt die Entwicklung einer Kollaborationsplattform (Six Sigma Live - SSL), die systemseitig die Projektvorgehensweise und Werkzeuge zur kollaborativen, standortunabhängigen Durchführung von Six Sigma Projekten zur Verfügung stellt. Durch eine community-artige Aufstellung und den Charakter eines sozialen Netzwerkes bietet die SSL-Plattform ein eigenes Expertennetzwerk, durch das ein grenzübergreifender Erfahrungsaustausch stattfinden kann. Auf diesem Weg erhalten Unternehmen Zugang zu Expertenwissen, so dass örtliche Barrieren aufgehoben werden und die Ressourcen-Effizienz gesteigert wird.

Zielgruppe der Plattform sind KMU aller Bereiche, die bestrebt sind, die eigenen Prozesse zu verbessern und somit eine Qualitätserhöhung bei den Produkten zu erreichen.

Referenten:
Herr Julian Ariza Alvarez, TU Berlin, IWF, GF QM
Herr Bülent Erwerle, GF proxCel GmbH

Veranstaltungsort:
TU Berlin
Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF)
Fachgebiet Qualitätswissenschaft
Pascalstraße 8-9
10587 Berlin-Charlottenburg

Hinweis: Der genaue Veranstaltungsraum wird ausgeschildert!

Bei Interese melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an.
Alle Teilnehmer erhalten vorab eine Anmeldebestätigung.

Vortragsfolien:

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Eine Veranstaltung nur für DGQ-Mitglieder!

Schwerpunkte des Vortrages:

Präsentation der Auswertung von 3 moderierten Online-Befragungen der DGQ zum Thema Beschwerde-Controlling  

  • Einfluss von Geschäftsmodell und Unternehmensgröße auf die BM-Kennzahlenermittlung
  • Aussagekraft und Belastbarkeit von BM-Kennzahlen
  • Vergleichen Sie sich mit 48 Teilnehmern aus Dienstleistung, Produktion und Handel

Referenten:

  • Fred Niefind
  • Dr. Liliane Jodkowski

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen. Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Kontaktformular an.

Ergebnisse des Webinars: Kennzahlen im Beschwerdemanagement

Ergebnisse des DGQ-Monitors 2012 Beschwerdemanagement

" Menschliches Versagen" ist niemals eine letzte brauchbare Erklärung für Fehlleistungen. Es gilt zu erkennen, wie der Mensch "tickt", d.h. welche Muster und hirnphysiologischen Abläufe dahinter liegen und wie man sie beeinflussen kann, um Risiken zu minimieren. Besonders wertvoll hat sich dabei die Analyse von menschlichen Erlebensvorgängen erwiesen, wozu anhand von Anwendungsbeispielen die Vorteile und Möglichkeiten aufgezeigt werden.

Referentin:
Dipl.-Psych. Regina von Diemer,
IP Industrielle Psychologie, Königstein

Präsentation:

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

QM bei der BSR - vom "Die" zum "Wir"

Eine Veranstaltung nur für DGQ-Mitglieder auf besondere Einladung. 

Betriebsbesichtigung bei Florida Eis Manufaktur, Berlin FloridaEisHomepage

Teilnahme nur auf besondere Einladung möglich!

Eine Veranstaltung nur für DGQ-Mitglieder! 

Auch zu Beginn des Neuen Jahres 2014 möchten wir wieder mit Ihnen zusammen spielerisch auf andere Art das Thema Qualität erleben: TQM-Planspiel "QKey2"

Spielzeit inkl. Einführung & Erfahrungsaustausch, 2 Spielrunden, Dauer insgesamt ca. 3-4 Stunden.Hier finden Sie die Erfahrungsberichte der letzte Spielrunden und hier ein paar Impressionen der aktiven Mitspieler!

Der konkrete Termin im Januar 2014 und der Veranstaltungsort (wahrscheinlich in den Räumlichkeiten der BVG) wird noch bekannt gegeben!

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder. Gäste sind willkommen, aber die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb: Bitte melden Sie sich mit dem  Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts an.  Alle Teilnehmer  erhalten vorher eine Anmeldebestätigung.

Das Regionalkreisteam lädt zum alljährlichen Adventsabend mit weihnachtlichem Gebäck und Workshopelementen ein!

 Schwerpunkte des Vortrages: 

  • Motivation als Element der Auditgestaltung: bei der Auditplanung, Durchführung und Nachbereitung
  • Anerkennung für Leistung - die Feedback-Kultur im Audit
  • Im Mittelpunkt: stärkenorientiertes M-System
  • Kollegen und Führungskräfte bei der Weiterentwicklung des Managementsystems mitnehmen und begeistern
  • Gezielter Einsatz von positiver Sprache, neuen Methoden und gelungenen Überraschungen

Referentin:
Petra Trimmel, Impulse-Coaching, Training, Moderation

DGQ-Mitglieder sind zu dieser kostenlosen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung herzlich eingeladen!
Gäste (limitierte Anzahl) sind willkommen!

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Anmeldeformular an.
Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung. 

 

Thema:
"QM in der sozialen Dienstleistung" - Was hilft wirklich?
Austausch von Ideen und Diskussion
Bericht aus der AG 313 der DGQ

Referent:
Stephan Reininghaus,
Qualitätsmanagement & Beratung für soziale Dienstleistungen, Berlin

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Anmeldeformular an.

Alle Mitglieder des o.g. Fachkreises erhalten eine gesonderte Einladung.

Gemeinsam haben 1989 die European Organization for Quality (EOQ), die American Society for Quality (ASQ) und die Union of Japanese Scientists and Engineers (JUSE) den Weltqualitätstag ins Leben gerufen. Er wurde auf den zweiten Donnerstag im November eines jeden Jahres gelegt. Ziel war und ist es, weltweit den Qualitätsgedanken zu verbreiten und die Güterqualität ständig zu verbessern. Deshalb sollen Unternehmen und Organisationen, die sich zu Qualität bekennen, an diesem Tag an die ständige Verbesserung der Qualität erinnern. In den Folgejahren haben sich den drei Qualitätsgesellschaften das Asian Network for Quality (ANQ), die International Academy for Quality (IAQ) und die Asia Pacific Quality Organization (APQO) angeschlossen und fördern den Qualitätsgedanken unter dem gemeinsamen Dach der World Alliance for Quality (WAQ). Die diesjährige EOQ-Qualitätswoche vom 11. bis zum 17. November 2013 trägt das Motto "Made in Qualitäty - Made for Success".

Aus diesem Anlass präsentiert der Regionalkreis Berlin und der Berliner "Fachkreis QM in der Dienstleistung" eine besondere Veranstaltung mit verschiedenen Impulsvorträgen zum Thema "Erfahrungen als Compliance-Organisation". 

Als Referenten konnten gewonnen werden:

- Frau Kirsten Cibis, Quality Manager bei DER Dt. Reisebüro, Frankfurt/Main:
"Erfahrungen zur Umsetzung des Child Protection Code in das QM-System"  

- Herr Jens Burkhardt, Leiter Stabstelle Unternehmensentwicklung bei BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH:
"Live-Bericht zur DQS-Begutachtung zum Thema Compliance"

- Herr Torsten Klanitz, Produktmanager bei der DGQ
Weiterbildung gGmbH, Frankfurt/Main: "Compliance und Risikomanagement"

Moderation: Birgit Böhm, UnternehmerBeratung, Berlin und ehrenamtliche Leiterin des Berliner Fachkreises QM in der Dienstleistung

DGQ-Mitglieder sind zu dieser kostenlosen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung herzlich eingeladen!
Gäste (limitierte Anzahl) sind willkommen!

Bei Interesse melden Sie sich mit dem Anmeldeformular an.
Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung.  

Einbeziehung und Motivation von Mitarbeitern

Referent: Prof. em. Dr.-Ing. habil Herbert Schnauber, DGQ-Ehrenmitglied

lesen Sie dazu auch seine Kolumne in der QZ 7/2013

Bei Interesse melden Sie sich mit dem Anmeldeformular an. Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung.

1. Vortragender: Herr Prof. Dr. Jens Nachtwei , Humboldt-Universität zu Berlin (HUB), Hochschule für angewandtes Management (HAM), Privat-Institut für Qualitätssicherung in Personalauswahl und -entwicklung (IQP),

kurze Zusammenfassung seines Impulsvortrags:

  • Instrumente zur Potentialanalyse unterscheiden sich gravierend in ihrer methodischen Güte. Aufgezeigt wird, welche Instrumente mit ihren Resultaten am besten beruflichen Erfolg vorhersagen können und warum.
  • Der Fokus liegt hierbei auf den Instrumenten Interview, Assessment Center und Eignungstest.
  • Diskutiert wird unter anderem, wie es um die Evaluation/ QS derartiger Instrumente bestellt ist und wie hier vorgegangen werden kann, um diese Prozesse in HR zu optimieren
  • Der Vortrag wird angereichert durch Resultate aus empirischen Studien, die Prof. Dr. Jens Nachtwei mit Mitarbeitern und Kollegen zu folgenden Themen durchgeführt hat: Intuition in der Führungskräfteauswahl, Diagnostische Kompetenz im Personalwesen, Verbreitung von Potentialanalyseinstrumenten und Benchmark zur Qualität von Assessment Centern

2. Vortragender: Herr Tennessee Herchenbach (Dipl.-Kaufmann; Dipl.-Handelslehrer), Teamleiter Process- und Qualitätsmanagement, Strategieentwicklung Personal und Organisation, Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)

Kurze Zusammenfassung seines Impulsvortrages
zum  Thema "Aktuelle Herausforderungen und Stoßrichtungen des Qualitätsmanagements der BVG - Anforderungen an die Rolle und das Selbstverständnis des Qualitätsmanagers":

  • Überblick über die Struktur/Ausprägung des Qualitätsmanagements in der BVG,
  • aktuelle Entwicklungen im Prozess- und Qualitätsmanagement,
  • Einsatz von Qualitätsmanagemen-Expertise in BVG-Optimierungsprojekten,
  • Spiegelung der aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen mit der Rolle und dem Selbstverständnis des Qualitätsmanagers in der BVG.

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen wollen, melden Sie sich mit dem Anmeldeformular an. Alle Teilnehmer erhalten im Vorfeld eine Anmeldebestätigung.

Da die Amtszeit des stellvertretenden Regionalkreisleiters im Herbst 2013 abläuft, findet im Anschluss an die Vorträge & Diskussion die Wahl für das Amt des stellvertretenden Regionalkreisleiters im Regionalkreis Berlin statt. Wir freuen uns auf die rege Teilnahme der DGQ-Mitglieder!

Im Anschluss an die Veranstaltung freut sich das Regionalkreisteam auch über Ihre Teilnahme am gemütlichen "Qualitätsklön" im Restaurant Hoppegarten ganz in der Nähe (Selbstzahler). Aus organisatorischen Gründen vermerken Sie dies bitte auf Ihrer Anmeldung

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Experteninformation in Berlin

Am 6. September veranstaltet die DGQ Beratung GmbH einen Workshop "Meilensteine auf dem Weg zu Excellence / Update EFQM-Modell 2013" in Berlin. Als Experte steht Jochen Muskalla zur Verfügung, der in den letzten Jahren in zahlreichen Organisationen bei EFQM Levels of Excellence eingeführt hat.

Auf der Veranstaltung erfahren Teilnehmer, welchen Nutzen und welche Vorteile der Einsatz der EFQM Levels of Excellence für Unternehmen birgt. Praktische Beispiele, wie Organisationen erfolgreich mit EFQM arbeiten, stehen dabei besonders im Fokus. Zudem gibt der Vortrag einen Überblick, welche praktische Bedeutung das Update zum Modell 2013 hat.

Die Teilnahmegebühr beträgt 95,- Euro für DGQ-Mitglieder bzw. 150,- Euro für Nichtmitglieder.

Einladung und Anmeldung

 

EKB Krüger GmbH & Co. KG - Exzellenz im Mittelstand
Ein ausgezeichnetes Unternehmen berichtet über seine Teilnahme am QBB und LEP

Ablauf:
Vortrag mit Diskussion
Referent: Daniel Heidrich, Geschäftsführer der EBK Krüger GmbH & Co. KG
Werksbesichtigung, anschließend kleiner Imbiss

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung.

Achtung: Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich!

Veranstaltungsort:
Deutsches Technikmuseum Berlin
Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin-Kreuzberg

Führung: zum Thema "Technik und Natur"
Die Führung führt duch die Ausstellungen und den Museumspark. Sie thematisiert, wie Menschen Naturkräfte durch Technik nutzen und zerstören und in welchem Wechselverhältnis Natur und Technik zueinander stehen.

Die Teilnehmerzahl für die Führung ist begrenzt. Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich.
Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung erst mit unserer schriftlichen Bestätigung als vollzogen gilt und eine Teilnahme nur mit Bestätigung möglich ist.

Achtung: Der anschließend geplante gemütliche Halbjahresausklang muss aus organisatorischen Gründen entfallen.

 

Die logistische Herausforderung der WISAG Gebäudereinigung (WGR) ist zur richtigen Zeit kompetente und motivierte Mitarbeiter/innen mit dem passenden Equipment für unsere Kunden bereitzustellen. Um die Kunden dauerhaft zufriedenzustellen, ist ein hoher Qualitätsstandard nötig. Deshalb nutzt die WGR seit 2007 das Excellence-Modell der EFQM als strategischen Rahmen für die kontinuierliche Weiterentwicklung und das Umwelt- und Qualitätsmanagementsystem.
Mit der Entwicklung der neuen Vision in 2010 hat sich die WISAG zudem einer nachhaltigen Entwicklung verschrieben. Da die ökologische Nachhaltigkeit im Excellence-Modell nur eine untergeordnete Rolle spielt, hat die WGR zusätzliche Kriterien entwickelt, die branchenspezifische Umweltaspekte beinhalten. Auf diese Weise ist aus dem umfassenden Qualitätsmanagementmodell ein Instrument zur Messung und Verbesserung  von Nachhaltigkeit geworden.

Referentin:
Jenny Lieke,
Projektmanagement Nachhaltigkeit
WISAG Gebäudereinigung Holding GmbH & Co. KG
Besuchsadresse: Frankfurter Allee 73c, 10247 Berlin

Diese Regionalkreisveranstaltung wird organisiert vom Berliner Fachkreis "Qualitätsmanagement und Nachhaltigkeit".

Teilnahme nur für DGQ-Mitglieder möglich!

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Anmeldeformular an! Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung.

Diese Veranstaltung wird organisiert vom Berliner Fachkreis QM im Gesundheits- und Sozialwesen, vgl. http://www.dgq.de/regional/berlin_fk-geso.php 

Diskussion und Erfahrungsaustausch zu Thema: DIN EN 15224 - neue Impulse für das QM in der Gesundheitsversorgung?

  • Überblick über die Inhalte der DIN EN 15224; Vergleich mit der DIN EN ISO 9001:2008; (Katja Rothe, Rothe + Partner, Beratung und QM im Gesundheitswesen, Berlin)
  • Herausforderungen insbesondere im Hinblick auf Risikomanagement; Aktueller Sachstand bzgl. der Zertifizierung; (Dr. Margarete Mantke-Geiger, DQS-Branchenbeauftragte Gesundheitswesen, Frankfurt/Main)
  • Einschätzung zum Einsatz der DIN EN 15224 aus Sicht des TANNENHOF Berlin-Brandenburg e.V. (Manuela Albicker, QMB/Leitung Team interner Auditoren)

Moderation: Katja Rothe, Rothe + Partner, Berlin

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder. Gäste sind willkommen, aber die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb: Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular an.
Alle Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung eine Anmeldebestätigung.

Weiterführende Informationen zur DIN 15224 finden Sie auch auf den Seiten der DGQ-Weiterbildung GmbH/Gesundheitswirtschaft http://www.dgq.de/weiterbildung/gesundheit/gesundheitswirtschaft-normung.htm 

Qualität betrifft alle Prozesse eines Unternehmens, muss über den Kunden definiert werden und sichert die Position im Wettbewerb. Ein konsequentes Qualitätsmanagement ist die Basis für den Unternehmenserfolg.
Aus diesem Grund findet in diesem Jahr schon zum sechsten Mal der Qualitätstag Berlin Brandenburg statt. Er bietet Raum für einen intensiven Austausch mit Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft.
Als Gastgeber ermöglicht Ihnen das BMW Werk Berlin vor Ort Einblicke in das Qualitätsmanagement eines für seine kontinuierliche Verbesserung vielfach ausgezeichneten Unternehmens. Qualität stellt jedoch auch in anderen Branchen die essentielle Voraussetzung für den Erfolg dar. Hierfür stehen Stephan Schwarz, geschäftsführender Gesellschafter der GRG Services Group und Lutz Karnauchow, Vorstand der domino world. Die Deutsche Gesellschaft für Qualität, profilierte Vertreter der Qualitätswissenschaft aus Berlin und Brandenburg sowie weitere Experten bieten Ihnen Anregungen und Netzwerkkontakte für den Weg Ihres Unternehmens zur Business Exzellenz. Wir wünschen Ihnen gewinnbringende Diskussion!

weitere Programminformationen und Anmeldungsformuluar zur kostenlosen Veranstaltung (Flyer) hier:

persönliche Anmeldung bitte direkt über die Homepage der IHK Berlin

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Wir laden herzlich ein zu einer besonderen Diskussionsveranstaltung zur DGQ-Initiative "Qualitätsleitbild für Deutschland" und wollen mit Ihnen gemeinsam u.a. auch eine der entwickelten Leitthesen Qualität braucht Politik und Bildung diskutieren.

Eine weitsichtige qualitätsfördernde Politik entwickelt den gesellschaftlichen Rahmen, in dem sich qualitätsorientierte Unternehmen dynamisch entwickeln können. Dazu gehören im Kern: moderne Infrastruktur, funktionierende Verwaltung, innovationsorientierte Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie soziale Stabilität und ein intakter Schutz geistigen Eigentums.

Lesen Sie weiter hier: www.qualitaetsleitbild.de/leitthesen ;

Moderation: Friederike Samel, Leiterin DGQ-Landesgeschäftsstelle Ost

ImpulsvortragArmin Schuster, MdB

Dipl.-Verw.-Wirt. Armin Schuster (Berlin und  Weil am Rhein) ist ein erfahrender DGQ-Dozent und Prüfer. Er verfügt über umfangreiche Kenntnisse aus dem Bereich der öffentliche Verwaltungen (u.a. betreute er Projekte im DRV Bund, Bundeskriminalamt, Landeskriminalamt NRW, Dt. Wetterdienst, Universität Würzburg). Als Behörden - und Dienststellenleiter mehrere Bundespolizeibehörden sammelte er vielfältige Erfahrung bei der Umsetzung von QM-Projekten (ISO und Business Excellence). Darüber hinaus verfügt er über eine langjährige Auditerfahrung und war Senior-Assessor für den Qualitätspreis Deutschland, bei dem er heute der Jury angehört. Seit 2009 ist er direkt gewähltes Mitglied des Deutschen Bundestages der CDU/CSU-Fraktion.

Bei Interesse melden Sie sich bitte mit dem Anmeldeformular an.
Alle Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung eine Anmeldebestätigung.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

 

Informationen zum Vortrag:

Referent: Dr.-Ing. Bernd Schildwach,
Ing.-Büro für Qualitäts-und Projektmanagement, QUAPRO

Bei Interesse melden Sie sich bitte über den Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts auf der Homepage des RK Berlin an. Alle Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung eine Anmeldebestätigung.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Berliner Fachkreise "QM in der Dienstleistung" (Leitung Birgit Böhm) und "QM im Gesundheits- und Sozialwesen" (Leitung: Katja Rothe).

Schwerpunkte des Vortrages:
- Zur Interdependenz von Beziehungs-, Management- und Organisationsqualität
- Qualitätsmanagement = Qualitätsentwicklung = Organisationsentwicklung (QM = QE = OE/ OE=QE=QM)
- "Kreatives Qualitätsmanagement" am Beispiel von Tageseinrichtungen für Kinder; die DIN EN ISO kreativ entwickeln!
- Teamkultur als universelle "Trialog-Kultur"

Referent: Jürgen Bombosch
Dipl.-Psych./Dipl.-Soz./Dipl.-Nonprofit-Manager
Qualitätsauditor (pCC/DQS; Scope: 35/37/38/39) Krankenpfleger
Referent für Qualitätsmanagement
Tageseinrichtungen für Kinder
Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.

Bei Interesse melden Sie sich bitte über den Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts auf der Homepage des RK Berlin an. Alle Teilnehmer erhalten ca. 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn eine Bestätigung.

Diskussionsveranstaltung mit Erfahrungsaustausch
Moderatoren: Birgit Böhm und Peter Stresemann

mit Impulsvorträgen u.a. von der Siemens AG, der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM), der Quirin Bank AG, Acciona Airport Services GmbH Berlin.

Wir möchten mit Ihnen zusammen spielerisch die etwas andere Art der Qualitätssensibilisierung entdecken und laden Sie somit herzlich zu diesem Planspiel ein (Spielzeit inkl. Einführung & Erfahrungsaustausch, 2 Spielrunden, Dauer insgesamt ca. 3-4 Stunden).

Eine Veranstaltung für DGQ-Mitglieder. Gäste sind willkommen, aber die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb: Bitte melden Sie sich mit dem  Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts an.  Alle Teilnehmer  erhalten vorher eine Anmeldebestätigung.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Achtung: Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich (Limit ausgeschöpft)!

 

Adventsabend des DGQ-Regionalkreises Berlin

Besuch der "LOXX - Miniatur Welten Berlin"

Wann?: am 13. Dezember 2012 um 15:45 Uhr

Wo?: im Eingangsbereich LOXX (Grunerstraße 20, 10179 Berlin-Mitte)  www.loxx-berlin.de

Wer?: Mitglieder und Gäste

Was?: Führung von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr;
danach bis ca. 18:00 Uhr individuelles Erkunden der Miniatur Welten, auch für Leute, die keine Modelleisenbahn mögen!
(Achtung: Aufgrund der auf 20 Personen begrenzten Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Einganges berücksichtigt. Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!)

Und danach?: ab 18:30 Uhr adventliches Beisammensein in einer gemütlichen Ecke im Marinehaus, Märkisches Ufer 48 (Nähe Jannowitzbrücke, fußläufig vom LOXX erreichbar): www.marinehaus.de

 

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Das Regionalkreisteam lädt herzlich zu einer Veranstaltung am Nikolaustag ein. Dies wird organisiert vom Fachkreis QM im Gesundheits und Sozialwesen.

Referentin: Frau Umlauf, QMB, Ev. Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin, http://www.diakonissenhaus.de/

Moderation: Frau Rothe, rothe + partner, Beratung und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen  und ehrenamtliche Leiterin des DGQ-Fachkreis QM im Gesundheits- und Sozialwesen.

DGQ-Mitglieder sind zu dieser kostenlosen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung herzlich eingeladen. Gäste willkommen (limitierte Teilnahmezahl)!

Bitte melden Sie sich mit dem Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts verbindlich an. Alle Teilnehmer erhalten vorher eine  Anmeldebestätigung.

Besondere Gemeinschaftsveranstaltung des Internationalen Controller Verein, Arbeitskreis Berlin-Brandenburg mit dem Berliner Fachkreis "QM und Nachhaltigkeit".

Teilnahme für DGQ-Mitglieder nur auf besondere Einladung möglich.

Gemeinsam haben 1989 die European Organization for Quality (EOQ), die American Society for Quality (ASQ) und die Union of Japanese Scientists and Engineers (JUSE) den Weltqualitätstag ins Leben gerufen. Er wurde auf den zweiten Donnerstag im November eines jeden Jahres gelegt.

Ziel war und ist es, weltweit den Qualitätsgedanken zu verbreiten und die Güterqualität ständig zu verbessern.
Deshalb sollen Unternehmen und Organisationen, die sich zu Qualität bekennen, an diesem Tag an die ständige Verbesserung der Qualität erinnern. In den Folgejahren haben sich den drei Qualitätsgesellschaften das Asian Network for Quality (ANQ), die International Academy for Quality (IAQ) und die Asia Pacific Quality Organization (APQO) angeschlossen und fördern den Qualitätsgedanken unter dem gemeinsamen Dach der World Alliance for Quality (WAQ).

Die WAQ fördert mit Aktionen und Aktivitäten das weltweite Bewusstsein für Qualität. Dazu gehört traditionell die zweite Novemberwoche als Welt- Qualitäts-Woche mit dem Donnerstag als Welt-Qualitäts-Tag. Damit soll weltweit um Aufmerksamkeit für Qualität als dem entscheidenden Wettbewerbsfaktor für Personen, Organisationen und Wirtschaftsräume gerungen werden.

Aus diesem Anlaß veranstaltet der Regionalkreis Berlin eine besondere Veranstaltung in Berlin:

Als Referent konnte Herr Dr. Wolfgang Kaerkes, geschäftsführendes Vorstandsmitglied DGQ e.V. , gewonnen werden. Er wird einen Impuls zu "Die Zukunft der Qualität - Qualität der Zukunft?" geben und freut sich auf die Diskussion im Regionalkreis.

DGQ-Mitglieder sind zu dieser kostenlosen Vortrags- und Diskussionveranstaltung herzlich eingeladen! Gäste (limitierte Anzahl) willkommen!

Aus organisatorischen Gründen ist die Gesamt-Teilnehmeranzahl begrenzt, deshalb Bitte melden Sie sich verbindlich über den Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts an. Alle Teilnehmer erhalten vorher eine Anmeldebestätigung

Reliability (Zuverlässigkeit), Availability (Verfügbarkeit), Maintainability (Wartbarkeit), Safety (Sicherheit) und Life Cycle Costs (Lebenszykluskosten).

Der Begriff beschreibt somit das gesamte Arbeitsgebiet der Zuverlässigkeitstechnik und insbesondere die  Schnittstelle der Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit technischer Produkte zu den durch sie verursachten bzw. beeinflussten Kosten (RAM/LCC). RAM/LCC beschreibt also einen zu lösenden Zielkonflikt. Es soll eine kostenoptimale Systemverfügbarkeit während der Dienstzeit des Systems erreicht werden.

Folgende Aspekte wollen wir gemeinsam diskutieren:

RAMS/LCC nicht nur in der Bahnindustrie (IRIS)?

  • Bestimmung von Produktkennwerten für RAM/LCC-Berechnungen (MTTF, MTTR, MTBF) für Software
    denkbar?
  • Berechnung von Systemverfügbarkeiten - Wer tut das für seine Produkte/Softwareprodukte?
    Optimierung und Berechnung von LCC unter Berücksichtigung der Systemverfügbarkeit
  • Optimierung der Instandhaltungsstrategie (Wartungspläne, präventive und korrektive
    Instandhaltung)

Instandhaltbarkeit von Produkten im Vergleich mit den LCC Kosten

Je zuverlässiger ein Produkt, desto weniger häufig müssen Instandsetzungen erfolgen, welche Reparaturkosten und Stillstandszeiten mit sich bringen. Hohe Zuverlässigkeiten werden aber meist durch teure Technologien und/oder umfangreiche Wartungspläne erreicht, was die Life Cycle Costs erhöht, da oftmalige Wartungen ebenfalls zu Stillstandszeiten führen können.

Was tun, wenn das System Wartungsfrei ist?

Standardisierter Teil im Entwicklungsprozess

Wie laufen die Felddaten wieder in den Entwicklungsprozess ein, wenn die Geräte 30 Jahre und älter werden?

Dokumentation und Erstellung von Verbesserungsplänen

Über Ihre Teilnahme und einen regen Erfahrungsaustausch (Wer kann Beispiele mitbringen?) freuen sich Peter Stresemann, Abtlg. QMS Special Machines Large Devision, Siemens Dynamowerk Berlin und stellvertretender Regionalkreisleiter Berlin und Ines Masopust, QMB bei der Dilax Intelcom GmbH aus Berlin und stellvertretende Regionalkreisleiterin RK Potsdam.

DGQ-Mitglieder sind zu dieser kostenlosen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung herzlich eingeladen. Gäste willkommen!

Bitte melden Sie sich über den Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts an. Alle Teilnehmer erhalten ca. 1 Woche vorher eine Anmeldebestätigung.

Im Rahmen des Jubiläums 60 Jahre DGQ organisiert der RK Berline eine zweite besondere Veranstaltung:

Herbst-Stadtspaziergang zum Thema Qualität und die Industrialisierung Berlins

Im Vergleich zu England oder anderen europäischen Staaten setzte die Industrialisierung Preußens zwar leicht verzögert ein, entwickelte sich aber später dafür umso schneller. Einen besonderen Anteil daran hatte, trotz einiger Standortnachteile, Berlin - die preußische und später auch deutsche Hauptstadt.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Berlin zum führenden Industriestandort Deutschlands und damit zu einer der bedeutendsten Industrieregionen Europas.

In der "Stadt der Arbeit" hatten fast sämtliche Industriezweige Produktionsstätten in Berlin. Etwa ein Zwölftel aller deutschen Unternehmen war in der Stadt konzentriert. Dabei war noch bis weit ins 19. Jahrhundert der überwiegende Teil des heutigen Stadtgebietes ländlich geprägt.

Gut vorstellbar also, welche Umwälzungsprozesse in der Stadtentwicklung, Architektur und im Sozialgefüge innerhalb weniger Jahrzehnte stattgefunden haben. Unternehmen von Weltruf hatten in Berlin ihre Zentrale, bzw. sind hier gegründet worden: Siemens, AEG, Telefunken, Loewe, Osram, Borsig, Agfa und Schering sind nur einige von ihnen. Durch die beiden Weltkriege, und in deren Folge durch die deutsche Teilung, ist ein großer Teil der Industrieanlagen zunächst im Westen und nach der Wiedervereinigung auch im Osten der Stadt verschwunden. Doch noch immer sind die Spuren dieser bedeutenden Vergangenheit sichtbar. Mit zwei Stadtführungen (1 Sommer und 1 Herbst-Termin) wollen wir uns auf diese Spuren begeben und im 60. Jubiläumsjahr der DGQ die Qualitätsgesichtspunkte herausheben.

Teilnahme für DGQ-Mitglieder nur auf besondere Einladung möglich!

 

 Informationssicherheitsmanagement nach DIN ISO/IEC 27001
(Mehr)Aufwand für Qualitäts- und Umweltmanager, Führungskräfte und Geschäftsleitung?

Schwerpunkte:
1) Informationssicherheit ist keineswegs nur IT-Sicherheit!
- Was versteht man unter Informationssicherheit?
- Welche gesetzlichen und behördlichen Vorgaben sind zu berücksichtigen?
- Welche normativen Ansätze existieren?
2) Gemeinsamkeiten mit anderen Managementsystemen
3) Besonderheiten des Informationssicherheitssystems
- Risikomanagement
- Normative Maßnahmenziele und Maßnahmen
4) Integration in bestehende Managementsysteme

Referent:
Dr. Holger Grieb, Lead Consultant Management und IT
Ksi Consult Ltd. & Co. KG, Düsseldorf

Bitte melden Sie sich über den Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts an. Alle Teilnehmer erhalten ca. 1 Woche vorher eine Anmeldebestätigung.

 

Teilnahme nur für DGQ-Mitglieder und mit gesonderter Einladung möglich!

Hinweis: Bitte nicht mehr anmelden!
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, das Limit ausgeschöpft. Wir bedauern, dass nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden können.

Eine Teilnahme ist nur mit Anmeldebestätigung möglich!

 

Im Rahmen des Jubiläums 60 Jahre DGQ organisiert der RK Berline eine besondere Veranstaltung:

Sommer-Stadtspaziergang zum Thema Qualität und die Industrialisierung Berlins

Im Vergleich zu England oder anderen europäischen Staaten setzte die Industrialisierung Preußens zwar leicht verzögert ein, entwickelte sich aber später dafür umso schneller. Einen besonderen Anteil daran hatte, trotz einiger Standortnachteile, Berlin - die preußische und später auch deutsche Hauptstadt.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Berlin zum führenden Industriestandort Deutschlands und damit zu einer der bedeutendsten Industrieregionen Europas.

In der "Stadt der Arbeit" hatten fast sämtliche Industriezweige Produktionsstätten in Berlin. Etwa ein Zwölftel aller deutschen Unternehmen war in der Stadt konzentriert. Dabei war noch bis weit ins 19. Jahrhundert der überwiegende Teil des heutigen Stadtgebietes ländlich geprägt.

Gut vorstellbar also, welche Umwälzungsprozesse in der Stadtentwicklung, Architektur und im Sozialgefüge innerhalb weniger Jahrzehnte stattgefunden haben. Unternehmen von Weltruf hatten in Berlin ihre Zentrale, bzw. sind hier gegründet worden: Siemens, AEG, Telefunken, Loewe, Osram, Borsig, Agfa und Schering sind nur einige von ihnen. Durch die beiden Weltkriege, und in deren Folge durch die deutsche Teilung, ist ein großer Teil der Industrieanlagen zunächst im Westen und nach der Wiedervereinigung auch im Osten der Stadt verschwunden. Doch noch immer sind die Spuren dieser bedeutenden Vergangenheit sichtbar. Mit zwei Stadtführungen (1 Sommer und 1 Herbst-Termin) wollen wir uns auf diese Spuren begeben und im 60. Jubiläumsjahr der DGQ die Qualitätsgesichtspunkte herausheben.

Teilnahme für DGQ-Mitglieder nur auf besondere Einladung möglich!

Aufgrund der großen Resonanz ist eine 2. Veranstaltung geplant für Mittwoch, den 19.09.2012!

 

 Veranstaltung nur für DGQ-Mitglieder

Wir möchten mit Ihnen zusammen spielerisch die etwas andere Art der Qualitätssensibilisierung entdecken und laden Sie somit herzlich zu diesem Planspiel ein (Spielzeit inkl. Einführung & Erfahrungsaustausch, 2 Spielrunden, Dauer insgesamt ca. 3-4 Stunden).

QKey Spielaufbau:

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Bitte melden Sie sich mit dem Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts an.
Alle Teilnehmer erhalten ca. 1 Woche vorher eine Anmeldebestätigung.

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Thema: Weiterentwicklung des QM durch interne Audits bei der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH"

Referentinnen:
- Dr. med. Andrea Bronner, Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
- Katja Rothe, Rothe + Partner, Beratung und QM im Gesundheitswesen

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen.
Bitte melden Sie sich mit dem Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts auf der Homepage an.
Alle Teilnehmer erhalten ca. 1 Woche vorher eine Anmeldebestätigung.

 

Teilnahme nur für DGQ-Mitglieder möglich!

Das Programm kann im geschlossenen Bereich DGQAktiv eingesehen werden.

Achtung: Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht mehr möglich, da die limitierte Anzahl der möglichen Teilnehmer erreicht ist!

Schwerpunkte des Vortrages:
- Skizzierung des Feldes "Kindertagesstätten"
Einrichtungs- und Trägerstruktur, Leitlinien und Nutzerstruktur
- Spezifische Themen und Arbeitsansätze zum Qualitätsmanagement
- Qualitätsmanagement
zur Standortsicherung dieses Dienstleistungssektors, Kompetenzstärkung der Akteure und Gremien
Stärkung der Fachkompetenz der Hauptamtlichen

Referentin: Frau Barbara Wohlbauer-Seichter,
Dipl.-Sozialwissenschaftlerin, Supervisorin und Coach, Qualitäts- und Umweltmanagerin
z.Zt. Qualitätsmanagement in Kindertagesstätten,
temporäres Projekt der EKBO (Ev. Kirche Berlin, Brandenburg und Schlesische Oberlausitz)

Bitte melden Sie sich mit dem Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts an.
Alle Teilnehmer erhalten ca. 1 Woche vorher eine Anmeldebestätigung. 

Achtung: Diese Veranstaltung muss aus Krankheitsgründen leider abgesagt werden!

Die nächste Spielrunde (für DGQ-Mitglieder) findet am Freitag, 29. Juni 2012 statt.

  • Grundlagen und Ziele der Desinfektion

  • Anwendungsbereiche für die chemische Desinfektion

  • Einsatz validierter Desinfektionsmittel

Referent: Professor Dr. Reinhard Böhm, Stuttgart-Hohenheim

 Bitte melden Sie sich über den Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts an. Alle Teilnehmer erhalten ca. 1 Woche vorher eine Anmeldebestätigung.

Präsentation Teil 1:

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Für viele Top-Manager in Deutschland gilt Benchmarking, also der Vergleich der eigenen Leistung mit anderen, schon als erprobtes und effektives Werkzeug und als Erfolgsfaktor mit steigender Bedeutung für ihre Organisation. Die im November 2010 erstellte DGQ Best Pracitce Performance Tool Studie zum Thema Qualitätsmanagement (BPPT) kommt zu dem Ergebnis, dass nur etwa die Hälfte der befragten Unternehmen in Deutschland Benchmarking aktiv betreibt. Nicht nur in wirtschaftlich unsicheren Zeiten erweist sich jedoch Benchmarking als effektives Mittel zur systematischen Verbesserung von Qualität, Leistungsfähigkeit, Innovation und damit letztlich der Geschäftsergebnisse. Dabei kann sowohl der brancheninterne, aber auch ein Vergleich mit strukturähnlichen, aber branchenfremden Organisationen sehr gewinnbringend.

Referentin: Christiane Georg, Geschäftsführerin der DGQ Best Practice GmbH, Frankfurt am Main

Frau Georg erläutert die Methode und den Nutzen von Benchmarking, beleuchtet anhand von konkreten Beispielen die Vorteile für die strategische Ausrichtung von Unternehmenund zeigt die kritischen Erfolgsfaktoren auf.

Wir laden Sie herzlich ein, die Herausforderung "Performance-Vergleich" in gerade Ihrer Branche, Ihrer Größenklasse, Ihrem Unternehmen mit uns zu diskutieren.

Bitte melden Sie sich über den Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts an. Alle Teilnehmer erhalten ca. 1 Woche vorher eine Anmeldebestätigung.

Inhalt:
Erfolgsentscheidend für das Qualitätsmanagement sind gar nicht seine Methoden und Konzepte. Qualifikation und Kompetenz sowie Status und Rolle der Qualitätsmanager haben einen viel stärkeren Einfluss auf seine Wirksamkeit.

In Industrie und Dienstleistung hat sich durch neue Technologien, neue Geschäfts- und Managementmodelle - und nicht zuletzt durch grundlegende gesellschaftliche Entwicklungen - viel verändert und weitere Veränderungen sind absehbar.
Ist der Beruf Qualitätsmanager auf die damit verbundenen Herausforderungen vorbereitet? Besteht er im Wettbewerb um Zuständigkeit mit den anderen leitungsnahen Berufen wie Controller, Personal- und Organisationsentwickler, IT-Spezialisten sowie mit den externen Beratern? Wie können sich Qualitätsmanager neu positionieren?

Referent: Benedikt Sommerhoff, Seniorberater der DGQ Beratung GmbH, Frankfurt am Main

Benedikt Sommerhoff hat erstmalig umfassend den Beruf Qualitätsmanager wissenschaftlich untersucht. Seine Erkenntnisse liefern Erklärungsmuster für Erfolg und Versagen in der Funktion Qualitätsmanager. Er zeigt Wege auf, wie der Beruf Qualitätsmanager auf zukünftigen Bedarf und moderne Anforderungen hin transformiert werden kann. Seine Überlegungen helfen aber auch Ihnen als Qualitätsmanager, sich neu zu positionieren.

Hinweis: Die Veranstaltung ist ausgebucht,  Teilnahme nur mit vorheriger Bestätigung möglich!

Spielleiter:
Birgit Böhm, Friederike Samel, Torsten Luneburg und Peter Stresemann

Was macht TQM so kompliziert?
Was bedeutet Qualität für ein Unternehmen?
Wie kann eine Schulung effizienter gestaltet werden?

Diese und weitere Fragen versucht das TQM-Planspiel Q-Key2 zu beantworten. Es dient der Bewusstseinsschaffung für das Thema "umfassendes Qualitätsmanagement" und hilft dabei, Mitarbeitern und Führungskräften den Nutzen und Sinn von "Qualität" aufzuzeigen.

Bei einer Q-Key2-Schulung wird durch die Spielgestaltung die Bedeutung präventiven Verhaltens und des Strebens nach kontinuierlicher Verbesserung nahe gebracht. Die Identifikation der Mitarbeiter mit den Inhalten und Zielen von TQM fördert die Bereitschaft der Mitarabeiter zur Zusammenarbeit über die Abteilungsgrenzen hinaus, was schließlich zum Erfolg eines Unternehmens beiträgt. Neben der gesteigerten Mitarbeiterkompetenz und der Förderung der Teamfähigkeit werden gleichzeitig die Zusammenhänge von Qualität, Kosten und Zeit vermittelt. 

Wir möchten mit Ihnen zusammen spielerisch die etwas andere Art der Qualitätssensibilisierung entdecken und laden Sie somit herzlich zu diesem Planspiel ein (Spielzeit inkl. Einführung & Erfahrungsaustausch, 2 Spielrunden, Dauer insgesamt ca. 3-4 Stunden). 

Aufgrund begrenzter Teilnahmekapazität können leider keine Anmeldungen mehr angenommen werden!

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referent: Wolf Steinbrecher, Geschäftsführer der balanceX GmbH

Schwerpunkte des Vortrages:
- Mikrozeitverschwendungen und ihre Quellen: E-Mails, Terminkoordination, Suchaufwand nach Dokumenten, Störungen und Unterbrechungen
- Die Folgen für unsere Produktivität: Auswirkungen der Prozess-Turbulenzen im Büroalltag aus Sicht der modernen Neurobiologie
- Prozessorientiertes Activity-Management im Team: Was ist "gutes Zeitmanagement" aus wissenschafticher Sicht? Welche Unterstützungstools können wir dafür gebrauchen?

Vortrag:

 

Im Anschluss an den Vortrag und die Diskussion (ab ca. 19:30 Uhr) sind alle Interessierten wieder herzlich zum diesjährigen Adventsabend des Regionalkreises in den Wintergarten des Restaurants Hoppegarten eingeladen (Selbstzahler), um in bereits traditioneller Weise das Jahr 2011 Revue passieren zu lassen und neue Pläne für 2012 zu besprechen.

Die Teilnahme ist begrenzt. Bitte melden Sie sich an.

Hinweis: Teilnahme nur für DGQ-Mitglieder möglich!

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Gemeinsame Veranstaltung VDI-DGQ am Weltqualitätstag!

Programm:
- QM bei Vattenfall - der QMB berichtet
- "Der VDI - Qualitätsmanagementaktivitäten im BB" Referenten: Herr Herger und Herr Schlenzig, Vorstand VDI-BB
- Der VDI von der Gründung bis heute - Geschichte und Organisation
- QM und VDI - Fachgesellschaften, Fachausbildung, ILEP
- Der VDI Berlin-Brandenburg - Geschichte und Organisation - Aktivitäten
- QM im VDI Berlin-Brandenburg - Geschichte und Aktivitäten
- Get together

Veranstaltungsort:
Vattenfall Heizkraftwerk Berlin-Mitte
Köpenicker Straße 59-73
10179 Berlin

Bitte melden Sie sich mit dem Link "Kontakt & Anmeldung" oben rechts an. Vielen Dank!

Hinweis: Teilnahme nur für DGQ-Mitglieder möglich!

Referent:
Olaf Pietler, Qualitätsbeauftragter Betriebscenter für Banken AG, Frankfurt am Main

 beschäftigt sich in seinem Impulsvortrag mit den folgenden Fragen:
- Kann ein QM-System innovationsfreudig sein?
- Kann man die Wahrnehmung des QM-Systems im Unternehmen erhöhen?
- Passen Qualitätsmanagement und positive Wahrnehmung bei den Mitarbeitern zusammen?

Im Mittelpunkt stehen die Erfahrungen der letzten vier Jahre.
Neben dem Zusammenführen unterschiedlicher QM-Systeme galt es, den Geltungsbereich systematisch zu erweiern, z.B. um das Risikomanagement.

Vortragsfolien hier:

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Gemeinschaftsveranstaltung der DGQ-Regionalkreise Berlin und Potsdam

Revision ISO 19011:2011 - Ein Leitfaden für alle Managementsysteme

DIN EN ISO 19011 "Leitfaden für Audits von Managementsystemen", die
deutsche und englische Fassung von ISO 19011 "Guidelines for auditing
management systems" stellt Leitlinien für Auditoren und Organisationen
bereit, die interne und externe Managementsystem-Audits durchführen oder
Auditprogramme handhaben müssen.
Die deutliche Erweiterung des
Anwendungsbereiches der ISO 19011 auf alle Arten von Managementsystemen
stellt einen Meilenstein in der Normung dar. Es ist erstmals gelungen,
in einem Regelwerk die Prinzipien un dden Umgang im Auditieren von
Managementsystemen in einen einheitlichen Leitfaden zu gießen. DIN EN
ISO 19011 "Leitfaden für Audits von Managementsystemen", die deutsche
und englische Fassung von ISO 19011 wird voraussichtlich im Winter 2011
erscheinen.
Der Anwendbarkeitsanspruch auf alle Managementsysteme
fordert allerdings unmittelbar die Kompetenzermittlung der handelnden
Auditoren heraus: Wie wird diese Kompetenz bestimmt, überwacht und
weiterentwickelt? Diese zentralen Fragen zielen auf die
Handlungssicherheit ab und haben einen erheblichen Einfluss auf das
Auditergebnis. Welche Herausforderungen kommen auf die Unternehmen als
Anwender der Norm zu? Und welche Herausforderungen auf die
Zertifizierungsgesellschaftten als Dienstleister?

Referent: Dipl.-Ing. (FH) Olaf Stuka, Leiter
DGQ-Regional, ist verantwortlich für das Mitgliederwesen, die
Regionalkreise und die vier Landesgeschäftsstellen sowie die
Gemeinschaftsarbeit der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ).
Stuka ist DGQ/EOQ Quality Auditor, DGQ-Trainer und EFQM-Assessor. Seit
1998 ist er Delegierter der DGQ im NQSZ (Normenausschuss
Qualitätsmanagement, Statistik und Zertifizierungsgrundlagen).

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Wir bedanken uns bei der IHK Potsdam für die kostenlose Bereitstellung des Veranstaltungsraumes.

Veranstaltungsort:
Haus der Industrie- und Handelskammer Potsdam - Raum 372
Breite Straße 2a, 14467 Potsdam www.potsdam.ihk24.de

Vortrag:

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Geschlossene Veranstaltung des Fachkreises "Qualitätsmanagement im Gesundheits- und Sozialwesen"

 

Diskussionsveranstaltung mit Erfahrungsaustausch
Moderatorin: Birgit Böhm
Vortrag E. Krahn: siehe "Berichte aus dem Regionalkreis" (geschlossener Bereich für DGQ-Mitgllieder)
 
Nach einer persönlichen Begrüßung durch das Team des Regionalkreises spricht der Präsident des BFC-Alemannia 1890 e.V., Herr Heinz Schultze, zum Thema "Qualitätsmanagement in einem Breitensportverein".
  
Anschließend bitten wir zu einem lustigen, entspannten, aber auch sportlichen Wettkampf (Sportbekleidung ist nicht notwendig).
Bei schönem Wetter möchten wir gemeinsam auf der Terrasse (Restaurant im Kienhorstpark) grillen und einen schönen Sommerabend ausklingen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Bitte melden Sie sich mit dem beigefügten Antwortfax möglichst bis zum 1. Juli 2011 an:.
 
Hinweise zur Anfahrt:
- Busse M21, X21, z.B. vom U-Bahnhof Kurt-Schumacher-Platz (Haltestelle ist die Ollenhauer Straße/Ecke Lindauer Allee - kurzer Fussweg)
- U-Bahn U8, Bahnhof Karl-Bonhöfer-Nervenklinik (kurzer Fussweg)
- S-Bahn S25, Bahnhof Karl-Bonhöfer-Nervenklinik (kurzer Fussweg)
- Pkw bis vor die Tür (eingeschränkte Parkmöglichkeiten)
  
    

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referentinnen:
- Sylvia Wieck, PDL und QMB MEDIAN Klinik Berlin-Mitte 
- Katja Rothe, rothe + partner, Beratung und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen

 Eine Veranstaltung des Fachkreises Gesundheits- und Sozialwesen

Vortragsfolien hier:

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Referent: Dr. Jamel Mnif

Die Teilnahme ist DGQ-Mitgliedern vorbehalten.

Schwerpunkte des Vortrages:
- Den Einsatz von Qualitätsmanagement erfolgreich bewerten
- Zielorientiert planen, steuern und kontrollieren - nachhaltig Erfolg sichern
- Beispiele aus der betrieblichen Umsetzungspraxis

 


Referent:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Roland Jochem,
Fachgebiet Qualitätswissenschaft, IWF, TU Berlin

Im Anschluss an den Vortrag und die Diskussion erfolgen aktuelle Informationen zum Qualitätspreis Berlin-Brandenburg 2012.

Zu diesem Termin findet auch die Wahl/Wiederwahl der/des Regionalkreisleiterin/leiters statt.

Vortragsfolien hier:  

 

 

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Eine Veranstaltung des Fachkreises "QM in der Dienstleistung" 
                                      Moderatorin: Birgit Böhm

- Thema: "DIN EN ISO 13816 -  Servicequalität"
Referent: Torsten Luneburg

- Thema: "Servicequalität Deutschland"
Referentin: Christine Garbe

Bitte melden Sie sich beim Pförtner. Einige Gästeparkplätze sind vorhanden.

 

Veranstaltung des Fachkreises "QM im Gesundheits- und Sozialwesen"

 "Umsetzung eines Qualitätsmanagement in Konzernstrukturen am Beispiel Vivantes"

Referent: Hans-Joachim  Standke, Abteilungsleiter Qualitätsmanagement, Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Vortragsfolien hier:

Verknüpfte Dokumente exklusiv für Mitglieder auf DGQaktiv.

Die Veranstaltung zu diesem Thema findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Qualitätsleiterkreis
Teilnahme nur auf besondere Einladung!

Veranstaltung des Fachkreises Dienstleistung

Thema: "Mal anders denken über QM: Mit weichen Faktoren schneller zum Erfolg"

Referentin: Dr. Ing. Janet Nagel, SunSolutions/TeamVenture

Ein QM-System ist nur erfolgreich, wenn die Inhalte tatsächlich
gelebt werden. Dies gelingt nur durch die Überzeugung der Mitarbeiter,
deren Ängste vor Veränderung und vermeintlicher Mehrarbeit aktiv
abgebaut werden müssen und durch die klare Kommunikation des Nutzens,
der durch die Einführung eines QM-Systems entsteht.
Frau Dr. Janet
Nagel gibt auf Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen bei TeamVenture einen
Einblick in ihr Buch "Strategie der QM-Einführung" und zeigt in
Ausschnitten, wie Mitarbeiter systematisch bei der QM-Einführung
eingebunden werden, welche Probleme auftreten können und wie sie behoben
werden.

 Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Schwerpunkte des Vortrages:

- Wozu Managementbewertung?
- Spielarten der Managementbewertung
- ... und wie mach Sie's?

Referenten:
- Birgit Böhm, Birgit Böhm UnternehmerBeratung
- Torsten Luneburg, BVG Berlin
- Peter Stresemann, Siemens AG Berlin